Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Alaine Aren

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Alaine Aren, 30. November 2006.

  1. Alaine Aren

    Alaine Aren loyaler Abgesandter

    Lady Alaine Aren


    NAME DES CHARAKTERS:
    Lady Alaine Aren

    RANG:
    Lady der Sith


    TITEL:
    Adelige von Corellia


    MITGLIED:

    IGD




    ZUGEHÖRIGKEIT:
    Imperium /Sith


    99Schüler:
    .:.Darth Knell (Warrior)
    .:.Eron Nook (Apprentice/ Tod]
    .:. Lüsoka (Warrior)
    .:. Xander Alexis (Apprentice; anfangs verschollen dann Ausbildung abgebrochen)
    .:. Shao Lung (Apprentice; verbleib unbekannt)
    .:. Sin Ragath (Apprentic; verbleib unbekannt)
    .:. Clove (Apprentice)



    MEISTER PSW-USER-NAME:

    (Camie Reven) Im Grunde genommen nicht wirklich ein Meister

    RASSE:
    Mensch

    GESCHLECHT:
    Weiblich

    ALTER:]
    29 Standartjahre (eintritt in den Orden mit 19)


    GEBURTSORT:
    Corellia

    [​IMG]

    Position in der Galaxis:
    Region:
    Kernwelten

    Sektor:
    Corelliansicher Sektor

    System:
    Corellianisches System

    Beschreibung:
    Sterne:
    Corell

    Monde:
    Gus Talon

    Landschaft:
    Meer- und Graslandschaften

    Klima:
    Humid

    Sehenswürdigkeiten/ bekannte Orte:
    Hauptsitz der Corellian Engineering Corporation

    Gravitation:
    8,6 m/s²

    Durchmesser:
    11000 km

    Tageslänge:
    24 Stunden

    Jahreslänge:
    367 Tage

    Gesellschaft:
    Einwanderer:
    Drall, Zabraks, Aqualisahaner, Twi’leks, Gran, Caamasi, Menschen, Selonianer und viele andere

    Einwohnerzahl:
    3 Mrd.

    Offizielle sprache:
    Basic

    Wichtige Städte:
    Coronet, Tyrena

    Regierung:
    gewählte Regierung, Monarchie, Dikatur

    Zugerhörigkeit:
    Imperium

    Der Planet Corellia befindet sich im Corellianischen System, welches wiederum im Corellianischen Sektor liegt.
    Der Planet kreist wie seine Nachbarplaneten um die Sonne Corell. Natürlich wird aber im System nur von "Der Sonne" gesprochen, wie es auch in anderen Systemen üblich ist. Corellia ist der Sitz der Corellian Engineering Corporation, einer der größten Schiffsproduzenten in der Galaxis. Im Orbit um den Planeten befinden sich die gewaltigen Werften von CEC. Den Bewohnern Corellias, den Corellianern, wird nachgesagt, dass sich in ihren Adern Raketentreibstoff befindet, da sehr viele Corellianer ausgezeichnete Piloten geworden sind.
    Corellia ist auch der Geburtsort vieler bekannter Helden des Galaktischen Bürgerkrieges. Corellianer dürfen sich u.a Han Solo, Garm Bel Iblis, Gilad Pellaeon und Wedge Antilles nennen.
    Auf Corellia leben neben den Corellianern natürlich auch noch, wie auf jedem Planeten im Sektor, Selonianer und Drall. Es ist unbekannt, welche Spezies auf den Planeten im Corellianischen System einheimisch ist, da die Völker schon seit so langer Zeit zusammenleben. Es ist schon eine Seltenheit, dass sich in einem System ein gut bewohnbarer Planet befindet, doch es ist extrem unwahrscheinlich, dass sich in einem System gleich fünf bewohnbare Planeten befinden. Dieses Mysterium wurde während der Corellia-Krise gelüftet, als man unter der Oberfläche der Planeten im Corellianischen System Repulsoren, die vor langer Zeit dazu verwendet wurden die Planeten von ihrem ursprünglichen Ort ins Corellia-System zu verschieben, entdeckte.
    Die Hauptstadt von Corellia heißt Coronet. Eine weitere Besonderheit von Corellia ist der Wunsch der Corellianer nach Autonomie, der zuerst im Imperium und danach in der Neuen Republik zu einigen Problemen führte.

    Geschichte:
    25.000 Jahre vor der Schlacht von Yavin wurde auf Corellia die moderne Form des Hyperantriebs erfunden. Zwar verfügte eine andere Spezies, die Rakata, bereits über Vorläufer eines Hyperantriebs, die Corellianer übernahmen nach deren Untergang jedoch deren Technologie und "perfektionierten" sie, indem sie zum Beispiel Bauelemente, die durch die dunkle Seite der Macht betrieben wurden, durch rein technologische Elemente ersetzten. Als erstes Volk stellten sie im großen Stil Raumschiffe mit Hyperraumantrieb her und legten damit den Grundstein für Reisen in die entlegensten Regionen der Galaxis und Möglichkeiten zur Erschließung neuer Welten.
    Corellia hatte lange Zeit eine demokratisch gewählte Regierung bis Korol Solo, ein Vorfahre von Han Solo, versuchte sich selbst zum König von Corellia auszurufen. Er scheiterte jedoch und Corellia wurde wieder zu einer Republik, dies geschah ca. 250 VSY. In den Wirren der Klonkriege, versuchte der Senator Garm Bel Iblis seinen Heimatplaneten aus dem Konflikt herauszuhalten, was jedoch scheiterte. Mit dem Aufstieg des Imperiums wurde auch Corellia imperiales Gebiet, erhielt jedoch eine Autonomie. Von nun an herrschte ein pro-imperialer Diktat über das System und diese Autonomie wurde geduldet, da der Diktat corellianische Soldaten in das imperiale Heer entsandte und somit wie ein Regionalgouverneur herrschte. Dies trieb Corellia auch in die Isolation.

