Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

2 | Regeln

Dieses Thema im Forum "Einsteigerhilfe" wurde erstellt von ChesaraSyonette, 21. Mai 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Grundlegende und spielspezifische Regeln


    Es versteht sich von selbst, dass die allgemeinen Forenregeln auch im Rollenspiel gelten und von den nachfolgenden Vorschriften weder eingeschränkt noch ersetzt werden.


    §1 Aufgrund der Ordnung innerhalb des Rollenspiels ist man verpflichtet, an denen Orten, an denen man postet, die vorausgegangenen Beiträge welche die eigene Handlung betreffen zu lesen und diese auch zu beachten.

    §2 Am Anfang und am Ende eines jeden Beitrages, welcher zur Handlung des RS hinzugefügt wird, muss eine genaue Ortsangabe mit dort anwesenden Charakteren erfolgen, andernfalls wird der Beitrag ignoriert ( z.B. [Coruscant - Jedi Tempel - Ratssaal] Rat X, Padawan Y). Selbstverständlich darf man sich nicht an mehreren Orten gleichzeitig aufhalten.

    §3 Jeder Beitrag wird in Hochdeutsch geschrieben. Er soll auf grammatikalische, orthographische oder inhaltliche Fehler überprüft werden, bevor man ihn absendet. Bilder sind aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht erlaubt.

    §4 Jeder Spielercharakter beginnt in allen Organisationen mit dem untersten Rang und ist dann verpflichtet, die verschiedenen Stufen zu durchlaufen und kann dann erst ab gewissen Rängen die damit verbundenen (Macht-)Fähigkeiten, die er vorher gelernt haben muss (z.B Machtblitz, Nahkampftechniken,...) nutzen.

    §5 Ebenfalls ist es aus logischen, technischen und übersichtlichen Gründen verboten, ohne Erlaubnis der RS-Führung neue Organisationen ins Leben zu rufen. Im RS gibt es zur Zeit folgende Organisationen:
    - Imperium (Militär, Sith-Orden, Geheimdienst, Verwaltung)
    - Neue Republik (Militär, Jedi-Orden, Senat, Geheimdienst)
    - Black Sun (Kopfgeldjäger, Schmuggler, Piraten...)

    §6 Jedes Thema im Inplay-Bereich des Rollenspiels entspricht einem Sternensystem und umfasst alle sich dort befindenden Planeten (z.B. "Yavin IV (Yavin-System)" oder "Corellia"). Neue Themen dürfen nur erstellt werden, wenn es zum entsprechenden System noch kein Thema gibt.

    §7 Auf (Star Wars-) Realismus sollte geachtet werden. Die Entscheidung über negative Konsequenzen für einen Charakter, wie z.B. Verletzungen oder die Zerstörung des eigenen Raumschiffs, obliegt dem jeweiligen Spieler selbst ("Opferregel"). Kein Spieler ist berechtigt über die Konsequenzen für andere Charaktere zu entscheiden, jeder muss seinen Mitspielern Interpretationsspielraum der Folgen einer Aktion lassen. Einzige Ausnahme bilden hierbei die Spiel- bzw. Orgaleiter, die in besonderen Fällen, in denen entsprechende Konsequenzen aus Gründen der Logik unausweichlich sind, eingreifen können. Die Spiel- bzw. Orgaleiter sind angehalten, auch für solche Fälle gemeinsam mit den betreffenden Spielern eine Lösung zu finden.

    §8 Das Allgemeine Rollenspiel entlehnt die Planeten der bekannten Star Wars Saga und dem Expanded Universe (dazu zählen Bücher, Comics, PC-Spiele usw.) sowie die grundlegenden Techniken (z.B. Schiffstypen). Jedoch ist die Vergangenheit des Rollenspiels nicht dieselbe wie jene in den Filmen von George Lucas. Bekannt ist, dass ein Imperator mit dem Imperium über die Galaxis herrschte, ehe die Allianz siegte und die beiden Lager in etwa gleich groß sind. Die Charaktere, die in den Filmen oder im Expanded Universe vorkommen, existieren im Rollenspiel nicht.

    §9 Sämtliche im EU vorkommende Techniken, Personen, Spezies u. Ä., welche die Balance der Kräfte im Rollenspiel gefährden könnten, sind grundlegend verboten. Ebenfalls gilt dies für evtl. übrig gebliebene Superwaffen aus dem Expanded Universe oder aus den Filmen. Bei Tarnvorrichtungen, Ysalamiri und Schiffen beziehungsweise Gerätschaften, die größer als ein Supersternzerstörer sind oder als "Superwaffe" klassifiziert werden können, besteht ein Verbot für Charakter, die neu im Rollenspiel sind, sowie ein allgemeines Veto-Recht der zuständigen Organisationsleiter.

    §10 Die Anzahl der Werften und Kampfschiffe sowie der Bau solcher sind unter den Leitern der Imperiums- und Republikflotte abgesprochen. Änderungen müssen von beiden Leitern und von den Moderatoren genehmigt werden.

    §11 Jeder Spieler, der sich einen weiteren Charakter (einen sogenannten Zweit-Char) erstellt, ist verpflichtet diesen, zur besseren Übersichtlichkeit, im Outplay-Bereich zu melden und seinem Hauptaccount zuzuordnen.

    §12 Spielleiter des Rollenspiels sind die RS-Moderatoren. Ihre Assistenten und Berater sind die Anführer der einzelnen Organisationen.

    §13 Personen, die diese Regeln nicht beachten, können bestraft werden. Über die Art und Härte der Strafe entscheiden die Moderatoren des Rollenspiels. Die RS-Moderatoren behalten es sich vor, auch Spieler die im Outplay-Bereich Unruhen stiften zu verwarnen und zu bestrafen.

    §14 Diese Regeln sind immer gültig und können ausschließlich von den Spielleitern des Rollenspiels geändert werden. Sollten Mitspieler Lücken in selbigen finden, sind sie verpflichtet, diese zu melden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Februar 2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen