Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

12- Jährige wird Mutter

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jiyuu, 2. März 2006.

  1. Jiyuu

    Jiyuu Neu-Hessin

    Ein 12 Jahre altes Mädchen ist in Hamburg Mutter eines gesinden Jungen geworden. Der vermeintliche Vater des Kindes ist auch erst 17. Hierzu auch ein Zeitungsartikel:

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/artikel/188/71117/

    Was haltet Ihr davon?

    Mal abgesehen davon, dass die Mutter EXTREM JUNG ist (mit 12 habe ich noch nicht an solche Sachen gedacht ;) ) finde ich es schon recht seltsam, dass NIEMAND etwas von der Schwangerschaft mitbekommen haben will.Wie kann das sein? :confused:

    Ich finde den Fall schon krass- das Kind ist 12 und geht in die 6. Klasse- wenn sie das Abi machen sollte, wird das Kind ja selber schon eingeschult.... Das muss man sich mal vorstellen! Die Mutter des Mädchens scheint auch noch was jünger zu sein- hat gerade selber erst nochmal ein Baby bekommen. Nun ja, da ist der Onkel nur wenig älter, als der Neffe...
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ist nicht der erste Fall dieser Art,und wird wohl auch nicht der letzte Fall dieser Art sein.
    Und wenn man sich die Mutter der jungen Mutter ansuieht,dann wundert es mich nicht.
    Aber gut,jedem das Seine.
     
  3. Plastoid_Panzer

    Plastoid_Panzer Commander Psi-4224 "Kelvar"

    ich finde das eigentlich mehr als bedenklich, wenn kinder kinder bekommen.
    Aber wie hier schon gesagt wurde, konnte es auch fast nicht anders kommen. Wenn es das Kind mehr oder weniger von der Mutter "vorgemacht" bekommt, dann ist es halt nun mal so in der Natur des Menschen, dass sich das kind von seiner Leitfigur, eben den Eltern, verhaltensweisen abguckt. Dass das manchmal mehr schlecht als recht geschieht zeigt dieses Beispiel.
    Verantwortungslos von den eltern und vom "vater"... bin hier ganz klar für präventivmaßnahmen. aber es ist schon erschreckend, dass man damit scheinbar immer früher beginnen muss.
     
  4. g~izzel

    g~izzel Querdenker

    also das es niemand mitbekommen hat das ne 11jährige schülerin schwanger ist würd ich mir am alter erklären, ist ja eigentlich nicht "normal" das man in diesem alter schwanger wird...

    und das der vater 17 ist is ja wohl krass, er schläft mit ner 11jährigen!
    wenn ich mich nicht irre ist der geschlechtsverkehr unter 14 jahren verboten!

    als ich in dem alter war, war meine welt noch heile und von derartigen problemen hab ich da ja noch nicht mal geträumt...


    lg g~izzel
     
  5. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Tja was soll man dazu sagen, ich würd sagen selbst schuld. Niemand kann ihr verbieten Schwanger zu werden (und das ist auch gut so). Die Mutter ist für ihr Kind verantwortlich, genauso wie es aber das Kind auch selbst ist. Wenn sie das will, tja soll sie doch, ist ja ihr Leben und Körper, darüber kann sie entscheiden. Allerdings muss sie dann auch die Konsequenzen akzeptieren,.
     
  6. g~izzel

    g~izzel Querdenker

    ...nicht so ganz, mit dem alter kommt die erfahrung, das wissen und das verantwortungsbewusstsein, desshalb bezeichnet man auch eltern als vormund und sind verantwortlich für die taten ihres kindes(bis das kind dann 18 ist)...


    lg g~izzel
     
  7. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ist auch richtig, dennoch ist das Kind auch für sich selbst verantwortlich. In meinen Augen zumindest muss es auch für sich selbst einstehen können. Wenn datt Mädel poppen will und schwanger werden will, soll es doch. Wenn die Eltern es nicht schaffen das Kind genug aufzuklären, dann ist es schlicht und ergreifend Pech, für beide Seiten hier wohl. Ich kann über die Sache nur den Kopf schütteln, aber dne Menschen irgendwas vorzuschreiben würde ich nicht tun, ist doch deren Leben und solange sie mich damit nicht behelligen...
     
  8. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Dass die Mutter der 12 Jährigen es überhaupt zugelassen hat, dass sie einen 17 Jahre alten Freund hat, zeigt schon, dass da erziehungstechnisch nicht viel hintendran ist.

    Kann man nur hoffen, dass es dem Kind nun ermöglicht wird, in guten Verhältnissen aufzuwachsen.
     
