Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.

Arkon Revan

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Arkon Revan, 23. Dezember 2006.

  1. Arkon Revan

    Arkon Revan Jedi-Ritter

    Ordensarchiv des Jedi-Ordens
    Schriftensammlung der Ordensmitglieder
    Curriculum vitae des Jedis Arkon Revan 16-00-08-11-15
    Eingangsnummer: AR-3-548-898-765-789-431-487-894-31
    Verzeichnisnummer: JM-001-MF-003


    >Schrift wird vom Zentralserver des Ordens geladen...
    >Haben sie bitte einen Moment Geduld...
    >Schrift geladen...
    >Kopie auf Datapad transferieren?
    >N


    Name: Arkon Revan
    Gattung: Homo
    Art: sapiens
    Geschlecht: Männlich
    Augenfarbe: braun
    Hautfarbe: weiß
    Haarfarbe: dunkelbraun
    Alter: 21 Standardjahre
    Größe: 179 cm
    Herkunft: Aldera, Alderaan

    Momentane Ordensposition: Ritter

    Schwertfarbe: Weiß
    Padawan: Leela Kaveri
    Ehemalige Padawan: Keine

    Ehemalige Ordensposition: Padawan des Jedi-Meisters Markus Finn

    Mitpadawan: Shana Corini
    Ehemalige Meister: Jedi-Ritter Jor Moch (verschollen, hat Ausbildung begonnen)

    Familienstand: ledig

    • Vater: Loman Revan (Reeder, Aldera)
    • Mutter: Maleena Revan (Hausfrau, Aldera)
    Besondere Merkmale: Arkon Revan hat eine seltene Enzymkrankheit, die es seinem Verdauungssystem unmöglich macht Nahrung zu verdauen, die nicht speziel behandelt wurde oder von Alderaan stammt. Meist ernährt er sich von einem speziellen Pulver, dass mit Wasser aufgekocht einen nahrhaften und mehr oder weniger schmackhaften Brei ergibt.

    Arkon Revan hat keinerlei Fertigkeiten im Umgang mit jedweder Art von Waffe. Jede Art von Kampffertigkeiten wurden ihm vom Jedi-Orden beigebracht. Speziell der Schwertkampf.

    Sprachen:

    • Galactic Basic Standard (alderaanischer Akzent)
    • Bocce
    Fähigkeiten: durchschnittliche bis gute Fähigkeiten im Flug von corellianischen Frachter der YT Baureihe

    Charakterliche Beschreibung: Arkon Revan scheint kühl und unnahbar zu sein. Doch kommt er nur mit wenigen Worten aus und spricht nur, sollte es von Belang sein. Seine ruhige und unauffällige Art macht ihn zu einem guten Beobachter. Er muss erst ein gewisses Grundvertrauen zu anderen Wesen aufbauen um mehr von sich aus zu kommunizieren. Arkon Revan ist durch und durch Pazifist, was sich in seinem bevorzugten Lichtschwertstil widerspiegelt. Doch macht sich auch in ihm ein gewisser Pragmatismus breit...


    Curriculum Vitae: Arkon Revan wurde in der bezaubernden Stadt Aldera auf Alderaan geboren. Dort lief sein Leben relativ normal und behütet ab, bis er von einer Gruppe Jedi entdeckt wurde und sich sein Leben seitdem mehrmals überschlug...


    Anmerkung: Während einer Expedition mit Jor Moch nach Coruscant verschollen. Nach einigen Monaten (vll auch Jahren) durch Jedi-Meister Markus Finn zufällig wiederentdeckt und als außerordentlicher Padawan angenommen.


