Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.

Auflistung aller Filmfehler und Logik Brüche

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Vokoun, 19. Oktober 2016.

  1. Vokoun

    Vokoun Senatsbesucher

    Hallo Forum,
    Entschuldigt bitte diese komische Überschrift. Ich bin auf der Suche nach einer Auflistung aller Filmfehler und Logik Brüche von Episode I bis III.
    Damit meine ich z.b. Was passt nicht zusammen, was wurde in Episode I z.b. Gesagt was dann in der klassischen Trilogie nicht passte.

    Über die suchfunktion habe ich leider nichts gefunden, falls es so einen Thread schon gibt.
    Ich vorraus schon mal danke
     
  2. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Der schlimmste Filmfehler/Logikbruch ist und bleibt, dass Vader Lukes Vater ist, nachdem Kenobi in ANH gesagt hat, dass Vader Lukes Vater getötet hat.
    Danach war Star Wars nur noch eine kitschige Familien Soap im All mit zuviel Special Effects
     
  3. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Backet, Count Flo, reaggyray und 2 anderen gefällt das.
  4. Geist

    Geist Gesperrt

    Eine komplette Auflistung zu finden wird sehr schwierig sein, einen Anspruch auf Vollständigkeit kann ja keiner erheben. Geht es dir auch um Fehler in den Filmen bzw. innerhalb der Prequel-Trilogie selbst, oder nur um Widersprüche zwischen erster und zweiter Trilogie? Dabei zählen zu den größten Kontroversen das Mutter-Paradoxon (dass Leia in E6 von ihrer Mutter spricht, aber Padmé nach der Geburt starb), R2s Behauptung, Obi-Wan Kenobi zu gehören, obwohl dieser ihn nie besessen hat sowie die Frage, warum R2 sich scheinbar nicht an Yoda erinnert und wieso Chewbacca Obi-Wan für einen fossilen Spinner hält, obwohl er Seite an Seite mit den Jedi gekämpft hat.

    Wenn du so eine Liste ordentlich zusammentragen willst, dann scheint es am sinnvollsten zu sein, die OT auf Aussagen und Bezüge auf die PT-Ära zu untersuchen und alle Details zu überprüfen, ob sie stimmig mit der PT Hand in Hand gehen.


    [​IMG]
     
  5. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger Premium

    Ich finde das Thema durchaus interessant, da ich selber oft drüber nachdenke. Es muss ja niemand eine komplette Liste erstellen, aber man könnte durchaus ein paar Fehler/Widersprüche zwischen den Trilogien zusammentragen und vielleicht, sofern es ergibt, auch einen jeweiligen In-Universe-Lösungsansatz posten, wenn man einen solchen hat. Es sollte dann aber schon eine Erklärung innerhalb der Filme sein, die Universalbegründung "Die PT wurde halt später gedreht" finde ich nicht hinreichend.

    Wenn du @Geist nichts dagegen hast, fange ich mal an, auf ein paar deiner Widersprüche einzugehen und versuchen, sie aus meiner Sicht zu erklären.

    1. Das Mutter-Paradoxon, bei dem Leia von ihrer Mutter spricht, wobei Padmé bei der Geburt starb: Wir erfahren in Episode III, dass Senator Organa und seine Frau Leia adoptieren. Vielleicht hat Leia nie erfahren, dass sie adoptiert worden ist, und hielt die Organas für ihre richtigen Eltern. Dann könnte sich ihre Aussage in Episode VI auf Senator Organas Frau beziehen, die vielleicht wirklich schon früh starb.

    2. R2's Behauptung, Obi-Wan zu gehören, obwohl dieser ihn nie besaß: Stimmt, Obi-Wan war nie direkter Besitzer von R2, wohl aber haben sie zusammengearbeitet und R2 hat Anweisungen von ihm entgegengenommen. Vermutlich bezieht R2 sich darauf. Seltsamer finde ich in diesem Fall, dass sich Obi-Wan in Episode IV nicht mehr an R2 erinnert, andererseits liegt da auch viel Zeit dazwischen und Obi-Wan ist in dem Film nun auch nicht mehr der Jüngste :D

    3. R2 erinnert sich nicht an Yoda: Es macht in Episode V vielleicht nicht direkt den Anschein, aber was genau soll R2 denn auch groß dazu meinen, dass er Yoda wieder sieht? Ich kann mich jetzt auch an keine Szene erinnern in der PT, in der Yoda und R2 wirklich miteinander zu tun gehabt hätten, vielleicht hat R2 daher keine wirkliche Erinnerung an ihn.

