Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Abschied nehmen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Zero´s Girl, 27. Januar 2005.

  1. Ganz einfache Frage .... wie leicht fällt es euch zu verabschieden?
    Seid ihr ehr der emutionale Part oder der der es mit nem Lächeln hinnimmt
    Naja, wie leicht fällt es euch ei einem Menschen der euch viel bedeutet, und wie leicht bei nem Bekannten?
     
  2. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Kommt ganz drauf an. Prinzipiell bin ich nicht der Typ für tränenreiche dramatische Abschiede, die Traurigkeit, dass die Person jetzt weg ist, kommt erst später irgendwie.

    Wenns der Partner ist, siht es dann n bissl anders aus. Dann is man auf dem Weg zum bah hof traurig, den ganzen Tag davor traurig... und danach traurig.... trtzdem kann ich mich aufm Bahnhof nicht richtig verbaschieden

    Is iregndwie nciht mein Ding. Ist auch nicht böse gemeint...ich kanns nur einfach nicht o_O
     
  3. AjimariResro

    AjimariResro Dark Jedi

    Bei meinem Freund fällt es mir verdammt schwer. ich bin ein tag vorher abends traurig, den ganzen tag wenn er weg muss traurig, auf dem Bahnhof weine ich dann meist und will ich gar nicht los lassen. Danach bin ich traurig und bis ich ihn wiedersehe bin ich traurig..

    bei freunden ist das so, dass ich auch traurig bin, weil ich die meisten ne verdammt lange zeit nicht wiedersehe.. doch das gibt sich dann nach ner zeit.
     
  4. Hoot

    Hoot Gast

    bei solchen sachen kann ich meine gefuehle eigentlich immer ganz gut unter kontrolle halten...bischen traurigkeit vielleicht, das wars aber auch schon...
     

  5. geht mir auch so ... in ehr der typ der sich klammheimlich verdückt als das er trnenreiche Abschiede sucht
     
  6. -Sh4dow-

    -Sh4dow- Senatsmitglied

    Geht/ging mir da wie Calli. Der Tag vorher, vor und nach dem Bahnhof, der Tag nach dem Bahnhof - diese drei Tage ziemlich heftig.
    Bei Freunden ist es ok.
     
  7. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    Abschied nehmen ist bei mir was, dass im Kopf passiert. Es hat auch was damit zu tun jemand Respekt zu erweisen. Es kommt also ganz darauf an. Eigentlich lasse ich mich nicht so leicht von meinen Emotionen "übermannen". :D Aber einen Abschied mit nem Lächeln hinnehmen? Du machst ja sachen. Richtige Abschiede sind eben doch was anderes.
     
  8. Crosis

    Crosis Tony Montana


    Da ich es erst vor kurzem erlebt habe,fiel es mir schon sehr schwer,obwohl ich nicht der Typ bin der Tränen vergießen muss.
     
  9. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Als ich im vergangenen Herbst von Zuhause ausgezogen bin um fortan in Deutschland zu leben, habe ich nicht grossen Abschiedsschmerz verspürt. Auch als ich vor zwei Wochen wieder für zwei Tage in die Schweiz gefahren bin, hat mich der Abschied von der alten Heimat auch nicht sonderlich berührt. Wohl deshalb, weil ich jeder Zeit in den Zug steigen und dahin zurückfahren kann. Wenn ich mich von einem Menschen verbschiede, tue ich das in der Regel in der tröstlichen Gewissheit, dass ich die Leute bald wiedersehe oder genug Möglichkeiten offen stehen, im Bedarfsfall mit diesen in Kontakt zu kommen. Von daher fällt mir das Abschiednehmen nicht sonderlich schwer.

    Mühe habe ich allerdings dann, wenn ich weiss, dass ich einen Menschen nicht mehr sehe, weil nächstens sterben wird, oder so krank ist, dass ein Wiedersehen keinen Sinn mehr macht. Solche Umstände belasten mich dann sehr.

    Gruss, Bea
     
  10. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Welcher Abschied ist jetzt gemeint ?
    Der vorübergehende Abschied ?
    Oder der für immer ?
     
  11. Mortaki

    Mortaki loyaler Abgesandter

    Hmm, ich hab 2 mal erlebt, das der Abschied nur für ne "kürzere" Zeit sein sollte, aber leider für immer blieb :/
    Beide male im Urlaub, ich hab dort Freundschaften geschlossen, email austausch, etc. und am Ende klappt die mail dann nicht, weil die adresse nicht stimmt 0_o Das ärgert einen...aber der Abschied war auch "nur" ein Ciao...

    Und sonst, Verwandte die ich dann 1 jahr lang nicht sehe, bei denen ist kein tränenvergießen, oder so.
     
  12. ZeroCool

    ZeroCool Offizier der Senatswache

    Äußerlich lächel ich... innerlich zerfrissts mich weil ich weiss dass ich wieder nen guten Freund verloren hab...
    Bei "Bekannten" is das kein ding... Bekannte sin mir egal... Bekannte hintergehen einen... Da kann ich "normal" sein...
     
  13. Khabarakh

    Khabarakh chaotischer Träumer mit Hang zum Psychopathen

    Bei mir kommt's auch eher auf die Person an, von der ich Abschied nehmen muss. Bei Personen, die mir nahe stehen, fällt es mir schwer auch wenn ich eher unfähig bin, das nach außen zu zeigen...
     

Diese Seite empfehlen