Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Babyklappen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 4. September 2003.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    In Deutschland werden seit etwa zwei Jahren in vielen größeren und kleineren Städten so genannte ?Babyklappen? eingerichtet. Vor allem kirchliche Einrichtungen beider Konfessionen, einige Krankenhäuser und ein privater Verein in Hamburg sind Betreiber der Babyklappen.

    So funktioniert die Babyklappe:
    In einer Tür oder einem Fenster ist eine Vorrichtung mit einer mechanisch zu öffnenden Metallklappe eingebaut. Hinter der Klappe befindet sich ein Wärmebett, auf das der Säugling gelegt wird. Die Klappe schließt automatisch und kann, einmal geschlossen, nicht wieder geöffnet werden. Über ein Notrufsystem wird ein Mitarbeiter der Einrichtung alarmiert. Während dieser Zeit kann die abgebende Person verschwinden. Eine Mitarbeiterin der Einrichtung nimmt wenige Minuten nach der Kindesabgabe den Säugling in Empfang und bringt ihn zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus. Wenn es gesund ist, kommt es am nächsten Tag zu einer Pflegefamilie. Acht Wochen hat die Mutter Zeit, ihr Kind zurückzuholen. Dann wird der Säugling zur Adoption frei gegeben.


    Für wen ist die Babyklappe gedacht?
    Schwangere, die sich in einer extremen Notsituation befinden und ein Kind nach der Geburt zum Beispiel nicht versorgen können oder es (aus welchen Gründen auch immer) nicht behalten wollen, sollen mit der Babyklappe die Möglichkeit haben, nach der Geburt ihren Säugling sicher auszusetzen beziehungsweise abzugeben. Damit soll verhindert werden, dass Neugeborene in einer hilflosen Situation ausgesetzt oder gar getötet werden.


    Was haltete ihr von diesen Klappen und Frauen die diese nutzen??
    Findet ihr es gut oder denkt ihr das es den Müttern leicht gemacht wird ihr baby abzugeben?

    Den ganzen bericht gibt es hier:
    http://www.wdr.de/tv/service/familie/inhalte/010509_4.html

    Ich finde es gut,denn so wird teilweise verhindert das die babys ausgesetzt oder sogar getötet werden.
    Ich denke keine Mutter gibt ihr Kind einfach weg, wenn sie nich in Not ist und keinen anderen Ausweg sieht.
    Was meint ihr?
     
  2. Lady Silverin

    Lady Silverin junger Botschafter

    Ich habe von diesesn Babyklappen oft genug gehört und auch schon Berichte darüber gesehen....

    Aber ich hab mich jedes mal gefragt wie das sein soll. So eine anonyme "Aussetzung" ist doch nur Möglich wenn die Mutter das Kind ohne Ärztliche Hilfe bekommen hätte. Denn ansonsten würde es ja direkt registriert sein und seine Geburtsurkunde in die Hand gedrückt bekommen. Und wenn bei der Mutter dann das Baby fehlt wüde es den Behörden ja nach einiger Zeit auffallen und dann würd es an die strafrechtliche Verfolgung gehen...

    Teusch ich mich jetzt hier oder hab ich einfach einen Aspekt ausser acht gelassen?
     
  3. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Keine Ahnung, aber es funktioniert wohl irgendwie...

    Bei uns hier gibt es auch eine, noch nicht sehr lange. Da wurden glaub auch erst wenige Babys abgegeben, die, soweit ich informiert bin, später wieder abgeholt wurden. Von daher finde ich ist das eine gute Lösung, denn wer weiß ob die Mutter ihr Kind wo anders wieder hätte holen können.
    Es gibt aber auhc noch die andere Seite, und zwar das Kind. FÜr das Kind kommt später das Problem auf, dass es Herkunftlos ist. Es kennt seine wahren Eltern nicht, und wird sie auch warscheinlich nie kennenlernen. Ich kenn da auch jemanden, für den das eine sehr große Belastung ist. Andererseits denke ich immer noch, bevor das Kind stirbt oder wo ausgesetzt wird wo es schlechte Lebensbedingungen haben wird ist es immer noch besser, es in eine Babyklappe zu geben, wo es gute Chancen auf ein gutes Leben hat.
     
