Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Alternative Trilogie - oder...

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Igi, 14. Mai 2005.

  1. Igi

    Igi Minzas privater Großtroll

    ... was hätt ich besser gemacht wenn ich George Lucas wäre.

    Wir kennen EP I & II und ich hab, so wie wohl viele schon, bereits das Buch zu EP III gelesen somit kenn ich im Grunde die ganze Trillogie. Und so genial sie zwar auch Stellenweise ist und der Grundplot genial ist, muss ich sagen das sie gegenüber der alten einfach teilweise recht konstruiert wirkt.

    Darum stell ich einfach mal die Frage in den Raum:

    Wenn ihr die Möglichkeit hättet die ganzen Trillogie umzuschreiben, ohne dabei die Grundstory zu verändern, was hättet ihr gemacht?

    Meine Veränderungen würden in etwa so aussehen

    EP I:
    - JarJar etwas ernsthafter und nicht so Clownsmässig und Anakin etwas älter.
    - Maul wäre nie besiegt worden sondern nur von Obi-Wan geschlagen worden
    - Die Seperatistenbewegung wäre schon am Rande in erscheinung getreten, da ja der Klon-Krieg ein zentrales Hintergrundelement ist.
    - Die Midiclorianer wären niemals aufgetaucht getreten

    EP II:
    - Den Tot von Anakins Mutter dramatischer und realistischer gemacht
    - Genonosis einfach in der Handlung umgestalltet um die einzlenen Figuren besser einzuführen bzw. rauszunehmen in etwa sehe das so aus...

    > Grieveous schon als Militärischen unbarmherzigen Anführer auf strategischer Ebene zeigen, zum Beispiel im Kontrollzentrum der Seperatisten wärend des Angriffs der Republik wo er vielleicht ein zwei Politiker anfährt und nur von Dokuu zurückgehalten werden kann
    > Maul als Nebenfigur wie in EP I bei kurzen knappen Anweisungen durch Sidious beibehalten, in denen deutlich klar wird, das Maul der wahre Sith-Schüler ist und Dokuu einfach nur von Sideous benutzt wird und im Glauben gelassen werden sollte, das Maul nur ein Handlanger ist, ähnlich wie Fett
    > Den Showdown nach der Arena Schlacht in die Unterirdischen Gänge und Fabriken verlegt zwischen einzelnen bekannten Jedis und bekannten Seperatisten Figuren
    > Obi-Wan und Maul treffen in der Arena zusammen, und es ist ein persönlicher Kampf zwischen den beiden. Obi-Wan will seinen Meister rächen und Maul wird seine Niederlage wieder wett machen und da dann erst Maul sterben lassen, so bekommt der Böse aus EPI nicht das Image einer Wegwerffigur
    > KitFisto und Co sollten zumindest namentlich auch mal angesprochen werden damit sie eine Identität bekommen
    > Grieveous sollte ein zwei Jedis auf der Flucht brutal ermorden, damit man merkt das er so ein Jedi-Killer ist und die Lichtschwerter sammelt
    >Während Obi-Wan und Mauls sich immer noch in der Arena prügeln oder halt in irgendeiner Nebenhöle, die Klontruppen die Droiden angreifen, jagen Mac, Anakin und paar auserwählte Bekannte Jedis Dokuu, Grieveous und die Anführer der Seperatisten. Die Jedis trennen sich damit es zu den mehren Einzelduellen kommt. Anakin und Mac arbeiten zusammen, so kommt auch mehr Konfliktpotentiall zwischen die beiden, besonders Mac hat ja ne gewisse Abneigung gegenüber Anakin weil der so impulsiv ist. Dokuu besiegt Mac und setzt den erst mal ausser Gefecht, Obi-Wan tötet Maul und stolpert zufällig zu anakin rein der gerade zum Angriff auf Dokuu übergeht, Dokuu besiegt die beiden und wird aber von Yoda gestoppt. Nach Unentschieden flüchten die Seperatisten.

    EP III:
    > Grieveous ist nun eine etwas bekanntere Figur und man kann besser verstehen warum Obi-Wan auf ihn angesetzt wird
    > Der Kampf zwischen Mac&Co gegen Palpi bekommt mehr tiefe, da die anderen Jedis nicht nur einfach ne Figur mit einen Lichtschwert auf der Leinwand bekommt.
    > Die Beweggründe für Anakins Massenmord an den Jedis besonders den kindern sollte besser ausgebaut werden. Dokuu zu killen ist eine Sache, aber Kinder umzubringen nur weil man nun Sith ist? Anakin hasst die Jedis doch nicht wirklich, er ist dem Rat etwas ablehnend gegenüber weil diese ihn anscheinend nicht ernst nehmen und mit Obi-Wan hat er auch so seinen Konflikt. Aber wo der Kampf zwischen Obi-Wan und Anakin noch etwas tiefe durch diesen Zwist der zwischen den beiden, trotz ihres Freundschafts-Familien Verhältnis steht, hat ist die abkehr vom Jedi-Orden für mich recht konstuiert.
    >Yoda sollte einen besseren Grund haben nicht auf Corrusant zu sein, als nur weil die Wookies angegriffen werden. Es ist zwar ne schöne Idee mit den Wookies um sie aufzunehmen, aber Yoda war wie Mac immer so ne feste Zentrale Jedirolle die immer brav im Tempel blieb und nicht in den Krieg zog. Diese ganze Intriegengeschichte zwischen den jedis und Palpi und umgekehrt ist mir einfach zu oberflächlich und einfach. Nach dem Motto die machen das und das damit sie da und da nicht da sind wenn das und das passieren kann und nicht weil sie wirklich ein Ziel verfolgen.
     
  2. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Na ja, ist schon ein bißchen ein Schuß ins Blaue, da man Episode III (trotz Spoiler, Roman, Ausschnitte etc....) noch nicht kennt.
    Aber mal sehen:

    Episode I:

    - Anakins dunkle Seite mal ganz kurz aufblitzen lassen.
    - Mehr Anakin und Padme (in etwa wie nach Anakins Fall vom Shak in Episode II, -so dass die Parallele in Episode II dann auffällt.)
    - Dooku auftauchen lassen (er könnte Qui Gon z.B. in einen Gang des Jeditempels zunicken und man erfährt nicht, wer es war. Besser wäre wohl noch ein Gespräch mit Qui Gon, wo Dooku ihm sagt, dass er auf Naboo auf sich aufpassen soll.....)
    - Keine Midiclorianer.

    Episode II:
    - Padmes Elternhaus wäre drin gewesen.
    - Die Senatszene am Anfang auf jeden Fall und insgesamt mehr erklärt, was politisch überhaupt vor sich geht.
    - Anakin hätte einen cooleren Haarschnitt (gerne auch unter Mißachtung von Regeln und Traditonen der Padawansfrisuren)
    - Den Obi Wan Handlungsstrang völlig umbauen, damit er spannend und nicht so steril wirkt (Jango Fetts Kampf mit ihm wäre aber dabei)
    - Insgesamt mehr Anakin und Padme.

    Episode III:
    - Kein Grievous
    - Obi Wan geht mit Yoda nach Kashyyk oder jagt alertnativ Dooku (der muß am Anfang nicht unbedingt sterben).
    - Sämtliche Dialoge zwischen den Charkteren Obi Wan, Anakin, Padme, Palpatine aus dem Buch würden im Film sein.
    -Mehr Anakin und Padme
    - Klar aufzeigen, dass Qui Gon der große Meister ist, der alles verstanden hat.
    - Obi Wan bewahrt den Jappor-Anhänger auf, damit ihn in Episode IV Vader an sich nehmen kann.
    - Durch Bildsprache und Musik hätte ich am Ende auf der Brücke des Sternenzerstörers unmißverständlich klargestellt, dass Vader ganz alleine und totunglücklich ist.
    - Der Film endet mit Vader um einen besseren Effekt zu erzielen, wenn er in Episode IV zur Tür hereinkommt.
    (Und weil ich richtig Bock darauf hätte: Episode III in Volume 1 und Volume 2 aufteilen, so dass "LOE" auch verfilmt wird. ;) :) )

    Ich denke so in etwa würde das aussehen. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2005
  3. Mr. Lightside

    Mr. Lightside hofft intensiv auf eine PT-DVD Box

    Also im großen und ganzen habt ihr beide schon das beste rausgefiltert... hier nochmal meine Vorschläge... ein par doppeln sich ja...

    EpI
    - Das mit Anakin und der dunklen Seite wirklich schon etwas aufblitzen lassen
    - Mehr Text für Maul
    - Jar Jar ne anständige Sprache geben (das wirkt schonmal weniger albern)
    - alles nicht gaaanz so hell erscheinen lassen, etwas mehr Dunkelheit in der Gesamt-Atmosphäre
    - Obi-Wan besiegt Maul defenitv... das ist gut so, nicht noch mal Maul auferstehen lassen. Is okay so :)
    - C3PO nicht von Anakin bauen lassen... ein Schwachsinn.
    - Keine Medichloreaner bitte... der größte Mist den Lucas je verzapft hat :rolleyes:
    - ein CGI-Yoda, nicht die hässliche Puppe.
    - Seperatistenbewegung schon irgendwie eingeführt
    - Count Dooku irgendwie im Rat auftauchen lassen, im Gespräch mit Qui-Gon (wo seine Haltung deutlich wird)und vielleicht noch wie er den Rat verlässt
    - Irgend eine Sidious-Szene am Ende wo er sich in Coruscant über Mauls Tod ärgert (wie im Roman)

    EpII
    - Nach dem Rolltext Kamera nach unten schwenken lassen, nur aus Kontinuitätsgründen :)
    - Irgendwas mit den Anakin/Padme Szenen machen... keine Ahnung was. Am besten mit dem Dialogen anfangen.
    - Diese Anakin reitet auf dem fetten Vieh auf Naboo Szene weglassen.
    - Mehr politische Senatsszenen hinein, vielleicht auch mehr von Palpatine
    - Geonosis austauschen... der Planet ist hässlich und ähnelt stellenweise zu sehr Tatooine... er müßte irgendwie anders aufgebaut sein.
    - Die Klontruppen besser aussehen lassen, weniger CGI, mal einen echten Darsteller nehmen.
    - Todesurteil von Anakin u Padmé mit rein.
    - Mehr von Sidious... nicht bloß kurz am Ende, sondern schon mal zwischendurch, im Gespräch mit Dooku... der Logik wegen.
    - Grievous noch nicht auftauchen lassen.
    - Mehr Bail Organa bitte ;)
    - Yoda reagiert auf Qui-Gon's Stimme (das wird für nen Außenstehenden nie deutlich, das er das ist)gegenüber Mace: "eine vertraute Stimme ich vernommen" oder so was.

    EpIII
    - Dagobah mit rein
    - Qui-Gon Jinn mit rein... büdde
    - Die geschnittenen politischen Szenen (Loyalisten um Bail und Mon Mothma)wieder mit hinein... sind unentbehrlich, wirklich!

    Ansonsten kann ich jetzt noch nicht viel sagen, vielleicht am Donnerstag dann :D
     
  4. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Episode 1:
    -CGI-Yoda
    -Mehr Obi-Wan, da er ein bisschen kurz kommt im Vergleich zu Qui-Gon
    -kein oder zumindest nicht ganz so albener Jar-Jar
    -mehr 3PO
    -Maul etwas mehr Charaktertiefe verleihen
    -kurzer Auftritt von Count Dooku
    -die wachsende Unzufriedenheit mit der Republik verdeutlichen
    -die Jedi nicht ganz so arrogant erscheinen lassen
    -Anakins dnkle Seite andeuten
    Ep2:
    -Dooku, Sidious und die Seperatisten schon früher im Film auftauchen lassen
    -zumindest ne Raumschlacht um Geonosis andeuten und der Republik mal Sternjäger verschaffen
    -deutlicher machen, dass Zam eine Gestaltwandlerin ist
    -mehr von Anakins Dunkler Seite
    -Andeutungen auf Qui-Gons Geist
    -Geonosis sollte kein Wüstenplanet sein
    -die ganze Klon-Sache etwas realistischer und für den Durchschnittszuschauer verständlicher machen

    Bei Ep3 wart ich erstmal den Film ab
     
  5. DarthSidious15

    DarthSidious15 Sith Lord aus Leidenschaft

    Episode I:
    - JarJar und die Gungans ganz weg fegen
    - Maul mehr Dialogszenen mit Sidious geben
    - Dooku im Jedi-Tempel wäre auch net schlecht
    - Obi Wan wäre damals als Meister schon besser
    - Qui-Gon mehr Tiefe verpassen (mehr über die Vergangenheit usw.)
    - Die Double-Maskerade auch ganz weg fegen
    - Aldaaran miteinbeziehen anstatt Naboo
    - Die Droiden-Armee bisll düsterer gestallten
    - den französischen Akzent der Neimoidianer wäre nicht erwünscht
    - das Problem mit der Vorbestellung der Klonarmme mit einfügen ;)
    - Anakin bissl erwachsener, so 15-17
    - ...

    Episode II:
    - Hayden Christensen wegschleudern (obwohl, was ich von ihn in EIII gesehn habe war nicht schlecht)
    - Padme ein wenig älter
    - KEIN JARJAR BITTE
    - Dooku mehr Tiefe geben, sowie auch Jango Fatt
    - Mehr Planeten und mehr fremde Welten
    - Sidious mehr Auftritte verpassen
    - den Film einwenig dramatischer zu gestallten
    - Grievous paar Auftritte verpassen
    - mehr Jedi-Abschlachterei auf Geonosis
    - Jango noch nicht sterben lassen
    - mehr schauspielerische Leistung (besonders von Christensens Seite)
    - die schmalzigen Dialoge zwischen Anakin und Padme bissl abändern - sind wir denn hier bei "Reich und Schön"?
    - einige andere Überaschungen ausdenken, sowas wie: Mauls Klon (Darth Mauul;)) taucht auf und will bei Obi Wan Rache nehmen od. sowas.
    - ...

    Episode III:
    - ich warts ma ab...
     
  6. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Bitte?
    Wieso sollte ein Klon Rache nehmen ? :rolleyes:

    Und Hayden Christensen ist in Episode II nicht schlecht - das bildet ihr euch alle nur ein. :D :braue
     
  7. Micah Giiett

    Micah Giiett Offizier der Senatswache

    TPM

    - Keine Midichlorianer
    - Keine Jungfrauengeburt
    - Keine Auserwähltenstory
    - Kein C3PO und R2D2
    - Zusätzliche Szenen (Das Volk von Naboo leidet, Otoh Gunga wird angegriffen
    und später von Jar Jar verlassen und verwüstet aufgefunden)
    - Shaak Ti bereits statt Yaddle im Rat (Versteht mich nicht falsch, ich mag Yaddle, aber ich finde, dass ein zweiter Yoda nicht in den Film gehört und dass es ausreicht wenn zwischen TPM und AOTC nur ein Ratsmitglied ausgewechselt wird)
    - Mehr Darth Maul
    - Mauls Sterbeszene verbessern
    - Jar Jar und Anakin ohne versehentliche Erfolge in der Endschlacht
    - Keine Zweier-Regel


