Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Episode III Anakins Charakteränderung-warum unerkannt?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Darth Vader- Fan, 12. März 2005.

  1. Darth Vader- Fan

    Darth Vader- Fan Senatsmitglied

    Jedisse sind Hauptschuldiger, dass Anakin zur Dunkle Seite geht!

    Grund:

    Mace sagt zur Anakin im Ratsaal: "Du bist Mitglied dieses Rates, aber in den Rang eines Meisters erheben wir Dich nicht"

    DAS IST SEHR GEMEIN FÜR JEDI-RAT!

    Anakin hat seit EP1 seine Macht unglaublich getan belohnt und half öfter zur Obi Wan's Lebensrettung und vernichtet auch Sith-Orden (Dooku) und vernichtet Droidenraumstation (EP1). Ausserhalb ist Anakin gegenuber Obi Wan schon voraus!

    Anakin ist schon genug vor Jedi und geht deswegen zur dunkle Seite und geniesst mit Palpatine/Sidious. Für ihn ist dunkle Seite befreit..


    JEDI-Rat sind Hauptschuldiger!!
     
  2. Viper Cole

    Viper Cole Jedi-Ratsmitglied

    Das ist vielleicht sehr gemein von Mace Windu für Anakin aber da muss nicht gleich der ganze Jedi-Rat dran schuldig sein.
     
  3. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Die Jedi sind nicht der Hauptgrund für Anakins Seitenwechsel. Das Thema haben wir schon Millionenfach durchgekaut...
    Warum wechselt Anakin die Seiten? Weil er Kräfte erlernen will die unter anderem das Sterben verhindern können. Palpatine gibt ihm diese Chance und er nimmt an. Fertig!
    Der kleine Disput mit dem Jedi-Rat ist nur ein kleiner Teil der dazu beiträgt das Anakin sich darauf einlässt.
    Palpatine spielt mit Anakins Ängsten und Wünschen damit dieser sich ihm anschliesst.
    Die einzige Schuld an allem hat die Prophezeihung. Denn die sagt dies wohl genauso vorraus.
     
  4. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    Größtenteils ist Palpatines Propaganda Schuld, die Anakin jeden Tag zu hören bekommt. Dadurch verwischen sich die Realität und Anakins Sichtweise des Ordens. Durch die dann entstehenden Diskrepanzen dreht Anakin halt durch, weil er die Wahrheit halt nicht erkennt.
     
  5. Shepard

    Shepard LVskywalker

    Das hat Anakin selber gesagt. Das ist nicht mehr als überheblichkeit... ;)

     
  6. Thranduil

    Thranduil Ever try. Ever fail. No matter. Try again. Fail ag

    Der Hauptgrund, der die gesamte Lawine ins Rollen bringt, ist der Alptraum, die Vision, die Anakin von Padmés Tod hat. Er will nicht, wie zuvor bei seiner Mutter, versagen und weiß aber instinktiv, dass er es nicht verhindern kann. Sidious ist darauhin derjenige, der ihm eine Möglichkeit anbietet Leute vor dem Tod zu retten. Dies ist in seiner Verzweiflung für Anakin die einzige Möglichkeit Padmé zu retten. Seine Dispute mit dem Jedirat und all der aufgestaute Zorn etc. sind nur ausschlaggebend dafür, dass er einen Pakt mit dem Teufel eingeht, obwohl alles dagegen spricht, aber keinesfalls der Hauptgrund.

    Es gibt hunderte Jedi, die auf die dunkle Seite gefallen sind und hunderte Padawane / Jedi-Ritter, die Dispute mit den Obersten des Rates haben - aber so gut wie keine, wo beides in Verbindung miteinander steht. Und auch Anakin macht hier keine Ausnahme.
     
  7. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Anakin fühlt sich von den Jedi ganz einfach im Stich gelassen und glaubt, dass sie ihm nicht vertrauen.

    Also sucht er sich jemand anderen, an den er sich wenden kann.
     
  8. Darth Vader- Fan

    Darth Vader- Fan Senatsmitglied

    Ja genauso.

    Nach dem Ratsaal geht Anakin zur Padme und sagt: "Obi Wan und Rat vertrauen mir nicht!"

    DAS WAR AUS!
     
  9. Lotus2003

    Lotus2003 Botschaftsadjutant

    Der Rat hat über Generationen hinweg "verlernt", wie man mit den Jedi umgeht. Mann ist blind, gar evtl. arrogant geworden und hat sich zu sehr nach dem Kodex gerichtet. Jahre lang entwickelte sich das Ganze in eine falsche Richtung, was die Sith ausnutzen konnten.

    Das mit der Sache "Jedi-Meister" ist eigentlich auch ganz simpel. Schon in seiner Ausbildung war Anakin zu forsch und ein wenig arrogant. Er war ungeduldig und konnte nicht so richtig damit umgehen, dass er der Auserwählte ist. Die Sache ist ihm in den Kopf gestiegen. In Episode III ist Anakin ein frisch gebackener Jedi-Ritter, Mace Windu ist sicherlich beeindruckt, wie er Obi-Wan gerettet und das Schiff auf Coruscant gelandet hat.

    Aber nur auf Druck von Kanzler Palpatine entscheiden die Jedi, Anakin einen Platz im Rat zu geben. Aber wieso sollte er gleich Jedi-Meister werden? Meister sind erfahrene Jedi, die dazu in der Lage sind, im Nutzen der Macht andere zu unterrichten. Aber Anakin muss selber noch viel lernen. Dass sie damit ein Inferno auslösen, das hätten die Jedi nie erahnt. Erst nachdem Anakin in der dunklen Seite in Form von Palpatine die Freiheit gesucht hat, die er immer vermisst hat, wird vor allem Yoda sein Scheitern bewusst.