  4. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    Also mir ist es lieber, dass die Babys in so einer Klappe landen als im Müll, wie es leider immer wieder vorkommt.
     
  5. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Ich finde es eine sehr gute Einrichtung. Man müsse sich nur mal vorstellen wo die Babys sonst landen könnten.....

    Sicherlich sind die Kinder dann herkunftslos, aber immer noch besser als tot...
     
  6. Young Boba

    Young Boba Skandinavien Fanatiker

    Ich find auch, dass es eine sehr gute Einrichtung ist. Man hört ja immer wieder davon, dass junge Mütter aus Verzweiflung ihr Kind umgebracht oder ausgesetzt haben.
    Was passiert dann eigentlich mit dem Kind? Bleibt es dann vorerst bei den Leuten dort oder kommt es in eine Art Waisenhaus?
     
  7. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    In Anbetracht der Tatsache, dass dadurch die Zahl der toten ungewollten Kinder sicher abnimmt, halte ich die Babyklappen prinzipiell auch für eine gute Idee.
    Aber senken solche Einrichtungen nicht auch die Hemmschwelle, das Kind überhaupt abgeben zu wollen?
    Die Mutter muss doch, da das ganze anonym abgewickelt wird, nicht mit Konsequenzen rechnen und deshalb fällt es dann auf jeden Fall leichter, als das Kind umzubringen.
    Leider gibt es wahrscheinlich keine andere Lösung.
     
  8. Aouni Meluka

    Aouni Meluka TK-0783

    Man kann doch auch im Krankenhaus anonym ein Kind zur Welt bringen, oder irre ich mich da jetzt völlig?
    Und ich dachte immer man muss das Kind selbst beim Einwohnermeldeamt anmelden und nicht die Ärzte.

    Aber zum Thema, ich finde die Babyklappen sind ne gute Sache, dann ist die Chance für das Kind größer nicht irgendwo ausgestzt zu werden wo es den Tod finden würde.
     
  9. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Babyklappen find ich sehr gut, aber was ich besser finde sind anonyme Geburten. Da besteht im Gegensatz zur Heimgeburt ohne ärtztliche Betreuung weniger Gefahr für Mutter und Kind.

    Und ja, das Kind ist Herkunftslos, aber das wäre es genauso wenn die Mutter das Baby aussetzten würden, vielleicht zum Müll legen oder was weiß ich. So gefällt es mir auf jedem Fall besser, und mir tun die Frauen leid die ihr eigenes Baby aussetzen müssen, warum auch immer... Bei Ungewollten Schwangerschaften wird ja eher abgetrieben, als ausgesetzt.
     
  10. Hangm@n7

    Hangm@n7 Psychopath im fortgeschrittenem Stadium

    ist im notfall wirklich das beste... bevor die kinder ein schreckliches leben haben, sollten sie ein chanse haben, ein lebenswertes dasein zu fristen!
     
  11. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Also es gibt viele Frauen, die ihr Kind heimlich zur Welt bringen. Ohne ärztliche Hilfe. Und diese werden dann oft ausgesetzt.
    Mit diesen Babyklappen wird verhindert, daß die Kinder irgendwo draußen ausgesetzt werden und unter Umständen sterben.

    Also ich finde diese Babyklappen sehr gut.


    Wenn mich nicht alles täuscht, müssen die Eltern ihr Kind selbst anmelden.
     
  12. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Anonym geht im Krankenhaus gar nichts. Die Kosten sind dafür wohl der triftigste Grund. Und da so eine Schwangerschaft unweigerlich einige Tage aufenthalt im Krankenhaus nach sich zieht, gibt es keine anonymen Geburten in Deutschland.

    Wäre auch ein wenig dämlich. Das Kind anonym im Krankenhaus zur Welt zu bringen und dann das Baby in der Babyklappe 'abzulegen'. Dann doch lieber gleich zur adoption freigeben. Das geht auch anonym.