    Besitz:


    Edit: Alter +2 Jahre (26.06.2017)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2017 um 11:39 Uhr
  2. Arkon Revan

    Arkon Revan Jedi-Ritter

    Machtkompendium von Arkon

    Machtfähigkeiten

    Legende:

    0 = nicht bekannt
    1 = rudimentäre Grundkenntnisse
    10 = legendär

    Grundfertigkeiten:
    • Geschwindigkeit: 3
    • Levitation: 5
    • Machtmut: 1
    • Machtsprung: 3
    • Machtstoß: 4
    • Machtsinne: 5
    Aktive Machtfertigkeiten / Kampffertigkeiten:
    • Droiden ausschalten: 0
    • Energie absorbieren: 0
    • Lichtschwertwurf: 3
    • Machtbruch: 0
    • Machtgriff: 5
    • Machtschrei: 0
    • Malacia: 0
    • Perfektionierte Körperbeherrschung: 0
    • Rage: 0
    Passive Machtfertigkeiten / geistige Kräfte:
    • Atemkontrolle: 0
    • Bestientrick: 0
    • Empathie: 2
    • Empfindungen weiterleiten: 0
    • Erinnerungen verfälschen: 0
    • Gedankentrick: 0
    • Gedankenverschmelzung: 0
    • Geistige Abschirmung: 5
    • Heilen: 0
    • Illusionen erzeugen: 0
    • Lähmung: 0
    • Perfektioniertes Navigieren: 5
    • Psychometrie: 0
    • Technische Intuition: 0
    • Telepathie: 3
    • Tiefschlaftrance: 0
    • Verschleierung: 5
    • Visionen: 3
    • Voraussicht: 4
    • Wachstumsschub: 0
    Fortgeschrittene Techniken:
    • Bruchpunkt: 0
    • Energiebündelung: 0
    • Essenz transferieren: 0
    • Gedankenkontrolle: 0
    • Kampfmeditation: 0
    • Lebensentzug: 0
    • Machtblendung: 0
    • Machtblitze: 0
    • Machtsturm: 0
    • Machtangriffe absorbieren / abwehren: 0
    • Manipulation des Geistes: 0
    • Materie manipulieren: 0
    • Morichro: 0
    • Reflektieren: 0
    • Wassermanipulation: 0
    • Zermalmen: 0
    Lichtschwertformen:
    • Form I - Shii-Cho: 3
    • Form II - Makashi: 0
    • Form III - Soresu: 0
    • Form IV - Ataru: 0
    • Form V - Shien / Djem So: 0
    • Form VI - Niman: 0
    • Form VII - Juyo (Vaapad): 0
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2017 um 11:44 Uhr
  3. Arkon Revan

    Arkon Revan Jedi-Ritter

    Der Kodex der Jedi

    Jedes Wesen, das die Fähigkeit besitzt die Macht wahrzunehmen sie zu nutzen und zu manipulieren ist etwas Besonderes. So wird doch zufälligerweise, beziehungsweise dem Willen der Macht folgend – Jedi und Sith glauben nicht an Zufälle, ein Wesen mit unvorstellbarer Kraft ausgestattet. Kann doch ein wahrer Meister der Macht Zeit, Raum und Materie beeinflussen wie es ihm beliebt und das Universum in seinen Grundfesten erschüttern. Die Jedi selbst haben sich zu einem selbstlosen Leben verpflichtet. Ein Leben voller Meditation und der Interpretation des Willens der Macht. Sie nutzen die Macht dazu Gutes zu tun: Die Schwachen zu schützen und der Galaxis Frieden zu geben. Eine grundlegende Schrift der Jedi – der Kodex der Jedi – beinhaltet in knappen Sätzen die Lebensweise der Jedi. So einfach wie dieser Kodex zu sein scheint, so schwer ist er doch zu verstehen. Es dauert wohl ein Leben lang ihn zu verinnerlichen und es gibt wohl keinen lebenden Jedi, der die Idealziele dieses Kodexes erreicht hat. Doch sagt auch ein Sprichwort: „Weise ist der, der nach Weisheit strebt, nicht der, der glaubt sie schon erreicht zu haben.“

    Die klassische Form des Jedi-Kodexes lautet wie folgt:

    Es gibt keine Gefühle, es gibt Frieden.
    Es gibt keine Unwissenheit, es gibt Wissen.
    Es gibt keine Leidenschaft, es gibt Gelassenheit.
    Es gibt kein Chaos, es gibt Harmonie.
    Es gibt keinen Tod, es gibt nur die Macht.
    Wenn man sich einen ersten Überblick darüber verschafft, erkennt man, worauf der Jedi-Kodex hinzielt: Harmonie und Frieden. Es verwundert also nicht, dass die Jedi oft als besonnene Diplomaten auftreten, die einen Konflikt zu Gunsten beider Parteien beenden wollen, anstatt durch einseitige Bevorzugung weitere Saat für Misstrauen und Konflikte zu legen. Nicht umsonst, heißt es auch, dass der schnelle und einfache Weg, der Weg der Sith ist. Im folgenden wird aufgelistet, was genau die einzelnen Sätze des Jedi-Kodex für Arkon Revan bedeuten, gibt es doch einige gravierende Lebensereignisse, die man direkt in Bezug mit diesen fünf Kernsätzen bringen kann.

    Es gibt keine Gefühle, es gibt Frieden.
    Dieser Satz hat seit Arkons Aufenthalt auf Coruscant eine besondere Bedeutung für den jungen Jedi. So hat er doch auf Coruscant seine Jugendliebe gefunden und verloren. Seit diesem tragischen Vorfall, bei dem seine Freundin einer Horde Ghoule zum Opfer gefallen war, kämpft Arkon mit seinen Gefühlen. Auf der einen Seite macht er sich Vorwürfe, dass er ihr nicht helfen konnte und sie im Stich gelassen hat. Dann wiederrum, ist er von Zorn erfüllt. Zorn auf seine Freunde, dass sie zugelassen haben, dass Zannah starb – wenn er auch dieses Argument schnell entkräften kann, da er weiß das dieser Vorwurf lächerlich ist – und dann daraus die Selbstzweifel ob es wirklich richtig war zu den Jedi zu gehen. Doch wann immer diese Zweifel kommen versucht Arkon sie zu unterdrücken. Der innere Frieden den Arkon verspürt ist eher erzwungen als „freiwillig“. Er unterdrückt einfach seine Emotionen und stürzt sich in Übungen oder Arbeit um nicht daran denken zu müssen.

    Es gibt keine Unwissenheit, es gibt Wissen.
    Wieder etwas, dass wie die Faust auf’s Auge zu Arkon passt. Hatte er doch monatelang keinerlei Ahnung, wer er ist, wie er nach Coruscant gekommen war und warum er hier war. Dieses Unwissen hatte ihn verunsichert, verängstigt. Arkon weiß zu was Unwissenheit führen kann und durch ein gewisses Studium der Jedi-Philosophie weiß er auch zu was Angst führen kann. Arkon ergänzt für sich selbst, den wichtigen Satz: „Angst führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unermesslichem Leid!“ um folgenden Zusatz: „Unwissenheit führt zu Angst.“ Er versucht nun durch akribische Recherchen, bei allem was er tut, dieser Angst zu begegnen und ihr keinen Nährboden zu geben.

    Es gibt keine Leidenschaft, es gibt Gelassenheit.
    Arkon war eigentlich immer ein gelassener Mensch. Die Ereignisse auf Coruscant, haben ihn allerdings ein wenig aus der Bahn geworfen, wurde er doch dort mit Emotionen konfrontiert, die er vorher nicht gekannt hatte. Momentan ist er hin und her gerissen, ob er sich weiter emotional absondern soll oder offen darüber reden sollte. Beides Wege wie er meint um Frieden zu finden.

    Es gibt kein Chaos, es gibt Harmonie.
    Der Satz den Arkon als Begründung heranzieht sein Gefühlschaos zu unterdrücken. Erzwungene Harmonie ist besser als keine…

    Es gibt keinen Tod, es gibt nur die Macht.
    Ein Satz der ihm Trost spendet, vermutlich der Satz, der ihn von der Trauer um Zannah lösen kann. Doch braucht er dazu Zeit, Ruhe und viele Meditationen.

    Die Vorfälle auf Coruscant haben Arkon in eine bestimmte Richtung gedrängt. Als Nicht-Machtnutzer würde man sagen, in eine Richtung die nicht lebenswert sei, doch für Arkon ist es momentan der einzige Weg, den er gutes Gewissens gehen kann. Liebesbeziehungen zu anderen Wesen, lehnt er nun grundsätzlich ab, haben sie ihm bis jetzt doch nur Trauer und Schmerz gebracht. Er würde sogar so weit gehen und behaupten, Liebesbeziehungen sind ein Verstoß gegen den Kodex der Jedi, da mit solch einer Beziehung doch Gefühle und Leidenschaft einhergehen. Allerdings ist Arkon aber nicht in der Position das zu beurteilen und als einzige Wahrheit festzulegen. Allerdings hat Arkon sich dazu entschieden keinerlei weitere Liebesbeziehung einzugehen. Für ihn ist die Liebe nur ein weiterer Weg, der weg von der hellen Seite der Macht führt…
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2017
  4. Arkon Revan

    Arkon Revan Jedi-Ritter

    Geschichte nach Spielbeginn

    Das Treffen auf die Jedi = Alderaan
    Arkon kam gerade von einem Transportflug für die Firma seines Vaters zurück um mit seiner Familie die Festtage auf Alderaan zu verbringen. Nach seiner Ankunft hatte er einen ziemlich üblen Alptraum, den er nicht ganz einordnen konnte. In seiner Jugendlichen Überschätzung der Dinge, vermutete er natürlich, dass es sich um eine Vision oder ähnliches handelte.
    Er entschloss sich dazu seinen Kumpel in einer Kneipe auf Alderaan aufzusuchen, doch irgendetwas lockte ihn dann wieder zurück zu seinem Raumschiff im Raumhafen von Aldera. Er tauchte in der falschen Bucht auf und geriet dabei mitten in ein Gefecht zwischen Jedi und Sith.
    Nach dem Gefecht wurde Arkon von den Jedi rekrutiert und mit nach Ossus genommen.


    Ein Meister = Ossus
    Auf Ossus angekommen machte Arkon Bekanntschaft mit einem anderen Padawananwärter (Cal Alder) bevor sich hier allerdings eine neue Freundschaft entwickeln konnte, verloren sie sich aus den Augen. Allerdings lernte Arkon die Grundlagen des Schwertkampfes (oder wohl eher die Grundlagen, der Grundlagen) von ihm. Auf Ossus wurden ihm auch die Grundlagen der Macht von Joseline näher gebracht.

    Später traf er auf seinen Meister Jor Moch, der ihn auf Ossus weiter ausbildete und später mit nach Coruscant nahm. Auf Ossus selbst, passierte doch mehr, als Arkon sich erinnern konnte. Er traf gefühlt den gesamten Jedi-Orden und konnte sogar später mit Bru-Th Agoch, seinem Schüler Blaine und Jor Moch eine alte und längst vergessene Ruine des Jedi-Ordens erkunden.


    Widerstand = Coruscant
    Zusammen mit seinem Meister Jor Moch reiste Arkon zum imperialen Coruscant um sich dem dortigen Jedi-Widerstand anzuschließen. Sie gelangten sicher nach Coruscant doch verschlimmerten sich die Ereignisse dort. Arkon verlor nicht nur seinen Meister, sondern auch sein Gedächtnis. Er wurde von einer Straßengang aufgenommen und wurde bald, dank seiner Machtfähigkeiten, die er noch unterbewusst einsetzte, bald zu ihrem Anführer. Er begann eine Beziehung mit einem ihrer Mitglieder, Zannah.

    Eines Morgens musste Arkon wieder für seine Gruppe Nahrungsvorräte organisieren, da die alten von Ghoulen gestohlen wurden. Auf dem Markt passierte dann etwas, dass sein Leben für immer ändern sollte. Er versuchte Markus Finn und seine Padawan Shana zu überfallen. Doch irgendwie erkannte Markus was Arkon wirklich war und nahm ihn mit zum Honey House. Dort kamen Arkons Erinnerungen immer mehr zurück.
    Seier Feuerprobe hatte Arkon, als das Honey House von imperialen Beamten abgesperrt wurde und er eingreifen musste um Shanas Leben zu retten. Dummerweise musste er sich dort als Jedi zu erkennen geben.


    Die Jedi mussten dabei von Coruscant fliehen und wurden dabei von Alynn Kratas und imperialen Truppen verfolgt. Während der Flucht führte Arkon seine Gruppe durch die Katakomben Coruscants. In den Katakomben erwischte er einen Ghoul wie dieser sich über den Leichnahm seiner Freundin Zannah hermachte. Arkon tötete den Ghoul ohne zu zögern. Getröstet wurde er dabei von Shana und Draugir.

    Die Flucht gelang und bald war die Gruppe auf den Weg von Coruscant weg in Richtung Lianna. Auf dem Flug dorthin eröffnete ihm Markus Finn, dass Arkon dort sein eigenes Lichtschwert konstruieren sollte.


    Ritterschlag = Lianna
    Auf Lianna angekommen machte sich Arkon sofort daran in der Bilbiothek alles zu suchen was ihm beim Bau mit Lichtschwertern helfen konnte. In der Bibliothek fand er Shana und lernte sie dort näher kennen und vermutlich gehörte sie dabei zu den Leuten, die er dann am ehesten noch als Freunde bezeichnen würde, neben seinem alten Meister Markus.
    Tagelang recherchierte er, übte er nur um schlussendlich sein Lichtschwert zusammenzubauen und die Prüfung zum Ritter zu bestehen.


    Artefakte = Kirdo III
    Arkon folgte einem Hinweis, den er in der Bilbiothek gefunden hatte und flog nach Kirdo III um dort nach Artefakten zu suchen. Doch war die Mission ein Fehlschlag und er kehrte ohne Funde zurück. Daraufhin zog er sich mehr und mehr in die Jedi-Bibliothek auf Lianna zurück um zu recherchieren. Zwischenzeitlich war er auch auf Ossus gewesen und hatte sein altes Raumschiff von dort nach Lianna zurück gebracht.

    Die Rückkehr nach Coruscant = Lianna, Coruscant

    Lange Zeit hatte Arkon nur auf der Jedi-Basis in Lianna verbracht und seine Zeit damit verbracht sein Wissen über alte Relikte und die Vergangenheit des Jedi-Ordens zu erweitern. Doch eines Tages kam die Jedi Sarina Thorne auf ihn zu und gab ihm den folgenschweren Auftrag Medikamente nach Coruscant zu liefern. Begleitet wurde er dabei von der Ärztin Dr. Leela Kaveri. Während des Fluges entdeckte Dr. Kaveri zufällig (durch die Macht) die beiden Padawananwärter Ikarus und Nico. Sie hatten beim Beladen des Schiffes geholfen und sich dann heimlich an Bord versteckt. Arkon erwischte sie noch, bevor es eine imperiale Patrouille tat und schmuggelte sie mit nach Coruscant. Allerdings rechnete er nicht mit den aufkommenden Emotionen, die der Anblick des Planeten bei ihm freisetzen würde und nur durch ein beherztes Eingreifen durch Dr. Kaveri konnte Schlimmeres verhindert werden.

    Überwindung = Coruscant

    Die Beinahekatastrophe beim Anflug nach Coruscant hatte Arkon so einiges klar werden lassen. Er hatte ein Problem mit dem überraschenden Tod seiner Freundin Zannah und wenn er nicht etwas dagegen unternehmen würde, würde sich alles nur noch verschlimmern und sein Anfall über Coruscant wäre wohl nur das kleines Übel. Er rang sich also dazu durch sich Dr. Kaveri anzuvertrauen in der Hoffnung, dass diese ihm helfen konnte. Nachdem Arkon mit ihr über seine Vorerfahrungen gesprochen hatte, bot er ihr an, sie weiter in der Macht zu unterrichten und nahm sie somit unbewusst als Padawan auf.



