Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

90ger Jahre Probleme

Dieses Thema im Forum "Club Obi Wan" wurde erstellt von Sol, 11. Juli 2012.

  1. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Angeregt von vielen lustigen Bildern zum Thema 90ger Jahre Probleme



    dachte ich mir ich starte mal sowas wie einen (Anti)-Nostalgie Thread. Was sind für euch so die wichtigsten Dinge die damals genervt haben und heutzutage wesentlich besser geworden sind?
    Und natürlich was hat damals besser funktioniert als heute.


    Hier mal ein paar Dinge von meiner Seite zu den negativen Aspekten:

    Bis Anfang der 2000er ...

    ... hatten wir bloß einen Nadeldrucker, der höllisch laut und extrem langsam war und nicht mal Farbe drucken konnte

    ... hatten wir keinen CD Brenner und Backups wurden durch Kopieren auf dutzende Disketten vorgenommen.

    ... wurden deshalb heruntergeladene Alben nicht gebrannt sondern über Audio Ausgang auf Kassetten oder Mini Disc's (kennt die überhaupt noch jemand? :)) überspielt.

    ...Waren die ersten CD Brenner sowieso so langsam dass man während dem Brennen einer CD einen ganzen Spielfilm schauen konnte. Und dann schlug in vielen Fällen auch noch das Brennen fehl

    ... war der Speicher auf der Festplatte noch so gering dass man häufig Dateien löschen musste um Platz für neue Sachen zu haben

    ... hat das herunterladen einer CD aus dem Internet noch zwei Stunden gedauert

    ... konnte ein defekter Videorekorder Leute echt zur Verzweiflung bringen. So wie bei unserem Videorekorder geschehen, als er Amok lief und beim Rückwärtsspulen die Videobänder schrottete (Ruhe in Frieden, THX VHS Version von "Das Imperium schlägt zurück" :().


    So viel mal von mir. Bin mal auf eure Vorschläge gespannt.:braue
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2012
  2. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    ...Der Kopierschutzdekoder konnte den Kopierschutz von einem bestimmten Film nicht knacken den man doch gerne kopiert hätte...

    ...VHS-Kopien von UV-Video waren nach 2 Wochen im Arsch (dafür haben sie auch nur 10,-DM gekostet)...

    ...Seltene Titel auf VHS, selbst wenn die Kopie qualitativ jehnseits von Gut und Böse war, kosteten viel Geld (Für Tron habe ich damals 80,-DM bezahlt)...

    ...Videotheken waren unverschämt weil sie 1,-DM verlangt haben wenn man zu faul war das Band zurück zu spulen...

    ...Das Betriebssystem (OS/2) wurde auf über 20 Disketten geliefert und die Hälfte davon war nach nem halben Jahr im Arsch...

    ...MS Office wurde auf gefühlten 100 Disketten geliefert und musste über gefühlte 2 Tage installiert werden bevor man endlich erleben durfte das Word abstürzte...

    ...DOS zu installieren war einfach. Spiel X zum laufen zu bringen dauerte locker mal 3 Tage in denen man die autoexec.bat und die config.sys 45 mal umschrieb bis genügend Speicher vorhanden war und dann lief die Soundkarte nicht weil der Port blockiert war...

    ...Joysticks musste man per Hand kalibieren und wenn man Pech hatte, jedes mal wenn man das Spiel spielen wollte...

    ...Ins Internet gehen war teuer weil die Minute mindestens 10 Pfennig gekostet hat und Modems waren richtig langsam. Wer ISDN hatte war der King...

    ...Eine CD zu brennen dauerte genau so lang wie die fertig gebrannte CD an zu hören und wenn man den PC berührte oder zu schnell vom Tisch aufstand war die CD im Arsch...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2012
  3. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ihr regt euch über die Probleme der 90er auf, ihr Kinder ?:D
    Da hättet ihr die 70er unbd 80er erleben sollen.;)
     
  4. Roukil Starkiller

    Roukil Starkiller Kopfgeldjäger

    Hmm

    So hat man was zu Diskutieren :D
     
  5. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Hab leider keine Erinnerungen vor dem Jahr 1990, daher kann ich nur anhand Geschichten der Eltern/älteren Bekannten beeurteilen was es damals für Probleme gab. :D
     
  6. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

    An einem Kinotag zahlte man für einen Film 3,- Mark. Letzte Woche zahlte ich an einem Kinotag für "Spider-Man" umgerechnet 22,- Mark nur für den Eintritt; die 15,- Mark für zwei große Sprite lasse ich jetzt mal weg...
     
