Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Alle ma lesen

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Guest, 5. November 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Guest

    Guest Gast

    also da ich bisher noch nicht so viel von der starwars literatur gelesen habe (bisher nur "Truce at Bakura" und nochn paar andere die mir jetzt grad net einfallen :) )wollte ich mal fragen was ihr denn so für empfehlungen/ lesetipps habt

    besonders bei den comics kenn ich mich voll nicht aus
    sind die alten dark horse empfehlenswert ?

    wäre kewl wenn mir mal einer helfen könnte ;D
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    Bei den Büchern solltst du unbedingt die Thrawn-Trilogie lesen (Erben des Imperiums, Die dunkle Seite der Macht, Das letzte Kommando), die sind eigentlich Pflicht-Lektüre. Die X-Wing-Reihe ist auch nicht schlecht, da sind eben die Piloten der Rogue Squadron die Hauptpersonen und nicht Han, Luke usw. Und eines meiner Lieblingsbücher: Entführung nach Dathomir. Die Corellia-Trilogie fand ich auch cool. :)
    Im Moment gibt es ja auch in Deusch das erste Buch einer neuen Serie: "Die Abtrünnigen (Vector Prime)". Die sind zwar ziemlich genial, allerdings sollte man dafür schon einige der alten Bücher gelesen haben.

    Bei den Comics: da gibts einige Gute, aber das ist meistens Geschmackssache. An die alten Dark Horse-Comics ist ziemlich schlecht dranzukommen und die sind im Moment eh recht teuer. (Wenn du wirklich alle alten Comics haben willst, mußt du schon einige 100 DM dafür bezahlen) Aber es gibt ja die deutsche monatliche Comicreihe. Hol dir die doch mal, die bringen immer die aktuellsten DH-Comics.
    Besonders gut gefallen haben mir die X-Wing-Reihe, Crimson Empire, Mara Jade und die monatliche DH-Serie (die sind übrigens schon alle mal auf deutsch erschienen).


    Craven
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    Hi,

    ja ich schau dir mal die Dino Comics an Star Wars sind recht hübsch anzuschauen und nicht teuer.

    Zu den Büchern: Wie mein Vorredner schon sagte die Thrawn Triologie ist wirklich super. Dann die Bücher der Jedi Akademie Reihe die sind gut von Kevin J Anderson: Flucht ins Ungewisse, Meister der Macht, Der Geist des dunklen Lords, oder auch die Yeveathaner Triologie, und die X Wing Reihe.... hey Leute mal ehrlich ich finde die Bücher wirklich alle klasse :)

    Gruß
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    Bei den Büchern kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen. Die Thrawn-Trilogie ist wahrscheinlich das Beste, was es an SW-Büchern gibt.

    Sehr gut ist auch die Hand of Thrawn-Reihe von Timothy Zahn (Schatten der Vergangenheit/Blick in die Zukunft/ Der Zorn des Admirals) da wird das Thema der oben erwähnten ersten Trilogie sozusagen fortgesetzt, auch wenn es zehn Jahre danach spielt.

    Sehr empfehlenswert ist auch "Schatten des Imperiums", es erzählt die Geschichte zwischen TESB und ROTJ. Die Han-Solo-Trilogie von A. C. Crispin (Der Pilot/Der Gejagte/Der König der Schmuggler) und die Jedi-Akademie-Trilogie (Flucht ins Ungewisse/Der Geist des dunklen Lords/Die Meister der Macht), sowie die X-Wing-Reihe sind sehr guter Lesestoff.

    Bei den Comics bin ich nicht so bewandert, aber "Star Wars - Union" - hat nix mit der gleichnamigen Web-Site zu tun ;) - ist sehr gut.

    MTFBWY, Jeane
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    Also ich kann dir "Sturm über Tatoine" (Kurzgeschichten zu den Personen in der Cantina aus ANH) und "Palast der dunklen Sonne" (Kurzgeschichten zu den Personen aus Jabbas Palast aus ROTJ). Nach diesen Büchern wirst du die beiden Filme mit ganz neuen AUgen sehen. Ansonsten kann ich mich nur meinen Vorschreibern anschließen, eigentlich kann man sagen das alle Bücher lesenswert sind.

