Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Archiv] Leitfaden für Senatsspieler

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Die Neue Republik, 9. Mai 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Die Neue Republik

    Die Neue Republik Orga-Account NR

    [VERALTET - Wird von der Spielerschaft nicht mehr genutzt. Solltest du dich über den Senat der Neuen Republik informieren wollen, dann klicke bitte hier: Neuer Leitfad für Senatsspieler]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Die Neue Republik steht für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit in der Galaxis. Sie ist ein Staatenbund aus souveränen Regierungen von Planeten, Systemen oder Sektoren, die Verfassung und Prinzipien der Neuen Republik anerkennen und sie in die eigene Gesetzgebung integrieren. Die Neue Republik fördert den Handel, unterstützt die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung, vermittelt bei Streitigkeiten und beschützt ihre Mitglieder. Im Gegenzug genießen sie die Vorzüge dieser Bündnis-, Handels- und Solidargemeinschaft, sind demnach auch zu Leistungen verpflichtet, die nach dem jeweiligen finanziellen und wirtschaftlichen Vermögen realisierbar sind. Senatoren und Delegationen vertreten die Interessen der Mitglieder und beteiligen sich aktiv der politischen Gestaltung der Neuen Republik.

    Eine kurze Geschichte der Neuen Republik

    Die Neue Republik wurde nach der 25-jährigen Sithherrschaft von Darth Arcanious auf Coruscant gegründet – nach einem Zweckbündnis mit den Sith gegen einen fremden Kult, der beide Orden bedrohte, flammten neue Konflikte mit dem Imperium auf, und die Neue Republik wurde intern von Intrigen und dem gespannten Verhältnis zwischen dem Jedi-Orden und dem Militär geschwächt. Durch die Entführung von Kanzlerin de Lieven gelangte ein pro-imperial gesinnter Senator, Nero Witanis an die Spitze der Neuen Republik. Obwohl dieser Kanzler ermordet wurde, war die Republik so geschwächt, dass es dem Imperium gelang, Coruscant für sich zurückzuerobern. Die Regierung floh nach Corellia, von wo aus der Kampf gegen das sich ausdehnenden Imperium geführt wurde, doch durch einige massive Fehlentscheidungen und das immer aggressiver auftretende Imperium, hatte die Neue Republik keine Chance zu bestehen. Immer mehr Welten schlossen sich dem Imperium an, teils um das sinkende Schiff rechtzeitig zu verlassen und sich auf die Seite des Siegers zu stellen, teils aus Furcht vor Repressalien, welche durch das Erscheinen des Todessterns und die Vernichtung von Delastine noch stärker geschürt worden waren.

    Die verbliebenen Mitglieder und Führungsspitzen der Neuen Republik versuchten den Widerstand zu organisieren, inklusive der Vertreter bereits imperial besetzter Welten. Dazu gehörten Coruscant, Alderaan, Corellia, Chandrila und Bothawui sowie Lianna, Sullust, Jabiim, Bandomeer und Mon Calamari. Nach dem Fall von Corellia musste die stark geschwächte Regierung erneut fliehen, bis die Odyssee, von Kanzlerin Raistlin angeregt, zunächst auf Naboo endete, welches bislang neutral geblieben war. Dies hinderte das Imperium jedoch nicht, den friedlichen Planeten anzugreifen und als Beweis seiner Macht Theed in Schutt und Asche zu bomben. Erneut musste der Senat fliehen und fand nun ein vorläufiges, aber wesentlich sichereres Exil auf Mon Calamari, wo schließlich Kanzlerin Raistlin durch ein Misstrauensvotum abgesetzt und der Senator von Dac, Aeksar Quun, neues Staatsoberhaupt der Neuen Republik wurde.

    Nun zeichnet sich allmählich ein Wiedererstarken der Neuen Republik ab, die ihr Gebiet von einigen vereinzelten Inseln zu größeren Gebieten in der Galaxis durch den militärischen Vorstoß auf dem Corellian Run erweitern konnte, was nicht zuletzt durch den Sith-Bürgerkrieg begünstigt wurde. Auch treten immer mehr ehemalige imperiale oder neutrale Welten der Neuen Republik bei, um für sich und ihre Bevölkerung ein Leben in Freiheit und Wohlstand zu ermöglichen.