    Bekannte Personen:


    Sith:

    Flüchtige Bekanntschaften:

    Den einzigen, direkten Kontakt zu Sith hatte Arkon bisher auf Alderaan. Dort traf er unter anderem auf folgende Nutzer der dunklen Seite: Marrac'khar, Slayer, Dalen Valton, Delan Bur'lt (hat Arkon bewusstlos geschlagen), Kira Guldur, Jolina Norrs und Ranik Dran.

    Jedi:

    Flüchtige Bekanntschaften:
    Dhemya, Kaysa, Ryoga, Mike Yu, Sarid Horn waren Teil der Jedi-Gruppe die er auf Alderaan traf.
    Kestrel Skyfly war auch Teil der Jedi-Gruppe auf Alderaan und trainierte mit Arkon und Cal auf Ossus.
    Wes Janson hat Arkon auf Alderaan aus dem Kampfgeschehen gerettet und trainierte mit Arkon und Cal auf Ossus.
    Hade Kasra war eine flüchtige Bekanntschaft auf Ossus, ob sie eine Jedi und was sie auf Ossus verloren hatte, weiß Arkon nicht ...
    Bru-Th Agoch, Blaine Oaton ein Jedi und sein Schüler, trafen auf Arkon und Jor während ihrer Zeit auf Ossus und erforschten gemeinsam die alten Ruinen der Jedi Bibliothek

    Joseline, übte auf Ossus mit Cal und Arkon, brachte ihnen die Grundzüge der Macht bei.
    Vorin al Jevarin, Mara Selaren, Sinoué, Draugir und Atora flohen mit ihm, Shana und Markus aus dem Honey House.

    Nico Jedaii und Ikarus Bloodmoon waren zwei Jedi-Anwärter, die Arkon halfen sein Schiff für den Flug nach Coruscant zu beladen und sich an Bord schlichen ... Arkon entdeckte sie bevor es eine imperiale Patrouille tat und schmuggelte beide mit nach Coruscant

    Sarina Thorne (NPC) war die Jedi, die Arkon den Auftrag gab nach Coruscant zu fliegen.


    Nähere Bekanntschaften:
    Cal Alder, trainierte auf Ossus mit Arkon Schwertkampf
    Jor Moch: Sein erster Meister, der ihn begann auszubilden und nach Coruscant brachte und dort spurlos verschwand.
    Markus Finn: Arkon wollte ihn eigentlich nur ausrauben, doch erkannte Markus das Potential Arkons und nahm ihn in seine Obhut und beendete seine Ausbildung zum Jedi-Ritter. Er half ihm außerdem sein Gedächtnis zurück zu erlangen.
    Shana: Markus' Padawan und Arkons Mitpadawan. Auf Coruscant hatte er kaum Gelegenheit sie kennen zu lernen. Erst bei einem Gespräch in der Jedi-Basis auf Lianna konnte er sich gut mit ihr unterhalten und sie näher kennen lernen und feststellen, dass wohl der erste Eindruck von ihr getäuscht hatte.

    Sonstige:

    Flüchtige Bekanntschaften:

    Noa Chanelle: er traf sie in einer Bar auf Coruscant

    Nähere Bekanntschaften:
    Dr. Leela Kaveri: eine Ärztin die Medikamente an den Jedi-Orden spendete und diese mit Arkon nach Coruscant lieferte
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2017 um 11:37 Uhr
  5. Arkon Revan

    Arkon Revan Jedi-Ritter

    Arkons Frachter "Pride of Alderaan"

    Hasi2.jpg

    Die Docking Rings auf Steuerbordseite (rechts) wurden durch eine Rettungskapsel ersetzt. Der Frachtbereich hinter der Passagierkabine (9 Steuerbord) ist über 12 zugänglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2017

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.