    Ach ja besonders Klasse finde ich die Bücher aus der X-wing Staffel über Wedge´s sonder- und Gespensterstaffel .
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    Besonders die Han Solo Bücher haben es mir angetan, empehlenswert!
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    Ungewöhnlich und auch recht lustig sind "Han Solos Abenteuer" (Goldmann; ISBN: 3442236584) Das sind drei Geschichten in einem. Mir gefielen die schon immer sehr. Ich hab das wohl schon viermal gelesen. Lando "Calrissian Rebell des Sonnensystems" (Goldmann; ISBN: 3442236843) ist auch ganz gut. Und die Crimson Empire Comics sowie die Geschichten über die Sith (Lords von Sith 1-3, Sith Krieg 1-3, Goldene Zeitalter der Sith 1-2 und Untergang der Sith 1-3,....).
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    wah thx leute für so viel feedback :)

    naja wenn es eigentlich keine wirklichen "Enten" unter den StarWars Büchern gibt werd ich wohl mal irgendwo (Thrawn Trilogie...) anfangen und mich dann so durcharbeiten :)

    also nochma thx
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    Vor einem Buch sollte ich dich aber noch warnen: "Der Kristallstern". Dieses Buch ist als eines der wenigen wirklich nicht zu empfehlen. Also laß am besten erstmal die Hände und Augen davon.

    Hat übrigens schon mal irgendwer die Geschichten aus dem englischen Star Wars Adventure Journal gelesen? Die sind auch nicht schlecht. (z. B. 1. Begegnung von Talon Karrde und Mara Jade...)


    Craven
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    hab mal gehört "Die Rückehr der Skywalkers" oder so ähnlich soll auch ziemlich übel sein ? vor allem soll es sich nicht ganz nahtlos ins sw universum einfügen

    kennt das wer ? bestimmt ! :)
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Oh Nein das ist bitter

    Hab ich mir gerade heute gekauft wegen einem Spoiler zu EP II (machtverstärkendes Kristall oder so) um ein wenig Hindergrundinfo zu haben. Na super wenn das wirklich sch... sein soll hab ich gerade 15 Mäuse in den Sand gesetzt.
    Ich denke sowieso wenn Du die Thrawn-Reihe gelesen hast wird es für jedes andere Buch schwer das zu topen.
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: Oh Nein das ist bitter

    Ja das ist das einzige Buch das ich persönlich sehr sehr flach, und ausserdem passt die handlung nicht so recht zu den anderen Filem und Büchern. Aber egal, selber lesen und selber Meinung bilden.
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: Oh Nein das ist bitter

    Also so schlecht fand ich "Skywalkers Rückkehr" gar nicht. Die Geschichte passt eigentlich ins SW-Universum, nur einige Details passen nicht recht zum Rest. Ansonsten weiß ich gar nicht, weshalb immer alle sagen, es sei so schlecht.. Man sollte auch beachten, daß das Buch geschrieben wurde, bevor EP5 gedreht wurde. Ist glaube ich das einzige Buch zwischen den beiden Teilen, oder?

    Mein Lieblingsbuch ist immer noch Entführung nach Dathomir.


    Craven
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Soo schlimm ist es auch nicht

    Nun, "Skywalkers Rückkehr" ist nicht gerade mein SW-Lieblingsbuch ;)

    Aber so schlecht, wie es alle machen ist es auch nicht, ein paar Dinge haben mir sogar ganz gut gefallen. Wie Craven bereits gesagt hat, wurde das Buch vor TESB geschrieben und enthält die ein oder andere Ungereimtheit. Wer weiß? Vielleicht ergeht es uns mit "Rogue Planet" ja ähnlich, es ist ja schon in Englisch erhältlich und kommt bei uns sicher noch vor Episode II. Bevor wir den Film kennen, gefällts uns und dann... entdecken wir den ein oder anderen Fehler... gründlich wie SW-Fans nun mal sind :rollin:

    Irgendwie haben viele Leute auch eine Callista-Allergie - "Planet des Zwielichts" hat mindestens einen genauso ramponierten Ruf wie "Skywalkers Rückkehr". Meine Frage an alle, die das Buch kennen: Ist es wirklich soo schlecht?

    Das mit der Thrawn-Trilogie stimmt - kaum ein anderes Buch kommt da mit! Okay, vielleicht bin ich da etwas voreingenommen, denn "Hair to the Empire/Erben des Imperiums" ist mein Lieblingsbuch, dicht gefolgt von den beiden anderen Teilen.