    Ansonsten halte ich die Babyklappe für eine sehr gute Idee!
     
  13. Astryn

    Astryn Mistryl-Kriegerin, freie Leibwächterin von Fhedro

    Ich bin jedesmal entsetzt, wenn ich in den Medien höre, dass eine Mutter ihr Kind im Wald aussetzte oder in eine Mülltonne warf!!
    Mittlerweile gibt es so einige Babyklappen, bzw. Krankenhäuser, die eine anonyme Geburt anbieten.
    Obwohl dass wohl auch nicht immer beantsprucht wird. Habe vorgestern von einem ausgesetztem Säugling gehört, er wurde in der Nähe einer Babyklappe gefunden!!!!:(

    Was die Herkunftslosigkeit angeht, so gibt es ja auch die Möglichkeit, eine Nachricht für das Baby zu hinterlassen...

    Man kann nach der Geburt mehrere Tage im KH bleiben, muss man aber nicht!
    Ach und weil die Frage aufkam: Im KH füllt man ein Formular aus und die schicken das dann zum Einwohnermeldeamt, wo man dann hinter die Geburtsurkunde abholt.
     
  14. Ambo

    Ambo Ich bin der TOD

    Ich finds ne absolute sauerei! Wenn ich kein Kind gebrauchen kann dann mach ich mir gar nich erst eins! Ich bin absolut dagegen denn ich finde das es jeder Mensch verdient hat in einer ordentlichen familie aufzuwachsen!
     
  15. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Das ist eben das Problem: Auf der Welt laufen so gut wie nur noch Volldeppen rum und die Intelligenz nimmt rapide ab. Anstatt zu verhüten, wird halt mal gehofft, dass schon nix passiert.

    Naja, ich finde es auf jeden Fall gut, dass es solche Babyklappen gibt, denn wenn ich höre, dass Säuglinge in Taschen verpackt einfach irgendwo abgestellt werden oder gar einfach in ne Mülltonne geschmissen werden, da könnt ich grad ausrasten.

    Natürlich sollte man vielleicht mal das Problem aber am Schopf packen und ein bisschen mehr Wert auf Aufklärung legen, ich wär auch mal dafür, dass es Kondome genauso umsonst gibt, wie esKugelschreiber, Feuerzeuge, Streichhölzer etc. als Werbegeschenke umsonst gibt.
     
  16. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na


    Da mit den Familien hast du recht, aber Kondome gibts eh gratis :rolleyes: auf der Premiere von Reloaded hat mir wer welche in die Hand gedrückt, und da hab ich mich schon gefragt was das für ein Film ist...
     
  17. Regen

    Regen chaotischer Psychopath mit Hang zum Träumer

    ...
    sry hab mich vertan diesen Beitrag bitte löschen

    danke Regen
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2005
  18. Regen

    Regen chaotischer Psychopath mit Hang zum Träumer

    @Ambo

    Sorry, aber ich finde die Babyklappensache eiendlich richtig gut!! Kinder die ansonsten im Mülleimer landen, oder irgendwann verhungern, sind dort fürs erste gut aufgehoben und werden dann weiter vermittelt ... und ich glaube im übrigen kaum, das diese Kinder bei Eltern die sie nicht wollen, ein anständiges Leben hätten!!

     
  19. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Die3se Klappen sind eine der besten Einführungen der letzten 50 Jahre.
    Zumindest hat dann das eine odere andere ungewollte Baby die Change zu überleben.
     
  20. In Utero Goddess

    In Utero Goddess Disco Fetus Ball

    babyklappen sind eine gute sache...die mutter kann sich ohne das baby wegzuwerfen, oder gar zu töten, in eine warme klappe legen, wo es dann sobald die klappe geprüft wird, versorgt wird und in eine pflegefamilie etc...übergeben wird...habe aber mal gehört, dass die mütter noch ein paar monate überdenkzeit haben, bevor die adoption beginnt.
     

Diese Seite empfehlen