Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Arrhae Fenn

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Aidoann, 26. Juli 2011.

  1. Aidoann

    Aidoann Hat bis Unendlich gezählt. Zwei Mal.

    ----------------------------------


    ALLGEMEINES


    Name:
    Arrhae Fenn

    Spitzname:
    Meistens einfach 'Fenn' gerufen.

    Herkunft:
    Kuat

    Alter:
    36

    Spezies:
    Mensch

    Rang:
    Operative

    Zugehörigkeit:
    Neue Republik

    Abteilung:
    NRGD, Black Ops

    Erscheinung:
    Arrhae ist für eine menschliche Frau ihres Alters ein recht durchschnittlicher Anblick.
    Meist kleidet sie sich diskret und unauffällig, sowie zweckdienlich ausgerüstet. Für ihre 36 Jahre sieht sie noch recht jung aus. Körperlich ist sie etwas untersetzt und hat ein auffallend hageres Gesicht, aber dennoch ist sie nicht zu unterschätzen, da sie über schnelle Reflexe, sowie über ein gewisses Raffinesse verfügt.
    [​IMG]


    Grösse: 1,75 Meter
    Gewicht: 68 Kg
    Haarfarbe: Von Natur aus Blond. (Je nach Erfordernis gefärbt)
    Augenfarbe: Grau-blau
    Kleidung:
    - Privat meist einfache, dunkle und schlichte Arbeitskleidung mit vielen Taschen und einer Menge Krimskrams und technischen Gadgets.
    - Darüber vorzugsweise ein weiter, langer dunkelblauer Mantel.
    - Je nach Auftragslage und erforderlicher Tarn-ID ein breites Spektrum an Outfits und Utensilien.


    * * *
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2011
  2. Aidoann

    Aidoann Hat bis Unendlich gezählt. Zwei Mal.

    AUSRÜSTUNG UND WAFFEN


    Arrhae liebt ihre Ausrüstung und hat eine ausgeprägte Schwäche für allerhand technischen Kleinkram.
    Die meisten der Geräte, die sie mit sich führt wurden von ihr wohlweislich ausgewählt, da sie mehr als nur eine Funktion gleichzeitig erfüllen.
    Sie legt viel Wert darauf, all ihre Geräte stets frisch und in makellosem Zustand zu halten, wofür sie auch liebend gern viel Freizeit opfert.

    Ausrüstung:
    • Comlink-Armband
      (Dient als Sprach- und Text-kommunikator, Peilsender und Arrhae kann damit ihr Swoop-bike 'Herbeirufen')
      [​IMG]
      ::
    • Holoprojektor
      (Medium zur Bildwiedergabe. In Verbindung mit Arrhaes Comlink auch für Hologespräche verwendbar.
      Der Bequemlichkeit halber verwendet Arrhae ihren HP auch oft als Speichermedium für alles mögliche sonstige,
      wenn sie grade kein Datapad in Reichweite hat.)

      [​IMG]
      ::
    • Sonic Screwdriver
      (Ein nützliches Allzweckwerkzeug mit zahllosen Funktionen und für jede Kragenweite.)
      [​IMG]
      ::
    • Aufklärungsdroid
      (NF-12, auch "Neff" gerufen. Er kann sich sowohl schwebend als auch laufend Fortbewegen.
      Da er relativ klein ist, kann er unauffällig seinen diversen Aufträgen nachgehen.
      Nachträglich durch Arrhae installierte Upgrades sind zum Einen die Möglichkeit, verschlüsselte Aufzeichnungen in Echtzeit an Arrhae weiterzuleiten, zum Anderen zahlreiches Werkzeug, ein Computer-interface-anschluss sowie ein Selbstzerstörungsmechanismus.
      Genaugenommen besitzt Arrhae mehrere Droiden dieser Bauart, hat jedoch nur einen in Betrieb.
      Wird dieser zerstört überspielt sie ein Backup seines Gedächtnisses auf ein identisches Modell.)

      [​IMG]


    Waffen:
    • Ihr Verstand
      (Von einigen als 'Hort des Irrsinns' bezeichnet.
      Tatsache jedoch ist, dass dort die ein oder anderen wirklich nützlichen Eigenschaften und Ideen wohnen.)

      ::
    • S-5 Multifunktionsblaster
      (Waffe mit zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten.
      Schiesst Plasma, Nadelprojektile und Pfeile. Verfügt ferner über ein Teleskop sowie einen Flüssigkabelwerfer.)

