Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Amerika: Visum auf Amerikanischen Flughäfen?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Lord Kyp Durron, 3. August 2003.

  1. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Laut Nachrichten. Wollen die Amerikaner nun einführen das auch wenn man auf derdurchreise ist und nur nen zwischenstop macht Ein Visum braucht. Auch wenn man den Flughafen nicht verlässt?

    Soviel ich weis ist es doch International Festgelegt das ein Flughafen Internationale Zone ist und man kein Visum braucht?

    Was meint ihr ist so ein Visum gerechtfertigt oder ist es einfach nur Ignoranz der Internationalen Festlegungen?
     
  2. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Diese Massnahme ist verständlich, da so festgestellt werden kann, wer sich im Flughafengebäude aufhält. Ich glaube allerdings nicht, dass diese Massnahme zur Verhinderung von Anschlägen führt.
    Uns kann es relativ wurscht sein, da man ohnehin kaum innerhalb der USA für Flugziele außerhalb der USA umsteigen muss.

    (Ausserdem ist so ne Touristen-GreenCard nur ein bürokratischer Akt - normalerweise sind die bei der Immigration sehr freundlich.)

    mtfbwy,
    Yado
     
  3. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Ich habe vollstes Verständnis für diese Aktion und auch keinerlei Probleme damit, wenn ich mal in die Situation kommen sollte, ein Visum nur für den Aufenthalt zu benötigen. Das wird aber kaum passieren, da mir keine Flugroute bekannt ist, auf der man in den USA zwischenlanden muss (wär ja ein tierischer Umweg - egal ob nach Asien, Afrika, Süd-Amerika oder Australien), es sei denn man fliegt direkt in die USA und da braucht man dann sowieso ein Visum.

    Und Yado kann ich nur beipflichten: die Amis sind nach meiner persönlichen Erfahrung das freundlichste Land, was die Einreise von Touristen betrifft...
     
  4. Ausserdem gilt das sowieso nicht für Reisende aus Ländern, die von der Visumspflicht befreit sind. Österreich zählt zu diesen Ländern und Deutschland vermutlich auch, oder?


    Greetz, Vodo
     
  5. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    Ich halte es schon für fraglich. Wie soll es denn die Sicherheit erhöhen? Weil Terroristen, die in den USA einen Zwischenstopp machen, besser gefasst werden können?
    Ich halte das für eine Maßnahme die zeigt, dass die Amis bereit sind, etwas für die Sicherheit zu unternehmen, aber sie eignetlich nicht wirklich wissen was. :D
    Ich würde es einmal mit einer Außenpolitik, die nicht nur Feinde schafft, probieren...
     
  6. Ähm... Vor der Landung auf amerikanischen Boden den Kurs ändern und in das nächstgelegene Gebäude reinkrachen lassen ?
     
  7. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Naja die Aktion gutzuheißen nur weil man ehe nicht in die Velegenhait kommt eins zu beantragen halt ich für verkehrt.
    Ist halt mal wieder ein Beispiel das sich die Amis einen Dreck um internationales Recht/ Vereinbarungen scheren
     
  8. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    @Luce Skywalker: Und wie soll das ein Visumszwang verhindern? Ich wüsste nicht, dass die schon beid er Ausreise kontrolliert werden, oder ist dem so? Wenn ja, dann ergibts doch halbwegs Sinn, wenn nicht ändert es ziemlich wenig an der latenten Anschlagsgefahr.
     
  9. Beispiel Schwechart, Non-Schengenbereich:

    Reisepaßkontrolle
    Visumkontrolle
    Sprengstoffkontrolle durch Suchhunde
    Die übliche Waffenkontrolle
    Und Cobragenadarmen im Flugzeug (die sogenannten Skymarshalls)
     
  10. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    Ach so, na ja, ich war noch nie drüben in den Staaten und bin bisher erst einmal geflogen, konnte ich also nicht wissen. Ok, dann ergibt es sowas wie Sinn. Denn die Terroristen brauchen noch 2 Tage mehr Zeit, um die Visa zu fälschen...:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2003
  11. wird bei Reisepässen mit Biometrischen Daten dann auch hinfällig sein...
     
  12. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    Wieder ein Beispiel, dass die Amerikanische Regierung sich einen feuchten Kehrricht um internationale Abmachungen schert. (wenn die Sache mit den Flughäfen ne Internationale Abmachung ist)
    Ansonsten find ich das ziemlich nutzlos. Damit krieg man zwar vielleicht wieder ein paar mehr linke Revoluzzer und Punks, aber mehr auch nicht. Wie schon erwähnt sind die Netzwerke der Terroristen meiner Meinung nach so fit, dass sie das Zeug fälschen können.
     
  13. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Das ist ja das Problem. Die siend so gut ausgerüstet und organiesiert das es schwer ist etwas gegen sie zu unternehmen
     
  14. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    Genau desswegen sollte man ja nicht die Symptome, sondern die Ursachen behandeln... Nicht die nur Terroristen verfolgen, sondern dafür sorgen, dass es keine mehr gibt... Was natürlich ein wesentliches politisches Umdenken erfordern würde...
     

Diese Seite empfehlen