    [​IMG]
    Der Kanzler der Neuen Republik ist das Staatsoberhaupt, das vom Senat gewählt wird und auch wieder durch ein Misstrauensvotum abgewählt werden kann. Er ist Oberkommandierender der Streitkräfte der Neuen Republik, beruft Sondersitzungen und Sondergerichte ein. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gehört der Kanzler zum Kommandostab der Neuen Republik (KSNR), der die militärische Leitung über die Streitkräfte im Krieg gegen das Imperium innehat. Der Kanzler besitzt ein Veto-Recht. Über das Kanzleramt (in Zusammenarbeit mit dem Ausschuss für Geheimdienstangelegenheiten) wird der Geheimdienst der Neuen Republik geleitet.

    Der Vize-Kanzler fungiert als Vertreter des Kanzlers und als Sprecher des Parlaments, er eröffnet, moderiert und schließt Sitzungen. Er beteiligt sich nicht an Abstimmungen, äußert aber bei unentschiedenen Abstimmungsergebnissen seine Meinung als Ratschlag. Diese Position wird ebenfalls vom Senat gewählt bzw. abgewählt, oft aus einer Fraktion, die in Opposition zu der des Kanzlers steht. Zurzeit gibt es keinen Vize-Kanzler, dieser Posten wurde nach der Vertreibung der Regierung von Coruscant nicht mehr besetzt.

    Kanzlerwahl
    Der Kanzler wird aus den Reihen der Senatoren vom Senat gewählt – Senatsangehörige können Anwärter nominieren und auch als Repräsentant ist es nicht unmöglich, nominiert zu werden. Die Amtszeit eines Kanzlers beträgt vier Standardahre, es ist nur eine weitere Wiederwahl möglich.


    Kanzler der Neuen Republik

    Norico Xar (NPC)
    Erster Kanzler der Neuen Republik

    Anthares (zurückgetreten)

    Casia de Lieven (von Sith entführt)

    Bail Organa (NPC)
    Vizekanzler; eigentlich Verteidigungsminister;
    übernahm die Amtsgeschäfte für die entführte Kanzlerin,
    fiel einem Giftanschlag durch Nero Witanis zum Opfer

    Nero Witanis (NPC)
    pro-imperialer Senator; um Kanzler zu werden; stellte den Jedi- Rat unter Arrest;
    konspirierte mit den Sith; ließ die Schutzschilde Coruscants beim imperialen Angriff öffnen
    und ermöglichte die Eroberung Coruscants; nach der Eroberung ermordet

    Casia de Lieven
    führte nach ihrer Befreiung die Amtsgeschäfte als Kanzlerin weiter
    und zog sich ins Privatleben zurück

    Dorsk

    Minga Ipu
    Interimskanzlerin

    Eryell Raistlin
    abgesetzt durch Misstrauensvotum

    Aeksar Quun
    derzeitiger Kanzler der Neuen Republik


    Minister der Neuen Republik
    (derzeit NPCs)


    Lion Marlon, Finanzminister

    Kalma Visari, Innenministerin

    Sian Nunb, Außenminister

    Rouald de Louria, Wirtschaftsminister

    Haali Naadon, Justizministerin

    Hith Jeesh, Außenminister
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. März 2014
  2. Die Neue Republik

    Die Neue Republik Orga-Account NR

    [​IMG]

    Senatoren sind Abgesandte planetarer Regierungen/Systeme/Sektoren im Staatsgebiet der NR, die entweder durch Abstimmungen gewählt oder auch vom Staatsoberhaupt/Parlament/etc. ernannt werden können. Auch Handelsföderationen und systemübergreifende Großkonzerne können Senatoren stellen. Zurzeit sind etwa eintausendachthundert Senatoren und Botschafter im Senat vertreten. Die Senatoren nehmen im Senat an Diskussionen oder Abstimmungen über Gesetze und politische Entscheidungen teil, wie über den Beitritt neuer Welten oder Entsendung von Missionen jeglicher Art, vertreten aber auch die Interessen ihrer eigenen Welten und versuchen dafür Unstützung in Form von Stimmen anderer Senatoren zu gewinnen.

    Die Größe einer Delegation hängt davon ab, inwieweit die Regierung einen Senator mit Personal oder finanziellen Mitteln ausstatten kann und ob nur eine planetare Regierung, ein System oder ein ganzer Sektor repräsentiert wird. Zur Delegation eines Senators gehören Assistenten, Leibwächter, Sekretäre, Berater sowie Repräsentanten, die in Abwesenheit des Senators (bei Abstimmungen) mit dessen Vollmacht handeln können. Sie können z.B. die Belange von ethnischen, politischen oder religiösen Minderheiten vertreten und sich der Wahl zum Kanzler stellen. Sonstige Personen wie Lokalpolitiker, religiöse Führer o.ä., deren persönliches Anliegen laut Meinung der planetaren Regierung die gesamte Neue Republik betrifft, können temporär in die Gefolgschaft ihres jeweiligen Senators aufgenommen werden, können als Teil einer Delegation den Senat anrufen.

    Als Senatoren können auch Vertreter von Exilregierungen bezeichnet werden, deren Heimatsysteme/-sektoren unter imperialer Besatzung stehen. Sie besitzen allerdings kein Mandat und können ihre Anliegen erst nach der Annahme einer Petition im Senat zu Gehör bringen.

    Botschafter sind Vertreter neutraler Welten – sie können als Beobachter an den Senatssitzungen teilnehmen, sind allerdings von Sitzungen der Ausschüsse und Abstimmungen ausgeschlossen. Sie können einen Antrag zu Beitrittsverhandlungen einreichen.

    Immunität
    Kanzler, Minister und Senatoren besitzen politische Immunität, das bedeutet sie sind prinzipiell vor Strafverfolgung geschützt, doch können Ermittlungen aufgenommen werden. Die Immunität kann per Senatsabstimmung aufgehoben werden und endet nach der Amtszeit. In Fällen von Verbrechen gegen die Zivilisation (z.B. Genozid, Sklaverei, schwere Kriegsverbrechen) der Völker der Galaxis wird die Immunität ohne Verfahren aufgehoben.

    Nebenbeschäftigungen
    Als Nebenbeschäftigungen sind für Minister, Senatoren und Botschafter Positionen im Aufsichts- oder Verwaltungsrat von Unternehmen erlaubt.


    [​IMG]
    Ausschussmitglieder können Senatoren und Repräsentanten sein. Sie besprechen Gesetzesentwürfe und geben Beschlussempfehlungen an den Senat. Die Ausschüsse können auch jederzeit öffentliche Anhörungen von Lobbyvertretern und Experten anberaumen. Durch solche Anhörungen soll der Ausschuss möglichst vollständig über die Auswirkungen von Gesetzen und Beschlüssen informieren.

    In der Regel erhalten die Ausschüsse ihren Beratungsgegenstand vom Senat zugewiesen: Gesetzentwürfe werden an die betreffenden Ausschüsse zur Beratung überwiesen, zur Beratung, zur Mitberatung oder auch nur zu Stellungnahmen.
    Die Ausschüsse können aber auch auf eigene Initiative hin tätig werden. Sie können Themen aus ihrem Geschäftsbereich ohne Überweisung durch den Senat beraten und sich von den Ministerien über evtl. Planungen informieren lassen.

    Eine Liste der Ausschüsse befindet sich hier


    Sonstige Einrichtungen (nicht bespielbar)

    New Republic General Ministry
    Das Kanzleramt der Neuen Republik begleitet und koordiniert die Arbeit der Ministerien der Neuen Republik. Es sorgt dafür, dass die lange auf militärische Belange ausgerichtete Regierung auch zivilen Angelegenheiten die notwendige Aufmerksamkeit schenkt. Geleitet wird das Amt durch den Ersten Administrator sowie durch den Staatsminister (normalerweise der Außenminister), die dem Kanzler die notwendigen Informationen und Berichte weiterleiten.

    New Republic Diplomatic Corps
    Das Diplomatische Korps widmet sich den freundschaftlichen Beziehungen der Neuen Republik zu ihren Mitgliedswelten und den Mitgliedswelten untereinander, um Kontakte zu pflegen und bei Konflikten zu vermitteln. Botschafter des diplomatischen Korps können Kommissionen für Beitrittsverhandlungen leiten.

    Senatswachen
    Die Senatswachen sichern den Regierungsdistrikt und stellen die Leibwache des Kanzlers. Des Weiteren begleiten sie Senatoren ohne eigenes Sicherheitspersonal auf politischen Missionen oder zu offiziellen Anlässen.

    New Republic Security Force (NRSF)
    Aufrechterhaltung von Recht und Gesetz, polizeiliche Ermittlungsbehörde des Justizministeriums, Bekämpfung und Verfolgung von Terrorismus, Gewalt-, Drogen- und Wirtschaftsverbrechen innerhalb der Neuen Republik.

    New Republic Bank
    Währungsbehörde zur Regulierung von Geldmengen und Geldwerten. Sorgt für Preisniveaustabilität durch Reglementierung der Leitzinsen (an denen sich private, wie auch staatliche Einrichtungen und Banken orientieren müssen). Darüber hinaus verhindert sie Rezession. Devisengeschäfte werden ebenfalls übernommen und die Zentralbank überwacht/kontrolliert Kreditinstitute.

    Republic Tax Collection Agency
    Steuern werden an die Finanzämter in den jeweiligen System oder Sektoren abgeführt. Erhoben werden u.a. Einkommenssteuern, Grund- und Vermögenssteuern, Gewerbesteuern und auf die Handelsrouten innerhalb der Neuen Republik. Auf Handelsimporte aus neutralen Gebieten werden Einfuhrzölle erhoben, um den Handel innerhalb der Neuen Republik zu schützen und zu fördern

    New Republic Department for Research & Development
    Zu den Hauptaufgaben dieses Staatsressorts gehört die Entwicklung von Droiden für den NRGD sowie für das Militär

    Republic Engineering Corporation (REC)
    Ein Staatsunternehmen der Neuen Republik zur Herstellung von Droiden, Raum- und Schlachtschiffen.
    Die Produktionsstätten befinden sich auf Sullust, Sluis Van und Eriadu.



    Sonderfunktion von Kanzler und Senat

    Bei Verbrechen gegen die Zivilisation ähnlich der Verbrechen gegen die Menschlichkeit, fungiert der Kanzler als Richter und die Senatoren als Geschworene.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2012
  3. Die Neue Republik

    Die Neue Republik Orga-Account NR

    [​IMG]

    Die Grundrechte der Neuen Republik sollen sicherstellen, dass alle Wesen der Neuen Republik die gleichen Chancen erhalten, ihren Lebensstandard zu verbessern, in Freiheit zu leben und sich frei zu entfalten, ohne benachteiligt zu werden oder andere zu benachteiligen. Die Grundrechte beinhalten unter anderem:

    • Gleichberechtigung
      niemand darf aufgrund von Spezies, Religion, Geschlecht und Herkunft benachteiligt werden
    • Freie Meinungsäußerung
    • Freie Wahl des Wohnsitzes innerhalb der NR
    • Freier Zugang zu Bildung und Information
    • Recht auf Arbeit
      das bedeutet entlohnte Arbeit, freie Wahl des Arbeitsplatzes innerhalb der NR, striktes Verbot
      der Sklaverei
    • Reisefreiheit innerhalb der NR
    • Ausnahmen: militärische Sperrzonen, sonstige Gefahrenzonen, religiöse Stätten

    Beitritt zur Neuen Republik

    Um der NR beitreten zu können, müssen die erwähnten Grundrechte anerkannt und umgesetzt werden. Der Beitrittsprozess sieht wie folgt aus:

    • Nach Antrag wird eine Delegation aus verschiedenen Mitgliedern des Senats bzw. Außenministeriums und des Diplomatischen Korps, zu Beitrittsverhandlungen entsandt
    • Im Falle von unterdurchschnittlich zivilisierten oder kaum erforschten Welten, werden zur ersten Untersuchung und Erforschung Spezialistenteams in Zusammenarbeit mit dem Bureau of Scouting and Exploration Services entsendet
    • Umsetzung wird von Kommissionen (unter Leitung von Senatoren oder Angehörigen des Diplomatischen Korps) geprüft und wenn für erfüllt befunden, wird der Beitritt vollzogen, also der Antrag im Senat ratizifiert
    • Falls die Umsetzung nicht zufrieden stellend erfolgt, kann eine Frist zur Nachbesserung gegeben werden, in dieser Zeit wird das Beitrittsverfahren ausgesetzt
    • Ein Abgesandter (Senator und Delegation) kann dann die Regierung des Planeten/Systems/Sektors im Senat vertreten und ist bei Abstimmungen voll stimmberechtigt
    • Bei schweren und wiederholten Verstößen gegen die Grundrechte sowie Verbrechen gegen die Zivilisation kann es zu einem Ausschlussverfahren aus der NR kommen. Nach Feststellung der Verstöße und Vergehen durch ein Sondergericht, werden die Ausschlusserklärung und die Aberkennung des Mitgliedsstatus durch den Senat ratifiziert. Sämtliche Streitkräfte, die für den Schutz des Systems abgestellt waren, sowie dort befindliche Abgesandte und Behörden der Neuen Republik werden abberufen. Hilfsleistungen, Kredite und Subventionen werden eingestellt

    Andere, nichtdemokratische Regierungsformen wie (parlamentarische und konstitutionelle Monarchien, Wahlmonarchien, Wirtschaftskonsortien, Soziokratie,) sind nicht zwingend von einem Beitritt zur Neuen Republik ausgeschlossen, solange die o.g. Beitrittskriterien erfüllt werden und deren Vertreter nach den Gesetzen der Neuen Republik handeln. Bei anarchischen und clanbasierten Gesellschaften wird nach grundlegender Prüfung im Einzelfall entschieden.Der Beitritt von Militärdiktaturen, Sklavenhaltergesellschaften und absolutistischen Monarchien ist abzulehnen, es sei denn, es ist eine Umgestaltung nach den Prinzipien der NR geplant und wird zufrieden stellend durchgeführt
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2012
  4. Die Neue Republik

    Die Neue Republik Orga-Account NR

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Senat der Neuen Republik hat nach der Eroberung von Coruscant und der Vertreibung von Corellia durch das Imperium seinen Sitz auf Coral City, der schwimmenden Hauptstadt Mon Calamaris gefunden. Das gesicherte Sitzungsgebäude und der Regierungsdistrikt, wo sich die Behörden befinden, sind in einer weitläufigen Anlage von Mon Calamari-typischen Kuppelgebäuden untergebracht, die sich zum Teil auch unter Wasser befinden.
    [​IMG]
    [​IMG]
    Sitze und Ränge des Senatssaals

    Das Parlamentsgebäude fasst insgesamt dreitausend Personen. Die Senatoren verfügen im Sitzungssaal je nach Umfang ihrer Delegation über Logen oder Einzelsitze im Parkett und den vier Rängen, die mit einer Konsole mit Holoprojektor und Akustikfeldern ausgestattet sind, über das sie ihre Stimme abgeben, Redezeit beantragen und Daten, Protokolle u.ä. aus den senatsinternen Datenbanken sowie Holonet abrufen können. Die Benutzung von eigenen Aufnahmegeräten ist nicht gestattet, ebenso wird die Benutzung von privaten Comlinks blockiert. Ebenso ist das Führen von Waffen innerhalb des Parlamentsgebäudes verboten, mit Ausnahme der Senatswachen. Die Anzahl der Leibwächter ist auf zwei pro Person beschränkt, es ist ihnen gestattet, innerhalb des Distrikts Waffen zutragen, die Anzahl der Wachdroiden ist auf einen pro Person beschränkt. Sie werden aufgrund der Gefahr von Fehlfunktionen mit einem speziellen Sicherungsbolzen versehen.

    [​IMG]
    Eingangsbereich des Senatsgebäudes

    Über den Eingangsbereich erreicht man eine Lobby, von der aus Treppen und Repulsorlifte zu den Rängen des Sitzungssaals führen. Auf einer Galerie in Höhe des ersten Rangs befindet sich ein Cafébistro, von dem man das Geschehen in der Lobby, die sich über zwei Etagen zieht, beobachten kann. Darüber hinaus befinden sich in der oberen Lobbyetage Separeebereiche, in denen sich die Politiker zu Einzelgesprächen zurückziehen können. Die Büros der Senatoren, Minister sowie kleinere Konferenzräume befinden sich in den oberen Etagen des Parlamentsgebäudes. Der Kanzler verfügt über eine Bürosuite mit separatem Zugang über den Etagen der Senatorenbüros sowie einen eigenen Zugang zur seiner Loge im Sitzungssaal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2012
  5. Die Neue Republik

    Die Neue Republik Orga-Account NR

    [​IMG]

    • Repräsentant
    • Senator (Exil-Senator/Botschafter)
    • Ausschussmitglied
    • Ausschussvorsitzender
    • Minister

    Ein Einstieg ist ab Repräsentant, also Mitarbeiter in der Delegation eines Senators oder als Senator möglich. Nach Beteiligung an mindestens zwei Politstorys und ab 150 Inplay-Posts, in denen das politische Handeln des Chars beschrieben wird, ist ein optionaler Aufstieg möglich, d.h. vom Repräsentant zum Senator, vom Senator zum Ausschussmitglied, über Ausschussvorsitzenden bis zum Minister möglich. Das Amt des Senators wird bei Antritt als Minister aufgegeben. Botschafter von neutralen Welten werden nach dem vollzogenen Beitritt zum Senator. Die Position des Kanzlers oder der Kanzlerin wird von einem NPC besetzt.

    [​IMG]

    Es gibt vielerlei Möglichkeiten, das Leben eines Politikers abwechslungsreich und spannend zu schildern, ob man nun als Delegationsmitglied oder Senator anfängt, wobei das politische Handeln im Vordergrund stehen sollte, doch selbstverständlich gehört auch das Privatleben dazu, um einen runden Charakter zu formen.

    Als Senator hat man normalerweise eine höhere Schulbildung sowie eine politische als auch rhetorische Ausbildung genossen. Der Alltag eines Politikers besteht aus Besprechungen, der Auseinandersetzung mit der aktuellen Lage, Teilnahme an Senatssitzungen und Abstimmungen, vielen Gesprächen mit Beratern, Stabsmitgliedern und anderen Politikern.
    Das soll allerdings nicht heißen, dass das Leben eines Politikers trocken und langweilig sein muss – er hat mit politischen Gegnern zu kämpfen, die Auseinandersetzungen werden allerdings mehr auf einer rhetorischen Ebene stattfinden – wer hat die besseren Argumente, wer kann mit seinen Ansichten bei einer Rede die Meinung der Senatoren oder bei einem Interview Öffentlichkeit besser beeinflussen?

    Weiterhin gibt es zahlreiche Bedrohungen, Hindernisse und Versuchungen, denen sich ein Politiker stellen muss – Bestechungen, Erpressungen und Intrigen, die Bildung von Fraktionen innerhalb des Senats, die der Verwirklichung von Gesetzen und Ideen im Wege stehen. Auch die persönliche Einstellung des Politikers kann man interessant darstellen, ob er nun ein Idealist ist oder skrupellos seine Karriere verfolgt, pazifistisch veranlagt oder ein Kriegstreiber ist. Dazwischen gibt es vielerlei Facetten, die der Spieler darstellen kann. Auch beeinflussen Herkunft und Spezies eines Politikers sein Verhalten und wie er gegenüber anderen reagiert.

    [​IMG]

    Neben den Informatione aus diesem Leitfaden, der Einsteigerhilfe des PSW-Rollenspiels und aus dem Orga-Thread des Senats können noch andere Quellen wie Wookieepedia und Jedipedia herangezogen werden, um das Spiel lebendig zu gestalten und dem Star Wars-Flair zu versehen. Es empfehlen sich dazu Einträge wie New Republic organizations bei Wookieepedia oder Bildmaterial wie Karten aus dem Essential Atlas oder dem Essential Guide to Warfare.
    Natürlich lohnt sich auch immer ein Blick darauf zu werfen, was in den anderen Organisationen des Rollenspiels geschieht, bei Nachfragen stehen sowohl die Orgaleitung des Senats als auch die jeweiligen Orgaleitungen gerne zur Verfügung.



    Nützliche Links


    Fragen, Kritik oder auch Lobpreisungen :-)cool:) zu diesem Leitfaden können gerne im Vorstellungsthread des Senatsleitfadens gepostet werden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. August 2012
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen