Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Anakin's Verdächtigung bzgl. Padmé und Obi Wan

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von menith, 21. Juni 2005.

  1. menith

    menith Botschaftsadjutant

    In der englischen Version wird noch deutlicher als in der deutschen, dass Anakin bei der Begegnung mit Padmé und Ben auf Mustafar offenbar tatsächlich davon überzeugt ist, dass die beiden etwas miteinander haben;

    Padmé: "I love you!"
    Anakin: "Liar! You are with him!"

    Anakin's Aussage kann heißen: "Du bist mit ihm hier" oder "Du bist mit ihm zusammen".
    Es kann also sowohl bedeuten, dass sie lügt und Anakin nicht liebt, weil sie Obi Wan mitgebracht hat, der Anakin aufhalten will oder dass sie ihn nicht liebt, weil sie in Wahrheit mit Obi Wan angebandelt hat.
    Die Verdächtigung, Ben könne sich an Padmé rangeschmissen haben hegt Ani wohl schon länger. Zumindest klingt es so, als er wieder so eine Vision in Padmés Appartment hat, in der Obi an ihrer Seite sitzt und hinterher mit ziemlich stinkigem Gesichtsausdruck fragt, was Obi Wan bei ihr wollte, als er kurz zuvor da war.
    Natürlich zeigen Anis Verdächtigungen im Wesentlichen, wie sehr die dunkle Seite seinen Verstand vernebelt hat, denn Obi Wan ist ja ein anständiger Jedi, nicht wahr?
    Aber als er später mit ihr in dem Schiff ist, war das nur väterliche Fürsorge. Ist zwar albern, aber ich glaube Obi Wan war doch schon ziemlich hingerissen von Padmé. Vielleicht hat Anakin bis zu einem gewissen Grad Obis tatsächlichen Gefühle erspürt!?
    Ich weiß, kein ernstes Thema, aber nicht uninteressant, wie ich finde!
     
  2. Lando

    Lando Langstreckenläufer

    Anakin denkt wirklich, dass Obi Wan sich an seine Padme ranmacht. Eine Vision beinhaltete ja eine in den Wehen liegende Padme mit Obi. Dazu kommt natürlich der "heimliche" Besuch von Obi Wan. Das sind alles böse Missverständisse, die Anakins Eifersucht und Verlustangst stärken.

    Um gottes Willen, nein!
    Ich denke, Obi-Wan ist ein anständiger Mann und würde sich nie an Padme ranmachen. Dafür gab es wirklich nicht die geringsten Anzeichen. :D
     
  3. Nobody

    Nobody Podiumsbesucher

    Ach, Obi-Wan war doch auch nur ein Mann, irgendwann hat der doch auch mal Druck auf dem Schlauch.. naja..und..*ähm*..nene..habt schon Recht!

    Obi-Wan is ein anständiger Jedi,..zumindest sollen wir das glauben (Whuahha..)

    ^^
     
  4. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Außerdem taucht im Script von RotS auch eine Szene auf, in der sich Palpatine und Anakin über Obi-Wan unterhalten. Da erzählt Palpatine etwas davon, dass Gerüchte kursieren, dass Kenobis Urteilsvermögen in letzter Zeit vernebelt wurde wegen der Anziehungskraft einer "gewissen jungen Senatorin"... um wen es sich dabei handelt, weiß er aber leider nicht.
    Im Kino nicht zu sehen, mal sehen, was auf der DVD drauf ist?

    Wie auch immer, jedenfalls bin ich froh, dass ich kein OV-Purist bin. Mir gefällt diese Obi-Wan ~ Padmé-Sache überhaupt nicht und ich finde es völlig unsinnig. War schon sehr froh, dass die oben genannte Szene im endgültigen Film nicht mehr drin war, das hätte mir nur sauer aufgestoßen.
    Woher habt ihr eigentlich alle diese Obi-Padmé-Sache her? Das war schon nach Episode I ein heißes Fanfiction-Thema und ich habe bis heute nicht verstanden, warum.
     