    ELTERN:
    Freedon und Valoria Aren (tot)

    STIEF- ADOPTIVELTERN:
    Doregon und Alerina Aren (tot)

    Aussehen:
    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    AUGENFARBE:
    Smaragdgrün
    HAARFARBE:
    Rot, sehr lang und gelockt


    GRÖßE:
    1,76m


    GEWICHT:
    55 KG
    FIGUR:
    Schlank und durchtrainier. Sie besitzt die Figur eines Models und die dazugehörigen Maße.


    VORHERIGE BERUFE/TÄTIGKEITEN:
    .:.Profi Tänzerin
    .:.Häckerin


    FAMILIENSTAND:
    Ledig


    WICHTIGE PERSONEN IM RS:

    .:.Ilumina


    BEZIEHUNGEN:
    keine


    VERWANDTE IM RS:
    KEINE


    WAFFEN:
    .:.2 Lichtschwerter
    .:. Vibromesser
    .:. Blaster
    .:.altes Sith Schwert


    SCHIFF:
    Feuer; Corelliansiches Luxus Schiff mit sehr guter Ausstattung


    MISSIONEN:
    .:.Corellia
    .:.Kanalisatin von Corellia
    .:.Sulus
    .:.Gand
    .:.Malastare
    .:.Teyr
    .:.Korriban
    .:.Ord Biniir
    .:.Bürgerkrieg auf Bastion


    BESONDERE MERKMALE:
    Ein Ornament im Nacken in der alten Sprache der Sith. Ebenso ein Zeichen auf der Stirn welches nur bei bestimmten Fällen in Erscheinung tritt und dann stark leuchten kann.


    SPRACHLICHE FÄHIKGKEITEN:
    .:.Basic
    .:.alte Sprache der Sith
    .:.einige andere



    SONSTIGE FÄHIGKEITEN:
    Kampfsportlerin (Alaine hat ihre eigene sehr wirkungsvolle Technik entwickelt); Grandiose Tänzerin und Profi im Bereich des Hackens. Ausgebildet in Diplomatie, Etikette, Politik


    LEBENSLAUF:

    Alaine wuchs als Tochter einer reichen Familie auf Corellia auf und wurde von ihren Stiefeltern zur Profi Tänzerin ausgebildet, da diese besessen von ihrem Wahn nach Geld waren. Was Alaine damals noch nicht wusste war, dass jene beiden Menschen bei denen sie aufwusch ihre Stiefeltern waren und nicht ihre leiblichen. Doregon und Alerina hatten vor aus ihrer Ziehtocher Profit zu schlagen und verkauften sie noch im Kindesalter an eine reichen adeligen und dies obwohl sie selbst zu den angesehensten Leute auf Corellia gehörten. Für die damals erst sechs jährige waren die Anforderungen einer Profi Tänzerin sehr hart und ebenso, ihnen stand zu halten. Ihr Verhältnis zu ihren Stiefeltern war nie besonders gut und sah sie in diesem beruf die Möglichkeit endlich ein eigenes leben führen zu können. Frei von der Unterdrückung durch Doregon und Alerina.

    Direkt nach der Beendigung ihrer Ausbildung, welche von Alaine alles forderte wurde sie an jenen adeligen verkauft. Von diesem Moment an wuchs der hass auf ihre Stiefeltern. Alaine hatte großen erfolg mit dem tanzen und es schien so als ob ihr Arbeitgeber es gut mit ihr meinen würde. Doch im laufe der zeit und mit dem entstehen ihrer weiblichen formen, die langsam immer voller wurden, entpuppte ihr Arbeitgeber sich als aufdringlich und ließ keinen Moment aus, sie allein aufzusuchen.

    Es ging soweit, dass Alaine sich immer heftiger währen musste gegen alle Zudringlichkeiten die von Seiten ihres Arbeitgebers als auch von den Gästen kamen dass Alaines Wut immer weiter heranwuchs und der Gedanke der Rache aufkam. Einmal um ihre Stiefeltern aber auch ihren Arbeitgeber für die Dinge zu bestrafen, die sie hatte erdulden müssen.

    Der erste teil ihrer Rache kam als sie eines Abends ihren letzen Tanz aufführte um sich dann zurück zu ziehen. Ihr Arbeitgeber lauerte ihr auf und fiel gnadenlos über sie her. Dabei war ihm gleich dass er das damals noch siebzehnjährige Mädchen gegen ihren willen vergewaltigte und ihr dabei die Jungfräulichkeit nahm. Mit Hilfe ihren angeborenen Fähigkeiten in der Macht gelang es Alaine ihren Chef zu töten. Sie schwor sich nie wieder in eine solche Lage zu kommen und lernte Kampfsport. Einige zeit später traf sie auf die Sith, welche sie nach Bastion schickten. Sie erkannten ihr potenzial im Gegensatz zu den Jedi, die sie damals darum bat befreit zu werden.

    Während all dieser Zeit hatte Alaine nur eine weiter Leidenschaft. Das Hacken, welches ihr die Freiheit gab endlich ihr Potential auszuschöpfen. Sich einen Weg in die verschiedensten Systeme zu suchen, sie zu verändern, zu zerstören oder zu sabotieren waren dabei nur ein teil ihrer Tätigkeiten. Ihr Talent des hackens entdeckte Alaine schon in ihren Kindertagen. Dem Geheimdienst und vor allem CorSec bereitete sie großes Kopfzerbrechen…
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2015
  2. Alaine Aren

    Alaine Aren loyaler Abgesandter

    Ankunft auf Bastion:

    Alaine, die nach Bastion geschickte worden war von einigen Sith, die ihr über den Weg gelaufen waren landetet im Sith Orden um dort auf ihre spätere Meisterin zu treffen. Als sie den Ort der Macht betrat und die Stärke der Dunklen Seite spürte war sie fasziniert. Auf ihrem Weg durch die Gänge und dann im Garten traf sie auf eine Sith deren Name Camie Reven war. Jene Frau nahm sich ihrer an. Darüber erfreut jemanden gefunden zu haben der ihr endlich die Anerkennung geben würde, die ihr Zustand und was sie sich wünschte, stürzte sie sich in ihre Aufgaben als Schülerin. Doch die Beziehung der beiden hielt nicht wirklich lange da Alaines Vergangenheit sie schneller einholte als ihr lieb war. Dabei kam es immer wieder zu leichten Problemen mit ihrer Meisterin, die sich im laufe der Zeit noch verstärken sollten. Erst recht da Alaine anders wahr. Zudem kämpfte sie mir ihrem Hass Männern gegenüber, was nicht einfach war, da die Vergewaltigung noch nicht so sehr lange zurücklag. Bei ihrer ersten Mission, die auf Corellia und damit ihrem Heimatplaneten stattfand enttäuschte sie ihre Meisterin und die Beziehung entzweite sich.