      [​IMG]
      ::
    • Vibroklinge
      (Speziell für Nahkampf gedacht, aber ebenso äusserst praktisch im Alltag und Haushalt.)
      ::
    • Adhäsionsgranaten
      (Diese praktischen Dinger geben eine klebrige Masse Frei, welche Gegner bewegungsunfähig macht ohne sie zu verletzen.)


    Fahrzeuge:
    • Flare-S swoop-bike
      (Gefährt für 1-2 Personen. Im Vergleich zur vielen anderen Swoops sehr robust und Belastbar.)
      [​IMG]


    * * *
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2011
  3. Aidoann

    Aidoann Hat bis Unendlich gezählt. Zwei Mal.

    PERSÖNLICHKEIT UND FÄHIGKEITEN


    Persönlichkeit:
    An sich ist Arrhae eine Person, mit der man es ohne Probleme aushalten kann:
    Beruflich ist sie zielstrebig, pragmatisch und flexibel, und in der Lage, sich ohne Anstalten die Hände schmutzig zu machen wenn es erforderlich ist.
    Wichtige Entscheidungen trifft sie fast immer unter rein logischen Gesichtspunkten, und ist durchaus bereit, dadurch entstehende Unbequemlichkeiten und Ärgernisse in Kauf zu nehmen, sofern es dem 'Grossen Ganzen' dient.
    Im Privatleben ist sie umgänglich, unvoreingenommen und loyal, und weitaus herzlicher, als im Dienst.
    Freunde findet sie an sich sehr schnell und praktisch überall. Tiefere Bindungen hingegen hat sie kaum, und hat gelegentlich Schwierigkeiten, Vertrauen zu anderen Leuten aufzubauen, was vorallem damit zusammenhängt, dass sie von fast allen Leuten die ihr wichtig waren/sind verlassen oder gar verraten wurde.
    Zu ihrer Familie hat sie praktisch keinen Kontakt mehr, da ihre Eltern nicht mit Arrhae's Lebenswandel einverstanden sind, und mir ihr nichts mehr zu tun haben wollen.
    Ähnlich verhält es sich mit Arhae's letztem Partner, der sie ebenfalls aufgrund ihrer persönlichen Entscheidungen verlassen hat.

    Es ist nicht Arrhae's Art sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Sie ist ein eher in sich gekehrter Charakter, was aber nicht heisst, das sie schüchtern oder unzugänglich wäre, was nämlich nicht der Fall ist, was man schnell merkt, wenn man sie erst einmal kennengelernt hat.
    Sie stellt sich instinktiv stets auf die Seite der schwächeren und benachteiligten, und so ist es auch nicht verwunderlich, dass sie die eher Alien-feindliche Politik des Imperiums verabscheut.
    Sie hegt eine gewisse Faszination für alles grenzwertige, düstere, absonderliche, zwielichtige, und nervenaufreibende.
    Sie sucht oft und gerne Herausforderungen und Nervenkitzel, jedoch in einem gemässigten Rahmen, so dass kein Freund dabei zu schaden kommen würde.
    Obwohl sie eigentlich fast immer bewaffnet unterwegs ist, zieht sie es vor, einen Gegner wenn möglich so gewaltlos wie möglich aus dem Weg zu räumen. So beherrscht sie Grundwissen in diversen waffenlosen Kampfsportarten, und ihr Markenzeichen ist ein spezieller Nervengriff im Nacken, mit welchem sie einen Gegner (sofern von der Physiologie menschlich oder nahe-menschlich) für mehrere Minuten lang ausser Gefecht setzen kann.

    Stärken:
    • Willensstark
    • Besitzt eine hervorragende Auffassungsgabe
    • Charmant und zuvorkommend
    • Idealistisch und gerechtigkeitsliebend
    • Vorurteilsfrei
    • Mitfühlend

    Schwächen:
    • Parteiisch
    • Zynisch
    • Muss sich mit mindestens 4 Dingen gleichzeitig beschäftigen, um sich nicht zutode zu langweilen
    • Gelegentlich schadenfroh
    • Glaubt nur, was sich auch logisch beweisen lässt.
    • Frisst Frust und Ärger lieber in sich hinein, anstatt sich ihren persönlichen Problemen zu stellen.

