Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Bespin

Dieses Thema im Forum "Projekt Star Wars Rollenspiel" wurde erstellt von Ian Hampton, 27. Mai 2003.

  1. Ian Hampton

    Ian Hampton Dienstbote

    [Storythread] Falle auf Bespin - Tulons Ende

    Bespin
    _________________________


    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    [ Infos zum Planeten: Bespin (engl.) | Bespin (dt.) ]

    [ Besonderheiten: Tibannagas ]

    [ Zugehörigkeit: Imperium ]


    . . . . .​


    [ Bespin - Render City - Der Transporter - mit Natalie Portman ]

    Nein ich habe keine Landererlaubniss die wollte ich grad einholen desweiteren möchte ich mit dem Adminestrator der anlage sprechen.

    Schrie Ian in den Funk er sah kurze Zeit später zu Portman als das Schiff von einem Schuß getroffen wurde. Er sah aus dem Cockpitfenster und bekam die Anweisung dem Sicherheitsschiff zu folgen und an der Ostplatform zu landen. Er setzte das Schiff geschmeidig auf dem Boden auf. Es zischte noch. Ian deaktivierte die Maschienen und sah zu Portman.

    Erledigen wir unseren Auftrag.

    Er steckte seine Blaster ein und sah nochmal aus dem Fenster. Ein begrüßungkomitee kam. Ein mann mit Umhang der so aussah als sei er der Boß das musste Render sein dachte sich Ian. Sonst waren da nur Sicherheitsleute.

    [ Bespin - Render City - mit Natalie Portman ]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Juli 2012
  2. Natalie P. Portman

    Natalie P. Portman Dienstbote

    Bespin - Render City - Landeplattform - mit Ian Hampton, Render und Wachpersonal

    Das Begrüßungskomitee kam auf sie zu. In der Mitte ein schwarzhaariger Mann mittleren Alters. Er stellte sich als Render, der Administrator der City, vor.

    Render: Was kann ich für sie tun? Und was verschafft uns diese unerwartete Ehre, wei Gäste begrüßen zu dürfen?

    Natalie: Mein Name ist Coy und das neben mir ist mein Geschäftspartner Loplodo. Wir wären an einem Geschäft mit ihnen interessiert, wobei sie eine Menge Credits verdienen könnten.

    Man konnte deutlich merken, dass Render interessiert an dem vorgegaukelten Geschäft war.

    Render: Wobei soll es sich genau handeln?

    Natalie: Lassen sie uns das doch am besten drinnen besprechen; unter vier Augen.

    Render: Gut. Aber ich muss sie bitten ihre Waffen in meiner Stadt abzulegen. Waffen sind strengstens untersagt.

    Natalie gefiel das garnicht, aber letztendlich mussten Ian und sie doch ihre Waffen auf ihrem Schiff lassen.
    Das gab ihnen nochma die Möglichkeit ihren Plan durchzusprechen, auch wenn es nicht viel Bedarf gab, denn Ian hatte schon verstanden, schließlich war der Plan ziemlich simpel. Sie würden einfach Render überweltigen und ihn dann erpressen.
    Als sie in die Stadt hineingingen, führte sie der Administrator zu einem kleinen Konferenzsaal und alle drei nahmen Platz und wies seine Bediensteten an den Raum zu verlassen.


    Bespin - Render City - Konferenzsaal - mit Ian Hampton, Render
     
  3. Ian Hampton

    Ian Hampton Dienstbote

    Bespin Konferenzraum


    Das geschäft sioeht folgender maßen aus sie übergeben uns die Kontrolle über die stadt damit wir Tulopn gefangen nehmen können und sie bleiben am leben.

    sagte Ian. Render
    werhte sich gegen dcieses Geschäft Ian stand auf und nahm ihn und presste ihn an die Wand. Render
    willigte ein. Ian sah zu Portman
    und sagte


    So macht man das.

    Es wurden noch weitere details des Plans ausgeklügelt.

    Bespin Konferenzraum
     
  4. Natalie P. Portman

    Natalie P. Portman Dienstbote

    Bespin - Render City - Konferenzsaal - mit Ian Hampton und Render

    Natalie fand es etwas übertrieben, wie Ian reagierte, aber sie dachte sich, solange es funktionierte, wäre es in Ordnung. Ian presste Render an die Wand und dieser winselte nur noch.
    Die Kopfgeldjäger stellten ihre Forderungen und der Administrator stimmte nur noch allem zu, ohne richtig zu zuhören, denn er bibberte vor Angst.
    Sie ließen sich alle Zugangscodes geben, die sie benötigten, und Ian holte zwei kleine Blaster vom Schiff.
    Dann zwangen sie Render, sie in die Zentrale der Stadt zu führen, worüber alles gesteuert wurde. Hier könnten sie alles in Ruhe planen, solange Render keinen Juchz von sich geben würde.
    Doch das würde er nicht, dafür hengt er viel zu sehr an seinem Leben, dachte Natalie.