  7. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Deren Probleme zeigten sich ja mitunter erste Jahre oder Jahrzehnte später: Sämtliche Kinder- und Jugendfotos sind durch groteske Kleidungsstücke und bizarre Frisuren entstellt, von diversen Tapeten- und Gardinenmustern im Hintergrund ganz zu schweigen... :p

    C.
     
  8. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Na,dann wollen wir mal die 70er und 80er kurz umreißen :

    Keine Handys.
    Kein Internet.
    Telefone noch mit Wählscheibe.
    Keine Flats.
    Gespräche wurden nach Länge und Uhrzeit berechnet.
    Teilweise nur Schwarz/weiß Fernseher.
    Nur drei, maximal vier Fernsehprogramme.
    Fußballspiele live gab es nur bei EM/WMs oder wenn ein deutscher Verein mal ins Halbfinale eines europäischen Wettbewerbs gekommen ist.
    Im Ausland hast Du Schlange gestanden an der Telefonzelle wenn Du ma in Deutschland anrufen wolltest.
    An der Grenze ging nichts ohne Ausweis.
    Bleifreies Benzin, was war das ?
    Autobahnen voller Militär oder Ford-Transits mit Waschmaschine auf dem Dachgepäckträger.

    Fandest Du ein Mädel toll und hast entlich die Telefonnummer erfahren mußtest Du bei ihr Zuhause anrufen.
    Und war der Papa drann, dann wurde vor Schreck wieder aufgelegt.

    Das mußten wir erdulden.
    Schweigt also, ihr unwissenden und verwöhnten Kinder:D:D;);)
     
  9. durango95

    durango95 Senatsmitglied Premium

    Auf 80% der Liste trifft eher "durften wir geniessen" zu. ;)
     
  10. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    [​IMG]
     
  11. Eric Science

    Eric Science Senatsbesucher

    Also was mich immer tierisch aufgeregt hat, war, als ich noch kleiner war (ungefähr 7-8), soziemlich jeder Aspekt des Kassetten hörens:
    Ich weiß noch, wie ich immer total gern 3 Fragezeichen gehört habe, zusammen gekauert abends um 8 an meinem Bett lehnte und dann musste man das beschissene Ding umdrehen und hat sich
    schier in die Hosen gemacht ;) :D.
    Noch blöder wurde das ganze allerdings, wenn man gerade etwas echt spannendes gehört hat und auf einmal dieser charakteristische Ton zu hören war, wenn das Magnetband in den Kassettenspieler hineingezogen wurde. Dann hat man locker mal 1 Stunde damit verbracht, das dumme Ding zu kleben und am Ende fehlt die Hälfte :D:D:D
     
  12. Draht Vater

    Draht Vater Saftschubse

    :D

    Hach waren das Zeiten... :)

    Dann noch...
    ... Drei ???, des Nachts zum einschlafen, auf dem guten Mono-Kassettenrecorder gehört.
    ... an Papis Stereoanlage WDR1 Schlagerrallye auf Kassette Mit-geschnitten.
    ... auf dem Acker mit Kumpel Fußball gespielt und um 20h ab nach haus.
    ..Benzinpreis um eene Mark rum :D

    edit: ...und natürlich TESB und ROTJ.... :) :cool:

    Über Kleidung und Haare wurde ja auch schon gesprochen, also .. psscht... .
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2012
  13. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ein positiver Aspekt der Zeit vor den 2000er Jahren war sicher der dass es mehr Diversität bei den Kinos gab. Früher gabs in meiner Heimatstadt vier kleinere Kinos.
    Um die Jahrtausendwende wurden dann ein großes Multiplexkino in der Stadt und noch ein größeres ne halbe Autostunde entfernt an der Autobahn gebaut, und die haben geschäftlich fast alle anderen Kinos platt gemacht.
    Klar, irgendwie sind die neuen Kinos ja bequemer. Das eine hat nebenan eine Parkgarage, das andere eine große Fläche zum Parken. Die Sitze sind auch bequemer und nicht so versifft wie in den alten Kinos, und man hat im Sommer klimatisierte Räume, und auch die Projektoren machen nicht so viel Krach.
    Dennoch hatten die kleinen Kinos etwas besonderes.
    Und billiger waren die Kinos damals auch. Im kleinen Kino habe ich für Episode 1 damals, 1999, etwas mehr als die Hälfte bezahlt als für die 3D-Edition 2012 im großen Kino.
    Glücklicherweise gibts in nem Nachbarort noch das "Casablanca", das hat zwar nur einen Kinosaal aber dafür holt man sich die Kinokarten an Kneipentresen ab und nimmt dann gleich noch 'ne Afri Cola mit. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2012
  14. moses

    moses Botschafter

    Es gab noch richtiges Geld:

