Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Alles hat seinen Preis

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 24. Oktober 2004.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Ich bin durch einen anderen Thread auf diesen Gedanken gekommen. Die betreffende Person wird schon wissen, dass es ihrer war.

    Was haltet ihr von der These. "Alles hat seinen Preis"?

    Wie weit würdet ihr gehen für Geld oder andere materielle? Sachen? Wo liegen eure Grenzen? Gibt es etwas, das ihr für alles Geld der Welt trotzdem niemals tun oder hergeben würdet?
     
  2. ob ich die "betreffende Person" wohl kenne ? :D

    Zum Thema :
    da gibt es eine ganze Menge, die ich für alles Geld der Welt nicht machen würde :
    ( und diese Dinge auch so niemals tun würde )

    1.Menschen töten
    2.Menschen verletzen
    3.andere Gewalttaten
    4.abartige sexuelle Handlungen ( mit Kindern, Tieren )
    5.mich öffentlich zur Schau stellen
    6.andere Verbrechen, wie Diebstahl oder Betrug
    7.eine Nacht mit Angela Merkel verbringen :stocklol:

    die Punkte 1 bis 4 treffen wohl auf alle halbwegs normalen Menschen zu.

    Hoffe ich zumindest.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Oktober 2004
  3. Crosis

    Crosis Tony Montana


    Kann mich in allen Punkten nur anschließen!
    Ich würde auch nie irgenwelche abartige Sachen tun !
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2004
  4. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Sicher ist der Durchschnittsmensch bis zu einem gewissen Grade mit Geld korrumpierbar.

    Trotzdem: alles, was meine Rechte als Mensch oder die anderer verletzen würde, würde ich nicht für noch so viel Geld tun. (Oder hoffe, dass ich es nicht tun würde...) Dazu zählt für mich auch wissentlich Lügen zu verbreiten, gegen Geld von seinen Prinzipien (bspw. politischen) abzuweichen, seine eigene Würde oder die Anderer verletzen und nicht zuletzt natürlich jede Form von Kriminalität. Das alles ist jetzt natürlich leicht dahergesagt, und viele werden erstaunt sein, wie leicht es im Angesicht einer hübschen Summe Geld in Vergessenheit gerät... Man sieht ja häufig genug im Fernsehen, wie Menschen ihre Würde nur um der Aussicht auf einen finanziellen Gewinn Willen verkaufen.
     
  5. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    hmm...

    also ich glaube ab ner bestimmten Summe ist fast alles möglich. Aber töten würde ich glaub nicht für Geld, wenn dann nur, um mein Leben oder das anderer zu schützen, aber nicht für Geld. Das gleiche gilt auch für andere Gewalttaten. Aber wenn mir wer sagt, ich bekomm 10 ?, wenn ich nem anderen ne Kopfnuss geben, dann wird das gemacht (natürlich bekommt der geschädigte dann auch die hälfte des Betrages... ist alles schon vorgekommen...)
    Irgendwelche abartigen Sachen mach würde ich auch nicht, denke ich, hoffe ich.... o_O
    Wo ich mir aber sicher bin, was ich nicht für Geld hergeben würde, das wären mein Kuschelhase und meine Erinnerungen, Freunde und solche Sachen....

    Aber was Diebstahl etc angeht, da bin ich mir bei mir nicht wirklich sicher. Ab einer bestimmten Summe, ist der Reiz dann denke ich doch ziemlich groß und ich weiß nicht, ob ich da wiederstehen könnte.... Aber da mir wohl eh niemand ein paar Millionen für irgendetwas derartiges bieten würde, erübrigt sich das...
     
  6. Squall

    Squall weises Senatsmitglied

    jemand töten muss man wieder eingrentzen jemand unschuldiges töten nein aber zB hätte man mir geld geben um einen Bin xxx oder einen Adolf xxx zu killen klar

    sex hat bei mir nichts mit geld zu tun würde niemals jemanden beahzahlen und würde niemals geld für sex nehmen oder mh ^^ aber darum gehts ja nich

    aber sonst würd eigendlich zimlich viel für geld mache ^^
     
  7. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium


    für Geld nichts

    aber bei 1-3 kann ich mir schon vorstellen, es aus anderen Gründen zu tun (sollte ich zum beispiel jemanden bei 4 erwischen - der ist dran!)
     