    Bespin - Render City - Zentrale von Render City - mit Ian Hampton,Render und einigen Mitarbeitern
     
  5. Ian Hampton

    Ian Hampton Dienstbote

    Bespin Render City

    Ian ging an einem Bildschirm um tippe darauf herum. Es gab eine Carbonnit gefrierkammer das wird uns helfen dachte er und ging in die richtung der kammer
     
  6. Natalie P. Portman

    Natalie P. Portman Dienstbote

    Bespin - Render City - Zentrale von Render City - mit Ian Hampton,Render und einigen Mitarbeitern

    Ian ging schonmal in Richtung Gefrierkammer, doch Natalie müsste noch etwas erledigen und blieb in der Zentrale.
    Als erstes ließ sie alle restlichen Personen von Render aus der Zentrale schicken.
    Dann verriegelte sie die Tür, damit sie auch ja keiner überraschte.


    Natalie: Ich rate euch nichts unüberlegtes zu machen. Nur weil ich eine Frau bin, heißt das nicht, dass ich nicht töten kann.

    Natalie setzte sich an einen der Bildschirme und durchsuchte alle möglichen Pläne der Stadt.
    Doch Render ließ die Chance nicht aus. Er schlich sich vorsichtig an den Stuhl, wo Natalie saß. Mit einer schnell Bewegung nahm er sie in den Schwitzkasten.
    Doch Natalie reagierte blitzschnell. Sie packte ihn und warf ihn nach vorne über. Render landete unsanft auf der riesiegen Konsole.
    Natalie zog ihren Blaster und schoss ihm mehrmals ins rechte Knie. Render schrie, doch niemand hörte ihn, der ihn retten könnte. Er kippte zusammen auf den Boden und wälzte sich vor Schmerzen.
    Nach einiger Zeit beruhigte er sich einiger Maßen. Natalie hob in brutalst vom Boden auf und warf ihn auf einen Tisch.


    Natalie: Hab ich sie nicht gewarnt? Und jetzt reden wir nochmal in Ruhe. Sie werden ihr gesamtes Konto bar machen! Ist das klar?! Und dann werden sie mir es übergeben! Ansonsten...

    Render: Nein! Das können sie nicht von mir verlangen!

    Natalie: Ansonsten werden sie nicht mehr lange leben!

    Render schluckte.

    Render: Gu..gu.. gut. Ich werde alles tun, was sie von mir verlangen.

    Natalie: Sie werden das Geld hier vom Zentralcomputer abheben. Und dann werden sie es sich von einem ihrer Mitarbeiter bringen lassen! Klar?!

    Render sagte nichts. Er bewegte sich schleppend zu einem der Terminals. Natalie stellte sich hinter ihn und kontrollierte, dass er auch keinen Alarm schlug.
    Nachdem er alles bewerkstelligt hatte, rief er über Com einen seiner Leute, ihm das Geld zu bringen.
    Natalie zog sich in eine dunkle Ecke zurück, den Blaster auf Render gerichtet.
    Nachdem der Mitarbeiter wieder weg war, nahm Natalie den Chip, auf den die Credits gespeichert waren.
    Alles läuft nach Plan, dachte sie sich.
    Plötzlich fiel ihr etwas ein. Sie aktivierte ihr Com und stellte eine Verbindung zu Ian her.


    Natalie: Wir bräuchten eventuell noch ein paar mehr Waffen und unsere Ausrüstung, um diesen Tulon gefangen zu nehmen. Holst du sie vom Schiff? Wir treffen uns dann in der Gefrieranlage. Ich bring Render mit.

    Ian stimmte ein und Natalie ließ sich noch einen Chip überspielen mit allen möglichen Codes, die man in Render City benutzen könnte, bevor sie sich langsam und unauffällig mit einem Blaster an Renders Rücken auf zur Karbonitkammer machte.

    Bespin - Render City - auf dem Weg zur Karbonitkammer - mit Render
     
  7. Ian Hampton

    Ian Hampton Dienstbote

    Bespin Render City Gefrierkammer


    Ian hörte die Kommnachricht. Er hatte währenddessen die Wachleute bestochen. Sie gehorchten jetzt seinen Befehlen. Ian zog seine Komm raus um Portman
    eine Nachricht zu senden


    Natalie ich habe schon für unterstüzung gesorgt. Kümmere dich um Render
    und bring ihn hier her.


    Der Chef der Wachmänner ein Lex Danson hatte sich anfangsgewehrt aber Ian hatte für ruhe gesorgt. Der Wachmann würde später eingefroren werden zu Probe so wartete er.

