Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Comicverfilmung Batman: Under the Red Hood

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von S-3PO, 15. Januar 2011.

  1. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    [​IMG]

    Inhalt:
    Für eines seiner etlichen Vorhaben heuert Ra's Al-Ghul den Joker an und bereit dies zu spät, als der psychopathische Clown Robin a.k.a. Jason Todd kidnappt und per Bombenanschlag ins Jenseits befördert. Fünf Jahre später trauern Batman und Nightwing, der vor Jason Robin gewesen ist, immer noch um dessen Tod. Da taucht ein merkwürdiger Maskierter in Gotham City auf, der sich Red Hood nennt und die Mafia, vor allem den cholerischen Gangsterboss Black Mask, erpresst. Bald schon wird dem Fledermausmann einiges klar...

    Sprecher (im Original):
    Batman / Bruce Wayne: Bruce Greenwood
    Red Hood: Jensen Ackles
    The Joker: John Di Maggio
    Nightwing / Dick Grayson: Neil Patrick Harris
    Black Mask: Wade Williams
    Alfred Pennyworth: Jim Piddock
    Miss Li: Kelly Hu
    Ra's Al-Ghul: Jason Isaacs
    Jason Todd (jung): Alex Martella
    James Gordon: Gary Cole

    Kritik:
    Als großer Fan der Zeichentrickserie damals wollte ich mir nochmal einen Zeichentrickfilm mit dem dunklen Ritter angucken. Da kam "Under the Red Hood" gerade recht, der von vielen als bester DC-Trickfilm zusammen mit "Mask of Phantasm" gehandelt wird. Also hab ich mir ihn mal gekauft und zu Gemüte geführt. Und ich muss sagen: Wow! Wirklich ein sehr cooler Film! :) Fand "Mask of Phantasm" auch schon gut, aber war immer etwas skeptisch bei den restlichen Trickfilmen. Aber "Under the Red Hood" finde ich fast schon noch besser, wirklich ein guter und düsterer Film. Der etwas andere "erwachsene" Animationsstil hat mir auch sehr gefallen. Kann ich nur weiterempfehlen, vor allem natürlich für Batman-Fans ein absolutes Muss!
     
  2. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    'n Abend
    Ich möchte mir im Zuge der Batman-Mania, welche durch TDKR neu entflammt ist einige Batman-Animationsfilme zulegen. Nun wollte ich fragen, ob jemand Batman: Under the Red Hood mit dem ebenfalls neueren Batman: Year One vergleichen konnten.
     
  3. Tarabas

    Tarabas Gast

    Wie man beide Filme vergleichen soll weiß ich nicht. Bisher habe ich mir selbst Under the Red Hood noch nicht besorgt, was aber daran liegt dass ich versehentlich extrem gespoilert wurde. Ich kann nur sagen dass der Film sicher kein Fehlgriff ist. Besonders teuer ist der Film selbst auf Blu Ray nicht mehr, auch wenn ich mich frage ob eine Blu Ray für solche Filme notwendig.
    Ich weiß ja nicht ob du dich abgesehen von den Nolan Filmen mit Batman auskennst.
     
  4. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    Zum Beispiel, wie die Charaktere dargestellt werden (innerlich, nicht optisch)
    Wie sind die Geschichten/ die Settings im Vergleich; düster realistisch oder doch etwas abgehoben "comichaft"?
    Das wären Sachen die mich interessieren.


    Naja, ich kenne eine Reihe der populärsten Verbündeteten und Gegenspieler, hab als Kind und Jugendlicher gerne die Serien gesehen etc. Nur die Comics habe ich nicht gelesen, allein weil es davon ja dutzende Reihen gibt.
     
  5. Tarabas

    Tarabas Gast

    Dann trifft es düster realistisch am besten. Die FSK 16 ist nicht unbegründet. Auf jeden Fall ist es kein Kinderfilm. Allein die Atmosphäre ist dafür zu ernst. Die Handlung des Films ist auch sehr wichtig in Batman's Leben und steht nicht allein für sich sondern ist fester Bestandteil des Batman Universum. Klare Kaufempfehlung.
     
  6. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    @Conqui: Na ja, allerdings finde ich das teilweise gerade vom Zeichenstil und der Atmosphäre her schwer einzuschätzen. Aber schau Dir selbst mal dieses Vid dazu an.
    Hervorragend gemacht ist es in jedem Fall und mir persönlich gefällt der Stil dort sehr gut (auch, wenn ich von diesen lasersäbelschwingenden Typen dort weniger begeistert bin!)

     
  7. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Under the Red Hood fand ich jetzt zwar nicht so gut wie das Phantom, aber er war gut. Leider auch diesmal wieder ziemlich kurz mit gerade mal an die 70 Minuten Laufzeit. Aber eine schöne dunkle und erwachsene Story, den Stil der Zeichnungen fand ich auch gelungen.

    Der Year One Trailer gefällt mir wirklich sehr gut. Allerdings ist der Film noch kürzer, der dauert ja nur 64 Minuten. Die Comicvorlage ist von der Seitenzahl her zwar nicht die umfangreichste, aber knapp eine Stunde für einen Film hört sich schon etwas gestrafft an. Will ich aber trotzdem sehen.
     
  8. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich hab heut mit Kumpels einen Batman Abend gemacht. Erst The Dark Knight Rises, dann Under the Red Hood und dann Mask of the Phantasm. Hat Spaß gemacht. ;)

    Ich find beide Animationsfilme wirklich gut, wobei mir Mask of the Phantasm doch ein Stückchen besser gefallen hat - ist ja im Prinzip eine lange Episode der TAS.

    Under the Red Hood ist natürlich richtig schön düster, was mich aber etwas gestört waren

     
  9. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    *Hömpf...* Witzig, kann ich mir gut vorstellen, denn das hatte ich letztens bei mir auch gemacht - mit den ersten beiden Nolan-Batmans ...
    *Hmm...* So wie es mir scheint, wird es wohl mal Zeit einkaufen zu "gehen" ... Mir fehlen da einige Animationsfilme.... ;):D

    Apropos Dein Spoiler: Ist witzig, dass Dich so etwas dann auch stört.
     
  10. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Bevor ich ein neues Thema aufmache..

    Ich habe das Comic erst vor kurzem gelesen. Definitiv ein sehr düsteres, tiefes Werk von Moore, welches den Joker bzw. dessen Philosophie wohl wie kein zweiter Band in den Fokus rückt. Darüber hinaus mit einer für die DC sehr unüblichen harten Szene und einem rätselhaften Ende, weshalb lt. Moore eigentlich nie beabsichtigt war, es zum DC Canon zu machen. Da das Comic allerdings relativ kurz ist (64 Seiten) und auch nicht sehr actionlastig, wird die Filminterpretation wohl nur sehr lose darauf beruhen - aber das ist hier ja nicht das Thema^^.
     
    count flo gefällt das.

Diese Seite empfehlen