  5. LordLaser

    LordLaser Master Shaper

    Auch im Buch wirkt es so, obwohl immer brav um den heißen Brei geredet wird.
    Anakin ist ja zu dieser Zeit komplett durch den Wind, da wundert mich seine Vorstellung, Obi-Wan könnte was mit Padme haben gar nicht. Obwohl ich diesen Story-Griff etwas misslungen finde, denn es ist ja offensichtlich, daß dieses Motiv nur dazu dient, die Lovestory noch tragischer enden zu lassen.
    Ich denke es ist eine Mischung aus politischem Verrat und emotionalem Betrug, die Vader so auf die Palme bringt.
     
  6. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Was ich denke, was Anakin da so in Wut versetzt, ist, dass er zu diesem Zeitpunkt einfach Angst vor Obi-Wan hat. Er sagt ja selbst: sie habe ihn geschickt, damit er ihn tötet. Er denkt, sein Ende wäre gekommen.
    So sehe ich das zumindest... so ist es bei mir in der deutschen Version rübergekommen. Habe zugegebenermaßen allerdings nie das Original gesehen.
     
  7. LordLaser

    LordLaser Master Shaper

    Mmh, so habe ich das noch gar nicht gesehen. Eigentlich ist Vader ja total von sich selbst überzeugt und ich glaube nicht, daß er sich vor Obi-Wan gefürchtet hat.
    Aber wo du grade dabei bist: Ich finde es am Anfang des Mustafar-Duells völlig daneben, daß Obi-Wan sein Schwert zuerst zieht. Ich meine, klar soll er ihn töten, aber er versucht ja noch bis zuletzt auf Vader einzureden. Vielleicht erkennt er ja hier, daß es keinen Zweck mehr hat zu reden...
    Ein trauriger, verzweifelter Blick und dann das Schwert zur Verteidigung aktivieren hätte mir aber glaube ich besser gefallen.
     
  8. Alyla

    Alyla Meisterloses Padawan *schnüff*

    Anikan ist eigentlich eh zu jung für Padme...macht die sich doch glatt an dieses Kind ran. Die braucht nen anständigen Mann, und zwar reif und erwachsen, der ihr zeigt, wo's langgeht.
    *scherz* Klar kommen mir auch so einige Fantasien, und es gibt auch diverse Fanfics, aber um so erfreulicher ist es zu hören, dass es im offiziellen Script so eine Szene gibt, die ziemlich viel vermuten lässt. *wechkichert* :D mal ehrlich, gibt es einen Mann, der wirklich in Abstinenz leben kann? Wie grausam!
     
  9. Lando

    Lando Langstreckenläufer

    Nee, das glaube ich nicht. Anakins Überheblichkeit könnte zu diesem Zeitpunkt nicht höher sein. Wie schon gesagt, denkt Anakin, dass Padme mit Obi-Wan durchbrennen will und ihn im Schiff mitgenommen hat, damit er Anakin beiseite räumt. Zu diesem Zeitpunkt ist Anakin vermutlich auch der ganze Sith-oder "Rule-The-Galaxy"-Kram egal, sondern denkt nur, dass er seine Liebe zu Padme retten kann, indem er Obi-Wan tötet, der darüberhinaus als Jedi den Kanzler betrogen hat.

    Es wäre übrigens eine nette Drehbuchentwicklung gewesen, wenn sich rausgestellt hätte, dass Obi-Wan der Vater von Luke und Leia ist. Das hätte dem Dialog zwischen Vader und Luke in TESB eine besondere Würze verpasst: :D

    VADER: Obi-Wan never told you what happened to your father.
    LUKE: He told me enough! He told me you killed him.
    VADER: Yes. He was your father.
    LUKE: Damnit!
     
  10. Miron Lora

    Miron Lora ● verschollen zwischen den Sternen ●

    Im Prinzip gebe ich Dir Recht, er hat ja auch versucht mit Ani zu reden aber der hatte zu dem Zeitpunkt schon so dicht gemacht das man mit ihm nicht mehr reden konnte. Nachdem ich den Satz hören würde: " Wenn ihr nicht für mich seid, dann seid ihr mein Feind " , hätte ich auch kein Bock mehr zu reden. Er merkt einfach das Ani in einem Rausch der Zerstörung ist und stellt sich ihm in den Weg. Er ist schliesslich ein Beschützer und als solcher muss er in diesem Fall muss er Ani klipp und klar sagen das er ihn aufhalten wird wenn dieser nicht aufhört.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2005
  11. Darth Beck'sche

