Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Angst vor der Schweine-Grippe ?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 2. August 2009.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Jeder von uns hat es wohl schon mitbekommen.
    Der Grippe-Erreger H1N1, die sogenannte Schweine-Grippe hat sich laut Weltgesundheitsorganisation zur Pandemie entwickelt, und die Boulevard-Presse stürzt sich seit längeren auf das Thema wie die Fliege auf den frischen Haufen.
    Horror.Szenerien werden verbreitet, und nach der Ansicht mancher tumber Bild-Leser ist es ein Angriff mit biologischen Waffen auf die Menschheit.
    In Wahrheit ist in West-Europa erst ein Mensch an den Folgen gestorben, und selbst der war von anderen Krankheiten geschwächt.
    Die Zahl der Erkrankten liegt in Deutschland weit unter 10 000!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!.
    Und in weit über 90% der Fälle ist ein milder bis normaler Verlauf der Krankheit zu erkennen.
    Die Gesundheitsexperten warnen vor Überbewertung und Panikmache.

    Ich persönlch verschwende keinerlei Gedanken an diese Grippe und finde die Panikmache lächerlich.

    Wie ist denn bitte eure Einstellung zu dieser Krankheit, bzw. zu der momentanen
    Unterart der Grippe.
     
  2. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Ich mache mir da kaum Gedanken drüber. Die Gefahr die von der Krankheit ausgeht wird imo überschätzt.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann besteht die Gefahr die von dem Virus ausgeht, dass der irgendwann mutieren könnte, aber da kann ich sowieso nichts daran ändern:p.
    Ich wasche mir jetzt öfter die Hände und lächle gelegentlich, wenn ich in irgendwas von Schutzmasken oder biologischen Waffen lese.
     
  3. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Auch ich sehe das mit der SChweinegrippe nicht so eng. Es ist eine ganz normale Grippewelle, an der sowieso wie jedes Jahr einige Menschen sterben werden. Bei uns auf der Arbeit machen sie schon Notfallpläne usw. Das ist wieder typisch für das Sommerloch. Lieber etwas aufbauschen, als konkrete Infos liefen.
     
  4. Beskar Kar'ta

    Beskar Kar'ta Ein Gedanke der zum Traum wurde!

    Ne ganz und gar nicht die Schweinegrippe ist nicht mal tötlich nur in Ausnahmefällen ist sie das sonst ist die SG lediglich eine Normale Grippe mit ein paar Abweichungen.
     
  5. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Das gefährliche an der Schweinegrippe ist ihre schnelle Verbreitung. Falls es noch keinem aufgefallen ist: "es ist Sommer"! Die richtige Grippewelle kommt nämlich erst wenn wir die Schweinegrippe erfolgreich verdrängt und vergessen haben. Bis dahin ist jegliche Form von Panik völlig unbegründet. Derzeit ist lediglich besorgnis erregend das sie sich selbst im Sommer so schnell ausbreitet. Im Herbst sehen wir dann wirklich wie schlimm diese Grippewelle ist. In Argentinien, die haben ja grade Herbst, hat die Grippewelle zugeschlagen und bereits das halbe Land lahm gelegt.

    cu, Spaceball
     
  6. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Es wird nur dann ätzend, wenn auch Politiker auf diesen Schwachsinn anspringen und vom Rest dann irgendwas sehen wollen.

    Ich kann mich noch gut an die letzte Katastrophenübung zum Thema Anthrax erinnern, wo wir einen ganzen sinnlosen Tag auf dem Kreisbauhof verbracht haben, um dort eine Dekontaminierungsstation für Fahrzeuge und Personen zu demonstrieren. Natürlich waren Presse und Politiker anwesend, die alle auf unserem Rücken über die Wichtigkeit und Wirksamkeit dieser Übung schwadronierten.

    Und es kam dann hinterher auch genauso, wie wir es uns im Vorfeld schon gedacht haben:
    Wir warten heute noch auf die Milzbrandkatastrophe.
     
  7. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Normalerweise bin ich was Krankheiten angeht immer ziemlich vorsichtig, aber fahre wie immer jeden Tag mit der Bahn zur Arbeit, gehe auch immer noch ins Kino oder feiern mit anderen Leuten.

