Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Adria Guldur

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Adria Guldur, 23. April 2014.

  1. Adria Guldur

    Adria Guldur Schülerin von Darth Sikarius

    [​IMG]

    Name: Adria Guldur

    Geschlecht: weiblich

    Spezies: Mensch

    Alter: nach Gabe des Alchemistengebräus: 6; am Ende des schnellen Alterungsprozesses :19

    Herkunft: Bastion, Sith-Orden

    Sprachen: Basic

    Eltern: Sith-Kriegerin Kira Guldur, Darth Wilson (tot)

    Größe: 1,70m, mit 6 Jahren: 1,12m

    Statur: schlank, sportlich, dennoch weiblich; als Kind zierlich

    Augenfarbe: braun-orange (bernsteinfarben) bei Wut oder anderen großen Gefühlen und bei gewisser Lichteinstrahlung, sonst braun

    Haarfarbe: dunkelbraun

    Haarlänge: lang

    Hautfarbe: hell bis hellbraun

    Kleidung: modisch oder zweckmäßig, als Kind: Kinderkleidung

    Charakter:
    Als jüngeres Kind: lieb; artig; aber zum Teil unsozialisiert; ohne Mitgefühl; meist harmlos; klug; interessiert; mit kindlicher Unschuld, Neugierde , Direktheit und Naivität; machtsensibel;, sportlich. Adria erbt einige Charakterzüge ihrer Mutter und bekommt diese auch vorgelebt. Und das Leben mit der raschen Alterung samt der fehlenden Vergangenheit prägen sie.
    Als 19-jährige: klug und gerissen, heimtückisch und verschlagen, voller Ängste und Hass, intrigant, boshaft, eigensinnig, arrogant, sehr emotional und aufbrausend, mit guten Reflexen, machtsensibel, sportlich und fit, egoistisch und ohne Gefühl für soziale Gerechtigkeit, also narzisstisch.

    Lebenslauf:

    Adria Guldur wurde auf Bastion unweit des Sith-Ordens bzw.-Tempels in einer alten verlassenen Schule geboren und ist die Tochter von Kira Guldur, bei der sie lebt. Ihren Vater Darth Wilson lernte sie nie kennen. Zeugen ihrer Geburt waren Jolina Norrs, Kiras ehemalige Mitadeptin und Freundin, und Janus Sturn, der damalige Schüler von Kira. Janus musste als Geburtshelfer seiner Meisterin behilflich sein. Eigentlich war Adria ein Zwilling, doch ihr Zwillingsbruder wurde kurz nach der Geburt entführt. Nicht einmal ihre Mutter ahnte, dass es Jolina Norrs gewesen war. Da ihre Mutter sich mit dem Baby deutlich überfordert und genervt fühlte, kam jene auf die abartige Idee, dem Alchemistenzirkel im Sith-Orden einen Besuch abzustatten und darum zu bitten, der kleinen Adria einen Wachstums- und Alterungsschub durch einen Alchemistentrank verpassen zu lassen. Kira ging dabei ziemlich sorglos an die ganze Angelegenheit heran und dachte über mögliche Folgen und Nebenwirkungen herzlich wenig nach, schließlich stand ihr eigenes Wohlbefinden im Mittelpunkt ihres Interesses. Sie war bisher nicht einmal mit ihrem Baby an die frische Luft und ins Tageslicht gegangen, sondern versteckte sich eher beschämt mit dem Neugeborenen und hasste es, es zu stillen oder in den Schlaf zu wiegen. Adria sollte dringend größer werden! Über kurz oder lang kam man der unausgesprochenen Bitte nach, schließlich war dies ein ausgezeichnetes Experiment. Darth Ral und Darth Bor mixten für Adria den, ihr Leben stark beeinflussenden, Trank. Oder besser gesagt, hatten so einen Trank bereits in ihrem Labor parat.

    Adria wurde über Nacht älter und erwachte als 6-jährige. Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten, ihr Wissensstand, ihr Aussehen, alles entsprach einer 6-jährigen. Gesundheitlich war auch nichts zu beklagen. Da sie vom Neugeborenenalter sofort mit einem Sprung 6 Jahre alt war, konnte sie kein Gefühl für soziale Gerechtigkeit entwickeln.