    [​IMG]
     
  15. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Früher war alles besser! :klugs Nein, manches schon, aber einiges eben auch nicht.

    Sicher war es toll, in den 80er Jahren einen Walkman zu haben. Oder einen Videorekorder. Aber heute ist das Magnetband tot und ich vermisse es kein Stück. CD, DVD und Blu-ray sind in allen Bereichen eben besser.

    Der Zeit ohne Handy trauere ich schon eher nach. Für mich selbst hat es keine große Bedeutung und es war schön, als nicht jeder Depp auf der Staße herumtelefoniert hat. Wenn es die Dinger nicht geben würde, wäre es mit ehrlich gesagt völlig schnuppe.

    Analoge Fotografie vermisse ich ebenfalls nicht. Digitale Kamera sind einfach besser. Nicht nur wegen der technischen Ausstattung, sondern auch weil man nicht mehr gezwungen ist, Abzüge aller Fotos machen zu lassen - falls man überhaupt noch Abzüge braucht.

    Beim Kino ist es so eine Sache. Die neuen Kinos sind klar bequemer und man hat die bessere Sicht auf die Leinwand. Allerdings haben moderne Kinos nicht mehr den selben Flair. Dennoch tendiere ich zum modernen Kino, da es doch gestört hat, in den alten, viel zu flach gebauen Sälen die Köpfe der Vorderleute in der Sicht zu haben. Bei der Sauberkeit und dem Filmangebot hängt es eher vom Kino ab....

    Bei den Lebensmitteln gibts heute mehr Auswahl. Vor allem bei den Getränken, denn da gabs früher fast nur schwere Glasflaschen. Schulausflug und die obligatorischen Wandertage mit etlichen Päckchen Sunkist und Caprisonne im Gepäck war nervig. Als Alternative gabs dann noch Dosen, die man aber nicht wiederverschließen konnte und möglichst schnell leertrinken mußte. Heute gibt es die herrlich praktischen 0,5l Plastikflaschen, die hätte man als Schüler damals auch gerne gehabt.
    Apropos Dosen: Es gibt zum Glück keine Kirschcola mehr, die geschmacklich Tote geweckt hat, wenn die Brühe warm wurde oder länger geöffnet war.
     
  16. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Keine Kirschcola? Wirklich? Ich könnte schwören erst vor kurzem noch Leute mit Cherry Coke rumlaufen gesehen zu haben. Vielleichts wars aber auch Vanilla Coke, die ist imo genauso übel.
     
  17. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Cherry-Coke gibt es noch. Ganz sicher, denn ich trinke sie gerade. :3
     
  18. Kadajj Riyoss

    Kadajj Riyoss shake your rage!


    Ist das jetzt der Nostalgie- oder Problemethread ;)

    Die Umtauscherei war nervig und man musste sich jedesmal Gedanken um die Wechselkurse machen :rolleyes:. So kann man einfach Geld einstecken, wenn man in der Eurozone unterwegs ist. Fertig.

    Ich hatte ein gewaltiges Handy, das gefühlte fünf Kilo wog, das man nicht einmal in die Jackentasche stecken konnte und auf dem Display hatten gerade mal zwei Zeilen Platz. Da lobe ich mir doch mein Smartphone :cool:
     
  19. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Kann für beides genutzt werden.

    P.S: In den 90ger Jahren musste man noch darauf hoffen mit der Schulklasse mal wieder in den schulischen Computer-Pool zu gehen um mal wieder ins Internet zu kommen.
    Meistbesuchte Seite damals: StarWars.com | Home ;)
    Damals genutzter Browser: Netscape Communicator.
    Ist noch gar nicht soo lange her. 1997/98, so um den Dreh.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2012
  20. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Welche Umtauscherei? In vielen Ländern um Deutschland herum konnte man problemlos mit der D-Mark bezahlen.
     

Diese Seite empfehlen