    Bespin Render City Gefrierkammer
     
  8. Natalie P. Portman

    Natalie P. Portman Dienstbote

    Bespin - Render City - Karbonitkammer - mit Render, Ian hampton und den bestochenen Wachleuten

    Die Karbonitkammer war dunkel und sah schmörmelig aus. Überall hangen dicke Schläuche hinunter.
    Als Natalie mit Render eintrat, bekam sie einen Schreck.
    Einer der Wachleute sah ihrem alten Ziehvater Prokdu zum verwechseln ähnlich.
    Sie war verwirrt; sie fühlte sich hilflos. Aber sie versuchte ihre Gefühle zu verdrängen. Prokdu war einmal gewesen. Nun war er tot... tot... für immer!
    Natalie kamen die Tränen, doch man konnte es in der dunklen Kammer nicht erkennen.
    Dann packte Ian die ihrem Zeihvater so ähnlichen Wachperson und sagte:


    So, du wirst der erste sein! Du wirst die Anlage als erstes ausprobieren!

    Die Person wehrte sich, doch Ian schlug ihn brutalst zusammen.
    Natalie tat es in der Seele weh, doch sie konnte nichts tun. Schließlich war es ja auch nicht ihr richtiger Ziehvater.
    Die Person richtete sich wieder langsam auf.


    Ian: Vielleicht tauen wir dich ja wieder auf, falls du überlebst und wir einen guten Tag erwischt haben!

    Die Person hatte fast das Bewusstsein verloren und wehrte sich nicht mehr. Ian platzierte ihn und dann fuhr die kleine Plattform hinunter. Es zischte laut und dann kam wieder ein Karbonitblock hoch gefahren.
    Natalie traute sich garnicht in das Gesicht zu gucken. Der Block fiel nach hinten und Render checkte die Daten an der Seite des Blocks durch.


    Render: Er lebt! Er befind sich in einem tiefen Winterschlaf.

    Ian: Gut. Bereiten sie alles für einen weitere Person zum Einfrieren vor.

    Bespin - Render City - Karbonitkammer - mit Render, Ian hampton und den bestochenen Wachleuten
     
  9. Ian Hampton

    Ian Hampton Dienstbote

    Bespin Gefrierkammer


    Ian lächelte in sich hinein als er ein piepen hörte das von Render arm kam. Er musste eine Nachricht versand haben ein hilferuf.

    Ian: Was haben sie da getan Render

    Render: Ich weiß nicht was sie meinen

    Ian schlug auf Render ein. Als er sich einigermasen beruhigte sagte er zu ein paar bestochenen Wachen

    Werft ihn ins Gefängnis und bewacht ihn. Achja und nehmt den Karbonitblock mit.

    Ian sah in das Getümmel wie alles bereitgemacht wurde. Ian schritt richtung Kommandozentrale man sah das er jetzt einen Umhang trug der in dunklen Farben schimmerte. Er achtete nicht auf Portman .


    Weg zur Kommandozentrale
     
  10. Natalie P. Portman

    Natalie P. Portman Dienstbote

    Bespin - Render City - Karbonitkammer - mit Render, Ian Hampton und den bestochenen Wachleuten

    Natalie folgte Ian in Richtung Zentrale. Nun war eigentlich alles vorbereitet. Nun fehlte nur noch das Opfer, doch das würde bald kommen.
    Sie warteten. Das gab Natalie die Gelegenheit nach zu denken. Ian schien auch in Gedanken zu sein.
    Sie überlegte, was sie nach diesem Auftrag machen würde.
    Immer wieder musste sie an Prokdu denken, doch sie wusste nicht was sie tun könnte. Sie weiß ja noch nichtmals auf welchem Planeten er mit ihr wohnte.


    Bespin - Render City - Zentrale - mit Ian Hampton
     
  11. Ian Hampton

    Ian Hampton Dienstbote

    Bespin Render City Zentrale

    Läuft doch nicht alles so wie geplant


    murmelte Ian immerzu er hatte sich inzwischen in einem Stuhl niedergelassen. Was sollte er tun er wusste ja nicht mal wieso er diesen auftrag angenommen hatte nun war er hier und er konnte mehr bekommen als er sich überhaupt vorstellen konnte. Er rief in den Gang

    bringt mir sofort Render


    Bespin Render City Zentrale
     
  12. Natalie P. Portman

    Natalie P. Portman Dienstbote

    Bespin - Render City - Zentrale - mit Ian Hampton

    Natalie wunderte sich ein wenig über das Verhalten ihres Geschäftspartner. Dass er Render kommen ließ, erklärte sie sich damit, dass er ihn vielleicht auf seine schauspielerischen Leistungen einstimmte, die er an den Tag legen musste, wenn das "Kopfgeld" ankam.
    Sie warteten schweigend bis Render von einem der Wachleute in den Saal gebracht wurde.
    Gespannt wartete sie, was Ian tun würde.