    Darth Beck'sche the evil twin ; und der Meinung, dass Robin der be

    Hierzu zitiere ich mal eine Passage aus dem ROTS Buch die gut passt:

    Wie konnte ihm Padmè soetwas antun?
    ...
    Wie konnte sie?
    Wie konnte er(Obi-Wan)?
    In der Macht roch das ganze Apartment nach Obi-Wan.....
    Obi-Wan hatte hier gesessen....nahm an der gleichen Stelle Platz...und fühlte dort ein Echo von Padmè. ...Das ist ziemlich nahe für ein beiläufiges Gespräch. Dies war eine Art von Furcht. Noch kälter. Noch hässlicher.
    ..."Obi-Wan ist hier gewesen, nicht wahr?" -"er kam heute Morgen." (Jetzt kommt der Käferzertretsatz, welchen ich wirklich erschreckend fand gegenüber Padmè, worüber ich mich auch wirklich sehr stark gewundert habe)
    ....
    (Anakin zu Padmè über Obi-Wan)"Ich schleiche mich nicht frühmorgens hier herein (in Padmes Apartement wie Obi-Wan)."... Daraufhin erwidert Padme:"Für gewöhnlich schleichst du die frühmorgens hinaus."

    Ich finde einer der besten Passagen des Buches. Eigentlich wäre Ani nie auf die Idee mit Obi und Padmè gekommen, hätte Palpi ihn nicht diesen Floh ins Ohr gesetzt.
     
  12. menith

    menith Botschaftsadjutant

    Es geht nicht darum, ob zwischen den beiden wirklich etwas gelaufen ist. Dazu ist Obi mit Sicherheit zu diszipliniert und Padmé zu treu.
    Aber ich finde es irgendwie menschlich, falls Obi wirklich ein bischen mehr für Padmé empfindet. Mir macht es seinen Charakter nur noch symphatischer, eine Entwicklung, die ohnehin in Epi3 ihren Höhepunkt findet und sich meiner Meinung nach einwandfrei mit Obi in der OT verträgt. Ich könnte auch Padmé verstehen, wenn für sie Obi schon ein ganz besonderer Freund wäre. Dass sie deshalb Anakin hintergehen würde, glaube ich nicht.
     
  13. wenn man das boese boese EU heranzieht weiss man dass Obi-Wan nichts fuer Padmé in dieser Hinsicht empfindet... Obi-Wan hat nur einmal in seinem Leben auf diese Weise geliebt, die gute Frau hiess Siri Tache, ihres Zeichens auch Jedi, liebt ihn auch, die beiden haben aber den Verboten des Ordens nachgegeben und nie etwas daraus werden lassen, obwohl sie sich bis zum Ende geliebt haben.
    Siri is in den Clone Wars krepiert
    . In saemtlichen PT-Buechern ueber Obi-Wan kommt es klar heraus, dass er durch seine Erziehung und auch durch das was mit Qui-Gon und Tahl war nie Gefuehle auf diese Weise fuer jemanden entwickeln kann. Das is nur dieses eine Mal passiert, und da isser dann schon auf die Schnauze mit geflogen... die Diskussion is canon-maessig gesehen also sehr haltlos ;).

    Und selbst ohne dieses Wissen is Obi-Wan von seiner ganzen Mentalitaet her keiner, der sich verliebt. Padmé bedeutet ihm in einer ganz anderen Art und Weise etwas, das kommt nun wirklich klar genug rueber... Kein bisschen Spekulationsraum fuer mich. finis IMO ;)




    *edit*: noch was: die Frage, ob Obi-Wan ueberhaupt auf diese Weise lieben kann wurde im PT-EU absichtilch bis kurz vor ROTS ausgelassen IMO. warum auch immer. Vielleicht konnte sich GL net entscheiden. Jedenfalls hat DIE Qui-Gon/Obi-Wan/Anakin-Schreiberin (ob man sie mag oder nicht sei dahingestellt, ich persoenlich liebe sie) Jude Watson erst ganz kurz vor ROTS die Bombe platzen lassen, dass Obi-Wan tatsaechlich in Siri verliebt is, schon in jungen Padawan-Jahren, und dass die beiden sich bis zum Ende lieben. Obi-Wans Gefuehlswelt in dieser Hinsicht wurde ansonsten fast komplett ausgelassen... Wie gesagt, IMO absichtlich, um die Fans auch ein wenig auf die Folter spannen, und IMO GERADE auch um dieser furchtbaren Obi-Wan/Padmé-Fantasie kurz vor ROTS eindeutig das Wasser abzugraben.