    Von diesem Tag an alterte Adria in regelmäßigen Abständen über Nacht bis sie 19 Jahre alt war und hatte dabei Wachstums-und Entwicklungsschübe. Dabei heilte sie auch, wenn sie verletzt war. Allerdings hatte Adria dadurch keine Vergangenheit. Man könnte es mit einer großen kindlichen Amnesie vergleichen und daraus ergaben sich psych. Probleme für Adria. Identitätsprobleme! Wer ist sie? Keine Erinnerungen, sie weiß nicht, wie sie sich was angeeignet hat, keine Bezugspersonen, keine Liebe in der Kindheit, keine Erlebnisse oder Höhepunkte oder Erinnerungsstücke. Die Identität wird normalerweise aus eigenen Gedanken, Erinnerungen und Gefühlen gebildet, die aber Adria nicht hatte und dies alles formt sich dann sonst zu einer Einheit. Doch woher sollte Adrias` Gehirn wissen, was zu ihrer Identität, ihrer Persönlichkeit, ihrem ICH gehört? Immer wieder kam es zu einem Wachstums-und Entwicklungsschub! Normalerweise, weiß man, wer man ist, weil man Erinnerungen an seine Vergangenheit hat. Erfahrungen, die man aus Interaktionen mit seiner Umwelt gesammelt hat, bilden dabei ein Grundgerüst der Persönlichkeit und somit die Identität. Hinzu kam, dass Adria, obwohl sie einen hohen IQ besaß, nie eine Schule von innen gesehen hatte und ihre kurze Kindheit nicht viel Raum und Zeit für Bildung ließ. Durch die mangelnden Erfahrungen war sie in ihrem Jugendalter ein wenig naiv.

    Und ihr wurden durch den Trank fast 20 Jahre ihres Lebens genommen. Sie wird auch immer unter der Angst leiden, nochmals zu altern. Sie wird ihrer Mutter niemals verzeihen können, sie ihrer Kindheit und ihrer Vergangenheit beraubt zu haben! Adria wird eine Hassliebe zu ihr entwickeln. Dies alles formte Adria während ihrer Kindheit stark!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2015
  2. Adria Guldur

    Adria Guldur Schülerin von Darth Sikarius

    Kindheit:

    Im Alchemistenlabor:

    Adria erwachte und war mit Darth Bor, den sie Onkel nannte, nach der Wirkung ihres Wachstums-und Entwicklungstrankes, als Sechsjährige zwei Tage lang im Alchemisten-Labor zusammen und er wurde zu ihrer ersten Bezugsperson und das Labor ihr allererstes Zuhause, so wie sie es selbst nannte. Dies wurden ihre ersten Kindheitserinnerungen. Darth Bor sollte sich um sie kümmern und war ausnahmslos mit Adria überfordert und Adria schwebte rasch in Lebensgefahr. Der Nachwirkung des Trankes, welcher ihren Körper rasch heilte, verdankte sie ihr Leben und ihre Unversehrtheit. Auf seine sithische Art mochte er Adria und Adria spürte dies und mochte ihn auch. Sie musste ihm im Labor helfen. Nachts kam sie in die Gruft unter dem Labor zum Wolf Shub'aog, der ihr zum Glück nichts antat, sondern sich fürsorglich um Adria kümmerte. Auch ihn mochte die Kleine. Darth Ral, der mit Darth Bor verwachsen war, erzeugte dagegen Abneigung und Angst bei Adria und sie würde sich immer an ihn, als ein schimpfendes Etwas erinnern. Sie fand ihn böse. Zum Glück schlief er abartig viel. Adria fürchtete seitdem Roboter, da ein Medi-Droide im Labor bei ihr ein kleines Traumata erzeugt hatte. Schon nach kurzer Zeit bei den Alchemisten hatte Adria einen imaginären Freund Bibo. Der kam auch mit, als ihre Mutter Kira, Adria abholte, was Darth Bor absolut missfiel. Er wollte und durfte Adria nicht hergeben, denn er stand unter der Fuchtel von Darth Ral, dem Klügeren von Beiden. Doch Kira kam nicht allein. Sie brachte Jolina mit, ihre Freundin, und jene hatte noch zwei Padawane und einen willenlosen Diener dabei. Darth Bor hatte keine Chance bei der Übermacht und Adria begann bei ihrer Mutter ein neues Leben.

    Auf Reisen:

    Mutter Kira und Adria flüchteten von Bastion und wollten nach Coruscant und begaben sich auf die Red Ruby.

    Doch sie kamen nicht nur vom Kurs ab, sondern stürzten auch noch auf Noe'ha'on ab. Adria hatte das große Glück mit ihrer Mutter Kira und vier weiteren Personen: Leto Fel, Halbbruder und Ex-Sith-Schüler von Janus Sturn und dem Wissenschaftler Billy sowie Darth Ral und Darth Bor zu überleben. Die neunjährige Adria kam ein Stück abseits im Dschungel von Noe'ha'on zu sich und irrte erstmal alleine in der grünen Hölle umher. Sie traf zuerst auf den Maskenmann Leto Fel, den sie flüchtig vom Schiff kannte und den sie negativ als Dieb in Erinnerung hatte. Fel machte sie, auf dem Weg durch den Dschungel, auf die Macht in ihr aufmerksam und brachte ihr erste theoretische Grundlagen bei. Nach einigen Abenteuern verschlug es die zwei Schwerverletzten in eine Blockhütte zu den Imperiumsflüchtlingen Sylvia und Mathis. Dort wurde Adria von Fel genötigt bzw. gezwungen, ihren ersten Mord, im zarten Alter von zehn Jahren, an Sylvia zu begehen, der sie die Kehle aufschlitzte. Als Kind in die Dunkelheit des Ordens hineingeboren, begann sie den vorgezeichneten Pfad der Finsternis zu gehen.