    Ciao
    Lotus
     
  10. Darth_Doc

    Darth_Doc Abgesandter

    Der Untergang Skywalkers war schon immer vorherbestimmt. Mir war ja der kleine Scheißer schon im ersten Teil unsympathisch, was nicht heißen soll ich finde Jake Lloyd schlecht besetzt war (denn manche Individuuen hier im Forum glauben das).

    Er ist sehr talentiert und gut, und dass er es weiß ist sein größtes Problem. Weiter ist die Angst seine Liebsten zu verlieren der größte Grund, dass er den Schritt zur dunklen Seite macht.

    Das ist ja das schöne an SW und vertritt ja meine Lebensphilosophie: Jeder ist für sein Leben und seine Taten selbst verantwortlich. Er alleine ist schuld, dass er zur dunklen Seite gewechselt hat.
     
  11. Darth Malak

    Darth Malak loyale Senatswache

    Ist doch ganz einfach, Anakin ist überheblich, zu selbstsicher, arrogant und nicht reif genug um in den Rat der Jedi aufgenommen zu werden, er mag zwar ein guter Krieger sein, aber das ist noch lange nicht alles was einen guten Jedi Meister ausmacht!
     
  12. Walli Skywalker

    Walli Skywalker Sith Schüler

    Hehe besser kann man es nicht erklären so hätte ich es auch gesagt.
    Palpaltine hat ihn über die Jahre beeinflusst und sein Vertrauen erschlichen. Dann wo Anakin die Vision von Padmes Tot hat , kommt Palaptine aufeinmal mit dem erwecken von Toten an wenn man ein "nicht Jedi" ist sondern ein Sith.
    Anakin so Naiv und ohne seinen eigenen Glauben , glaubt er Papaltine und will alles machen damit er das erlernen kann. Der Rat hat in Episode III keine Schuld an Anakins überlauf.
    Vieleicht hätten sich Yoda und Windu halt einfach der Gefahr früher bewusst sein sollen und ihn persönlich unterrichten , weil Obi...................................
    Aber das gnaze hatte wir schon zichmal....
     
  13. Wasted

    Wasted AllesZermalmer

    Schon allein, dass Anakin enttäuscht über die Entscheidung des Rates ist, zeigt nur dass er eben den Rang eines Meisters nicht verdient hat
     
  14. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    ihr alle habt recht.... leider habe ich diesen thread zu spät gesehen.... -.- .... @ Thranduil.... du triffst den nagel auf den Kopf... besser hätt ichs auch nich sagen können...
     
  15. Xanatos

    Xanatos Verrückter alter Mann Premium

    Die Weiber sind Schuld, wie immer... ;) :D
     
  16. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Palpatine schenkt Anakin Vertrauen, etwas was der rat der Jedi nie tat.
    Anakin fühlt sich Unterstützt von Palpatine, vom Rat nicht.
    Sicherlich spielt aber Padme beim Wechsel zur dunkelen Seite eine größere Rolle.
     
  17. Darth Saber

    Darth Saber Der Tabasco unter den Sith

    Die Jedi sind nicht die Hauptschuldigen, dennoch tragen sie eine nicht zu geringe Mitschuld an Anakins Fall, weil sie (wie Yoda ja in Episode II andeutet) selbst arrogant und überheblich sind, zumindest viele von ihnen. Das schließt zum Beispiel auch Obi-wan mit ein, der ja glaubt, er könne Anakin genauso gut ausbilden wie es Yoda kann.
     
  18. Darth Vader- Fan

    Darth Vader- Fan Senatsmitglied

    Ich habe 2 mal Kino geschaut. Für mich ist klar, wer Hauptschuldigen sind, dass Anakin zur Dunkle Seite geht

    1. Jedi-Rat, Sie geben Anakin nicht Jedi-Meister, obwohl er schon mächtiger ist und genug gezeigt hat und Sie fühlen sich zu öfter unsicher zu Anakin

    2. Obi Wan, Er vertraut nicht viel an Anakin und bekommt er Plötzlich doch Jedi-Meister, obwohl er Teil 3 Anfang nicht stark ist. Im AOTC lasst er ihn nicht Prüfung vortwärts machen.

    3. Aus Liebe von Padme, er sieht in der Zukunft, dass Padme bei der Geburt stirbt

    So wie ich jetzt sehe, bin mir klar, dass Anakin von jedi schon nase voll genug hat....

    Deswegen hat Palpatine soviele Vorteil mit ihm ausgespielt, bis er zum dunkle Seite kommt.
     
  19. MorlaSith

    MorlaSith Gast

    Die Jedi haben die dunkle Bedrohung in dem Jungen gespürt,
    dass hat man immer wieder an Mace's und Yoda's Blicken gesehen...
    Sie konnten ihm kein wirkliches Vertrauen gegenüberbringen.
    Es wäre a) zu unsicher gewesen und b) zu gefährlich.
    Erst als Anakin Palpatine verriert,
    glaubte Mace ihm vertrauen schenken zu können,
    allerdings nur wenn sich seine Worte bewahrheiten sollten, wie er sagte.
    Und wie man gesehen hat, haben sich die Zweifel des Rat's bestätigt...

    Sicher, sie sind gering mitschuldig,
    doch der größte Fehler und die größte Schuld lag in Ani...
    Wie er bereits sagte, er wollte mehr Macht haben.
    Die Ausbildung zum Jedi und Einstufung als Meister hat ihm zu lange gedauert,
    er hatte keine Geduld.
     
  20. ynnad

    ynnad Senatsbesucher

    Mace sagt aber auch zu ihm, dass er sein Vertrauen hat, wenn dass, was Annie ihm über Palpi erzählt hat, wahr ist.
     

Diese Seite empfehlen