  9. Plastoid_Panzer

    Plastoid_Panzer Commander Psi-4224 "Kelvar"

    Und wie ja bekannt ist, bewirken Verbote meistens das Gegenteil. Will heißen wenn man nem Mädel sagt, dass sie noch zu jung für sowas ist, dann ists wohl möglich, dass sie sich, ohne über die konsequenzen nachzudenken, in ner art trotzreaktion, gerade in diesem alter, über das verbot hinwegsetzt.
    wobei ich nicht glauben kann, dass diese mutter diesem kind überhaupt irgendwas über dieses thema gesagt hat, noch ihr ein "sexverbot" erteilt hat....
     
  10. Frank the Hutt

    Frank the Hutt König der Unterwelt

    Ich bin siebzehn...und ehrlich gesagt hätte ich auch gerne schon Kinder.
    Weiß man denn ob die Schwangerschaft gewollt war ?
     
  11. g~izzel

    g~izzel Querdenker

    stimmt, das mädel muss richtig aufgeklärt und erzogen werden und wie gut das passierte kann man ja jetzt sehn.

    ja ja die jugend is auch nicht mehr das was sie mal war... *großes kopfschütteln*


    lg g~izzel
     
  12. Plastoid_Panzer

    Plastoid_Panzer Commander Psi-4224 "Kelvar"

    Gibt es da nicht einen unterschied zwischen wollen und können.

    Also ich verstehe schon, dass man ab einem gewissen Alter gerne Kinder haben möchte, doch meistens ist es doch so, dass die Verhätnisse dies zu diesem Zeitpunkt nicht zulassen. Da gibt es dann nur zwei möglichkeiten, entweder man "verschiebt" diesen wunsch auf einen günstigeren Zeitpunkt, oder man erfüllt sich diesen wunsch "sofort", wobei auch wieder unterschieden werden muss: Einerseits hat man für den Moment seinen kinderwunsch befriedigt, eine affekthandlung womöglich, das kind wird früher oder später nur noch ein Stress- und störfaktor. oder aber andererseits, es stellt sich schon in gewisser weise als affekthandlung raus, geht aber damit reif genug um, um mit dem Kind zu leben und es auch als solches zu sehen.
     
  13. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    g~izzel gibt dir da im Prinzip schon die Antwort vor.

    Natürlich kann man als Eltern nie zu 100% kontrollieren, was die Kinder tun, aber man kann sie so zu verantwortungsbewussten und selbstständigen Menschen erziehen, dass sie selbst entscheiden koennen, was richtig und falsch ist.

    Und gerade weil die Jugend heute immer früher sexuell aktiv wird, sind aufklärende Maßnahmen der Eltern unablässlich.
     
  14. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Es wundert mich überhaupt, dass ein 11-jähriges Mädchen biologisch in der Lage ist, ein Kind zu empfangen. Muss ja wirklich frühreif sein.
     
  15. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    So etwas kommt immer wieder mal vor.
    Ein Problem wird das jedoch,wenn solche frühreife Mädchen in solch asozialen Familen aufwachsen.
    Die Mutter laut Presseberichten selbst eine frühreife Schlampe,und der Vater sieht es als normal an,wenn ein 17jähriger seine 11jährige Tochter bumst.
    Da mußte das passieren,was nun einmal passiert ist.
     
  16. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium


    nichtmal so frühreif, wie man denken mag.

    mit 11 fängt bei vielen Mädchen die Pupertät (in den ersten Zügen) an.
     
  17. Jiyuu

    Jiyuu Neu-Hessin

    Vorhin war die family im TV zu sehen. (Ok, es war RTL, aber es war O-Ton...)

    Die Mutter des Mädchens ist 33, hat die Kleine also auch schon sehr früh bekommen und ist vor 16 Monaten selber nocheinmal Mutter geworden. Tja, jetzt ist sie Oma und Mama zugleich...

    Erschreckend fand ich einfach diese Naivität der Eltern des Mädchens: "Gut, uns war schon der dicke Bauch aufgefallen, aber unsere Tochter hat uns glaubhaft versichert, einfach nur zu viel zu essen und wir haben ihr dann gesagt, dass sie weniger essen soll. Mann!:braue

    Der 17- Jährige Vater wirkte eigentlich ganz nett, aber auch grottennaiv. ("Sie hat mir gesagt, dass sie es ihrer mama sagen wird und zum Frauenarzt geht....")

    Naja, wenigstens wird das Baby sicherlich mal ganz hübsch werden, der junge Papa ist nämlich Asiate... :D
     
  18. Xair

    Xair Senatsmitglied

    Mich wundert es das man denen nicht das Jugendamt auf den Halsgehetzt hat.
    Hoffentlich bekommt die nun ja sehr junge mutter eine gute unterstützung vom Statt sowohl in sellischer als auch in finnazieller hinsicht
     
  19. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Naja, 21 ist nicht wirklich außergewöhnlich.
     
  20. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    Naja, mit Mutter zu werden, mag zwar in der heutigen Gesellschaft "früh" sein, wo man versucht, sich mit 38 schnell noch eins reinzuschieben, aber prinzipiell ist 22 kein "frühes" Alter für ein Kind
     

Diese Seite empfehlen