    Vorlieben:
    • Alles was fährt, fliegt und laute Geräusche macht
    • Herumbasteln an allem möglichen technischen Kleinkram
    • Mandalorianisches Essen
    • Beschäftigung, Nervenkitzel und Herausforderungen jeglicher Art
    • Den Blick auf die Sterne auskosten
    • Sich an möglichst zwielichtigen Orten herumtreiben

    Abneigungen:
    • Oberflächlichkeit, Arroganz und Vorurteile
    • Schmutz und Unordnung
    • Leute, die sich andauernd wiederholen
    • Verschwendung jeglicher Art
    • 'Gesellschaftliche' Anlässe
    • Dinge, die länger dauern als erforderlich.

    Sprachkenntnisse:
    • Kuat (Muttersprache)
    • Basic
    • Basic-zeichensprache
    • High Galactic
    • Bocce
    • Viele nützliche Phrasen (und Flüche) in den geläufigsten Sprachen

    Bemerkenswerte Tatsachen:
    • Hat praktisch keinerlei Ekel-schwelle - Könnte zB wohl problemlos mit einer Hand essen und mit der anderen Hand in einer Leiche herumwühlen.


    * * *
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2011
  4. Aidoann

    Aidoann Hat bis Unendlich gezählt. Zwei Mal.

    VORGESCHICHTE


    ...Arrhae Fenn kam vor nunmehr 36 Jahren auf Kuat zur Welt.
    Ihre beiden Eltern waren Teilhaber einer namenhaften Transportgesellschaft auf Kuat, und so war es Arrhae möglich, im Vergleich zu vielen Gleichalterigen eine recht sorgenfreie Kindheit in der High Society zu verleben, in welcher es ihr materiell gesehen an nichts mangeln sollte.
    Schon seit Arrhae denken konnte interessierte sie sich für alles was fliegen konnte.
    Sie liebte es, stundenlang auf einem der Balkone des Hauses ihrer Eltern zu stehen und wie gebannt dem Flugverkehr zuzusehen, oder die schwebenden Servicedroiden ihrer Eltern kreuz und quer durch's Haus zu dirigieren.
    Bereits als sie begann die Schule zu besuchen hegte sie den Wunsch, eines tags einmal Pilotin zu werden. was ihre beiden Eltern allerdings weniger begeistert auffassten, da sie sich vielmehr wünschten, mit Arrhae und ihrem Bruder zwei Nachfolger in die Welt gesetzt zu haben.

    Als Arrhae 16 war, bekam sie von ihren Eltern nichts desto Trotz (und endlich, wie sie selbst zu dem Zeitpunkt fand...) ihr erstes eigenes kleines Raumschiff - Die Heart of Gold, welches in den folgenden Jahren auch ihr ganzer Stolz werden sollte.
    Nachdem sie die Schule beendet hatte, verbrachte sie vorerst teilweise Wochenlang damit, in den unmöglichsten Winkeln der Galaxis umher zu streunen, und genoss das ungezwungene Leben und die Möglichkeit, überall die verrücktesten Bekanntschaften zu schliessen.
    Die Galaxis mit ihren zahllosen vielfältigen Planeten und Kulturen faszinierte Arrhae, und je mehr sie sah, um so mehr wollte sie dazulernen.

    Ihren Eltern zuliebe kehrte sie nichts desto Trotz bald zurück nach Kuat, um (ebenfalls ihnen zu Liebe) wie versprochen ihr Studium zu beginnen.
    Mit Mühe und Not konnte Arrhae bei ihren Eltern durchboxen sich ihr Studienfach selbst auszusuchen, und auch wenn diese Arrhae's kommende Entscheidung für weit unter ihrer Würde befanden, so hatte Arrhae den Plan gefasst anstatt die Gesellschaft ihrer Eltern zu verwalten Ingenieurin zu werden.
    Sorgfältig ihre Ressourcen und Optionen abwägend begann Arrhae ihr Studium auf Coruscant, welches sie jedoch bereits nach drei Jahren abbrechen musste, nachdem sie eine Beziehung mit einem ihrer Dozenten begann, was nach Auffliegen dafür sorgte dass er und sie kurzerhand einen Verweis erhielten.
    Was für Arrhae's Familie ein Schock mittlerer Güte war nahm sie selbst eher locker und führte auch weiterhin die Beziehung zu ihrem (inzwischen ehemaligen) Lehrer fort, während sie beruflich gesehen nun plante, sich einen lebenslangen Traum zu erfüllen.

    Sie schreib sich an der Imperialen Akademie ein und beschloss Raumpilotin zu werden. Mit gedämpfter Begeisterung ihres Partners, welcher sich daraufhin kurzerhand von ihr trennte, was Arrhae selbst zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht nachvollziehen konnte.
    Da ihre Eltern nicht bereit waren die Ausbildungskosten zu übernehmen, musste Arrhae zu dem noch schweren Herzens die Heart of Gold verkaufen.
    Ihre kommende Ausbildungszeit sollte sich grossteils problemlos gestalten. Der Lehrstoff fiel ihr sehr leicht, und das machte es ihr einfach über gewisse andere Dinge hinwegzusehen...
    Da sie selbst bis dato eher unpolitisch aufgewachsen und erzogen worden war, betrachtete sie die Organisation 'Imperium' vor allem als Arbeitgeber. Mit so einigen Idealen jedoch konnte sie sich selbst nicht identifizieren, und es machte ihr unter ihrer nach aussen hin gefassten und coolen Fassade zu schaffen, mit anzusehen was ihr Arbeitgeber mit Welten anstellte, welche sie als Jugendliche liebgewonnen hatte, was Arrhae jedoch eine Zeit lang einfach hinnahm, und versuchte, stattdessen im Rahmen ihrer Möglichkeiten etwas nützliches aus ihrem Leben zu machen.

    Dennoch sollte sie recht bald einen - freiwillig unfreiwilligen - Zugehörigkeitswandel durchmachen.
    Wenige Monate nach Vollendung ihrer Ausbildung war sie mit ihrer Kampfgruppe als Grenzpatrouille bei Myrkr stationiert, als selbige Order erhielt einen in Reichweite befindlichen republikanischen Transporter unschädlich zu machen.
    Eine leicht erscheinende Aufgabe, welche Arrhae jedoch eher gar nicht leicht fiel, da sie den Angriff auf einen kaum ebenbürtig ausgerüsteten zivilen Transporter als Unrecht empfand. Mitten im Kampf weigerte sie sich daher das Feuer zu eröffnen, woraufhin Arrhae's Kommandant anordnete, an ihr ein Exempel zu statuieren. Von ihren eigenen Leuten unter Beschuss genommen gelang es Arrhae nun im unfreiwilligen Überlebenskampf mehr schlecht als recht sich über Wasser zu halten.
    Mit Geschick und einer guten Portion Glück war es ihr möglich vier ihrer ehemaligen Kollegen auszuschalten, ehe ihr Jäger getroffen wurde.
    Arrhae's restliche (ehemalige) Squadkameraden stellten in Folge dessen nur eine geringere Gefahr für den Transporter da, welcher den Kampf daher gewann, und dessen Crew wohlweislich Arrhae's schwer beschädigtes Schiff an Bord nahm...

    Tage später fand sich Arrhae zwar gerettet und medizinisch versorgt (was auch bitter nötig war) aber nichts desto trotz vorerst als Gefangene hinter feindlichen Linien wieder.
    Nach zahlreichen Verhören über ihr Verhalten während des letzten Kampfes, ihre Person sowie ihre Motivationen im Allgemeinen wurde Arrhae langsam klar, dass dies hier nicht das schlimmste aller möglichen Schicksale war, sondern eher etwas wie eine weitere Chance.
    Sie bot an, das, was sie an Wissen um aktuelle Technik und Taktik des Imperiums besass mit ihren 'Gastgebern' zu teilen, um sich für ihre Rettung erkenntlich zu zeigen.
    Sie wurde daraufhin einem Senior Agent des Geheimdienstes ausgehändigt/unterstellt mit welchem sie in den kommenden Jahren zusammenarbeitete, und sich zunehmens als personelle Bereicherung profilierte.
    Nach dessen Tod verblieb Arrhae vorerst ratlos, ehe sie sich schliesslich entschied, ebenfalls für den Geheimdienst zu arbeiten, was für sie die logischste Möglichkeit darstellte, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten sinnvoll einzusetzen.
    Gemeinsam mit ihrem neuen Ausbilder absolvierte sie in den kommenden Monaten innerhalb der Regelzeit ihr Black Ops-training, und führte in der darauf folgenden Zeit mit ihm Aufträge in den verschiedensten Winkeln der Galaxis aus, ehe er (und folglich auch sie selbst) zum Hauptquartier nach Coruscant zurückbeordert wurde.
    Seitdem er aufgebrochen war um einer Konferenz beizuwohnen hatte Arrhae nichts mehr von ihm gehört. Als sie das HQ kontaktieren, und sich nach ihm erkundigen wollte musste sie feststellen, dass selbiges überrannt worden war.
    Vorerst im Untergrund von Coruscant verbleibend machte sich Arrhae deswegen daran, ihre verbleibenden Mitarbeiter aufzuspüren...


    * * *
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2011

Diese Seite empfehlen