Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

10 Jahre Windows

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von StarWarrior, 24. August 2005.

  1. heute am 24. August 2005 ist es genau 1o Jahre her, dass das erste grafische OS Windows "Windows 95" auf den markt kam ... ^^

    wow schon ne kleine ewigkeit ... damals hatte es weder den IE noch ein email programm, und war nur beschränkt netzwerktauglich ...

    gekauft wurde es weil es unglaublich hip war ...

    Windows - Fluch oder segen?
     
  2. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium

    So viel wie über Windows gemeckert wird, es hat den PC unglaublich revolutioniert und vieles einfacher gemacht, auch wenn die Programme oft voller Bugs usw waren. Ich sage einfach mal Segen.
     
  3. Boba Fett

    Boba Fett Bounty Hunter

    Nicht ganz korrekt, der erste Satz!

    Windows 95, also das Windows mit dem bekannten "START" wird 10 Jahre heute. Das erste Windows war allerdings nicht Windows 95, sondern Windows 1.0, welches ebenfalls eine grafische Oberfläche hatte. Bei Windows 3.1 wurde es dann schon langsam Bunt. Doch erst mit Windows 95 konnte Microsoft den durchbruch auf dem Weltmarkt erreichen, aber grafisches Windows gab es schon länger. Die erste Windows Version erschien Win 1.01: November 1985. Also schon bald 20 Jahre Windows aber 10 Jahre Windows mit Plug&Play&Start.

    Siehe:

    http://www.winhistory.de/
     
  4. okay, srry, dann hab ich das falsch verstanden ... dann ist es halt das erste wirklich erfolfreiche windows ;) danke, cback für die info ...
     
  5. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium


    Das Geraffel war/ist allgemein nur "beschränkt tauglich"... :p ;)

    Die eigentliche Revolution war das MacOS, welches bereits 1984 das erste Betriebssystem mit grafischer Oberfläche darstellte, und bei dem Gates für sein "Windoofs" fleißig abgekupfert hat.

    C.
     
  6. Boba Fett

    Boba Fett Bounty Hunter

    Kein Problem.
    Stöbere grad auf Winhistory rum, is wirklich interessant auch mal die Entwicklungen der Beta Versionen zu sehen. Ich weiß noch ich hab damals nach einer langen Rein-DOS Zeit mit Windows 3.1 angefangen. Das warn noch zeiten wo ein neuer Treiber eine große config.sys und win.ini modding Aktion war :D
     
  7. Alienmaus

    Alienmaus Mitbegründerin des inoffiziellen "Club des süßen F

    Alle meckern immer über Windows, nutzen es aber trotz der Alternativen (die meisten jedenfalls). Und warum? Weil es halt "irgendwie", trotz der vielen Fehler und Sicherheitslücken ganz gut ist.

    Ich finde es war/ist ein Segen! :)
     
  8. ich eigetlich auch ...ich finde im grossen und ganzen habe/hatte ich noch nie worklich grosse probleme mit xp ... da waren meine me zeiten wiirkloch lsutiger und abendteuerlicher ...
     
  9. Boba Fett

    Boba Fett Bounty Hunter

    Ich muss ganz ehrlich sagen, also ich beurteile Betriebssysteme nach nützlichkeit und Bedienerfreundlichkeit und Stabilität, absolut neutral erstmal. Da Windows 98/ME nicht wirklich stabile OS waren sieg ich damals auf SuSE Linux auf meinem Home-PC um. Auf meinem eigentlichen Arbeitscomputer hatte ich das dann auch weit über ein Jahr. Allerdings hat Microsoft ab der Version Windows 2000 etwas geschafft, und zwar Einfachheit mit Geschwindigkeit und Stabilität zu kombinieren. Ich hatte bei Systemen mit Win2000 bzw. XP keinerlei Abstürze. Da leider SuSE das Grafisch gut, obwohl das Grafische System "X" dafür gar nicht ausgelegt war immer zäher wurde (auch mangels Unterstützung für HT Prozessoren) so bin ich nu wieder ganz bei Windows (XP) gelandet.


    Es ist für Heim-PCs eigentlich außer konkurrenz. Viel Software läuft drauf, schnelle installationen und die 2000 und höher Versionen auch Stabil. Da sind Installationen unter Linux z.B noch immer zeitaufwendiger, auch wenn die RPM Technik schon einiges erleichtert.

    Also mein Fazit: Windows aufm Home-PC, da kommt man fast nicht rum wenn man die Arbeit schnell erledigen möchte ohne zusätzlichen Zeitaufwand. Auf Server ist für mich Linux noch die beste alternative, da es sehr schlank ist, weniger Anfällig vor Schädlingen und die Konsole ist auch bei stark ausgelastetem System ncoh schnell erreichbar.


    Wobei was Sicherheit angeht, da fängt MS nun mit Windows Vista gewaltig mit an. Stabilität haben sie nun erreicht, nun sorgen sie für Kernelsicherheit. Mal gespannt wie es mit Vista auf Servern aussieht. Wenn eine Serverversion kommt (und bei Server 2003 wurde sowas schon größtenteils erreicht&umgesetzt), dann werden sicherlich auch einige Webserver den marktführer noch stärker verbreiten.
     
  10. Last Jedi

    Last Jedi PSWgM 1 & 2-Teilnehmer

    Windows 95 habe ich persönlich nie besessen, bin gleich von meinem alten DOS-486er auf Win ME umgeschwenkt, allerdings war ME wirklich sehr instabil.

    Seitdem ich XP habe und immer alle Updates installiere, bin ich echt zufrieden. In Sachen Stabilität und Kompatibilität hat Microsoft echt was gemacht.

    Man braucht nunmal im PC-Bereich ein Standard-Betriebssystem. Stellt euch mal vor, jeder würde sein eigenes BS herstellen. Deswegen verstehe ich die Kritik an Microsoft immer nicht ganz.

    Und das Alternativen wie Linux sicherer sein sollen, halte ich für eine Legende. Es macht sich nämlich niemand die Mühe, für derartig seltene System Viren oder dergleichen zu programmieren. Wenn mal jemand richtig loslegen würde, würde Linux auch ziemlich alt aussehen.

    Also, Pro Windows!
     
  11. Lord Marius

    Lord Marius Die PT und die OT sind beide gut!

    ich sach nur: 10 Jahre Windows = 10 Jahre absturz...aufhängen...sicherheitslücken...
     
  12. Boba Fett

    Boba Fett Bounty Hunter

    Kann ich als jemand der sich u.a. mit Schuztsystemen und Angriffsstrategien beschäftigt bestätigen. Ein gut konfiguriertes Linux bietet zwar eine kleinere Angriffsfläche, das ist schon richtig aber bei einigen distributionen - und bei der bekanntesten SuSE war es vor der Fusion mit Novell auch noch so - hatten alle Dienste standardmäßig aktiviert. So konnte man bei Linuxrechnern also davon ausgehen, dass gewissen Ports auch einen Dienst bereitstellen der drauf läuft.

    Allerdings mit Viren siehts schlecht aus, da wie gesagt alle Installationen komplizierter sind: Ein Virus kann nicht ohne explizite Root Erlaubnis sich als Systemdienst einschleusen oder sich an Dateien hängen. Und wenn urplötzlich eine Eingabeaufforderung erscheint, dass ein Unbekannter Dienst ein Root Passwort braucht, dann wird man schon stutzig ;)


    Aber ein Windows mit Firewall und Virenscanner die auf dem neuesten Stand gehalten werden und regelmäßigen Windowsupdates ist sicher. Wenn man auch als Anwender nicht jeden Link im INet anklickt und jedes Prog installiert ist man eigentlich auf der Sicheren Seite.


    Jede Software hat Sicherheitslücken, nenn mir ein Proggi das perfekt ist. Mit regelmäßigen Updates ist man da aufm Sicheren Stand. Und was abstürze betrifft: Vor der Windows 95 Zeit war Windows stabil, dann hatte es nen hänger wegen den neuen 32 Bit Techniken aber mittlerweile haben auch diese keine Kinderkrankheiten mehr. Der neue X Dienst von Linux machte in der Anfangsphase mehr mucken. Das Windows diesen Ruf hat ist nicht zuletzt der Grund, dass alle unerfahrenen Anwender nur Windows und sicherlich kein Linux nutzen. Dann haben sie keine Firewall drauf und fangen sich was ein und da Windows weiter verbreitet ist springt die Statistik natürlich gleich in die Höhe. ;)
     
  13. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Windows wird 10, und wird spätestens 2010 von Macintosh überholt.
     
  14. Boba Fett

    Boba Fett Bounty Hunter

    Das wird schwer. Wenn Mac das erreichen möchte müssen die Jungs von denen in Interoparabilität und Serversystemen noch einiges machen - und auch mit dem Preis ;)
     
  15. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Meine persönliche Windows-History: Windows 95, Windows 98, Windows 2000, Windows XP. Und keines hat bisher Probleme gemacht.
     
  16. ^^ ohne probleme ists ja fast fad, wie jetzt mit xp, me war echt noch lustig ... ebim formatieren, treiber instellieren etc.
     
  17. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Meine "OS-Laufbahn": MacOS 7.5.1, MacOS 8.1, MacOS 9.2, MacOS 10.3 :D

    Mit den Produkten aus dem Hause Microsoft muß ich mich täglich auf der Arbeit plagen, das brauche ich zu Hause nicht auch noch. :p

    C.
     
  18. Darth Quaid

    Darth Quaid Anti-Korruptionsbeauftragter des Obersten Kanzlers

    Ja, Win95 - das erste objektorientierte 16-Bit-Windows-System, Drop-and-Drag... was für ein Segen gegenüber den rein DOS- und damals befehlsorientierten BS. Aber mit den Clowns kamen die Tränen ... Systemabstürze, Treiberprobleme, usw. ... ein Leidenswege für die DAU`s begann. Merke: Jedes System ist nur so sicher, wie der User, der es bedient, versteht, es sicher zu machen und zu warten. Wer sich natürlich jeden Tag riesige Datenmengen auf den Compi zieht, eine Software nach der anderen installiert und wieder löscht, wohlmöglich noch ohne die Deinstallationsroutine zu beachten, braucht sich nicht wundern, wenns kracht! :cool: Zugegeben - WIn98 hatte eine katastrophale Speicherverwaltung und FAT-Systeme neigten zum größerem Fragmentieren als NTFS-Systeme. Meine History: ein gutes altes dBase machte den Anfang - jahrelang. Dann kam das erste 2.0, dann NT, dann 98SE und, seit 3 Jahren sehr stabil und dank guter Systemkonfiguration und Pflege Malware- und Virenfrei, W2K. Ob dann in 2 oder 3 jahren das neue VISTA kommt, ist mir im Augenblick recht furzegal. :p
     
  19. Lord Marius

    Lord Marius Die PT und die OT sind beide gut!

    Vielleicht kommt das ja auch davión das du nie auf LAN Partys gehst oder generell Spiele zockst. Vielleicht hast du aber auch einfach nur Glück. :D
     
  20. Boba Fett

    Boba Fett Bounty Hunter

    Auch dann machen 2k, XP und 2k3 keine Probleme wenn sie richtig konfiguriert und gewartet werden. ;)
     

Diese Seite empfehlen