Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Arthur Lynch

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Arthur Lynch, 18. November 2012.

  1. Arthur Lynch

    Arthur Lynch Senatsbesucher





    Name: Arthur Binjak Lynch
    Rasse: Anzati/Mensch Hybrid
    Alter:102
    Heimat:Anzat, später Centares
    Haarfarbe: braun
    Augefarbe: Grün
    Größe: 1,79 m
    Weiteres Aussehen: siehe Avatar

    Zugehörigkeit: Neue Rebuplik/Geheimdienst
    Sektion:02, arbeitet aber auch als Feldagent
    Rang:Operative

    Familie: Vater: Ben Ragnar Lynch, Frachterpilot der NR (Tot)
    Mutter: Twi Moore, Anzati, Attentäterin (ebenfalls tot)


    Machtsentensiv: Ja

    Vorgeschichte:
    Seine Mutter und sein Vater lernten sich auf Anzat kennen, als sein Vater dort eine Ladung ablieferte.
    Entgegen aller gängingen Regeln und Meinungen verliebten sie sich, obwohl sein Vater für seine Mutter eigentlich als Beute hätte gelten müssen.
    Einen Monat nachdem sein Vater begereist war bemerkte Twi das sie von ihm schwanger war.
    Er wurde geboren und von seiner Mutter in Anzat aufgezogen. Mit dreizehn begann er die üblich Ausbildung als Attentäter. Im letzten Jahr seiner Ausbildung erhielt er die Nachricht das seine Mutter bei einem Auftrag gestorben sei.
    Später erfuhr er das sie im Auftrag der Imperalen gestorben ist. Diese macht er seitdem für ihren Tod verantwortlich. Er schwor ihrem damaligen Auftraggeber High Admiral Vash Rache. Dieser Schwur ist nachdem anzatischem Ehrenkodex bindend. Ein Jahr später fiel auch sein Anzati Lehrmeister Ders Mocha dem Imperium zum Opfer, Arthur hatte ihn sehr geschätzt.
    Sein Vater kehrte Zurück und nahm ihn mit nach Centares wo Arthur ihm bei seiner Arbeit half. Dort nahm er nach Anzatitradition auch seinen anzatischen Namen Binjak an. Seine Bedeutung ist Zwilling und bedeutet das er von nun an nur Imperale(Klone) jagen würde. Sein Vater sah seine Jagden nicht gern, aber er wusste das dies irgendwann kommen würde und er akzeptierte es.
    Als er 42 wurde starb auch sein Vater, nachdem sein Transporter die "Aborre" auf einem Linienflug von Calamarie nach Centares angegriffen und zerstört wurde. Auch hier trug das Imperium die Schuld. Nach den Morden an den drei wichtigsten Personen in seinem Leben hägt er einen offenen Hass auf das Imperium.

    Darauf fiel er in ein tiefes Loch und drohte wahnsinnig zuwerden. In dieser Zeit fand er auf Centares zur Kunst was ihn seine Trauer verarbeiten lies. Kurz daruf schrieb er sich in der Miltärakadmie der Republik ein. Während der Ausbildung zeigte er ein großes technisches Verständniss und schloss auch im Nahkapf gut ab. Danach meldetete er sich beim Geheimndiest und arbeitet seit seinem 51. Lebensjahr dort.

    Er versucht seine Abstammung aufgrund der Vorurteile die über Anazit herschen zu verschleiern. Aus Sicherheitsgründen wieß allerdings die gemsamte Geheimdienstführung von seiner Anzatiabstammung. Unter den anderen Agenten sorgt seine Langlebigkeit allerdings für viel Verwirrung.
    Wovon keiner weiß ist sein zyklisch auftretender Hunger nach Suppe aufgrund seiner Anaztiabstammung. Dieses Geheimniss bewahrt er sgut wie es geht, da es ihn seinen Job kosten würde.

    Er arbeitet an der Auflösung des Attentats auf die Oper von Dac, wurde aber dann abgerufen und sollte die Vorverhandlungen zum Frieden zwischen den beiden Parteien beobachten. Dies tat er dann auch. Danach reiste er im Auftrag des Gds nach Courscant, wo man ihm die Hidden Light zur Verfügung stellte. Mit diesem Schiff, brach er nach Nar Shadaa auf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2013
  2. Arthur Lynch

    Arthur Lynch Senatsbesucher

    Stärken: Hohes technisches Verständnis, Nahkampf,Taktiken, Anschleichen und verschwinden ohne bemerkt zuwerden (Obwohl diese Stärke aufgrund seiner unabgeschlossenen Ausbildung nicht so hoch ist wie bei anderen Anzati)
    Kunst, umfangreiches Gedächtniss, aufgrund des Kodexes sehr verschwiegen

    Schwächen: Fernkampf,Beherschung(besonders wenn er hungrig ist), Ímprovisation, Kochen.

    Interressen: Malerei, Technik, Geschichte, Schokolade

    Besonderheiten: Muss mindestens aller sechs Monate einmal "Suppe"(Meer der Erinnerung) zu sich nehmen, Hunger nimmt im Alter zu, auch in der Lage normale Nahrung aufzunehmen, niedrige Körperwärme, einzelgängerisch, freundlich, nicht besonders emotional, Hass auf das Imperium, Langlebigkeit (allerdings nicht ganz so lang wie bei normalen Amzati), anzatische Organe


    Bewaffnung und Ausrüstung:
    Baragwin-Kampfklinge
    Sein Anzatimeister nahm zwei dieser Klingen während einer Jagd einem Kopfgeldjäger ab. Als er von Anzati aufbrach wurde ihm diese zum Geschenk gemacht.
    Si besteht aus Lichtschwertresitenten Material und besitzt Kondensatoren. Diese Waffe trägt er als einizige immer mit sich herum.

    DL-44 Blasterpistole
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2012
  3. Arthur Lynch

    Arthur Lynch Senatsbesucher

    Bildersammlung



     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2012
  4. Arthur Lynch

    Arthur Lynch Senatsbesucher

    "Alte Egos"

    1. Shame Lynch
    Bild

    Alter:35
    Heimat: Naboo
    Zugehörigkeit: NR
    Rolle: Mitarbeiter im Senat
    Story/Einsatz: Friedensverhandlungen

    2.Spindraal
    [​IMG]

    [Akten der Black Sun]
    [Subjekt Spindraal]
    [Laden]
    [Ladef$§""]
    [&&%$FD$]
    Fehler...Fehler...
    [Bitte Warten]

    [Akte Spindraal]
    Pseudonym: Spindraal
    echter Name: unbekannt
    Alter: unbekannt
    erste Sichtung: Courscant, durch Pateessa Brosket
    Proffession: Kopfgeldjäger
    Opfer: Mien Muwn (Sullustaner/Schmuggler/ 3000 Credits/ stahl BS- Fracht/Getötet auf Nar Shadaa)
    Herkunft: wahrscheinlich Tatooine
    Bewaffnung: Blastergewehr unbekannten Typs, Westar - Blaster (zwei Stück), Klinge unbekannten Typs
    Einschätzung: Gefährlich, steht der BS aber freundlich gegenüber

    Schiff: TL-1800 Transporter "Hidden Light"
    Modifikationen: Verbesserte Schilde, Zusatzsublichtantrieb zur Beschleunigung, teilautomatisierter Geschützturm über der Brücke, Einbau eines Fabritech- Navigationscomputer, ein Quartier in Zelle umfunktioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2013

Diese Seite empfehlen