    MTFBWY, Jeane
     
  15. Guest

    Guest Gast

    meine Lieblingsbücher

    Alle Bücher die oben angeführt wurden sind gut.
    Ach was red ich, alle SW Bücher sind gut, es gibt nur ein oder zwei Ausnahmen, bei denen ich sage, der Author hätte es lieber bleiben lassen sollen.

    Meine absoluten Lieblingsbücher sind:

    Schatten des Imperiums
    Entführung nach Dathomir
    I, Jedi
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: meine Lieblingsbücher

    Ich weiss nicht ob das stimmt, aber ich glaube Palpatines Auge wurde ziemlich viel Kritisiert, ich hab das Buch gelesen, fand es aber nicht so schlecht (war auch dick :) ).
     
  17. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    dann les ich die thrawn trilogie eben zum schluss :P
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    Also, ich find du kannst ruhig mit der Thrawn-Triologie anfangen, ohne Angst zu haben danach alle anderen Bücher schlecht zu finden. Versteht mich bitte nicht falsch ich find die Thrawn-Triologie echt genial, aber nicht sooooo unübertrefflich wie sie manchmal dargestellt wird. In den Büchern tauchen viele coole, neue Charaktere auf, es gibt sehr viel neues über die Jedi-Fähigkeiten zu erfahren und überhaupt sind sie sehr spannend. Aber es gibt auch einige Längen (wie zum Beispiel auf Honoghr im zweiten Teil) und die Raumschlachten sind auch nicht so gut beschrieben wie bei der X-Wing Saga. Ehrlich gesagt fand ich leztgennante und Schatten des Imperiums sogar besser. Klar ist das alles Geschmackssache, trotzdem wird die Thrawn-Triologie manchmal zu sehr in den Himmel gelobt.
    Was findet ihr eigentlich wie die neuen Bücher gestaltet werden sollten? Ich denke nähmlich das man Han, Luke, Leia usw. endlich in Ruhe lassen sollte und nicht immer nur über deren Abenteuer schreiben sollte. Irgendwie sind die doch durch viele Romane zu richtigen Superhelden mutiert. Niemand kann ihnen was anhaben, sie meistern alle Schwierigkeiten und Luke zb. ist unbesiegbar. Darum finde ich das mit Chewbacas Tod ein Schritt in die richtige Richtung gemacht wurde. Die X-Wing Reihe, Crimson Empire Comics und die beiden Kurzgeschichten-Bücher haben doch gezeigt das die neuen Helden und Nebenpersonen genauso interessant sein können. Das Star Wars Universum ist riesig, man könnte daraus noch viel mehr machen, oder?
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    Ja muss ich dir recht geben, Luke geht mir völligst (tschuldigung leute aber ist so) auf den senkel, is so einer, zapp den heiligenschein an, alles toll, naja wedem das seine, ich finde sowas wie x-wing-staffel z.B. Klasse und da haben sich doch in den letzten jahren auch charakter herrausgebildet die jetzt die fackel übernehmen können, so das wegde endlich den Ruhestand als General am Schreibtisch geniessen *ggg* und auch sonst das Universum von SW ist so groß das noch viel platz für neue Helden und schurken da ist, ok die alten dürfen nicht ganz fehlen, hier und da mal ne Nebenrolle als Basiskontakt, das ist ok. ausserdem haben wir ja die neue Generation Jedi, wie z.B. die Solo Kinder oder Chewies Neffe (lumpi oder so hieß er glaube ich).
     
  20. Guest

    Guest Gast

    Re: Alle ma lesen

    Ich fänd ne neue Serie z. B. über die Jedi-Ritter wie Kyp Durron, Streen, Tionne, Kam Solusar usw.. nicht schlecht (zeitlich vor NJO). Die tauchten wie viele andere Nebencharaktere in ein paar Anderson-Büchern auf und verschwanden dann (bis auf Kyp in NJO). Oder eine Serie à la X-Wing mit Page's Kommandoeinheit.

    Mich würde auch eine Bücherreihe interessieren, wo in jedem Buch ein anderer die Hauptperson ist, und zwar nicht Luke und Leia, Han, Lando usw, sondern neue Charaktere. Z. B. eine Geschichte über einen Stormtrooper, eine über einen Wookiee auf Kashyyk. So ähnlich wie die Outer Limits, aber eben alle im SW-Universum. Und nicht immer Held rettet ganze Galaxis, sondern vielleicht mal ohne Happy End.


    Craven
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen