Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Baum-Philosophie

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Gil-Celeb, 14. Juli 2003.

  1. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Original con Sparkiller
    Übrigens... wenn in einem Wald ein Baum umfällt, und niemand ist da um es zu hören, gibt es dann ein Geräusch?

    Ich hab mir da auch mal mit Khabarakh1186 ein paar Gedanken darüber gemacht. So ist unser Gespräch etwa abgelaufen:

    Khabarakh: Wenn ein Baum umfällt den nie jemand gesehen hat und keiner kriegt mit das er umgefallen gab es den Baum dann überhaupt?

    Gil-Celeb: Hmm... Aber wenn das so ist: Existiert dann nur das was der Mensch sieht? Und ist der Mensch Gott weil er dass erst schafft was er Wahrnimmt?

    Naja weiter sind wir nicht gekommen. Also was denkt ihr darüber?
     
  2. Khabarakh

    Khabarakh chaotischer Träumer mit Hang zum Psychopathen

    cool, philosophie und mein lieblingsbaum... :D

    da kann man laaaang drüber diskutieren. aber es is komisch, den menschen als gott zu bezeichnen, da er ja eher die schöpfung vernichtet als sie zu bewahren...

    was den baum angeht: er hat glück, dass er keinem menschen begegnet ist... :D

    so, das war mein eher unpassender kommentar. jetzt will ich von anderen ma was ordentliches hören bzw lesen!
     
  3. Mortaki

    Mortaki loyaler Abgesandter

    Tuerlich gab es den Baum, der umgefallen ist! Und natuerlich gab es ein Geraeusch, aber das alles haben wir nicht aufgenommen, weil wir weg waren. Wenn man spaeter kommt, dann sieht man den Baum!
     
  4. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    @ Mortaki:
    Aber wenn niemand gehört hat, wie er umgefallen ist... Gab es dann wirklich ein Geräusch dabei?
     
  5. Khabarakh

    Khabarakh chaotischer Träumer mit Hang zum Psychopathen

    @ mortaki:

    kann auch sein, dass wir den baum nicht sehen. vielleicht kommen wir erst jahre später an die stelle, wo der baum umgefallen ist und er wurde bereits zersetzt. dann sieht man nichts mehr von ihm. wenn niemand etwas in irgendeiner weise wahrnimmt, existiert es dann?
     
  6. The Dark Lord

    The Dark Lord Dark Lord of Möchtegern-Sith

    Natürlich, es wurden Schwingungen (Schallwellen) erzeugt. Ob wir die jetzt wahrnehmen (hören) oder nicht, spielt keine Rolle.
    So hat Gott die Welt konstruiert, und daran ist nichts zu rütteln.

    Ich bin da eher ein technischer Mensch (nichts gegen die Philosophen :D, aber ich gehe so eine Sache immer physikalisch und logisch an). :)
     
  7. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Ich ebenfalls. Und ich glaube auch nicht dass Ereignisse erst wahrgenommen werden müssen um erst zu geschehen. Es ist einfach da und passiert, egal ob jemand es wahrnimmt oder nicht.

    Die Frage die mich stattdessen quält: Kann ich meinen Sinnen trauen? Ist die Welt wirklich so wie ich (oder wir) es wahrnehme oder täuschen mich meine Sinne und in Wirklichkeit ist alles anders?
     
  8. Khabarakh

    Khabarakh chaotischer Träumer mit Hang zum Psychopathen

    @ Darth Arthious:

    matrix lässt grüßen. hat sich wahrscheinlich jeder schon mal gefragt.

    andere frage: nehmen alle menschen die umwelt gleich wahr? beispiel: jemand sieht eine rote rose. sieht ein anderer auch eine rote rose oder ist sie für ihn gelb und er sagt nur, dass er eine rote rose sieht, weil er gelernt hat diese farbe als rot zu bezeichnen. genauso geht es unendlich weiter: hören wir gleich? schmecken wir gleich? fühlen wir gleich? usw.

    jetzt kommt aber bitte nicht mit ''klar nehmen alle alles gleich wahr, denn sie haben dieselben rezeptoren, die licht, gerüche, berührungen usw wahrnehmen''... was ist, wenn die wahrnehmung tatsächlich individuell ist?
     
  9. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Genau darüber zerbreche ich mir häufig den Kopf. Meist am Beispiel von Farben. Wer sagt mir dass jetzt zum Beispiel gelb für mich nicht so aussieht wie für alle anderen rot. Ich definiere diesen Eindruck eben als gelb, weil irgendjemand mal auf einen gelben Gegenstand gedeutet und gelb gesagt hat.
    Wer sagt dass wir die Farben nicht alle vollkommen unterschiedlich wahrnehmen?

    Mag sein dass wir alle die gleichen rezeptoren usw haben, aber die Daten, die diese liefern müssen ja vom Gehirn interpretiert werden. Und die Arbeitsweise des Gehirns ist eher noch unerforscht.
     
  10. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Jeder Mensch hat seine eigene Welt. Zwei Menschen können auf dasselbe Bild starren, und beide werden es mit etwas anderem assoziieren. Meine Realität ist eine andere als eure. Das hängt mit meinen Erfahrungen, meinen Empfindungen, meinen Erinnerungen und meinen Wertungen von Ereignissen zusammen. Das ist bei jedem Mensch so.

    Und wenn ich nicht da bin, wenn im Wald ein Baum umfällt, dann hat dieser Baum und das Geräusch, das vielleicht dabei entstanden ist, für mich in meiner Welt nicht exisitiert. Und wenn kein einziger Mensch Zeuge dieses Vorfalls geworden ist, dann existiert das Geräusch des fallenden Baumes in keiner menschlichen Welt.

    *Erkenntnistheorie für Einsteiger* ;)
     
  11. Was auch ganz interessant ist:
    Schreibt Euren Name, oder was auch immer hin, oder tippt ihn ab, dann lest ihn ein paarmal und denkt nicht drüber nach.
    Einfach nur lesen und vielleicht laut vor sich hersagen und schauen wie man ihn schreibt.

    Es wird keinen Sinn ergeben...
     
  12. *Plo Koon*

    *Plo Koon* Abgesandter

    Also das mit den Farben ist ganz einfach, ich sage hey dein neues rotes T-Shirt sieht geil aus, und dann ist es ja klar das es für ihn auch rot ist, oder wenn er was anderes sagt, halt eine andere Farbe für ihn rot ist,

    Früher habe ich immer gedacht ich wäre der einzige reale Mensch auf der Welt und alle anderen wären bloss... Maschinen oder sonstige nicht reale Wesen...

    bescheuert oder! :p
     
  13. Mhm, erinnert mich an meine Denkweise, als ich ein kleiner Junge war:
    Ich dachte alle Menschen wären ein Comic und jeder Mensch hat sein eigenes Comic, so dass "Gott", oder wer auch immer da oben ist, es einfach lesen kann :alien :rolleyes:
     
  14. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Also für die technischen Menschen:

    Beweist mir mal das es tatsächlich Schallwellen gab! Ohne das irgendwas in der Nähe wäre was sie aufnehmen/wahrnehmen könnte sonst wäre ja ehe das Problem gelöst
     
  15. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Nehmen wir mal ein anderes Beispiel. Einen Waldbrand. Existiert dieser Waldbrand dann etwa erst, wenn man ihn das erste Mal sieht? Und wenn ja, wie erklärt man sich dann das schon ein Teil des Waldes verbrannt ist, wenn der Waldbrand doch vorher gar nicht existiert hat?

    Die gleichen Überlegungen könnte man bei einer Ölkatastrophe nehmen oder wer weiß wo noch.
    Ich hoff mal, meine Gedanken sind einigermaßen klar. ;)
     
  16. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    das hat mit Philosophie nichts zu tun, das ist Logik. Jedesmal wenn ein Mensch dabei ist, macht der Baum beim Fallen krach. Warum nicht, wenn keiner da ist? genausogut könnte man sagen, das Sterne nur leuchten, wenn sie jemand betrachtet. Nur das Licht was wir teilweise sehen ist 15 Milliarden Jahre alt, da hat noch gar keiner hingeguckt, warum gab es dann also Licht?
     
  17. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Muss denn etwas nur damit es existieren kann, gesehen werden? Und kannst du mir widerlegen, dass der Baum keinen Krach macht, wenn das Umfallen von niemandem gesehen wird. Und ist es denn nicht so, dass mein Beispiel richtig ist und eigentlich eine Art Antwort gibt? ;) Denn ein Brand entsteht doch nicht erst, wenn er von jemand gesehen wird, der entsteht einfach dann, wenn er entsteht und wartet mit Sicherheit nicht darauf, dass jemand vorbeikommt, der die Entstehung sehen kann, damit er real ist.
     
  18. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Es waren ja nur mal so Überlöegungen. Aber da es niemand eweisen und níemand wiederlegen kann is es doch ein schönes Thema zu diskutieren :D
     
  19. *Plo Koon*

    *Plo Koon* Abgesandter

    Der Umgekrachte Baum hat estimmt ein paar kleinsts LEbewesen aufgeschreckt odeer erdrückt! Und die könnten das auch merken...! :o
     
  20. Falbala

    Falbala Die bezaubernde aus Gallien

    wenn man im wald spazieren geht un en umgefallenen baum sieht, so denkt man doch in keiner weisse an des geräusch des baumes wenn er fällt...naja des werd ich mal versuchen^^ das geräusch is vergessen worden... keiner eriinert sich daran wie es klingen würde...wenn man etwas vergisst so is es doch ned vorhanden...aus den augen aus dem sinn...naja ich mein ein gedanke wird ned gedacht also existier er nich...

    falbala
     

Diese Seite empfehlen