    4. Chewbacca hält Obi-Wan für einen fossilen Spinner, obwohl er zusammen mit den Jedi gekämpft hat: War es nicht Han, der Obi-Wan als Spinner abtut? Von Chewbacca kann ich mich da an keine derartige Äußerung erinnern. Ich finde da eher fragwürdig, warum Chewbacca den an der Macht zweifelnden Han Solo nie aufklärt und sagt... "It's true... all of it" ;) Andererseits wissen wir auch nicht, ob er das nicht schon mehrmals versucht hat, ihm von seinen Erlebnissen erzählte und Han es schlichtweg dennoch nicht glaubt.
     
    Marcellus, Count Flo und Luther Voss gefällt das.
  6. Geist

    Geist Gesperrt

    Dass es mögliche in-universe Erklärungen gibt für alle diese Dinge, ist mir durchaus bewusst. Dennoch bestand zwischen 1983 und 2005 niemals ein Zweifel daran, dass Leia von ihrer wahren Mutter spricht und nicht von ihrer Ziehmutter. Dass man sich diesen Retcon überhaupt zurechtschustern muss, ist halt einfach ein Versäumnis von Episode 3. Und ich glaube, nach diesen Dingen hat der OP gefragt... es sind einfach Dinge wahrzunehmen zwischen OT und PT, die sich unstimmig anfühlen, und viele davon hätte man vermeiden können. Meine 2 Eurocents dazu, das ist alles.
     
    Stone Qel-Droma, Master Kenobi und Deak gefällt das.
  7. Deak

    Deak Replikant Premium

    Als Luke mit Leia spricht, wiederholt er seine Frage zur Mutter mit dem Zusatz der "richtigen" Mutter. Für mich war es zumindest immer klar, dass Luke (und somit logischerweise Leia ebenfalls) zu diesem Zeitpunkt über die Adoption Bescheid wusste und nun eben nicht nach ihren Pflegeeltern fragt.
     
  8. Luther Voss

    Luther Voss Jetzt in der Goldversion Premium

    Jap.
    Aber im Grunde könnte man das locker über die Macht erklären. Sie hatte halt als Kind eine Machtvision im Schlaf oder so. Und das hat sich dann in ihrer Erinnerung manifestiert.
     
  9. Deak

    Deak Replikant Premium

    Wobei ich befürchte, dass diese ständigen Macht-Erklärungshilfen irgendwann ab einem gewissen Übermaß die Erzählstruktur, bzw. den Erzählfluss einer Geschichte erheblich stören werden. Man müsste ja ständig jede dritte Aussage eines Charakters erst einmal anzweiflen, um sich dann im Kopf eine Erklärung mit der Macht zusammenwürfeln zu müssen.
     
  10. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Streitet Obi-Wan nicht in Episode IV auch direkt ab, dass er je einen solchen Droiden besessen hat?

    Für mich wirken Han und Chewbacca schlicht nicht wie zwei Männer, die oft über sowas reden - der eine glaubt an die Macht, der andere halt nicht. Gibt es ja auch in der realen Welt, dass von Freunden einer gläubig ist und der andere an was anderes (oder gar nichts) glaubt.
     
  11. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Die R2 und Obi-Wan Sache, habe ich immer als Fehler betrachtet der nur erwähnt wurde um Fehler zu sammeln. Dass es Widersprüche gibt, ist unbestreitbar, aber die Obi-Wan R2 Sache war nie einer.

    Beide treffen völlig gegensätzliche Aussagen. R2 behauptet Obi-Wan gehört zu haben, welcher behauptet sie nicht daran erinnern zu können, dass das stimmt.
    Egal wie, es würde immer ein Fehler bleiben. Wären sie sich nie begegnet, würde es heißen die PT widerspricht R2s Aussage, hätte er ihm gehört würde man sagen die pt widerspricht Obi Wans Aussage, so oder so bleibt ein Widerspruch. Da ist die jetzige Lösung, dass er ihm nie gehört hat aber Ihn kennt eigentlich die beste.
     
    Admiral X, Count Flo und Luther Voss gefällt das.
  12. ARC A001

    ARC A001 KUS - Mitglied

    Ich bin immer davon ausgegangen, das R2 quasi lügt. Für mich nachvollziehbar. Die Lars Familie kauft R2 und dieser möchte aber zu Obi Wan. Ergo erzählt er einfach, er gehört Obi Wan. Um dadurch vielleicht seine Freiheit zu bekommen. Selbst ohne die PT sind es Wiedrsprüchlicheaussagen innerhalb der OT. Da wie bereits Put Put geschrieben hat, R2 sagt er gehört Obi Wan und Obi Wan sagt, nö habe nie einen Droiden besessen. Als ich Episode IV das erste mal gesehen habe, war für mich schon klar, dass R2 einfach gelogen hat um frei zu kommen. Er belügt ja auch Luke, um vom Haltebolzen befreit zu werden. Also scheint R2 kein Problem mit Lügen zu haben.
     
  13. Admiral Ozzel 64

    Admiral Ozzel 64 40 Jahre StarWars-Fan (ich)


    NEIN, Obi Wan hat gelogen, um Luke nicht auf die dunkle Seite der Macht--Ambitionen zu bringen.
    Ausserdem, wie sollte er Luke glaubhaft erklären, dass er ihn quasi in Notwehr fast umgebracht hat?
     
    Darth Joker und Admiral X gefällt das.
  14. Geist

    Geist Gesperrt

    Ich habe es immer so interpretiert, dass Leia ihn quasi zu Obi-Wan schickt mit den Plänen und dem Droiden klar macht, dass er jetzt Obi-Wan gehört, um die Loyalität des Droiden für seine Mission zu nutzen.
     
    Darth Joker gefällt das.
  15. Jeff "Joker" Moreau

    Jeff "Joker" Moreau loyale Senatswache

    Das Thema der Widersprüche ist ja schon häufig diskutiert worden. Ich sehe kaum gravierende Widersprüche, wenn man die PT als Basis nimmt und dann schaut was sich nicht mit der OT deckt.
    R2: Ich denke R2 erinnert sich evtl. an ObiWan, deswegen ist er auch so eifrig dabei ihn zu suchen. Obi Wan erinnert sich möglicherweise auch, er spielt ja zu Beginn seine Rolle als Eremit, deswegen tut er so, ala hätte er nie einen Droiden besessen. Außerdem darf man nicht vergessen, dass R2 nur ein Droide ist. Ich lege darauf wenig Wert. Wichtig ist hier nur, dass R2 und C-3PO in jeder Episode auftreten müssen, da sie meist wie wir, Zuschauer der Geschehnisse in der Galaxis sind.
    Padmé: Klar ist, dass man zu ROTJ andere Ideen über ihre Mutter hatte. Mir gefällt die dramaturgische Entscheidung in ROTS sie sterben zu lassen, während Vader endgültig entsteht passend. Und ein wirklicher Widerspruch ist es auch nicht, da Yoda einst sagte: "Durch die Macht, Dinge du wirst sehen, die Zukunft, die Vergangenheit, alte Freunde längst entschwunden" Seit TFA wissen wir wie stark ausgeprägt solche Visionen wirklich sein können. Ich denke Bail hat Leia auch nie genau über den Tod ihrer Mutter informiert.

    Und es gibt auch ein paar "unverzeihliche" Widersprüche innerhalb der OT. Von einem Film auf den anderen hat der Imperator eine andere Stimme und sieht ganz anders aus (!) Und dann sind Leia und Luke plötzlich Geschwister! Also das geht gar nicht. ROTJ darf nicht in den Kanon gehören... ;)

    Letztlich werden diejenigen, die Widersprüche sehen wollen, darauf auch beharren und die anderen haben ihre Erklärungen oder es stört sie nicht. Eine Auflistung würde daher wohl wenig bringen, da es kaum Widersprüche gibt die sich 100% objektiv nachweisen lassen, ohne dass man anhand der Filme eine Erklärung dazu finden kann.

    Und eine Auflistung von Filmfehlern, also so etwas wie 3 Büsche in einem Bild im nächsten einer, interessiert mich eh nicht, mir fallen die meisten sowieso nicht auf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2016
  16. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger Premium

    Dem würde ich nicht widersprechen, im Gegenteil sehe ich das so wie du. Natürlich hätte man hier gleich bei Episode III besser aufpassen können/sollen. Aber es ist nun mal bereits so, wie es ist, egal welcher Film da nun "Schuld" hat.

    Ja. Und R2 behauptet im Gegensatz dazu, ihm gehört zu haben ;) Aussage gegen Aussage also. Wobei Obi-Wans Wortlaut, wenn ich mich recht entsinne, kein direktes Abstreiten war, sondern ich glaube er sagt in etwa, dass er sich nicht erinnern kann, einen solchen Droiden mal gehabt zu haben.

    Zustimmung! Auch das sollte man bei dem Thema nicht vergessen. Ich finde zum Beispiel die Sache, dass Padmé sich an ihre Mutter erinnern kann, ob nun unwissentlich, durch die Macht oder wie auch immer, zwar an sich vielleicht weniger logisch, aber doch nicht so haarsträubend wie die Tatsache, dass sie Luke küsst und lediglich einen Film später (im selben Gespräch übrigens, in dem das Mutter-Paradoxon auftritt), seine Offenbarung als ihr Bruder mit "Irgendwie hab ich es immer gewusst" kommentiert.. Äh, hmm.. äh.. ja.. ^^
     
    Luther Voss, Darth Joker und riepichiep gefällt das.
  17. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Genau das kann man aber nicht machen. Ich kann nicht Werke nehmen die zwanzig Jahre später rauskommen, wenn diese eine Vorgeschichte erzählen. Dementsprechend ist die Padme Geschichte ein glasklarer Widerspruch. Die Frage "Kannst du dich an deine Mutter erinnern, deine richtige Mutter", war nie eine Frage nach einer Machtvision. Die Änderung der Stimme/Aussehen des Imperators ist dagegen kein Widerspruch, da der Imperator real gar nicht auftrat, nur ein Hologram und in diesem war sein Gesicht kaum zu erkennen. Das war daher nie ein Problem gewesen. Und dass Luke und Leia Geschwister wurden ist unglücklich aber kein Widerspruch. Für einen Widerspruch muss es ja etwas gegenteiliges geben also hätten Geschwister ausgeschlossen werden müssen - was sie nie wurden.

    @Admiral X
    DAS ist meiner Meinung nach tatsächlich ein dämlicher Satz gewesen. Nichts in den Filmen deutete an, sie würde Luke wie einen Bruder sehen oder empfinden.
     
  18. Jeff "Joker" Moreau

    Jeff "Joker" Moreau loyale Senatswache

    Weswegen? Ich sehe es nunmal so, dass die Geschichte von 1-6 erzählt wird. Nein, es ist nicht die Frage nach einer Machtvision, aber es wird nicht klar, ob sich Leia nur unbewusst erinnert, genauso wenig wird ein genaues Alter genannt. Damit es ein faktischer Widerspruch wäre, müsste Leia sagen: "Meine Mutter starb als ich 3 war" Dadurch, dass nur schwammige Aussagen von Leia getroffen werden ( als ich sehr jung war, sie war traurig, aber schön ) ist nichts exaktes festgelegt und verschiedenenes interpretierbar, auch wenn die letztendliche Version abwegig und nicht wirklich passend ist.
    Der Imperator ist durchaus erkennbar und ein so gravierender Stimmenwechsel ist nicht nur mit "es war ein Hologramm" zu erklären.
    Ich habe dieses Beispiel gewählt um zu verdeutlichen, dass der Folgefilm sich nicht mit der selbst gemachten Vorstellung deckt. Genauso mit Leia und Luke - ich stimme dir zu es ist kein Widerspruch, dass sie Geschwister sind.
    Es ist nicht ausgeschlossen, dass sie Geschwister sind, auch wenn uns die Vorgängerfilme ein völlig anderes Bild vermitteln. Z.B Vader spürt die Machtpräsenz seiner Tochter nicht, Kusszene, Luke träumt von Romanze mit Leia, usw..
    So ähnlich verhält es sich auch mit Padmés Mutter. Episode VI vermittelt uns ein anderes Bild, aber es ist nicht ausgeschlossen, dass es so wie in Episode III geschehen ist.
     
    Count Flo, Luther Voss und Admiral X gefällt das.
  19. Jaroo

    Jaroo Abgesandter

    In meiner Star wars Welt gibt es keine gravierenden Brüche oder unlogisches. Irgendwie passt das schon alles und es ist wie im wahren Leben oft eine Sache des Standpunkts.
     
  20. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Der Kuss von Leia und Luke in TESB und Leias Aussage, sie habe "immer schon gewusst" dass Luke ihr Bruder sei wirkte schon immer sehr befremdlich, ansonsten gab es innerhalb der OT jedoch keine gravierende Widersprüche, die nicht erklärbar waren. Obi-Wan hat ja zB sehr deutlich gemacht dass er eine eigenwillige Vorstellung der Wahrheitsauslegung hat, was Anakins vermeintlichen Tod betraf. Ich denke viele Zuschauer werden im Nachhinein auch verstanden haben wieso Obi-Wan Luke bei der ersten Begegnung über seinen Vater angelogen hat
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.