  8. das ist auch eine der wenigen Ausnahmen die moralisch vertretbar sind. ;)
    Aber sicher wäre es besser den/diejenige vor Gericht zu bringen, um evtl. durch Befragungen noch mehr von diesen Perversen zu fangen. Aber wir schweifen vom Thema ab... sorry

    Die These "alles hat seinen Preis" ist im Kern sicherlich richtig, sollte aber durch die Beispiele, die ich erwähnt habe eingegrenzt werden. Ich kann mir nicht vorstellen, daß normale Menschen für Geld Strafbare Handlungen begehen.
     
  9. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    wobei die Frage ist, was "normal" ist.

    es gibt genug Menschen, die strafbare oder sexuelle Handlungen für Geld begehen, weil das für sie die einzige Chance scheint, das Ghetto in dem sie leben, je zu verlassen.
     
  10. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Erstma denke ich, in Extremsituationen, wenn es um die Existenz von Menschen geht die man liebt würde man fast alles tun...
    Aber hier geht es um bestimmte Geldsummen und da wäre bei den meisten von Darth_Polo aufgezählten Dingen meine Grenze weit überschritten... egal wieviel Geld man mir bieten würde.

    Gut über Diebstahl oder Bertug lässt sich nachdenken sag ich mal. Auch eine öffentliche Zur Schaustellung wäre im gewissen Maße machbar denke ich.
    Gewalttaten an anderen Menschen würde davon abhängen welcher Mensch es denn sein soll...
     
  11. normal ist für mich das Gegenteil von dem, was mir mein gesunder Menschenverstand verbietet, abhängig vom Umfeld natürlich.

    Wer das Gute nicht kennt, wird sicherlich nicht davor zurückschrecken etwas böses zu tun, um sein Elend verlassen zu können.
    Aber wenn er sein Umfeld als Elend ansieht und es verlassen will, dann muß er doch noch einen winzigkleinen Sinn für das Gute haben, oder ?

    Wird er dann für Geld jemanden töten oder quälen, nur um seinen Elend ( Hungersnot , Gefängnis ? ) entfliehen zu können ?

    Ich hoffe das sich kein Mensch soweit erniedrigen muß, um sowas zu tun

    edit :

    Marvel hat einen wichtigen Punkt erwähnt, nähmlich Dinge für Menschen zu tun die man liebt. Wenn eine Person die einem sehr nahe steht und man keine Wahl hat wird man sicherlich einige Dinge tun. Für die wird man jedoch gewiss kein Geld bekommen. Und das hat natürlich auch nichts mit dem Thema zu tun.
    Trotzdem ein wichtiger Punkt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Oktober 2004
  12. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Hm ... Ich denke ... es kommt drauf an :D

    Ist jemand, den ich liebe krank und ich bräuchte ne Menge Kohle um ihn gesund zu kriegen, da wären meine Grenzen weiter, ich würde stehlen, mit jemandem ins Bett steigen usw.

    Jetzt, wo mein Leben mehr oder weniger geregelt ist und ich nicht wirklich viel Kohle brauche, da werden die Grenzen enger und ich würde nicht so viel machen.

    Was ich sicherlich nicht für Geld machen würde ist Leib oder Leben einer anderen Person gefährden oder verletzen.

    Ich denke diese Frage kann niemand pauschal beantworten.
     
  13. Smash

    Smash Gast

    Ich würde für Geld z.B nicht Strippen oder jemanden Misshandeln.Ich würde diese Dinge auch nicht ohne Geld machen.
    Es gibt einfach Sachen die stehen unter der Würde des Menschen doch leider gibt es immer wieder welche die es auch für Geld machen.Dieses Leute sind einfach krank...
     
  14. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Für kein Geld der Welt würd ich mir den Schniepel abschneiden ( lassen ) oder mit nem Mann Sex haben.

    Ansonsten tu ich dafür alles, solange das, was ich für die Kohle tun muss, eine einmalige Sache ist. ( natürlich muss die Relation zwischen Aufgabe und Summe stimmen )
     
  15. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Was würde ich für Geld niemals tun ?
    Meiner Familie schaden.
    Einen Freund verraten.
    Meine Meinung ändern.
    Einen Menschen oder ein Tier töten.
    Einem Menschen oder einem Tier Qualen oder Schmerzen zufügen..
    Sexuelle Dienste.
    Fremdgehen.
     