    Sprich: Sehe das ganze auch nicht so extrem. :p
     
  8. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    @Spaceball
    Natürlich kann eine Grippewelle, egal wo und wann, auch einmal große wirtschaftliche Schäden anrichten.
    Aber die Schweine-Grippe bedroht eben nicht das Leben von achsoviel Milionen, wie das uns die Boulevard-Presse gleuben machen will.
    Darauf will ich hinaus.
     
  9. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @Jedihammer

    Das habe ich auch nicht gesagt. Fakt ist aber das diese Grippe unter Umständen einigen Schaden anrichten könnte. Von der spanischen Grippe Welttournee 2009 zu reden ist natürlich völliger Blödsinn und das wurde auch schon öfters auf den öffentlich rechtlichen gesagt.

    cu, Spaceball
     
  10. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ein wenig Panikmache halte ich schon für ganz richtig, schließlich ist eine gewaltige Verbreitung in der Vergangenheit ja auch in der Unvorsicht der Menschen zu verdanken. Allerdings ist die Schweinegrippe nicht weniger gefährlich wie die stinknormale Grippe (die jedes Jahr auch eine ziemlich große Anzahl an Todesopfern fordert). Ich mache mir daher auch weniger Gedanken darüber und da ich momentan lieber faul rumliege als zehntausend S-Bahn Stangen anzufassen, gibt es wohl kein sonderlich großes Risiko.
     
  11. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Ich mach mir eigentlich keine Sorgen. Nen paar Kumpels von mir sind heute aus Spanien (Lloret de Mar) zurückgekommen, mal gucken ob die was mitgebracht haben. Aber selbst wenn, ich muss mich ja nicht anniesen lassen.
    Und mein Arzt hat gemeint, dass die Leut, die daran sterben auch an einer "normalen" Grippe gestorben wären, weil sie eh schon geschwächt sind (also in Deutschland). Er meinte auch, dass die Pharmaindustrie schön Druck auf die Medien macht, um die Schweinegrippe hochzupushen.
    Und dann kommt noch das Sommerloch hinzu...
     
  12. Annie

    Annie Gast

    Ich war in London dem Hauptansteckungsort Englands und nein ich bin nicht beunruhigt. Wenn man sich die Todesfälle im Verhältniss anschaut kann man dann doch den Ball flach halten. Allerdings ist die Ausbreitungsgeschwindigkeit doch Besorgnisserregend aber im Endefekt kein Wunder da unsere Welt doch recht global ist.

    Da hilft nur das klassische Programm, Hände gut waschen (ich hab in London Desifektionsmittel dabei gehabt), Körperkontakt soweit vermeiden etc. Und einfach mal daran denken (ich arbeite im Sozial/Gesundheitssystem) es wird in den Medien nie erwähnt ob bzw welche Vorerkrankungen Körperschwächungen jene gehabt haben (vielleicht auch unendeckt) die gestorben sind. In der Regel hält ein ordentliches Imunssystem das aus.

    Harre wird es nur wenn jener Virus agressiver wird ^^.
     
  13. Tessek

    Tessek Gast

    BSE,Vogelgrippe,SARS und nu die Schweinegrippe.

    Mal gucken was sie im naechsten Sommerloch finden....
     
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    @Annie
    Mein diesjähriger Jahresurlaubt mit meiner Herrin und dem Erben meines Throns war auch in London. Ich bin vor 14 Tagen zurückgekommen.
    Und ich habe mir in London die Hände nicht mehr gewaschen als hier in Deutschland auch.
    Ich bin jeden Tag mit der Tube gefahren und war an seehr vielen Orten, an denen sehr viele Menschen versammelt waren. Nichts ist passiert. Weder ich, noch meine Herrin noch der Kronprinz sind erkrankt.
    Auch ich bin da nicht beunruhigt.
    Und wenn man morgen bei mir etwas feststellen sollte, so nehme ich eben meine Mittel ein. Ich denke, daß ich körperlich genug "in Form" bin, daß ich diese Grippe ohne blebende Schäden überleben würde.

    Auch das sich einer meiner Angehörigen angesteckt har halte ich für sehr unwahrscheinlich.

    Mein Erbe rast hier seit unserer Rückkehr durch die Bude, und meiner Frau bin ich seit der Rückkehr auch einige Male "sehr nahe gekommen":D;):D.
    Und nix ist passiert.
    Daher halte ich die Panikmache immer noch für übertrieben und auch irgendwo für
    schädlich.
     
  15. Galen Marek 15

    Galen Marek 15 Offizier der Senatswache

    Nö, ich hab keine Angst vor der Schweine-Grippe ganz und gar nicht, ist wie jede normale Grippe. Unser Nachbar hat Schweine Grippe, halte mich auch in lezter Zeit von ihm Fern. Aber ich schätze und hoffe er wird wieder gesund :D

    Klar ist sie leicht zu bekommen, aber ich hab keine Angst die Schweine Grippe zu bekommen.
     
  16. Annie

    Annie Gast

    @Jedihammer:

    14 Tage ist das her ? Spätestens jetzt müssten du, deine Angetraute und dein Zwockel sterbenskrank im Bett liegen. Naja das beweist ja immer wieder meine Erfahrungen mit anderen "Tröpfchen Infektions Krankheiten".

    SO schnell geht es einfach auch nicht. Und wenn wir uns mal auf London beziehen wollen, dort leben so viele Menschen, sie müssten alle mitlerweile krank sein, allein schon wegen den Fahrten mit der Metro (Virenschleuder).
     
  17. Makato Shitamura

    Makato Shitamura Krieger mit Prinzipien

    Nun ja, ich halte das alles mit der Schweinegrippe für eine riesengroße Massenhysterie. Genauso wie mit der Vogelgrippe damals. Na? Ist denn eine Epedemie durch die Vogelgrippe entstanden? Nein, oder?

    Und ich muss jeden Morgen mit dme Bus in die Schule fahren und hab' auch keine Schweinegrippe. Und alle anderen die ich kenne auch nicht :kaw:
     
  18. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Oh doch!! Das war bzw. ist ne richtige Epidemie. Auch wenn hier in DE kein Mensch erkrankte breitete sich der Virus fast Weltweit aus, was eigentlich der Definition von Pandemie entspricht. Guckst du hier.

    Wie immer muss man auch hier die reale Gefahr von dem allg. Volksglauben trennen.

    Aber das mit der Panikmache ist nämlich so ne Sache:

    -Warnt man nicht und der Virus breitet sich aus bzw mutiert etc., wird einem hinterher versäumniss vorgeworfen.
    -Warnt man und es passiert nichts, war es hinterher reine Panikmache.

    Wie mans anstellt ist es falsch.
    Deswegen die völlig korrekte Devise: Erstmal vom schlimmen ausgehen und sich vorbereiten, anstatt später eventuell das Nachsehen zu haben.

    Ich persönlich habe keine große Angst vor H1N1. Auch wenn der Begriff Pandemie vollkommen korrekt ist.
    Der Infektionsverlauf ist längst nicht so kritisch, wie bei der herkömmlichen Grippe und soweit verbreitet ist der Virus auch nicht. Wenn man sich überlegt, wieviele Menschen an der "normalen Grippe" jährlich erkranken.

    axè
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2009
  19. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Gerade von einer Massenveranstaltung zurück gekommen, deren Infektionspotential ich sehr hoch einschätze (und das jegliche Krankheiten angehend, die durch Tröpfcheninfektion übertragen werden können) und es is mir ehrlich gesagt egal. Solange zur Grippe selber nicht zusätzliche Immunschwächungen hinzu kommen, kann jedes stink normale Grippemittel die Schweinegrippe bekämpfen. Man fühlt sich vielleicht wie zwei mal durchgekaut und ausgespuckt und nicht nur ein mal, aber jeder Mensch ohne zusätzliche Erkrankungen im Alter zwischen 15 und 65 kann diese Grippe überstehen.

    Alle andere hätten auch mit ner normalen Grippe ihre Schwierigkeiten.
     
  20. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Tatsächlich gibt es nur ein Mittel, das gegen den Virus H1N1 wirkt. Und das wurde noch nicht in ausreichenden Mengen industrielle hergestellt.

    Was man behandeln kann sind die bakt. Krankheiten, die sich auf die Virus-Infektion draufsetzen. Mit dem Virus muss der Körper bisher noch alleine fertig werden.
     

Diese Seite empfehlen