Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Aren Vayliuar

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Darth Sidious I., 29. Juni 2016.

  1. Darth Sidious I.

    Darth Sidious I. Aren Vayliuar

    Name: Aren Vayliuar

    Spezies: Mensch

    Heimatplanet: Bacrana

    Geschlecht: Mänlich

    Alter: 35

    Körpergröße: 1,86 m

    Körpergewicht: 79 kg

    Statur: stattlich

    Augenfarbe: Blau

    Haarfarbe: Blond



    Organisation: Imperiale Sektorverwaltung

    Rang: Gouverneur

    Status: Loyal

    Politische Gesinnung: Eine Mischung aus Moderat und Reformer
    Aren vertritt die Meinung, dass das Imperium in ihren Ansichten hinsichtlich der Spezies-Unterdrückung etwas zurücktreten müsse, um noch mehr Erfolg zu haben. Diese Ansicht vertritt er in seinem Regierungsstil so gut es geht, in dem er auch nicht-menschliche Wesen für hohe Ämter einsetzt. Auch die Position der Sith sieht er misstrauisch. Er ist der Meinung, dass die Sith auch nur zum Imperium gehören und sich in diesem anderen gegenüber auch nicht erhöhen müssen, ein typischer Reformer. Aren ist der Meinung, dass generell im Imperium mehr auf die Leistung an sich geachtete werden sollte, in Hinsichten Sith und Nicht-Menschen. Sollten sich Sith positiv hervortuen, sollen sie auch hohe Persönlichkeiten sein, aber dies sollte seiner Meinung nach nicht von Anfang an der Fall sein. Ab und zu regen sich sogar Zweifel in ihm daran, ob der Imperator wirklich ein Sith sein sollte. Dies ist ja im Grunde auch eine Minderheit, sodass Aren manchmal denkt, es wäre besser einen ,,normalen`` Imperialen zum Imperator zu machen. Diese Meinung kann er zum Glück meistens verstecken.





    Bildung:

    • Abgeschlossenes Galaktisches Verwaltungsstudium

    • Nebenbei: Galaktisches Wirtschaftswesen

    • Beendetes Militärstudium
    - Besuch mehrerer Lehrgänge zum Thema treffsicheres Schießen mit Blastern
    - wenige medizinische Seminare



    Familie:

    Bewiss Vayliular (Vater) – Kommandant auf Bacrana

    Julia Vayliular (Mutter) – Tochter eines reichen Geschäftsmannes

    Thisha Halington (Schwester) - Bekannte Anwältin, Ehefrau von Wilhelm Halington

    Wilhelm Halington (Schwager) - Cousin von Alexander Goulwin

    Joseph Fourb ( Großvater ) - Leiter der Fourb-Gruppe, die sich mit Erzabbau und Versand beschäftigt

    Darth Ismael ( Onkel ) - Ein sehr hochrangiger Sith

    Seine ganze Familie hält stets guten Kontakt mit den Sith, der sich noch durch seinen Onkel verbesserte, der ebenfalls Sith ist.



    Persönlichkeit:

    Aren zeichnet besonders seine Führungsstärke und sein Ehrgeiz aus. Er arbeitet geradewegs auf sein Ziel zu, ohne sich ablenken zu lassen und sich eine Pause zu gönnen und es gelingt ihm auch andere von seinen Ideen zu überzeugen. Denjenigen die sich unter ihm und einer seiner Ideen vereinen, ist er ein exzellenter Anführer und es gelingt ihm, dass seine Untergebenen treu zu stehen. Gleichrangige sehen ihn oft auch als übereifrig an, womit sie eigentlich gar nicht so falsch liegen. Er zwar sehr charismatisch, doch trotzdem nicht besonders kollegial. Wenn andere sich in einer Bar zusammensetzen, arbeitet er meist weiter. Trotzdem hegt er seine Kontakte zu anderen Imperialen Verwaltern, Sith und besonders zu Angehörigen des Imperialen Geheimdienstes, auch wenn das eher auf geschäftlicher Ebene ist. Er ist verhält sich dem Imperium gegenüber äußerst loyal, auch wenn er seine eigenen Ansichten nicht immer hinterm Busch hält und so schon einigen gegen den Kopf gestoßen ist. Bei seinen Vorgesetzten gelingt es ihm meisten keinem vor den Kopf zu stoßen, trotzdem drück er auch hier seine Meinung und Ansicht aus, wenn er es für angebracht hält. Aren ist außerdem ein Mann der Tat, der auch etwas erleben möchte. Er kennt sich, dank seiner militärischen Ausbildung, auch in militärischen Angelegenheiten aus. Er scheut nicht davor zurück dieses Wissen auch anzuwenden. Er schreck auch nicht davor zurück mit einer gewissen Härte und Gewalt in das Geschehen einzugreifen.


    Vorgeschichte (kleine Zusammenfassung):

    Er wuchs gut und behütet auf, was er vor allen dingen seiner Mutter verdankt. Sein Vater war stets der Meinung, dass Aren so schnell wie möglich in seine Fußstapfen im Militär eintreten sollte. Von dem Reichtum seines Großvaters bekam er nie viel mit, da seine Eltern es nicht für gut hielten, wenn ein Kind in solch überschwänglichen Luxus lebte. Außerdem widersprach ein zu großes Leben im Luxus dem Kodex, den Arens Vater zu seiner Akademiezeit eingebläut bekommen hatte. Diesen ,,Kodex`` gab er auch an seine restliche Familie weiter. Später jedoch wandelte Aren den Kodex für sich ein wenig um. So lebte er auch in einem gewissen Luxus, achtete aber auch darauf, dass er nicht verweichlichte, wie sein Vater das nannte. In Sachen Verhalten ist Aren noch heute dem Kodex treu. Seinen Großvater sah er aber trotzdem oft. Auch wenn Aren und seine Familie nicht mit dem Lebensstandards lebten, wie sie es gekonnt hätten, ging es ihnen sehr gut. Da die Basis, die sein Vater kommandierte, zur Zeit ehr abseits der Front lag, war die Lage dort entspannt. Er kannte alle Leute auf der Basis und verstand sich mit ihnen gut. Da sein Vater Kommandeur war, stand ihnen auch eine der besten Wohnungen zu und vielleicht war diese auch ein bisschen luxuriöser eingerichtet, als eine normale Kommandeurswohnung. Aber im Großen und ganzen war ihr Leben normal. Da Aren in solchen Verhältnissen aufwuchs, war es kein Wunder, als Aren im Alter von 16 Jahren auf die ansässige Militärakademie ging und dort Bestergebnisse erzielte, Freunde hingegen machte er sich keine, bis auf Julius Kyram, den er später zu seinem Sekretär ernannte. Im Alter von 18 verließ er seine Heimat und begann eine Laufbahn als Fähnrich auf einem Schlachtschiff, der ,,Kaltigar`` Im Alter von 21 merkte er aber, dass seine Interessen weniger im Ausfechten von Schlachten bestand, sondern eher in Verwaltungsakten. So verließ er die Kaltigar und fing auf der Bastion-Akademie ein Galaktisches Verwaltungsstudium an. Dort erzielte er ebenfalls Bestergebnisse, machte sich aber auch hier eher Feinde als Freunde. Mit 25 wurde er zum Legat auf Borosk und diente sich mit enormer Geschwindigkeit hoch bis zum Gouverneur. Darauf begann Aren die Wirtschaft anzukurbeln, Städte auszubauen und die hier stationierte Streitmacht zu vergrößern. Außerdem probierte er die Beziehungen mit anderen Planeten zu verbessern, womit er immer noch beschäftigt ist.

    Regierungsstil und neues Projekt:

    Aren ist der Meinung, dass man am besten regieren kann, wenn man das Volk denken lässt, sie würden in totaler Freiheit leben, aber man ihnen immer einen Schritt voraus ist. Zur Zeit jedoch befindet sich dieser Stil im Wandel. Durch die Berichte von Terrorismus, die Aren zu Ohren kamen, ist sich der Gouverneur Borosks nicht mehr sicher, ob es das bester ist, dem Volk diese Freiheit zu lassen, da niemals genug Leute unter ihm stehen werden um eventuell gefährliche Bürger aus der großen Masse herauszufiltern. In einem Versuch an einer normal großen Stadt Borosks, Gasgaya, probiert Aren eine totale Überwachungspolitik
    einzuführen und zu erproben. Diese Stadt wird für die Dauer des Experimentes komplett isoliert. Sämtliche Wohnungen wurden und werden im Laufe dieses Experiments mit EuS (Empfang und Sende Geräte) ausgestattet. Diese Geräte sind in der Lage alles in Sichtweite und in Hörweite (die meist die ganze Wohnung betrifft) aufzunehmen und Nachrichten von der Regierung sofort an den Empfänger zu senden. Diese Geräte können zu jeder Zeit von einem Verwaltungsangestellten abgehört werden. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, doch darüber wird die Bevölkerung im Unklaren gelassen. Sie soll der Meinung sein, dass sie immer beobachtet werden. Außerdem werden zu jeder Zeit Patrouillen losgeschickt und die gesamte Informationsversorgung wird streng überwacht und immer seltener. Die Ordnung die an diesem Ort gilt ist folgende:
    -Das Imperium ist zu verehren
    -Das Imperiale Gesetz ist heilig
    -Die Entscheidungen des Imperiums sind richtig
    Wer diesem Kodex nicht folgt, wird für die Zeit des Experiments aus der Stadt verbannt. Die Regierung wird in einem großen, eintönigen Gebäudekomplex untergebracht. Außerdem werden unter der Bevölkerung Gerüchte verteilt, dass Spione und Spitzel ihre Nachbarn und Freunde sein könnten. Der Sinn dieses Experimentes besteht darin, dass die Ideen zu Rebellion schon gar nicht erst zustande kommen können. All das ist nur Teil eines Experiment und vor einem Ausbau dieser Taktik werden andere Meinungen eingeholt.
    Vayliuars Meinung dahinter ist, dass so die braven Imperialen Bürger, für die dieses Experiment ja nichts unangenehmes ist, da sie eh nichts zu befürchten haben, noch sicherer Leben können.

    Stab:

    • Julius Kyram: Sekretär und Berater

    • Colonel Winston Haarway: Kommandant der Leibgarde
    • Lyonel Falcon: Militärischer Berater
    • Antonius Rist: Vicegouverneur
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2016 um 15:57 Uhr
  2. Darth Sidious I.

    Darth Sidious I. Aren Vayliuar

    Fourb Gruppe

    Vorsitzender: Joseph Fourb

    Hauptsitz: Bastion

    Firmenanteile:
    -62,5 % Familie Fourb / Vayliuar
    -5% Planetarische Verwaltung Kessel
    -10% anderweitige Teilhaber
    -10% Chiss-Reich
    -12,5% Imperiale Bank

    Geschäftsfelder: Erzabbau und Transport

    Mitarbeiter:
    ca. 2 Millionen Angestellte

    Einnahmen:
    3,9 Milliarden Credits pro Jahr Bruttogewinn

    Firmenvermögen:

    73 Milliarden Credits

    Die Fourb Gruppe existiert schon seit über 50 Jahren und machte bewegte Zeiten durch. Karl Fourb gründete ein Transportunternehmen und später erweiterte sein Enkel das Unternehmen auch noch um ein Bergbau Unternehmen. Die Geschäfte laufen mehr als gut, in der ganzen Galaxis. Die Fourb Gruppe unterhält gute Kontakte in allen Imperialen Schichten, doch auch in der Republik und der Schwarzen Sonne sind einige Mittelsmänner anzutreffen.

    Die Fourb Gruppe ist Eigentümer des Fourb Towers, des Hauptsitzes der Gruppe, auf Bastion, sowie einigen weitern Bürogebäuden und Raumstationen, sowie unzähligen Minen. Die größte Minenanlage befindet sich auf Kessel. Hier gibt es über 20 Schächte, 18 davon noch in Betrieb, sowie einer größeren Manufaktur, einem Bürogebäude, einer Arbeitersiedlung, die über 23 000 Einwohner fast u. s. w..

    Momentan siedelt die Gruppe auf Borosk an, um einen zweiten Hauptsitz zu gründen und ist an einer Erweiterung der Gruppe nah dran. Gerold Fourb, Bruder des Vorstandvorsitzenden und selbst Vorstandsmitglied, steht kurz vor einer Hochzeit mit Eleonora Lerrimore, der Geschäftsführerin der Lerrimore Druiden Werke. Diese Erweiterung der Gruppe würde die Gruppe in die Droidenherstellung einführen.

    Die Fourb Gruppe besteht aus 2 großen Firmenteilen. Zum einen der Abbaugesellschaft Fourb Mining und der Transportgeselschaft Fourb Transporting. Beide Firmenteile arbeiten eng miteinander zusammen. Fourb Charity ist ein recht kleiner, weiterer Bestandteil der Fourb Gruppe, der sich für Wohltätige Aktionen einsetzt. Die Fourb Gruppe exportiert und baut in der ganzen Galaxis ab, im Imperialen Raum aber deutlich ausgeprägter.


    Fourb Mining:
    Fourb Minining baut auf vielen Planeten der bekannten Galaxie alle möglichen Erze ab. Dieser Teil war der ursprüngliche Teil der Fourb-Gruppe und existiert erst seit Ausbruch des Krieges, als der Galaxis weite Transport immer mehr abnahm. Die Gruppe probierte dadurch nichts an wirtschaftlicher Stärke einzubüßen. Bekannt wurde dieser Teil des Unternehmens, als er den Komplet bestand der Flister GmbH und Co Kg aufkaufte und damit den Marktanteil der Fourb-Gruppe am Cortosis-Erz auf 56% aufstockte. Damit ist die Fourb-Gruppe Galaxis weit der größte Cortosis-Erz Abbauer. Diesem Umstand verdankt die Fourb-Gruppe sehr gute Kontakte in Imperialen Kreisen, da das Imperium während des Krieges zu einem der besten Cortosis Kunden wurde.

    Fourb Transporting:

    Fourb Transporting ist dafür da, dass die Erze von A nach B kommen. Fourb transporting verschifft zu 75% Gruppeneigene Erzeugnisse, kann aber auch Passagiere oder andere Waren befördern. Dieser Teil der Gruppe besteht schon seit der Gründung.

    Fourb Charity
    Fourb Charity ist eine Wohltätigkeitsorganisation der Gruppe. Sie veranstaltet regelmäßig Galen und Spendenveranstaltungen, um etwas gutes zu tun. Außerdem dient dieser Teil der Gruppe als Aufsichtsgremium, für die Arbeitsbedingungen in der Fourb Gruppe und die Lebensqualität in dessen Arbeitersiedlungen. Dieser Teil der Gruppe wurde durch die Fourb-Studien bekannt, die die Arbeitsbedingungen
    in verschiedenen Unternehmen auswertet.

    Fourb-Colonies

    Fourb-Colonies ist ein recht neuer Bestandteil der Gruppe, dessen Zukunft auch noch im Unklaren liegt. Die Aufgabe von Fourb-Colonies sieht vor, dass es mehrere Teile der Fourb Gruppe für ein Großprojekt zusammen koordiniert. Dieses Großprojekt sieht die Kolonialisierung und das weitere Vordringen in Unbekannte Gebiete vor. Die Fourb-Gruppe erhofft sich damit neue Standorte, wo sie eine Monopolstellung aufbauen können. Bei der Kolonialisierung erhofft sich die Gruppe außerdem die Hilfe des Imperiums, für immer neue Kolonisten zu sorgen. Die Idee für Fourb-Colonies entstand wegen des immer weiter gehenden Kriegsverlaufes. Deswegen sah sich die Fourb Gruppe gezwungen, sich immer mehr einer der beiden Kriegsparteien anzuschließen. Da knapp 70 % des Unternehmens auf Imperialen Boden liegt, entschied man sich für das Imperium. Die Fourb-Gruppe sieht zwar keinen Grund zur Vollständigen Auflösung der Geschäftsbeziehungen zur Republik hin, wird jedoch nach und nach ihre Standorte dort abbauen und an neuen Orten aufbauen. Dies geschieht auch, damit die Fourb-Gruppe nicht in Ungnade auf beiden Seiten fällt. Der Hauptsitz von Fourb-Colonies wurde auf Nirauan aufgebaut. Momentan befinden sich dort 5 Lagerhallen im Besitz der Fourb Gruppe. Dieser Besitz soll bei einer klareren Zukunft aufgewertet werden. Außerdem befindet sich im Orbit des Planeten eine Raumstation im Bau. Die Kolonialisierungsschiffe werden von Fourb-Transporting stammen und das Droiden Personal wird aus den Lerrimore-Droiden-Werken stammen. Deshalb muss mit dem endgültigen Baubeginn auf den Anschluss der Lerrimore-Droiden Werke gewartet werden. Im Zuge dieser Unternehmung wurden gute Kontakte mit dem Chiss-Reich aufgenommen, da dieses Reich als wichtiger Verbindungspunkt dienen soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2016
  3. Darth Sidious I.

    Darth Sidious I. Aren Vayliuar

    Logo Fourb-Transporting
    Exp.jpg
     
  4. Darth Sidious I.

    Darth Sidious I. Aren Vayliuar

    Logo Fourb-Mining
    Berge-See-Landschaft-Natur-915x515.jpg
     
  5. Darth Sidious I.

    Darth Sidious I. Aren Vayliuar

    Erlebnisse:

    1. Die Goulwin-Auseinandersetzung

    Kurz nach Aren Vayliuars Einführung in das Amt des Gouverneurs, verursachte eine mächtige Organisation, die Goulwin-Stiftung, erste Spannung. Diese Organisation, die sich extrem für die Umwelt einsetzte, verfolgte so gute Kontakte in politischen Kreisen, dass es für den noch nicht von allen respektierten Aren Vayliuar schwierig war, sie einfach verhaften zu lassen. So infiltrierte er an einem Abend mit einem Sondereinsatzkommando Goulwins Anwesen, dem Herren der Stiftung. Goulwin war aber bereits von einem Maulwurf in den eigenen Reihen gewarnt worden, dem Ausrüstungsmeister, wie sich später herausstellte. Vayliuar konnte Goulwins Aufenthaltsort jedoch in einem Hangar lokaliesieren. Dort wurden sie bereits von Wookies erwartet. Es gelang ihnen den Kampf für sich zu entscheiden und sie konnten Goulwin an der Flucht hindern.
    Im Nachhinein werden auch noch Kontakte zu antiimperialen Organisationen untersucht, die die Goulwin-Stifftung auch haben sollte, was auch ein früher Verdacht Vayliuars war.


    Ort des Erlebnisses: Borosk

    2. Anfänge der Wirtschaft Ankurbelungen

    Nach dieser ersten Auseinandersetzung setzte Gouverneur Vayliuar alles daran, die Wirtschaft auf Vordermann zu bringen, in dem er Unternehmen zur Ansiedlung bringt. Diese Phase befindet sich momentan noch in den Anfangsstadien. Das Unternehmen seines Großvaters, die Fourb-Gruppe, wird ebenfalls auf Borosk ansiedeln. Im Laufe dieser speziellen Ansiedlung wurde Aren zum Vizechef und erben der Fourb-Gruppe ernannt und er begann die Unternehmung der Fourb-Colonies, indem er einen Vertrag mit dem Chiss-Reich aushandelte.

    Ort des Erlebnisses: Borosk

    Momentan:

    Zur Zeit befindet sich Vayliuar auf Dubrillion, um sich über kommende Geschäftspartner zu informieren und politische Verbindungen zu knüpfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2016

Diese Seite empfehlen