Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

An die Physiker unter euch: Visionen bez. Lightsaber

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von visyoneer, 12. Mai 2003.

  1. visyoneer

    visyoneer ...

    Das würde mich doch schon gerne interessieren, eure Visionen oder Theorien bezüglich der Konstruktion eines Laserschwerts..

    Ich weiss...pure Fiktion werden manche unter euch jetzt sagen :eek:,
    klar möglich wäre es heutzutage nicht, oder wenn nur mit immensem Aufwand (also nix für die Hosentasche)
    Aber nicht zu verachten ist die Tatsache in welchem Umfang die Fiction bisher einen Einfluss auf die Science hatte...
    (Neutrinos, Antimaterie etc...)

    Vielleicht sind ja einige bewanderte Seelen auf diesem board unterwegs, eine gute Diskussion war einst auf SW.com darüber geführt worden...

    Also, Physikstudenten oder Profs, oder Leute mit guten Ideen ich erwarte Kreativität bezüglich Eindämmungsfeldern, Gravitation, Kristallen und Photonen, und bitte um eure Vorschläge...



    :ani

    -----------------------------------------------------------
    Nachtrag: Ich hoffe das ist nicht zuviel verlangt
    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2003
  2. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich seh das so: Hauptsache das Ding funktioniert, alles andere ist egal solange sich jemand findet ders auch reparieren kann ;)
    Ich denke nicht das es unmöglich ist, selbst in unserer Galaxie (sprich mit unseren physikalischen Gesetzen), nur hat bisher noch niemand den passenden Trichter gefunden.
     
  3. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    es geht nicht um den Trichter, ich glaube das Problem is einfach das man Licht bis heute noch nicht soo sehr in einer Form bündeln kann, das es eine soo stabile Form annimmt, und gleichzeitig auch noch als totbringende Waffe fungiert, ich hab da mal ne Doku drüber gesehen und da ging es auch um Lichtschwerter- und der Physiker dort hat gesagt, theoretisch(heißt bei Physikern viel:D ) ist es möglich, praktisch aber noch lange nicht
     
  4. Gen. Inf. Alpha

    Gen. Inf. Alpha General der SFA

    Kurz kleine Info ich bin nicht verrückt.

    Die Amys forschen an einen Laserantrieb. Mit einem Laser hält man eine scheibe auf abstand. Wenn man es mit einem Spiegewl macht - könnte man ein LS bauen. Sogar mit Laser. Also möglich wäre es heute zum Teil.
    Was nur noch nicht stimmt:
    - Die klingenlänge würde immer wechseln;
    - Man kann nicht damit kämpfen da bei jeder bewegung
    der aus der Bahn fliegt und man wieder einen Blaster hat.
    -Kosten wären immens
     
  5. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Ich halte - aus heutiger Sicht - das Konzept eines Lichtschwertes für nicht realisierbar.

    Dafür bräuchte man eine stabile Laserstrahl / Festkörper (bzw. Luft) - Grenze, die (z.Zt.) nicht herzustellen ist.

    mtfbwy,
    Yado
     
  6. Admiral Melvar

    Admiral Melvar Stasia's lieblings Fiesviech Premium

    Wenn ich das mal so einfach sage ist der Mensch ansich für sowas zu dumm... heute noch.

    Doch ehlich gesagt sehne ich mich nicht nach dem Tag, an dem hier Blaster und Lichtschwerter oder Todessterne entwickelt werden. Solch geballte macht kombiniert mit dem menschlichen drang alles zu eroberen, wann auch mit waffen gewalt schreckt mich ab. Stellt euch nurnmal vor Bush hätte zur heutigen zeit nur mal nen AT-AT ... nur einen einzigen. Normale waffen könnten gegen ihn nichts ausrichten also leute sehnt euch nicht zu dem tage hin wo solche Waffen entwickelt werden.
     
  7. Petey Pablo

    Petey Pablo Senatswache

    Es ist Technisch möglich, auch nach dem Heutigen stand der Technik einen Blaster zu bauen, die Amis haben vor zehn Jahren oder so sogar veruscht nen prototypen zu bauen was aber nich funtkioniert hat weil die nicht genug energie bekamen. Es ist im moment unmöglich eine Laserkanone zu Bauen die kleiner ist als ein Haus und die mit einem eigenen Atomkraftwerk versorgt wird. Zu dem bräuchte man um über Distanzen von über 20m zu schießen eine enorm große Linse. Wegen dieser ganzen nachteile is die Forschung an Laserwaffen eingestellt worden!

    [EDIT] Die Amis basteln im moment an Waffen auf basis von Mikrowellen mit denen sie feindliche Raketen abschießen können, steckt aber noch in Kinderschuen.
     
  8. visyoneer

    visyoneer ...

    Also ich halte mal fest, die Energiequelle schiebt Energie durch einen Kristall, der die Energie, (ich denke mal es ist nicht Licht eher Elektromagnetische Wellen)
    dermaßen bündelt, so dass an der Austrittsstelle die die Größe eines (!!) Atoms hat, der Strahl austritt... Nur wie bringt man diesen Strahl dazu eine bestimmte Länge zu haben? Mit einem Eindämmungsfeld? Mit einer Gravitronenhülle?

    Weiter weiss ich dass das LS an sich kalt ist, also nur bei Kontakt mit Materie entfaltet es diese heftige hitze..

    Aber dann verlässt mich mein Wissen...:)

    Sonst noch jemand??
     
  9. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Licht ist eine elektromagnetische Welle! Und wie soll das mit der Gravitonenhülle funkionieren? Da die Gravitation um viele Zehnerpotenzen schwächer ist als die Elektromag. Ww wäre es einfacher dieses "Gravitonen-Eindämmungsfeld" als Waffe zu verwenden.

    mtfbwy,
    Yado
     
  10. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    Es ist aber schon Wissenschaftlern gelungen, Licht zu stoppen! Allerdings war der Strahl noch einige Dutzend Meter lang!
     
  11. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Ja, aber nur innerhalb bestimmter Materialien und mit riesigen Magneten drum herum. Ausserdem auch nicht über lange Zeiten hinweg...

    mtfbwy,
    Yado
     
  12. visyoneer

    visyoneer ...

    Yo schon klar Licht ist eine EM Welle..., hehe wenigstens jemand aus der Reserve gelockt.. ich hab da mal was rausgekramt:
    The fictional explaination of how lightsbres work:

    A powersource is contained in the base of the handle, it is directly linked to a primary crystal that produces a raw energy field this field when ignited and is focused into another crystal or crystals. This focused field is sent through bi-polar voltage rails (like an amplifier)...the energy field is so powerful the wave can shoot up a meter or so before it archs back to the negative polar rail. The arch-wave energy is not a light phenomenon (laser) because it is opaque (light cannot penetrate the blade, resulting in a shadow).

    In out real world technology, the Lucas explaination would not work, but I believe producing a quasi-plasmatic energy wave field is possible, but I don't think you could fit the circuitry into a 12 inch handle, but wait twenty years or so.

    Alles klar??
    :D
     
  13. visyoneer

    visyoneer ...

    Das ist auch nicht schlecht:

    Another thing, lighsabre blades produce no heat and the technology is 100% efficiant so the handle doesn't get hot. The arching back of the energy re-charges the sabre and only cutting through something uses energy.

    Qui Gon's cutting through the blast-door showed how he could put his hand a couple inches from the blade and not get burned. The energy works like a microwave...the object gets bombarded with super high-frequencies and the molecules get disrupted and the only heat produced is that of the object being cut...because there is no convection (like a welding torch) but molecular disruption, that is why the melted metal stayed red-hot longer. Notice how micro-waved food takes longer to cool??



    I must admit that I have never liked the idea of "crystals" and "focusing length" in providing a description of how a real light saber might be constructed. In physics, there seems to be only one way to build an instrument that could emit, for long periods of time, a laser light of sufficient strength that did not travel on 'ad infinitum' as laser beams do.I propose based on known physics that the only way to construct a light saber is to create and house (via electro-magnetic bottle) a Planck sized singularity (S).This black hole would provide adequate energy to power laser beams arranged around an event horizon throat (EHT).
    This (EHT) could be focused so that as the lasers surrounding the gravity well would only go about a meter or two outwards and then reach the top of the focused throat, and by the strength of the small event horizon, be drawn back into the singularity housed within the body of the light saber. That way any matter that the lasers incinerate, travel up the lasers path to the throat point where burned matter and laser, both get drawn back into the mini-black hole, where the singularity is "fed". This way, you have a nearly inexhaustable supply of power for the laser(s), no laws of physics are broken in getting the laser light to "stop".And the focused throat of singularity's event horizon would provide an excellent way to have a "solid core" to act like a physical blade. Anyone will tell you, crossing two laser beams, will only result in a parasitic loss of photonic (light) transmission via refraction (photons bouncing against each other or another material.
    Additionally, I would also say that the use of lasers themselves would not be efficient or logical. Young Anakin remarks on QGJ's "energy blade". It would be easier to construct a modified toroidial tesla coil on the end of an light saber apparatus. Electricity itself would radiate down the outside of the EHT. The contained electrical discharge would allow for different color blades, the sound that the "blade" makes while moving throught the air, and also the sparks generated when two energy blades are crossed. And we all know the cutting ability of electricity. heli-arc welders, lightning through a tree, plasma torches. Current technology is available to construct all portions of a light saber as I have described it... save one. the construction or capture of a planck scale singularity. science postulates that they truly exist. but we just can't make or catch one.......yet.
    To answer a few questions about energy blades if you constructed one like I would love to do...
    no the blades would "weigh" nothing if their position was static, but if you moved the blade, the event horizon throat would provide some sort of resistance, for good reason... you're moving a gravity well. As such, it "might" have mass / inertia to it, so that it would "feel" like it had weight.

    Electrical discharges could be phased or controlled to emit only a certain band of visible em, or color of light. Any color in the spectrum from infra-red to ultra-violet "could" be constructed.

    and yes, the air around us is a very poor conductor of thermal energy, so that if you did have a torodial tesla coil emitting vast amounts of energy, it is possible that the immediate vicinity around an energy blade would still be relatively cool. (4 - 5 inches away and there would be no significant transfer of thermal energy.) and that is known fact from the study of lightning strikes

    Danke an Rohmer
     
  14. Uliq Qel-Droma

    Uliq Qel-Droma junges Senatsmitglied

    Naja, natürlich wäre der AT-AT schon ne ziemliche Waffe, aber er hat eine empfindliche Stelle, nämlich am "Hals", wenn man da mit dem Raketenwerfer oder Panzer draufzielen würde, könnte man das Ding schon zu Fall bringen:D
     
  15. visyoneer

    visyoneer ...

    lolol

    Mit dem Panzer auf nen AT-AT, was für ne vorstellung.. hehe

    und der Irakische informationsminister sagt dann darauf:

    Today we wanted to film a kind of godzilla movie..

    hehe

    http://www.theiraqiinformationminister.com
     
  16. Darth Iridus

    Darth Iridus Dark Sith Lord

    hi

    ich erinnere mich mal im internet bei der suche nach lichtschwertern allgemein etwas gefunden zu haben indem der bau ( fiktiv ) eines lichtschwertes beschrieben wurde. das wichtigste an einem schwert und ohne das es nie funktionieren würde ist so ein bestimmter kristall der nur auf einem planeten vorkommt. er ist deshalb auch das machtzentrum der jedis. den nur mit diesem kristall sind sie in der lage diese lichtschwerter zu bauen. den diese verfügen über die energie den lasertrahl zu erzeugen und ihn so zu kompensieren das er eine klinge ergibt. ohne diesen kristall können keine lichtschwerter hergestellt werden. deshalb wird es wohl auch nicht möglich sein sowas in geraumer zeit in der heutigen zeit zu bauen.....

    greetz
     
  17. Crix Dorius

    Crix Dorius Offizier der Senatswache

    Das bezweifle ich aber...

    Die Kristalle werden dafür benutzt um die Energie zu bündeln und zu fokusieren...
    Aber sie erzeugen sie nicht.
    Und die Kristalle sind auch für die Farbe der LS-Klinge verantwortlich.

    Es gibt viele Arten von Kristalle, die für ein Lichtschwert benutzt werden können...
    Und die gibt es überall im Universum...
    Jacen z.B. benutzt einen Corusca-Kristall für sein Lichtschwert, den Lando beim Schürfen gefunden hat.
     
  18. visyoneer

    visyoneer ...

    Jo die Kristalltheorie von GL zeugt aber schon von diversen Beratungen diverser Wissenschaftler, so sehe ich das..

    Ich war positiv überrascht als ich mich vor etlichen Jahren intensiver mit der technologie eines LS befasst habe.

    auf jeden Fall eine fundierte Überlegung, kein anderes Material könnte meines erachtens nach einen solchen Focus erzeugen.
    Ne powerlinse müsste es schon sein.

    Bleibt trotz allem immer noch das problem:
    wie kann man den strahl "stoppen"??

    Und die tatsache dass ein LS eigentlich kalt wird zeugt wohl auch von speziellerer strahlung als licht als solches

    :ani
     
  19. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Immer wenn Elmag Strahlung mit Materie wechselwirkt, wird diese warm.

    mtfbwy,
    Yado
     
  20. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich hab mal was ähnliches gehört, allerdings ging es um eine Parabolschüssel die mit nem Laser von unten beschossen wird, wodurch Plasma erzeugt wird das das ganze durch Rückstoß irgendwie hochtreibt... Damit wäre der Laser nur der Energieliferant, nicht der Antrieb.
     

Diese Seite empfehlen