    also nix is...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juni 2005
  14. gr33do

    gr33do junges Senatsmitglied

    "you are with him" bezog sich für mich eher imemr auf geistige einstellung bezüglich dem imperator und dessen widersacher?

    ich denke doch, dass es für anakin schon ausreicht, dass obi1 sein kleines dummes padmechen auf die seite der imperatorgegner zieht um auszurasten?

    würde doch garkeinen sinn ergeben für anakin, wenn padme extra nach mustafar fährt, um anakin zu beschwichtigen, um es nebenbei mit obi1 zu treiben?

    hat obi1 nicht auch ne heimliche freundin gehabt?
     
  15. general-michi

    general-michi Botschafter

    also, die situation, in der obi1 zuerst das schwert zückt finde ich genial. es wäre zu einfach, wenn der böse das schwert zieht, um den guten zu töten, wie es immer ist. natürlich hätte es was, obis enttäuschenden blick zu sehen und dann das schwert zu benutzen, aber anakin gewinnt irgendwie so noch an charakter und die szene wirkt "würziger". zunächst find ich es genial, das anakin von obi1 zu vernunft gebracht wird und auf den befehl seines meisters hört, und padme loslässt. dann weicht anakin von der seite, um obi1 einen blick auf padme zu gewehren. es zeigt den zwiespalt, natürlich ist anakin besorgt um padme, aber gleichtzeitig zu wütend und zu stolz, um sich selbst um padme zu kümmern. desweiteren halten beide die distanz, was nur von gegenseitigen respekt zeugt, ja, anakin hat gehörigen respekt vor obi1 und ich glaube, das er auch furcht hat. auf der anderen seite redet er sich ein bzw es wurde ihn eingeredet, das er unbesiegbar sei, der konflikt in ihm (und es ist klar, das vaders konflikt in der gesamten saga zentalisiert ist) wird in jeder sekunde deutlich. palpatine hat ausdrücklich gesagt, das speziell obi1 ein feind der republik ist und somit auf vaders todesliste zu stehen hat. und trotzdem ist obi1 der einzige, der nicht von anakin angegriffen wird. vorerst jedenfalls, bis obi1 ihm "den krieg erklärt", in dem er das schwert zuerst aktiviert. er sagt ebenfalls noch zuvor, zwing mich nicht, dich zu töten. das heisst, er will obi1 gar nicht töten, am liebsten solle er fliehen, denke ich mir, damit vader nicht wieder mit seinem konflikt zu kämpfen hat. er sieht also hoffnung, obi1 als verbündetetn zu gewinnen, dies sagt er zwar nicht eindeutig, aber der satz, gegen ihn zu sein, wenn er nicht für ihn sei sagt doch alles aus, denn die möglichkeit bestünde. es ist schon verwunderlich, das er padme angreift, aber obi1 platz einräumt, ihn indirekt frieden bietet, ja sogar ein bündnis indirekt vorschlägt. das zeigt natürlich auf der einen seite anakins enttäuschung von padme, der ihn zu derartig abscheulichen treibt. er wollte sie nicht umbringen, in seiner rage hat er jedoch unüberlegt gehandelt. er tut das alles natürlich aus verlust ängste, er fühlt sich von padme verraten, wen kann er jetzt noch vertrauen. auf der anderen seite ist da noch obi1, was führt dazu, mit ihm nicht ähnliches zu tun. warum greift er obi1 nicht an. sieht er ihn wirklich als padmes liebhaber? sieht er ihn als auftragsmörder? wahrscheinlich beides...aber sieht er ihn noch als sein mentor und vaterfigur? durchaus! vermutlich ist anakin sich seiner schuld, ua die jünglinge getötet zu haben bewusst. vermutlich versteht er obi1s absicht, ihn aufzuhalten sogar. anakin weinte nach ermordung der seperatisten, sein konflikt ist perfekt. aber er kann sich seine schuld nicht eingestehen. und das ist das problem. er kann nicht mehr zurück und seine taten resultieren aus liebe zu padme und die besessenheit, der mächtigste jedi zu werden. warum sagt er, für ihn seien die jedi das böse? weil er es sagen muss, denn sonst würde er versagen, er würde sich seine schuld eingestehen und das wäre sein ende, denn mit dieser schuld ist es ihm unmöglich, weiter zu machen. die dunkle seite rechtfertigt seine seiten, deshalb muss er ihr gehorchen. es ist die mentale möglichkeit zu überleben. obi1 ist jedoch der hauptpeiniger, würde es ihm gelingen, obi1 auf seine seite zu bringen, wäre seine rechtfertigung perfekt.