  16. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Was würd ich für Geld nicht tun?

    Hmm

    Den Leuten Schaden die ich Liebe bzw. Gern hab oder mir selber Schaden.


    Alles andere würd ich für Geld machen. Sobald die Summe stimmt geht das.
     
  17. Lordadmiral Atlan

    Lordadmiral Atlan junges Senatsmitglied

    ich stimme Jedihammer in allen Punkten zu. Diese dinge würde ich für keine summe auf der welt machen. Auch würde ich niemnanden erniedrigen oder eben ruinieren um geld zu bekommen. Die Würde muss gewahrt bleiben.
     
  18. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Humm... ich bin schon käuflich, allerdings ist die Summe entsprechend hoch. Ich glaube, daß ich manche Aufträge nicht bekommen würde, weil ich einfach zu hohe Maßstäbe setzen würde.

    Alles würde ich natürlich auch nicht für Geld tun. Ich würde mich nicht selbst verraten, das was ich bin, außer es ist für Menschen, die ich liebe. Ich geh ja auch arbeiten... für relativ wenig sogar... *shrug*
    Töten kann ich nur mit echtem Grund, den Geld alleine nun mal einfach nicht darstellt. Für Sex kommt die Summe auf die Sympathie an. Wenn ich die Person eben nicht will, fällt der Preis umso höher aus.


    Den Satz "alles hat seinen Preis" an sich würde ich persönlich allerdings völlig anders auslegen.
    Für mich hat das eigentlich in den seltensten Fällen was mit Geld zu tun. Für mich bedeutet der Satz eher Karmaausgleich. Wen ich etwas wunderbares erhalte, kostet mich das immer etwas anderes. Wenn ich zB eine perfekte Beziehung habe, habe ich trotzdem etwas Freiheit verloren. Ich muß mich im Alltag in vielen Dingen meinem Partner anpassen, auf ihn eingehen, auf ihn Rücksicht nehmen. Liebenden fällt das zwar nicht schwer, aber es ist trotzdem ein Preis, den man für die Zweisamkeit zahlt.
    Wenn ich einen tollen, gutbezahlten Job habe/hätte, würde das auch viele Arbeitsstunden bedeuten, die meine Freizeit schmälern. Wenn ich mir ein tolles Sofa kaufe, hab ich weniger Platz daheim. Wenn ich viele gute Freunde habe, hab ich auch mehr Menschen, um die ich mich kümmere und sorge. Wenn ich Süßigkeiten esse, werd ich dick. u.s.w.
     
  19. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Da kann ich Dyesce nur zustimmen. Alles hat seinen Preis, aber die Währung muss nicht Geld sein. Aktion und Reaktion wie es der Physiker ausdrücken würde. Jede Handlung erzeugt eine Gegenhandlung ? einen Preis.
    Abgesehen davon bin ich aber auch überzeugt, dass jeder Mensch käuflich ist. Der Preis muss aber wiederum nicht unbedingt Geld sein. In Notsituationen sind wir zu allem fähig.
     
  20. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Borsch.

    Ich würde niemals, für kein Geld der Welt, Nutter werden.
    Ich würde mich nicht für Geld vergewaltigen lassen.

    Ich würde andererseits aber meinem Mitmenschen den Schädel einschlagen, nur weil er mich falsch anspricht. Ich glaube es nicht, aber es könnte sein, daß ich es mache. Einfach so aus dem Affekt heraus.

    Was bin ich also?

    Mayonnaise?

    Kann ich mich überhaupt noch koordinieren, wenn es drauf ankommt? Kann ich noch auf Gewalt verzichten, wenn die Seele schon vergewaltigt und die Faust schon geballt ist?

    Mit geballter Faust kann man auch etwas ausdrücken?

    "Willst du mir damit etwa drohen?" wäre dann Pech.

    Aber um aufs Geld zurück zu kommen: Ich glaube, man kann alles irgendwo kaufen. Sogar die Welt. Es gibt bestimmt irgendwo jemand, dem man sie abkaufen kann. Die Frage ist nur, wann und wo. Man muß nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, um genau das zu erreichen, was man will.

    Ich würde mir gerne etwas Koordinierungsfähigkeit kaufen, doch ich kann nicht.
     

Diese Seite empfehlen