    Mission Corellia:

    Alaine wurde in die Kämpfe um ihren Heimatplaneten hineingezogen, da ihre Meisterin sie dorthin mitnahm um die Jedi zu schlagen und letzten Endes zu vertreiben. Die junge Adeptin machte sich mit Erlaubnis ihrer Meisterin auf den Weg zu ihren Stiefeltern die in einem Reichen viertel Corellias wohnten. Dort angekommen stellte sie sich Doregon und Alerina, die ihr alles nur Erdenkliche an den Kopf warfen. Doch diesmal, war Alaine gefeilt und bereit zurück zuschlagen. Ihr Schwur Rache an den beiden zu nehmen nahm seine Erfüllung als Alaine beide Menschen tötete und dabei das gesamte Anwesen mit vernichtete. Ihr Rachedurst wurde gestillt wenn auch nicht auf die Art wie sie es sich gewünscht hätte. Denn die Vergangenheit wäre nicht so einfach abzuschütteln. Dies allerdings würde sie erst später erfahren.

    Alaine kehrte zu den Kämpfen zurück und traf dabei auf einen Warrior der zu jenem Zeitpunkt noch den Namen Marrac’khar begleitete. Ein mächtiger Sith, dem sie einen Tipp gab dass die Jedi durch die Kanalisation flüchten würden. Der Noghri nahm diesen Tipp auf und so verschwanden die beiden in den Katakomben um den Vermutungen der Adeptin nachzugehen.

    Kanalisation von Corellia:

    Als die beiden in der Kanalisation ankamen um dort die Verfolgung der Flüchtenden aufzunehmen beging Alaine einen Fehler. Sie ließ sich von ihrem Hass auf alles Männliche leiten und tötete einen Padawan ohne zuvor darüber nach zu denken. Marrac bestrafte sie. Durch diese Strafe begriff Alaine ihren Fehler und ebenso dies, was ihre Meisterin ihr hatte die ganze Zeit über sagen wollen.
    Marrac nahm die junge Frau mit in einen abgelegenen Teil damit sie sich dort für die Siegesfeier fertig machen konnte. Doch ehe sie dazu kam erteilte ihr der Halbnoghri eine Lektion die sie nie vergessen würde. Aber auch eine, die sie für immer verändern würde. Während die Machtblitze Alaines Körper durchzuckten wurde ihr einiges klar aber auch ein Ruf erwachte. Ein Ruf, denn sie bis dahin noch nicht wirklich verspürt hatte. Erst sehr viel später würde Alaine erfahren um was es sich dabei handelte.

    Die Siegesfeier:

    Während ihres bisherigen Aufenthaltes im Orden hatte sie sich mit Alisah, der Nichte ihrer Meisterin und Ian befreundet. Beide waren gute Zuhörer und sie traf sie auf der Siegesfeier wieder. Dort traf sie auch auf Ranik Dran wieder, einen von der Dunklen Seite gezeichneten Apprentice, dem Alaine gezeigt hatte, dass sie nicht auf den Mund gefallen war. Allerdings schätzte dies der Deformierte nicht sonderlich und so gerieten die beiden dort erneut in einen Konflikt bei dem Alaine eine weitere Lektion einstecken musste. Auch wenn jene nicht sonderlich gerechtfertigt war, so wollte Ranik doch seine Macht ausspielen. Für Ranik war sie ein Dorn im Auge, erst recht, da sie es gewagt hatte, sich gegen ihn zu stellen und dies öffentliche. Dass sie ihm standhielt und ihm etwas entgegenbrachte machte ihn noch viel wütender und genau dies war es, was die beiden zu feinden machen würde.

    Die Feier selbst war pompös und es gab Aufstiege. Eine neue Ära war geboren, die die Sith nun um einiges Mächtiger und die Jedi und damit die Republik schwächte. Zumindest vorerst. Denn auch dieses Blatt sollte sich wenden.

    Sulus Mission:

    Das Verhältnis zu Alaines Meisterin war noch immer mehr oder weniger gebrochen und es wurde auch nicht besser als die Adeptin die Nachricht von Marrac erhielt, ihn bei einer Mission zu begleiten. Die Gruppe bestand ebenso aus Slayer, einem Apprentice und Schüler Azgeths sowie Ranik, denn sie mittlerweile ja schon kannte.
    Allerdings wurde die Adeptin nicht für voll genommen als sie erklärte Vorsicht walten zu lassen bezüglich des illegalen Eindringens. Die Aufgabe wurden schnell verteilt und so machte sich Alaine auf die Suche nach dem Grund ihres schlechten Gefühls und wurde fündig. Eine Hochsicherheitstür stellte sich ihr in den Weg und dahinter verbargen sich Informationen, die für den Geheimdienst von höchstem Interesse waren. Alaine kopierte die Daten auf eine Karte und sorgte dann für die völlige Zerstörung der am Bord verstauten Computer und deren Daten.

    Auf der Brücke lernet sie schließlich ein weiteres Teammitglied kennen. Kira Guldur, die Schülerin Marracs und ein eigensinniges Arrogantes Weibsbild. Die Mission war von Erfolg gekrönt und der Warrior nahm eine neue Schülerin auf. Jolina Norrs ein Mädchen mit der sich Alaine anfreundete. Kira die mit dem Kopf durch die Wand wollte und bei der alle Mittel recht waren wurde mehrfach in die Schranken verwissen. Auch Alaine warnte sie, wenn auch vergebens. Später musste die Adeptin die Gruppe verlassen, da ihre Meisterin ihre Anwesenheit auf Gand wünschte. Sie folgte diesem Ruf, der eine weitere Wendung in ihrem Leben mit sich bringen sollte.

    Gand Mission:

    Gand war ein sehr eigener Planet, ebenso seine gleichnamigen Wesen. Die Aufgabe dort war es die Matriarchinnen dazu zu bewegen sich dem Imperium an zuschließen. Notfalls auch mit Gewalt. Während dieser Mission lernte Alaine ihren spätern Schüler Xixor kennen. Letzten Endes wurde auch diese Mission zum Erfolg und erst recht für Alaine, die durch ihre Meisterin zur Apprentice erhoben wurde.

    Kurz darauf wurde sie zum Mitglied des Imperialen Geheimdienstes ernannt. Eine Erfüllung eines Wunsches, denn Alaine schon in ihren Kindertagen gehabt hatte.

    Rückkehr nach Bastion:

    Alaine kehrte mit ihrer Meisterin und dem Rest der Truppe nach Bastion zurück. Ein kleiner Teil der Gruppe beschloss ein Restaurant aufzusuchen um zu feiern. Camie, Alisah und Alaine feierten die Beförderung der jungen Rothaarigen Frau zur Apprentice. Der Abend war wundervoll denn eine Feier, eine Art Gala fand in jenem Restaurant statt. Alaine lernte dort einen jungen Mann namens Aden Ravell Valores kennen und auch lieben. Obwohl ihr Hass auf die Männer langsam abgeklungen war hatte sie Probleme mit ihm allein zu sein. Die erste gemeinsame Nacht verwandelte sich in ein Dilemma. Alaines Erinnerungen an ihren alten Chef kehrten zurück und ebenso die Bilder. Was sie dazu veranlasste Aden gegen die Wand zu schleudern. Durch den unkontrollierten Machtausbruch verbrannte sie sich die eigenen Finger und ihre Meisterin musste diese heilen.

    Für die junge Apprentice war klar, dass unter keine umständen die Beziehung zu diesem jungen Mann ans Tageslicht kommen durfte. Denn der Sith Orden war nicht der geeignete Ort um so offen mit seinen Gefühlen zu hausieren. Im laufe der Zeit gingen die beiden eine sehr tiefe Verbindung ein, die mehr war als nur die Gefühle zueinander. Durch die Macht entstand ein Geflecht, welches beide miteinander verband. Ihre Verbindung ging so weit dass jeder wusste was der andere dachte und empfand.

    Erneut traf sie mit Kira zusammen und musste dieser eine Lektion erteilen als sie Jolina grundlos zu Boden warf und ihren Hass auf das Mädchen kundtat. Diesmal war Alaine nicht mehr so gnädig wie die male zuvor sondern erteilte der jungen Frau eine Lehre die sie so schnell nicht mehr vergessen würde. Ihre Fähigkeiten in der Macht waren gewachsen und ebenso ihre Talente. Alaine wandte eine Technik der Illusion an um somit Kira in einem gewissen Punkt zu brechen und ihr zu zeigen dass der ihrige Weg sie noch ins Verderben führen würde.

    Missionen Malastare und Teyr:

    Zwei weiter Missionen, die kurz hintereinander folgten und die beide von Erfolg gekrönt waren auch wenn Alaine Malastare noch vor Beendigung verlassen musste. Doch gelang es ihr an wichtige Daten für den Geheimdienst zu kommen ebenso auf Teyr.

    Teyr dagegen hatte ein anderes Kalieber und dort traf sie erneut auf Azgeth, mit der sie sich zuvor schon auf Bastion angefreundet hatte, nachdem sie mit der Schwarzhaarigen Sith ein Gespräch bezüglich ihres Meisters und Ranik geführt hatte. Dabei hatten beide Frauen erkannt, dass sie sich ähnlich waren. Auf Malastare hatte es tote gegeben, dies hatte Alaine von ihrem Schüler mitgeteilt bekommen und auf Teyr waren zwei Jünger einfach so verschwunden.

    Doch die Kämpfe wurden trotz allem beendet und Azgeth sowie auch Alaine fanden ihre jeweils eigene Wahrheit. Damit stiegen sie auf und wurden somit zu einer Art von Prophetinnen. Die Rothaarige Apprentice hatte mittlerweile die Lügen erkannt ebenso aber auch die Unruhen im Orden sowie die Spaltungen die sich tief durch die Reihen zogen. Für Alaine war klar, dass es so nicht weiter gehen konnte. Doch alles sollte eine erneute Wendung nehmen, nämlich auf Korriban.

    Mission Korriban:

    Die Apprentice folgte dem Ruf in ihrem inneren der sie immer und immer wieder nach Korriban rief. Einem Planeten der eins eine Pracht gewesen war und der Sitz der alten Sith. Doch bei ihrem eintreffen war der Planet ein Friedhof. Alles Grün war verschwunden und hatte der Wüste platz gemacht. Die Unwirklichkeit jenes Planeten verflog als Alaine endlich hinter das Geheimnis ihrer wahren Identität kam und sich damit das Puzzle endlich zu schließen begann. In den alten Gebäuden traf sie auf einen Mann dessen Name Freedon war. Er erzählt ihr von den alten Zeiten aber auch wer sie sei. So kam sie dahinter dass jener Mann, der ihr die Geschichten erzählt ihr Vater war. Einst Imperator und dass sie das letzte Geschlecht jener Blutlinie war. Die Erbin der alten Sith. Schon in der Bibliothek des Ordens war Alaine auf Schriftrollen gestoßen, die verkündeten dass ein Kind geboren werden sollte, dessen Linie den alten entstammte und dass es dieses Kind sein sollte welches die alten Zeiten wieder aufleben lassen sollte. Gezeichnet um es zu erkennen sollte es an zwei Merkmalen sein. Ein Ornament im Nacken und eines auf der Stirn.

    Alaine wies beide Zeichen auf. Freedon erklärte seiner Tochter wie es dazu gekommen war, dass sie bei seinem Bruder aufwachsen musst und dass er gehofft hatte, dass sie es bei ihm gut haben würde. Des weiteren berichtete er ihr von ihrer Ahnen Geschichte, dass das Geschlecht der Arens einige Tausend Jahre zurückreiche und seinen Ursprung in Shadow Aren nahm. Einst Imperator und Herrscher über Korriban. Damit blieb Alaine auch weiterhin von Adel.

    Alaines Mutter Valoria starb schon früh bei kämpfen in den unbekannten Regionen und kurz darauf starb auch ihr Vater als dieser seine Tochter nach Corellia zu dessen Bruder Doregon brachte. Während ihres ganzen Aufenthaltes auf Korriban erzählt ihr Vater der jungen Frau noch einiges über die Macht und die verschiedenen Sichtweißen. Er gab ihr alte Schriftrollen die sie studierte. Tief in ihrem inneren erwachte endlich das zum leben was eigentlich hätte schon längst zum Vorschein kommen müssen. Sie wurde zu der Frau, die später auch in den Kammern Korribans ihre Prüfung zur Warrior meistern würde. Doch zuvor galt es noch die alten Schriften zu studieren. Aufzeichnungen über die Geschichte und die alten Lehren.

    Ihr Aufenthalt auf Korriban war lang und gezeichnet von Träumen und Visionen der Vergangenheit. Während Alaine über die Ebene des Planeten streifte lernet sie auch einen Tuk’ata kennen und baute dort ihre beiden Lichtschwerter. Ihre Veränderungen waren aber noch nicht abgeschlossen, den ihre eher unschuldige Ader verschwand und sie sah die Dinge aus einem anderen Blickwinkel. Ihre „Neuerschaffung“, veränderte sie so sehr, dass ihre Liebe zum Imperium aber auch zum Orden oder zum alten Orden der Sith wuchs. Sie kannte ihren neuen Weg, nämlich die Ideale und Grundsätze sowie die alten Lehren von neuem an die Oberfläche zu bringen.

    Der Intellekt der jungen Frau ließ es zu, dass sie sie zum großen Teil Geschehnisse voraussagen konnte oder aber aus Schlussfolgerungen, die zu meist richtig waren die Wahrheit zu erkennen. Wenn auch zum missfallen vieler anderer. Da Alaine sich geschworen hatte die Fäulnis des Ordens aus zu löschen interessierte sie es nicht so sehr, ob jemand mit ihrer neuen Art ein Problem hatte oder nicht. Der Schwur den sie sich selbst aber auch ihrem Vater geleistet hatte würde es nicht zulassen, dass sie von der Bahn abkam.

    Prüfung zur Warrior:

    Die Prüfungen wurden unter der Aufsicht von Arica in den Kammern Korribans unterhalb des Sith Tempels vollzogen. Mit dem Eintreten in diese Kammer, die für die junge Sith zuerst nur Dunkelheit mit sich brachte, wurden Erinnerungen und Gefühle geweckt. Als sich die Schatten verzogen fand sich die Corellianerin im Haus ihrer Stiefeltern wieder und wurde dort von neuem mit ihrer Vergangenheit Konfrontiert.

    Die erst Etappe bestand darin sich gegen ihren Stiefvater zu währen, der ihr einzureden versuchte, dass sie es nicht wert sei zu dem zu werden was sie wollte. Er konfrontierte sie mit seinem eigenen Hass und seiner Eifersucht, die er angestaut hatte. Doch Alaine vernichtete ihn in einem einzigen Schlag und bewies damit ihre Stärke.

    Die zweite Etappe entpuppte sich als schwieriger. Die Gestallt, die zuvor noch ihre Stiefmutter dargestellt hatte, verwandelte sich in ihren alten Arbeitgeber und damit in den Mann, der sie mit siebzehn vergewaltigte. Bei dieser Prüfung musste Alaine jene Gefühle der Vergangenheit erneut durchleben. Gefühle und Emotionen, die ihr nachts den Schlaf raubten und als Alpträume zurückkehrten. Sie musste diesen Mann besiegen und damit ihre eigene Angst um klar zu machen dass die Vergangenheit keine Macht mehr über sie hatte.

    Während sie auf die Couch gedrückt wurde und er ihr einredete, dass sie die Vergewaltigung selbst gewollt hatte, erwachte der Zorn in der jungen Frau. Sie währte sich gegen ihren Peiniger, der ihre Hand auf einen Tisch drückte, der sich in Wahrheit als eine Kiste entpuppte. Die dort eingeschlossene Hand ließ sich nicht herausziehen. Schmerzen gingen davon aus die durch den Körper der jungen Frau wanderten. Doch ihre Stärke half ihr sie zu überwinden. Alaine bündelte die Macht und setzte sich mit ganzer Kraft zu wehr. Damit befreite sie ihre Hand aus der Kiste. Als sie dies tat, zeigte sich ein Sith-Taith im inneren ihres Handgelenkes. Das Zeichen des Ordens, welches unverkennbar dafür war, dass sie die Prüfung bestanden und nun zur Warrior erhoben worden war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2009
  3. Alaine Aren

    Alaine Aren loyaler Abgesandter

    Der Ball:

    Kurz nach Alaines Prüfung zur Warrior wurde sie von Arica zum Ball geladen, der sich in der Halle der Völker und Kulturen ereignen sollte. Alaine nahm diese Einladung an, die jeder Sith ab dem Rang eines Apprentice erhielt. Ilumina und Alaine beschlossen gemeinsam jenem Ball ihre Aufwartung zu machen und so geschah es auch, dass die beiden Warrior, die Kleidung, die sie einige Zeit zuvor gekauft hatten verwenden konnten.

