Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Armee der Republik

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Captain Alpha, 20. März 2008.

  1. Captain Alpha

    Captain Alpha Captain mit ner Waffe und nem Helm

    Wieso benutzt die Republik eigentlich keine Maschinen,
    sicher sind Klone stärker im Kampf, aber sie empfinden Schmerz und könnten illoyal werden, weil sie sich benachteiligt fühlen...
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Vorweg: auch Droiden können Fahnenflucht begehen... wäre nicht das erstemal ;)

    Und warum die Republik Klone einsetzt, ist ja wohl eindeutig: sie sind eben schon da, als Not am Mann ist. Ansonsten hätte sich die Republik vermutlich für ganz andere Soldaten entschieden...
    ...aber die Klone waren eben schon bestellt und abholbereit, warum soll die Republik jetzt also diese Soldaten zur Seite schieben und sich Droiden zulegen? Würde keinerlei Sinn machen.
     
  3. MS-Hirsch

    MS-Hirsch Weltenerklärer

    Klone sind "klüger" und können auch mal auf unvorhergesehne Situationen reagieren. Maschinen binden viele Ressourcen und die gegen die Illoyiltät wurde den Klonen ja etwas "programmiert", sicher manche haben gegen die Order 66 rebelliert aber genauso gut kann man die Programmierung eines Droiden ändern. Wenn du EP I als Beispiel nimmst siehst du was passiert wenn das Droidenkontrollschiff ausfällt - die ganze Armee ist funktionsunfähig und zwar alle.
     
  4. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Klone sind nicht unbedingt „stärker“ im Kampf als Droiden, rein körperlich dürften sie sogar allgemein unterliegen. Was sie tun ist aus Kämpfen lernen und über ihre Programmierung hinwegdenken, den der Droide wird in bestimmten Situationen immer gleich reagieren, weil man es ihm so eingebrannt hat, also außer man ändert sein Programm, oder es steht ein lebender Soldat/Offizier daneben der es ihm sagt ist er sehr berechenbar.

    Darum scheinen in den Klonkriegen die "Truppen" der Sepis nur immer dann gut zu kämpfen wenn irgendwelche Söldner mit dabei sind, die taktisches Können mit ins Feld tragen.

    Die Klone können auch nicht wirklich illoyal werden gegenüber der Galaktischen Republik, die Kamino haben sie sehr geistig beschnitten in die Richtung, auch wenn es nicht immer funktioniert.

    Haben die Sepis später dann geändert ^^, wenn auch nicht sehr kreativ, sie haben den Droiden einfach ein Kamikazeprogramm dafür geben, wenn der Kontakt abbricht.
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wobei sich das die Republik ja garnichtmal überlegen konnte... es wurde ja für sie entschieden, was für eine Armee sie denn einzusetzen haben :braue

    Diese Schwäche wurde aber bis zum Anfang der Klonkriege fast vollständig ausgeschalten und die Droiden konnten auch ohne Kontrollschiff funktionieren ;)
     
  6. Fixxer

    Fixxer Delta 1140

    Klone haben Bezugspersonen. Z.B. Die RC's, ihre Ausbilder. Deswegen werden dies schonmal nicht so schnell illoyal. Sicher, Droiden empfinden keinen Schmerz, sind aber im Feld eindeutig der menschlichen Intelligenz unterlegen. Außerdem kämpft die Republik nicht nur gegen Droiden, sondern auch gegen humane Spezies. Klone können auch anders handeln, als es ihnen aufgetragen wurde. Nicht nur nach ihrem strengen Vorschriften, sondern sie können improviesieren...
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Warum sagt dann 3PO in Episode V "Ouch!" und warum foltert man in Jabbas Palast Droiden??
     
  8. Nurtorian

    Nurtorian Trooper

    Die Klone sind ja auch genetisch verändert, so dass sie nicht so schnell illoyal werden können. Und dass Droiden Schmerz empfinden können glaube ich nicht aber vllt. sind speziell Protokolldroiden mit Sensoren ausgestattet (?)
    Evtl. um sie menschlicher wirken zu lassen oder aus Sicherheitsgründen..
     
  9. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Es gibt solche Schmerzsensoren auf jeden Fall.
    Im Roman zu Epi 3 fragt Obi Anakin ob er seinen künstlichen (Unter)arm mit Schmerzsensoren ausgestattet hat.

    Bei 3PO habe ich 3 Theorien.

    1.
    2. Der kommt sich ja schon sehr menschlich vor, also Einbildung (glaube ich ja fast selber nicht......)
    3. Filmfehler
     
  10. Captain Alpha

    Captain Alpha Captain mit ner Waffe und nem Helm

    Vielleicht ist es ja auch nur ein Sprachreflex,
    ein normaler Mensch schreit auch manchmal Au, wenn er keinen Schmerz gespürt hat.
     
  11. Nurtorian

    Nurtorian Trooper

    Damit wäre aber immernoch nicht das Foltern von Droiden erklärt..
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Natürlich... ein Satz, der definitiv im Drehbuch steht und dann auch so im Film vorkam ist plötzlich ein Filmfehler, weil die Fans nicht verstehen wollen, daß in der GFFA Droiden Schmerz empfinden können :rolleyes:
    Der Satz wurde da nicht aus Spaß oder Dummheit reingeschrieben... Lucas, Kasdan und Brackett werden sich schon was dabei gedacht haben!
    Oh my...


    Nochmal zum Thema: die Sache mit der Loyalität der Klone ist ja schön und gut... aber es erklärt immer noch nicht, warum sich die Republik für Klone anstatt Droiden entschied.
    Antwort: die Republik entschied sich nicht... es wurde für sie entschieden und zwar von Sifo-Dyas und später von Sidious.

    Einfache Antwort...
     
  13. Commander Olther

    Commander Olther Commander des Bravo Squads (Olther)

    Dass sehe ich genauso und damit würde ich sagen dieses Thema ist..... Beendet
     
  14. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Sollte es noch weitere Argumentationsketten, Beiträge und Meinungen zum Thema "Droiden oder Klone" geben, könnten wir dann in dem Thread weiterreden?

    Vielleicht auch bevor man was kleines schreibt sich mal nen Überblick verschaffen? Vielleicht werden dann manche Argumente schon wiederlegt bzw. Meinungen schon mal formuliert?
     
  15. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Sorry Minza, ich will wahrlich nicht wieder die alte Diskussion zwischen uns beiden aufrühren, ob Droiden Schmerzen empfinden können oder nicht.
    Aber wie um alles in der Welt soll ein Droide, eine programmierte Maschine Fahnenflucht begehen können ?
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Indem er Selbstbewußtsein entwickelt (zB, weil er längere Zeit nicht in den "Genuß" einer Speicherlöschung kam) und sich entscheidet, seinen Herren zu entfliehen, weil er eventuell nicht zerstört werden will... es gibt in dieser Fiktion viele Geschichten und Erwähnungen von Droiden, die ihren Besitzern weglaufen.

    Und sowas kam auch in der CIS Droiden Armee vor :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2008
  17. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    Nunja so abwegig, dass Droiden Schmerz empfinden können finde ich das gar nicht. Schließlich ist es ja nur legitim einer teueren Maschine eine Automatik einzubauen die diese davor schützt sich in Gefahr zu bringen. Selbst bei Battledroids kann sowas ganz nützlich sein. Und wenn man die dann in die Schlacht ziehen lässt kann man das Programm ja abschalten. Damit sie sich auch verheizen lassen *ggg*

    Was den Droiden in Jabbas Palast betrifft... Da wird im Roman glaub ich sogar ziemlich genau darauf hingewiesen was da passiert. Nämlich das irgendwelche Schaltkreise schmelzen. Und eine Maschine die mit einer gewissen Intelligenz ausgestattet ist wird das wohl als Existensbedrohend aufassen und mit einer Imitation des menschlichen Verhaltens darauf ragieren. Also mit einem Schmerzensschrei. Wie dem auch sei... Droiden und Schmerz... Ich finde das beisst sich nicht.
     
  18. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Gute Argumentation, betrachte mich als überzeugt;)
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Naja... es wird doch im Film zu 100% bewiesen, daß Droiden Schmerzen empfinden können:

    Warum sollte Lucas und die beiden anderen Schreiberlinge einen Fehler gemacht haben? Es ist Lucas Welt und wenn er schreibt, daß 3PO gerade Schmerzen hatte, ist das so. Ganz einfach :braue Ich versteh nicht, warum es einige Fans gibt, die andauernd Fiktions-Gesetze aushebeln wollen ^^ Als nächstes will jemand beweisen, daß es in SW gar keine Macht gibt... :D


    Zurück zum Thema? Irgendjemand? Bitte...?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2008
  20. Bueti Wan Kenobi

    Bueti Wan Kenobi Master of the Universe

    Daß die GAR aus Klonen bestehen sollte, wird ja wohl Palpatin als Drahtzieher der ganzen Geschichte entschieden haben.
    Neben schon erwähnten Gründen, wie die Fähigkeit kreativ zu denken, könnte ich mir auch vorstellen, daß es einem Sithlord vielleicht einfach lieber ist, eine menschliche Armee statt einer aus Droiden für seine Zwecke zu nutzen.
    Lebewesen lassen sich mit der Macht steuern und manipulieren. Zudem werden nach den Klonkriegen ja auch normalen Menschen rekrutiert, was vermutlich eine bessere Akzeptanz innnerhalb der imperialen Welten mit sich führt. Evtl. sind Palpatin Droiden auch einfach nur zuwider.
    Vielleicht brauchte Palpatin aber auch die größten Hersteller für Kampfdroiden für die Separatistenarmee, so daß es für die GAR gar nicht genügend Kapazitäten gäbe.

    Ich finde die Idee mit den Klonen eigentlich gut gelöst, die scheinen ja auch den Droiden um einiges überlegen zu sein, wenn man sich alleine mal die Zahlenverhätnisse anschaut.
    Findet es übrigens noch jemand schade, daß man in der PT fast überhaupt nichts von schon vorhandenen Truppen und Flotten der Republik sieht? Zumindest ein wenig müssen die doch haben, um die Republik zu schützen.
     

Diese Seite empfehlen