Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

100. Weltfrauentag

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Imperator Knoedel, 9. März 2011.

  1. Imperator Knoedel

    Imperator Knoedel Anti-Anti-AntiFa, Anti-Misanthrop, Anti-Synchro, A

    Da mir grade aufgefallen ist, dass der letzte Thread den 8. März betreffend gute neun Jahre alt ist, dachte ich mir dass jemand mal einen Thread anlässlich des 100. Jubiläums dieses Feiertages öffnen sollte, und dieser Jemand bin ich, auch wenn es fast fünf Stunden zu spät ist.

    Damit es hier auch was zum Diskutieren gibt, mache ich eine kontroverse Aussage (Anmerkung: nicht zwingend meine Ansicht):

    Es gibt gleiche Rechte, aber nicht gleiche Pflichten, beispielsweise gibt es die Wehrpflicht nur für Männer.

    Cheers.
     
  2. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Das mit der Whrpflicht stimmt sicherlich zweifellos. Allerdings wird diese ja nun abgeschafft. Aber das ist ein anderes Thema.

    Zum Thema Gleichberechtigung.
    Es ist immer noch ein Unding das Frauen anders bezahlt werden als die Männer, in den selben Berufen. Und auch in Versicherungen anders berechnet werden. Wirklich gleichgestellt ist as immer noch nicht.
    Auch wenn sich in den letzten 100 Jahren, und besonders seit den fünfzigern einiges getan hat für die Frauen.
    Die Frauenquote in Führungsständen ist allerdings eine schwierige Sache. Da ich eine Plichtquote nicht unbedingt für die richtige Methode halte. Aber es trotzdem mehr Frauen in Vorständen geben sollte. Etwas unverständlich finde ich allerdings das sich unsere Regierung dagen sträubt. Eswäre sicherlich schön wenn das die wirtschafft selber regeln würde, aber es fehlt trotzdem irgendwie der Ansporn dafür. Weshalb eine gesetzliche Frauenquote letztendlich die richtige Wahl wäre.
     
  3. Imperator Knoedel

    Imperator Knoedel Anti-Anti-AntiFa, Anti-Misanthrop, Anti-Synchro, A

    Gott ich hab gestern fast einen Herzinfarkt bekommen als ich den Stellungsbrief sah, damit war mein Tag gelaufen. Btw lebe ich in Österreich, und hier ist das noch nicht sooo sicher.

    Na ja es gibt auch die Argumentation dass man als Ausgleich für die letzten 2000 Jahre Unterdrückung Frauen jetzt generell bevorzugen und Männer diskriminieren sollte.
     
  4. durango95

    durango95 Senatsmitglied Premium

    Zu dem Thema muss sich auch 007 von M Bescheid stossen lassen:

     
  5. moses

    moses Botschafter

    Ja letztens in der Männergruppe hatten wir wieder ein Seminar "Frauenunterdrückung leicht gemacht". War richtig gut besucht.

    Im Ernst: Solange die Frauenquote nicht auch für Mülltonnenentleerer, Kanalarbeiter und Bergleute gefordert wird ist dies für mich Rosinenpickerei, mehr nicht.
     

Diese Seite empfehlen