    Da Alaine als ausgebildete Profi Tänzerin auch etwas von Make Up und dergleichen verstand half sie ihrer Freundin bei den notwenigen Vorbereitungen. Gemeinsam betraten die beiden Frauen letztlich die Halle und sorgten dort für ein wenig Aufsehe. Der ganze Ball war eher Ruhig und nur hin und wieder kamen kleine Gespräche zustande, die für Alaine von Interesse waren. Zum einen eines mit Ilumina, welches die beiden Frauen für den Abend letztlich entzweite, da die ältere Warrior sich ihrem Wahn wieder hingab. Die Corellianerin schüttelte über dieses Verhalten nur den Kopf und verlies letztlich den Saal um auf dem Balkon Luft zu holen. Allerdings traf sie dort auf einen Sith namens Veyd’r, mit dem sie zuvor schon im Ballsaal gesprochen hatte und der von einigen der Äußerungen des jungen Sith nicht sonderlich angetan gewesen war. Allerdings änderte sich dies, da beide das Gespräch von neuem aufnahmen und Alaine einige ihrer Standpunkte klar machte. Ihre Vorliebe in Metaphern und Rätseln zu sprechen machten dem männlichen Warrior nicht sehr viel aus und beide kamen sich in einem bestimmten Punkt näher, nämlich was ihre Meinungen über den Orden und die dortigen Verhältnisse anging. Erst Recht über die Öffentliche Rede, die zuvor von Kratas gehalten worden war als auch von der Holo Nachricht des angeblichen Imperators.

    Zu diesem Zeitpunkt wusste Alaine noch nicht, dass es sich hierbei wirklich um einen Schwindler handelte. Die ganze Sache kam ihr allerdings mehr als nur merkwürdig vor und sie glaubte nicht, dass es sich hierbei um etwas Ernstes handelte. Veyd’rs Stimmung diesbezüglich war alles andere als schlicht oder Unauffällig. Im Gegenteil, die Warrior spürte dass etwas in dem Mann vorging. Etwas, was ihn mehr als nur auf die Palme gebracht hatte. Für sie selbst war der gesamte Ball nichts weiter als eine Farce. Ein Witz und ein Versuch das Imperium in ein Besseres Licht zu rücken. Ebenso sahen dies auch wenige andere, wenn sie sich auch nicht so äußerten wie Alaine.

    Später am Abend folgte noch ein Tanz mit Veyd’r wobei Alaine hierbei ihr können als Profitänzerin einsetzte. Dem Wunsch des Mannes kam die junge Frau nur nach weil sie so die Möglichkeit besaß die Umgebung von der Tanzfläche aus zu beobachten aber auch, weil sie Anstand besaß und sich mit dem Warrior gut verstand. Der Tanz zwischen den beiden ließ allerdings einiges an Aufmerksamkeit vom Rest der Gäste auf sich ziehen. Der weitere Abend lief mehr oder weniger unspektakulär ab und Alaine verließ jenes Ereignis früher. Auf ihrem Weg zurück in den Orden, welchen sie zu Fuß antrat kam es zu der Fehlgeburt ihres Kindes.

    Die Fehlgeburt:

    Nachdem Alaine den Ball verlassen hatte um zurück in den Orden zu kehren und dies zu Fuß, da sie sich die Füße noch vertreten wollte kam es zur Fehlgeburt. Die Warrior war Schwanger und trug in sich das ungeborene Kind von Aden. Dem Mann, zudem sie eine Beziehung gehabt hatte. Er selbst wusste nichts davon und weiß es bitte heute nicht. Die zwanzig jährige Alaine brach mitten auf dem Weg zusammen. Die Schmerzen die durch ihren Körper jagten raubten ihr die Sinne. Als sie in einem Medicenter von Bastion erwachte wusste sie nicht was geschehen war noch konnte sie sich irgendwie an etwas erinnern. Als sie sich gefasst hatte bemerkte sie, dass etwas nicht stimmte. Die Bestätigung kam durch die Ärzte, die ihr schonend versuchten bei zu bringen, dass sie das Kind verloren hatte. Die Qualen die daraufhin folgten waren unerträglich für Alaine. Von jetzt auf gleich brach die Welt für sie zusammen und sie versank in etwas, was man nicht nur als Kummer bezeichnen konnte. Sobald sie dass Medicenter verlassen konnte kehrte sie zurück in den Orden und dort auf ihr Zimmer. Eine lange Zeit blieb sie dort und gab sich ihren Gefühlen und ihrer Trauer hin. Sie war nicht fähig klar zu denken noch etwas anders mitzubekommen. Denn im Orden selbst fanden zu jenem Zeitpunkt Kämpfe statt. Ihre Räumlichkeiten waren alles was für sie zählte. Wie lange sie sich dort aufhielt und wie lange sie sich ihrem Kummer hingab ist schwer zu sagen. Klar ist allerdings, dass sie dies nie wieder vergessen wird. Obwohl das Kind nicht geplant gewesen war hatte Alaine eine tiefe Verbindung zu dem Ungeborenen aufgebaut. Ihre Beobachtungen durch die Macht, das Heranwachsen des kleinen hatten etwas entstehen lassen was niemand nachvollziehen konnte außer jemand, der selbst Schwanger war. Durch die Trennung dieser Verbindung versank alles im Dunkeln. Die Körperlichen Schmerzen waren dahingehend noch am harmlosesten. Denn jene Wunden heilten am schnellsten. Die Seelischen allerdings würden auf lange Zeit bleiben. Obwohl die Fehlgeburt nun schon einige Zeit zurückliegt hat Alaine es noch immer nicht völlig überwunden. Sie drängt es zurück wo immer sie kann. Alles braucht Zeit um zu heilen…
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2008
  4. Alaine Aren

    Alaine Aren loyaler Abgesandter

    Alaines Feuer:
    [​IMG]
    Besatzung:
    1 Pilot​

    Passagiere:​

    15

    Frachtkapzität:
    100 Metrische Tonnen​

    Länge:

    50 Meter​

    Maximalgeschwindigkeit (Atmosphäre):

    1160 km/h​

    Hyperantrieb:

    Klasse 1 mit Klasse 4 Backup​

    Bewaffnung:

    4 ausfahrbare Vierlings-Laser-Türme ​

    Schilde:

    Militärischer Schildgenerator​


    [​IMG]

    Aufbau:


    Griff:

    Metal


    Farben:​

    Schwarz und dunkelrot​


    Energiezufuhr:

    Drei Kristalle füttern das Lichtschwert mit Energie​


    Das Schwert hat am Knauf eine rubinroten Stein, welcher zusätzliche Energie speichert.


    Farbe der Klingen:

    Rubin Rot


    Beide beiden Lichtschwertern kann die Klingenlänge und Stärke reguliert werden.
    Alaine baute die beiden Lichtschwerter, die exakt gleich aussehen auf Korriban.


    Alaines Kampftechnik das Shien/Djem So:​


    Die fünfte Form des Lichtschertkampfes ist das Shien/Djem So. Es ist eine sehr mächtige Form. Wahre Meister dieses Stils sind fast wie beim Soresu nicht zu schlagen, denn es ist eine Form, mit der man sich aufgrund der Soresu-Grundlage sehr gut gegen Laserbeschuss verteidigen kann (Shien-Ausprägung). Gleichzeitig ist es auch eine gewaltige Form zum Duellieren (Djem So-Ausprägung), da sie auch Elemente aus Makashi enthält. Beide Ausprägungen werden aufgrund ihrer Ähnlichkeiten unter Technik V zusammgefasst, auch wenn Djem So eher für den direkten Kampf entwickelt wurde und Shien für den Kampf gegen Laserfeuerwaffen. Dieser Stil erfordert neben hoher Geschicklichkeit viel Kraft und Macht, die Bewegungen mit dem Schwert wie auch mit dem ganzen Körper sind leichtfüßig, gleichzeitig aber auch sehr wild und aggressiv, was den Stil wesentlich aggressiver und direkter macht als die zugrundeliegenden Stile, Soresu und Makashi. Hinzu kommt ein hoher Einsatz seines eigenen Körpers (z.B. Tritte) und ein breites Arsenal an Techniken und Verwendungszwecken, die nicht nur dem Duellieren oder der Abwehr von Lasern dienen. Ein wahrer Allzweck-Stil.

    Entwickelt wurde Shien/Djem So von Jedis, die Soresu als zu passiv empfanden. Mit einer Kombination zwischen Soresu und Makashi hatten sie zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: 1. Durch Makashi wurde der Stil direkter eignete sich besser für den Angriff. 2. Durch Soresu wurde auch die Defensivschwäche von Makashi im Kampf gegen Blasterwaffen ausgeglichen. Außerdem sorgte die Angriffsstärke von Makashi dafür, dass Blasterangriffe besser abgewehrt werden können. Kombiniert und mit einem hohen Maß an Körpereinsatz, Techniken, Wildheit, Stärke und Machtaufwand ist dieser Stil zwar äußerst schwer zu erlernen, dafür aber in fast jedem Anwendungszweck sehr effizient. Der Fokus ist sehr breit. Alaine entwickelte aus der Form V ihren eignen Stile und paarte diesen mit einer Reihe von anderen Kampftechniken, die sie im Laufe ihres Lebens erlernt hatte .
    ^

    Altes Sith Schwert:


    [​IMG]

    Alaine erhielt dieses alte Sith Schwert als Erbe von ihren Eltern. Im Knauf befindet sich ein Rubinroter Stein.​


    Alaines Kampfsportfertigkeiten:

    Alaines Fähigkeiten im Kampfsport nahmen zu als diese im alter von 17 Jahren von ihrem ehemaligen Chef vergewaltigt worden war. Das damals noch recht junge Mädchen schwor sich alles in ihrer Macht stehende zu tun um dafür zu sorgen, dass so etwas nie wieder passieren würde. Durch ihre Arbeit als Tänzerin war sie an eine Menge Geld gekommen und konnte so für ihre Ausbildung zur Kampfsportlerin zahlen.

    Die Techniken stellen sich aus den Verschiedensten Elementen zusammen. Nahkampf aber auch der Kampf mit Waffen gehörten dazu. Durch ihre tänzerischen Erfahrungen bildete sich auch hierbei ihr völlige eigner Stil der viel an Körperlicher Stärke, Präzision und Können verlangt. Für jemand gänzlich untrainierten sind die Übungen nicht zu vollführen. Hinzu kommen Körperbeherrschung und die Fähigkeit alles in Einklang zu bringen.

    Alaine vereint die verschiedensten Formen zu einer einzigen. Dies verlangt dem Körper viel ab da, es hohe Konzentration erfordert. Wenn die Schwele des Lernens vorüber ist, ist es für den Anwender ein leichtes jede nur erdenkliche Übung zu meistern und dies ohne sich vorher aufzuwärmen. Meditation gehört ebenfalls zur Körperlichen Beherrschung und ist die Grundlage von allem. Sie hat Ähnlichkeiten mit den Meditationen der Sith. Allerdings geht es hierbei darum denn ganzen Körper zu entspannen und in Einklang zu bringen. Die innere Ruhe auszuloten und dann anzugreifen.​
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2008
  5. Alaine Aren

    Alaine Aren loyaler Abgesandter

    Alaines Eltern:

    Freedon Aren:
    [​IMG]

    Name:
    Freedon Aren

    Zugehörigkeit:
    Imperium/ Sith

    Rang:
    Execoutor

    Alter:
    30 Standartjahre

    Geboren:
    unbekannt

    Freedon Aren entstammte einer langen Ahnenreihe von mächtigen Imperatoren, die einst über Korriban herrschten. Er ist der Abkömmling von Shadow Aren, einer der damals mächtigsten Sith. Freedon verlor seine Frau in den unbekannten Regionen während einer Mission. Er selbst überlebte, brachte seine Tochter Alaine zu seinem Bruder nach Corellia und entschwand um seine tote Frau zu Rächen. Während dieser Aktion verlor er selbst sein Leben und hinterließ somit seiner Tochter alles.​


    Valoria Aren:
    [​IMG]

    Name:
    Valoria Aren

    Zugehörigkeit:
    Imperium/ Sith

    Rang:
    Executorin

    Alter:
    29 Standartjahre

    Geboren:
    Unbekannt

    Status:
    Verheiratet mit Freedon Aren

    Valoria Aren ist die Ehefrau von Freedon. Sie war nicht nur Freedons Ehefrau sondern auch gleichzeitig seine Rechte Hand. Ihre Fähigkeiten in der Macht waren ebenso legendär wir die ihres Mannes. Während einer Mission mit ihrem Gatten in den unbekannten Regionen kam Valoria ums Leben. Ihr letzter Wunsch war es, dass ihr Mann ihre gemeinsame Tochter in Sicherheit brachte und damit fort aus der Gefahr, die entstehen würde sollte Alaine in die Hände Verwandter fallen oder in die von Gegnern.



    Alaines Stiefeltern:

    Doregon Aren:

    Name:
    Doregona Aren

    Zugehörigkeit:
    Imperium

    Rang:
    Angehöriger der Regierung

    Alter:
    53 Standartjahre

    Geboren:
    Unbekannt

    Doregon Aren entstammte ebenso wie sein Bruder aus einer langen Ahnenreihe von Imperatoren. Allerdings wurde er ohne die Fähigkeiten der Macht geboren und genau dies war es, was eine Tiefe Eifersucht zwischen den beiden Brüdern aufkommen ließ. Diese beruhte auf der Seite des drei Jahre älteren Doregon, der seinen jüngeren Bruder nach dessen Geburt sofort hasst als klar wurde, dass Freedon das Erbe seiner Eltern antreten würde. Doregon heiratet später Alerina. Die Ehe blieb Kinderlos, bis sein Bruder bei ihm auf Corellia auftauchte um sie ihm in seine Obhut zu geben. Zuerst waren sowohl er als auch seine Frau begeistert gewesen. Doch als sich herausstellte dass Alaine Machtfähigkeiten besaß und zudem das Kind aus den Prophezeiungen war, wurde Doregons Hass umso größer und dies ließ er seine Ziehtochter spüren. Später verkaufte er sie an einen weiteren Adeligen.

    Bekannt über Doregon ist de weiteren, dass er ein guter Politiker war und mit in der Regierung saß. Später wurde er von Alaine getötet.

    Alerina Aren:

    Name:
    Alerina Aren

    Zugehörigkeit:
    Imperium

    Rang:
    Angehörige der Regierung

    Alter:
    50 Standartjahre

    Geboren:
    Naboo

    Status:
    Verheiratet mit Doregon Aren

    Alerina Aren war als Schönheit bekannt und begehrt. Geboren wurde sie auf Naboo einer Welt die Majestätisch war. Ihre Ehe mit Doregon blieb Kinderlos obwohl es ihr größter Wunsch war selbst Mutter zu werden. Alerina wuchs mit zwei anderen Geschwistern auf. Sie selbst war die Mittlere und der Liebling ihrer Mutter. Zur Familie ihres Mannes hatte sie nur wenig Kontakt, da ihr Ehemann seinen Bruder hasste. Sie selbst konnte ihre Schwägerin nicht sonderlich leiden, da diese ebenfalls als Schönheit galt.
    Doch eines Tages tauchte Freedon bei ihnen auf und brachte ihnen ein Baby was Alerina freute denn nun hatte sie die Möglichkeit endlich ein Kind groß zu ziehen. Schon früh bemerkte sie die Fähigkeiten ihrer Ziehtochter und als diese älter wurde und damit hübscher wuchs die Eifersucht, denn Alerina war klar, dass Alaine die Schönheit ihrer Mutter erben würde und dies konnte sie nicht ertragen. Zusammen mit ihrem Mann heckte sie den Plan aus, dass Alaine verkauft wurde.

    Bekannt ist des weiteren, das Alerina ebenfalls eine gute Politikerin war so wir ihr Ehemann. Auf Naboo hatte sie im Senat gesessen was hier letztlich auf Corellia viel einbrachte. Alaine tötet ihre Stiefmutter später ebenfalls.​
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2008
  6. Alaine Aren

    Alaine Aren loyaler Abgesandter

    Platz halter
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2008
  7. Alaine Aren

    Alaine Aren loyaler Abgesandter

    Machtfähigkeiten:

    Legende:

    0 = nicht bekannt
    1 = rudimentäre Grundkenntnisse
    10 = legendär


    Grundfertigkeiten:

    Geschwindigkeit: 7
    Levitation: 9
    Machtmut: 4
    Machtsinne: 9
    Machtsprung: 8

    Aktive Machtfertigkeiten / Kampffertigkeiten:

    Droiden ausschalten: 7
    Energie absorbieren: 0
    Lebensentzug: 0
    Lichtschwertwurf: 9
    Machtbruch: 0
    Machtangriffe absorbieren / abwehren: 0
    Machtblitze: 5
    Machtgriff: 8
    Machtschrei: 2
    Machtstoß: 8
    Malacia: 0
    Perfektionierte Körperbeherrschung: 7
    Rage: 2
    Zermalmen: 0

    Passive Machtfertigkeiten / geistige Kräfte:

    Atemkontrolle: 5
    Bestientrick: 0
    Empathie: 4
    Erinnerungen verfälschen: 5
    Gedankentrick: 6
    Gedankenverschmelzung: 0
    Geistige Abschirmung: 9
    Heilen: 3
    Illusionen erzeugen: 8
    Lähmung: 0
    Perfektioniertes Navigieren: 5
    Psychometrie: 0
    Technische Intuition: 9
    Telepathie: 4
    Tiefschlaftrance: 2
    Verschleierung: 5
    Visionen: 4
    Wachstumsschub: 0

    Fortgeschrittene Techniken:

    Bruchpunkt: 0
    Empfindungen weiterleiten: 4
    Essenz transferieren: 0
    Gedankenkontrolle: 8
    Kampfmeditation: 0
    Machtblendung: 0
    Machtsturm: 0
    Manipulation des Geistes: 7
    Materie manipulieren: 6
    Morichro: 0
    Reflektieren: 0
    Wassermanipulation: 4
    Energiebündelung: 5

    Lichtschwertformen:

    Form I - Shii-Cho: 3
    Form II - Makashi: 4
    Form III - Soresu: 2
    Form IV - Ataru: 5
    Form V - Shien / Djem So: 7
    Form VI - Niman: 4
    Form VII - Juyo (Vaapad): 3

    Weiter Fähigkeiten:

    Fähigkeiten im Kampfsport: 10
    Fähigkeiten im Gebraucht mit Schusswaffen: 10​
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2010

Diese Seite empfehlen