Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Bafög Der Staat schlägt zurück

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Lord Kyp Durron, 10. Juni 2003.

  1. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Quelle : T-online

    BAföG-Ämter kontrollieren Studenten-Konten

    Zehntausende Studierende und Schüler sollen in den vergangenen Jahren insgesamt mehrere Millionen Euro BAföG-Gelder zu Unrecht bezogen haben. Nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" soll in den Jahren 2001 und 2000 etwa jeder fünfte Empfänger in seinen Förderanträgen bewusst oder unwissentlich falsche Angaben über seine tatsächlichen Vermögensverhältnisse gemacht haben.
    Ermittlungen wegen Sozialbetrugs
    Dies habe eine bundesweite Überprüfung aller etwa 300.000 Empfängern von Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz durch das Bundesamt für Finanzen (BaFin) und die Ämter für Ausbildungsförderung ergeben, schreibt die Zeitung. Mehrere tausend Studierende und Schüler seien bereits von den BAföG-Ämtern aufgefordert worden, zu Unrecht erhaltene Beihilfen zurückzuzahlen. Darüber hinaus ermittelt die Justiz dem Bericht zufolge gegen zahlreiche BAföG-Empfänger wegen Sozialbetrugs. In mehreren hundert Fällen seien Bußgelder von mehr als tausend Euro verhängt worden.

    Abgleich mit dem Freistellungsantrag
    Bei der Überprüfung seien BAföG-Anträge mit den entsprechenden Freistellungsaufträgen für Bankguthaben und mit den Zinseinkünften verglichen worden, die beim Bundesamt für Finanzen zentral erfasst werden. Dabei seien tausende BAföG-Bezieher ermittelt worden, deren Vermögen und Zinseinkünfte über den gesetzlichen Höchstgrenzen gelegen hätten.


    Teilweise korrektes Verhalten
    Der Leiter des Münchner BAföG-Amts, Wolff Wölffing, in dessen Bereich 2000 Beanstandungen registriert worden seien, sagte der Zeitung jedoch, dass nicht in allen Fällen ein Sozialbetrug vorliegen müsse. "Die Antragsteller können sich durchaus korrekt verhalten und nur deshalb zu hohe Zinsen erhalten haben, weil ihnen beispielsweise Zinsen für mehrere Jahre gesammelt gutgeschrieben wurden", erklärte er. Viele Eltern hätten zudem eigenes Vermögen bei den Kindern "geparkt", für das diese dann Zinsen erhielten. Auch könnten Zinsen für Vermögen gezahlt worden sein, das bei der Antragstellung bereits verbraucht gewesen sei.

    Mehr als zehn Millionen Euro zu Unrecht gezahlt
    Allein in Berlin wurden dem Bericht zufolge jedoch auch nach Abzug solcher Fälle mehr als 1.600 Studierende ermittelt, die Vermögen verschwiegen hätten. An sie seien nach Berechnungen des BAföG-Amtes mehr als zehn Millionen Euro zu Unrecht gezahlt worden, die inzwischen zurückgefordert und größtenteils auch zurückgezahlt worden seien. In Brandenburg belaufe sich der Schaden auf 2,7 Millionen Euro.


    ---------------------

    Also langsam wirds echt witzlos.........

    Wegen Sowas investiert der Staat Zeit und Geld um den armen studenten was auszuwischen.

    Aber wenn mal wieder ein Unternehmer 10Millis einfach so Hinterzieht. Das fällt denen natürlich nicht auf da wird dann auch nix gemacht.

    .....
     
  2. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    hm, richtig so... manche Leute habens nich nötig und kassieren.

    Zu mir können sie ruhig kommen, mein Besitz besteht im großen und ganzen nur aus meinem (zugegeben recht hohen) Bafög
     
  3. Darkshark

    Darkshark Musicmaster

    Jaja, das Bafög der Studenten.... Würd mich ankotzen wenn ich das zurückzahlen müsste :p
    Ich geh ja noch nichma studieren und krieg ne Art Bafög dafür das ich mein Abi mach.... und ich muss das nich zurückzahlen... Ach ja, das Leben kann auch manchmal ganz schön sein :D
    Es lebe der "Assistenten für Betriebsinformatik" Bildungsgang.

    Ich weiss, ich hab jetz nich unbedingt viel zum Thema beigetragen, aber ich wollt nur mal so anmerken wie dumm der Staat doch is :cool:
     
  4. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    @ dunkler LOrd

    ja schon klar das manche es nötig haben zu kassieren.

    Aber es erwischt immer die kleinen. Ich mein die ganzen Unternehmer die tun Geldbeträge vor der Steuer verbergen dagegen sind die 10 Millionen Euro gar nix.

    Naja wir leben in einem Staat voller Koruption.
     