    Der irre Massenmörder Leto Fel wurde auf dem Dschungelplaneten Schüler ihrer Mutter Kira Guldur, ehemalige Meisterin von Janus Sturn und ehemalige Schülerin des Imperators. Doch Fel und Adria verbrachten die meiste Zeit zusammen im Dschungel, da es Fel´s Hauptaufgabe war, Adria zu beschützen. Fel wurde somit zur größten Bezugsperson ihres Lebens, der großen Einfluss auf sie ausübte. Der Dschungel wurde praktisch zu Adria`s Kinderstube! Beide verließen den Dschungel und ließen ihre Mutter zurück. Deren Schicksal blieb ungewiss! Noch an Bord des Raumschiffes von Damon Karrajan führte Fel ein Ritual durch, um das Wachstum bei Adria aufzuhalten, so lange, bis sie auf Bastion einen geeigneten hochrangigen Alchemisten finden würden, der dem Fluch endgültig ein Ende setzen würde. Angeleitet wurde dabei Fel von Darth Sik, dessen Holocron sie im Tempel von Damon, dem Büßer, gefunden und mitgenommen bzw. gestohlen hatten. Darth Sik entdeckte in Fel seinen Sikarius.

    Adria Guldur wurde beim Flug zurück nach Bastion Sith-Schülerin von Leto Fel, der nun den Namen Darth Sikarius trug.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2015
  3. Adria Guldur

    Adria Guldur Schülerin von Darth Sikarius

    Wieder auf Bastion


    Freudig und erwartungsvoll auf Bastion angekommen, machte ihr selbsternannter jugendlicher Meister Sikarius, den sie weiterhin Fel nannte, solange sie unter sich waren, gleich zwei folgenschwere Fehler. Er mordete etliche Unschuldige aus Bastions Bevölkerung, um sich ein Schwert mit dem Blut Unschuldiger zu schmieden, wobei Adria natürlich mithelfen musste und sie damit die imp. Behörden auf den Plan riefen und Fel griff den Schüler Sharoh von Sith-Fürst Hybris an. Dies hatte Konsequenzen! Adria wurde durch Darth Hybris`Schüler Kintik Siqsa gefoltert, dem sie innerlich Rache schwor, und musste Hybris, der sich als Alchemistenoberhaupt ausgab, eine Eizelle von sich hergeben und sich einer OP dafür unterziehen. Außerdem musste sie bei der grauenhaften Folter ihres Meisters, welche in ein Ritual überging, dabei sein, sich selbst Schmerzen und ihrem Meister Unglaubliches zu fügen und zuschauen, als Hybris sein abnormales krankhaftes Verhalten zu Tage brachte und ihren Meister malträtierte. Sie erkannte, dass sie zum ersten Mal verliebt war und zwar in ihren Meister. Doch am Ende war Darth Hybris zufrieden und von ihrem Meister schwer beeindruckt, was seinen Willen und sein Durchhaltevermögen betraf und heilte Adria von ihrem Fluch und beförderte ihren Meister offiziell und machte ihn zum Sithkrieger und damit zu ihrem offiziellen Meister. Dafür standen sie nun in Darth Hybris` Schuld und Diensten und er wurde zu ihrem großen Meister, Herrn und Gebieter. Dafür hatten sie aber einen großen mächtigen Sith im Rücken.

    Adria besitzt ein Trainingslichtschwert mit roter Farbe. Sie hat geringe Kenntnisse im Umgang damit .


    Machtfähigkeiten:

    Grundfertigkeiten:
    • Geschwindigkeit: gering
    • Levitation: gering
    • Machtangriffe abwehren:
    • Machtmut: gering
    • Machtsprung: gering
    • Machtstoß: passabel
    • Machtsinne: gering
    Aktive Machtfertigkeiten / Kampffertigkeiten:
    • Machtbruch:
    • Machtgriff: gering
    • Perfektionierte Körperbeherrschung: gering
    • Rage: gering
    Passive Machtfertigkeiten / geistige Kräfte:
    • Empathie:
    • Geistige Abschirmung:
    • Illusionen erzeugen:
    • Technische Intuition:
    • Telepathie:
    • Verschleierung:
    Fortgeschrittene Techniken:
    Lichtschwertformen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2015

Diese Seite empfehlen