    AOTC

    Keine Änderungen


    ROTS

    - Qui-Gon wieder auftauchen lassen
    - Saesee Tiin, Plo Koon, Agen Kolar, Kit Fisto, Mace Windu und eine Reihe anderer Jedi überleben lassen
    - Keine Ermordung der Separisten (Fragt mich nicht, warum Vader dann überhaupt auf Mustafar ist)
    - Kein General Grievous (Nicht etwa weil ich den nicht mag sondern weil er meiner Meinung nach ins Post-Endor-EU gehört)
    - Kampf zwischen Yoda und Sidious nicht im Senatsgebäude (Ich will nicht, dass neben dem Jedi-Tempel auch noch dieses coole Gebäude verwüstet wird)
    - Kein Chewbacca
    - Mehr Jedi bei der Rettungsaktion am Anfang (Saesee Tiin zum Bleistift, der ist ja so ein guter Pilot)
    - Cin Drallig mit gelbem Lichtschwert
    - Kein Arm-und-Bein-Abtrennen beim Duell auf Mustafar
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2005
  8. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Wenn ich wirklich was ändern wollte an der Story, dann hätte ich es so gedeichselt, dass die Klonkriege eventuell schon in Episode I beginnen und sich dann halt durch alle drei Filme ziehen.
    Da ich Fan von Count Dooku bin hätte ich Christopher Lee seine Rolle deswegen schon in Episode I gegeben.
    Eventuell hätte ich Obi-Wan älter auftreten lassen, sodass er in TPM schon ein voll ausgebildeter Jedi wäre. Anakin sollte dann dementsprechend auch schon 14, 15 sein.
    Dann würde ich Qui-Gons Rolle umgestalten, sodass er entweder ganz rausfliegt (was schade wäre, denn ich mag Liam Neeson), oder einfach nur ein Freund Obi-Wans im Jedi-Rat wäre und ihn auf seine Missionen begleitet. Mit dieser Änderung hätte man dann auch erreicht, dass Yoda allein Kenobis Meister gewesen ist. :braue

    Aber naja, was soll's.
    GL hat sich anders entschieden, und ich finde, man sollte sich langsam mit den Begebenheiten abfinden.
    Diese was-wäre-wenn Fragen haben doch keinen Sinn. :p
     
  9. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    wenn ich GL gewesen wär hätts bei mir sowieso keinen schnitt gegeben.. ich hätt alle szenen mitreingebracht.. auch wenn sie die stor nich weiterbringen... weil die geschichte mit qui gon zum beispiel find ich geil!!!!!!
     
  10. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Tja, was würde ich an der Pt ändern?
    Ep1:
    Anakins dunkle Seite sollte mehr betont werden. Sein gutes Verhaltnis zu Qui-Gon sollte ebenfalls deutlicher gemacht werden. Seine Beziehung zu Padme hätte ebenfalls mehr Erwähnung bedurft und der Abschied von seiner Mutter sollte vielleicht auch etwas intensiver verlaufen...
    Ich würde Darth Maul den Kampf gegen Obi-Wan gewinnen lassen, Obi-Wan aber entkommt. Am Ende des Films kommt dann eine Szene, in der Maul von Tyrannus umgebracht wird, allerdings ohne dass man Dooku sieht. Dooku sollte in Ep1 erwähnt werden, ebenso wie Syfo-Dias....

    Ep2:
    Den Film finde ich im Grunde sehr gelungen... Vielleicht noch mehr Szenen zwischen Anakin und Padme. Auf jeden Fall ein längeres Duell zwischen Dooku und Anakin. Dooku versucht Skywalker zum Zorn zu verführen, ihn bereits hier auf die dunkle Seite zu locken. In den Szenen mit Palpatine sollte dieser Anakin eindeutig raten, seinen Fähigkeiten keine Grenzen zu setzten. Die väterliche Beziehung die Anakin zu Palpatine hat sollte benfalls bereits hier noch klarer werden.

    Ep3: Im Buch hatte ich das Gefühl, das die zunehmende entfremdung Anakins zu Padme nicht wirklich nachvollziehbar war/ist. Das würde ich deutlicher sehen wollen.
    Wieso die dunkle Seite Anakin so schnell zum Kindesmörder werden lässt sollte in einem Gespräch zwischen Yoda und Obi-Wan deutlich gemacht werden. Irgendwie sollte vielleicht auch das Tuskencamp dort Erwähnung finden....
    Am Ende hätte ich Qui-Gon kurze Zeit als Geist auftauchen lassen. Im Duell Vader Kenobi hätte ich Anakin seine verbleibenden Gliedmasse belassen. Er hätte lediglich unheilbare Verbrennungen erleiden dürfen... Dann wäre er als Vader nämlich so stark wie als Anakin, was er laut Buch zum Film eben nicht mehr ist....
     

Diese Seite empfehlen