    obi1 auf der anderen seite hat das schwert nicht aktiviert, um anakin zu töten, er tat es um klar zu machen, das anakin ein verräter ist. insgeheim hofft obi1 weiterhin, anakin zu retten, auch wenn er sagte, er habe an ihn versagt, so tut er es trotzdem. er wollte anakin gar nicht töten, er konnte es nicht. erst als er zu anakin sagte, dann bist du verloren war obi1 klar, das er es tun muss. und selbst dann konnte er es nicht. zuvor warnte er noch, ani solle es lassen, was zum einen als strategische provokation gedacht war und zum anderen ein rat vom meister gewesen ist, welcher durchaus ernste züge hatte. und letzten endes brachte es obi1 nicht, anakin den gnadenstoss zu verpassen.

    worauf ich hinaus will ;) ist, das obi1 nicht ohne grund zuerst das schwert aktivierte. so werden die standpunte in einer halben sekunde dem zuschauer deutlich gemacht, es zeigt die absichten und konflikte der beiden protagonisten.
     
  16. siehe mein Posting...

    Siri und er haben es in Erwaegung gezogen, eine Beziehung heimlich zu fuehren (alles nachzulesen in Secrets of the Jedi), Obi-Wan war aber durch Qui-Gon um einiges vernuenftiger erzogen worden als er selbst Ani erzogen hat... Und hat gleich eingesehen, dass das einfach nicht hinhaut. BEZIEHUNGSWEISE war zu diesem Zeitpunkt SIRI vernuenftiger und hat gesagt, das geht net... Obi-Wan haette sich vielleicht sogar darauf eingelassen... was ich ne wahnsinnig interessante Stelle im Buch fand. Dafuer liebe ich das EU... Jedenfalls, geliebt hat Obi-Wan Siri wie gesagt immer.... und NUR Siri *G*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juni 2005
  17. Meister Obi-Wan

    Meister Obi-Wan Jedimeister


    Hat deine Vorschreiberin bereits beantwortet :)

    Ja ich mag diese Qui-Gon/Obi-Wan/anakin Geschichten auch und Siri fand ich auch ganz nett - hätte wirklich zu Obi-Wan gepasst ;) Schade drum...
     
  18. RedMara

    RedMara Jedi

    Im Roman zu Ep III wird das mit dem nicht verpassten Gnadenstoß aber so ausgedrückt, dass Obi sich gerade nicht gnädig fühlte und es "jedihafter" gewesen wäre, dem armen, kreischenden und verbrennenden Annie das Schwert irgendwo hinzurammen, um es zu beenden.
     
  19. general-michi

    general-michi Botschafter

    hm, aber ich glaube dennoch, das mehr dahinter steckt, schliesslich ist es schicksal gewsen, das anakin überlebte und so seine profezeihung vollenden konnte. das war von obi1 nicht so geplant, aber...im grunde kam es auch im film so rüber, aber es ist eben fragwürdig, ob er es getan hätte, wenn er es wollte!? er sagte dochj zu yoda, das er anakin nicht töten könne...
     
  20. Saitek

    Saitek Dienstbote

    Also ich hab in nem Interview mit Ewan McGregor gelesen, dass
    Obi davon ausging, als er Ani auf Mustafar zurückließ, dass Ani stirbt...
    Und das ist imho auch viel interessanter so...
     

Diese Seite empfehlen