  5. Winter

    Winter WickedGamePlayer*hopless Freak*TreeLionSupportTeam

    aber Bafög muss man doch eh irgendwann mal zurück zahlen
     
  6. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    wenn man es geschickt anstellt, muss man höchstens 5050 Euro zurückzahlen.

    Prinzipiell ist die Hälfte geschenkt und die Hälfte unverzinsliches Darlehen. Zurückzahlen muss man jedoch höchstens 10000 Euro Davon kann man wiederum 49,5 Prozent sparen, wenn man alles sofort auf einen Schlag zurückzahlen kann.
     
  7. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    yepp, und dann wundert man sich, dass man Fachkräfte aus dem Ausland braucht...
    und dass man nur Geld braucht, um zu bescheißen ist ja schon länger bekannt.
     
  8. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    Was ist das Problem wenn kontrolliert wird ob Bafög wirklich nur die erhalten, dies auch nötig haben?

    Ist vollkommen richtig so.
     
  9. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Da muß ich Dir recht geben.
    Einziger Knackpunkt ist eventuell, daß man 15 Mio. ausgibt, um 10 Mio. zurückzuverlangen... :rolleyes:
     
  10. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Also hier bei uns muss man kein Bafög zurückzahlen.

    Wie es auf der Fh und auf der Uni is weis ich net.
     
  11. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    aber die Kehrseite sieht man auch nict, meins hams se um 250? gestrichen, weil mein Bruder jetzt Zivi macht, auch zum kotzen wenn man sich nix mehr zu essen kaufen kann
     
  12. Gaya

    Gaya Powered by Tofu

    Ich kenne so einige, die zu Unrecht Bafög erhalten haben, weil das Geld anscheinend bei ihnen zu Hause wohnt und andere, die es nötig hätten, sind leer ausgegangen. Von daher ist es nur richtig, dass das kontrolliert wird.
    Nur sollten die sich VORHER ordentlich darum kümmern, wem sie was geben und nicht erst hinterher anfangen dem nachzurennen, weil überall in der Kasse Geld fehlt und dann wieder den Falschen das Geld abknöpfen.
     
  13. Gaya

    Gaya Powered by Tofu

    Ich kenne so einige, die zu Unrecht Bafög erhalten haben, weil das Geld anscheinend bei ihnen zu Hause wohnt und andere, die es nötig hätten, sind leer ausgegangen. Von daher ist es nur richtig, dass das kontrolliert wird.
    Nur sollten die sich VORHER ordentlich darum kümmern, wem sie was geben und nicht erst hinterher anfangen dem nachzurennen, weil überall in der Kasse Geld fehlt und dann wieder den Falschen das Geld abknöpfen.
     
  14. Lady Silverin

    Lady Silverin junger Botschafter

    Es ist schon Verrückt was Leute alles Machen um BaFöG nicht zurück zu zahlen.
    Ich arbeite beim BM für Bildung und Forschung d.h. wir geben die Rahmenordungen zum BaFöG. Die Gelder werden von den Ländern an die "bedürftigen" Studenten verteilt. Eingefordert wird es jedoch vom Bundesverwaltungsamt in Köln. Dort bekommt man so allerhand kuriose Sachen zu höhren wenn es dann an die Rückzahlung geht. z.B. ups da hat einer vier mal gleichzeitig BaFöG bezogen... oder der andere bezieht BaFöG aber von seinen Eltern hört man er sei seit zwei jahren in Australien am rumtrampen. Wenn ich sowas höre bin ich der Meinung das der Staat selber schuld ist so etwas nicht ordentlich zu prüfen..... Ich mein auch wenn es für den einzelnen nur ein paar Tausender sind. im Gesammten geht der Verlust über mehrere Millionen hinweg....
     
  15. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Was ich aber auch manchmal scheise finde ist das Manche Studenten zum beispiel kein Bafög bekommen weil deren ihre Elten das geld bei denen Bunkern.

    Und das Kind kriegt das natürlich erst raus wenn es zu spät ist.
     
  16. Lady Silverin

    Lady Silverin junger Botschafter

    Versteh ich nicht, wie soll den das gehen? Der Student bekommt doch bescheid ob er eine zuwendung erhält und diese Zuwendung wird ausschlisslich auf das von ihm angegebene Konto überwiesen. Rein Technisch ist dies schon unmöglich...
     
  17. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Soweit ich weiss ist Schülerbafög und Bafög für ein Studenten ein Unterschied das musste nämlich zurück zahlen. Schüler müssen das net.
    Aber wenn die Baföganträge besser kontrollieren damit nur die was bekommen die es wirklich brauchen.
     
  18. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Richtig so!
    Wenn ich Kein Bafög bekomme, weil meine Mom zuviel verdient, dann soll doch der Rest auch sehen wo er bleibt, ohne zu Bescheissen!
    Die Leute, die keinen Anspruch auf Bafög haben, sollen sich auch nicht auf Kosten derer bereichern, die es wirklich brauchen...
     

Diese Seite empfehlen