Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Aramil Graven

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Aramil, 11. Mai 2010.

  1. Aramil

    Aramil Codespleißer

    Aramil Graven

    Allgemein:


    Alter: 25 Jahre
    Rasse: Mensch
    Heimatplanet: Coruscant

    Organisation:
    Rang:

    Aussehen:

    Größe: 1,87 m
    Haarfarbe: blond
    Augenfarbe: grün
    Statur: schlank, sportlich

    Sonstiges:


    Charakter: humorvoll, listig und einwenig selbstgefällig
    Fähigkeiten: Technik-Freak und Schauspieler


    Vorgeschichte:

    Aramil wuchs als Sohn einer wohlhabenden Familie in den oberen Ebenen von Coruscant auf. Sein Vater leitete das Familienunternehmen "CoruGraven Technik", welches sich auf die Entwicklung von Sicherheitssysteme konzentrierte. Vermutlich ist darauf Aramils Begeisterung für technische Geräte aller Art zurückzuführen.
    Als Einzelkind vielbeschäftigter Eltern hatte er viel Freizeit, welche er hauptsächlich dafür verwendete sein technisches Wissen zu erweitern. Er experimentierte mit Droiden und Sicherheitssystemen, was ihn als Jugendlicher zu einem aus langeweile motivierten Hacker machte. Geld spielte dabei nie eine Rolle - da er dies auch nie nötig hatte - sondern jediglich der Reiz des Verbotenen.
    Jedoch wurde er als Teenager bei mehreren Hacks und anderen kleinkriminellen Aktivitäten erwischt. Durch die Kontakte seines Vaters entging er gerade so einer richtigen Bestrafung durch die Justiz, doch seine Eltern waren nicht so gnädig. Sein Vater stand kurz davor ihn rauszuschmeißen und schlug ihm dann jedoch eine Ausbildung bei der Neuen Republik vor. Eher wiederwillig willigte Aramil einer Ausbildung bei der Navy zu. Dort machte er auch eine Pilotenausbildung und fügte sich recht gut in die Struktur ein. Nachträglich dankte er seinem Vater dafür ihn zu dieser Entscheidung getrieben zu haben.
    Jedoch blieb Aramil nicht lange bei der Navy sondern ließ sich zum Geheimdienst versetzen. Seine dortige Ausbildung absolvierte er ohne größere Schwierigkeiten. Seine kleineren Schwächen im Fern- und Nahkampf glich er beim Militär immer mit seinem technischen Verständnis aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2010

Diese Seite empfehlen