    Bespin - Render City - Zentrale - mit Ian Hampton und Render
     
  13. Ian Hampton

    Ian Hampton Dienstbote

    Bespin Render city kommandozentrale



    Render
    wurde in den Raum gebracht er ließ sich fallen Ian lächelte ihn an. Er war zufrieden über sein Gefangenen


    So Render
    und jetzt unterhalten wir uns darüber das sie mir diese anlage übergeben. Umsonst versteht sich.

    Render : Niemals. Ich überlasse sie ihn nicht erst plündern sie mein Konto und jetzt noch die anlage.

    Ian wurdelangsam sauer packte Render
    und drückte ihn an die Wand um ihn die luft zu entziehen. Render
    würde nicht mehr lange aushalten er hatte noch genugkraft um einen Datachip aus der Tasche zu holen er schmiss ihn auf dem Tisch. Ian ließ von Render
    ab.


    Was ist das?

    Render: Das sind alle rechte über die anlage sie gehört ihnen.

    Render
    wurde rausgebracht Ian setzte sich wieder und begann geheßig zu lachen.



    Bespin Render city kommandozentrale
     
  14. Natalie P. Portman

    Natalie P. Portman Dienstbote

    Bespin - Render City - Zentrale - mit Ian Hampton

    Natalie war verwundert. Was wollte ein Kopfgeldjäger mit dieser Stadt? Letztendlich konnte sie ihre Neugierde nicht zurück halten und musste fragen:

    Ian, was wolllt ihr mit dieser Stadt anfangen? Reicht nicht das Geld von dem Konto? Damit kann man sich schon eim sehr schönes Leben machen.

    Bespin - Render City - Zentrale - mit Ian Hampton
     
  15. Ian Hampton

    Ian Hampton Dienstbote

    Bespin render city

    Mit dem schotter die die Stadt abwirft ein noch schöneres Leben.Das ist genug um render
    Familie genauso zu demütigen wie er meine Familie damals gedemütig hat

    sagte Ian wütend. Er errinerte an all die Schandtaten für die render
    und seine gesamte Familie bezahlen müssten. Er würde ihn nie verzeihen. Wenn sie render nicht noch für die Gefangenname brauchen würden wäre er längst tod


    Bespin render city
     
  16. Natalie P. Portman

    Natalie P. Portman Dienstbote

    Bespin - Render City - Zentrale - mit Ian Hampton

    Natalie verstand. Es war etwas ganz persönlich zwischen Ian und Render.

    Natalie: Ich verstehe. Aber ihr habt Glück, dass Bespin weit im Outer Rim liegt. Denn sonst würde die Neue Republik sicher schnell ein Untersuchungskommando hierhin schicken, um den Grund für den schnellen Besitzwechsel zu finden.
    Es ist ein heißes Spiel.
    Lasst uns den Deal so machen. Ihr bekommt, nachdem die Sache gelaufen ist, die gesamte Vollmacht über die Stadt. Ich bekomm das ganze Geld vom Konto.
    Was sagt ihr?

    Bespin - Render City - Zentrale - mit Ian Hampton
     
  17. Jonathan Zurti

    Jonathan Zurti Commander der AoBS-Flotte

    Orbit von Bespin - Dreadnaught - Privatquartier

    Jonny spürte anhand eines leichten Rucks, dass die drei Schiffe aus dem Hyperraum gefallen sein mussten. Er machte sich auf den Weg zur Brücke.

    Auf dem Weg überlegte er noch einmal, doch wie so oft schon davor kam er zu keinem Ergebnis. Warum hatte Render ihm diesen Funkspruch geschickt und was hatte er zu bedeuten?
    Doch dieser mysteriöse Funkspruch konnte eigentlich nur eines beudeuten. Dass er in Schwierigkeiten steckte und Jonny ihn mal wieder aus der Klemme holen musste.


    Wie immer, murmelte Jonny mit einem dünnen Lächeln auf den Lippen leise vor sich hin.

    Jonny hatte schon einige Abenteuer mit Render überstanden und er kannte ihn schon, als er mit seinem Vater noch auf einer correllianischen Corvette wohnte bis zu diesem verhängnisvollen Tag, als sie von Piraten überfallen worden waren...

    Doch diesen Gedanken schlug er sich schnell wieder aus dem Kopf. Er betrat die Brücke und vor ihm erstrahlte eine riesige rote Gaskugel. Bespin, zum Betrachten wahrlich eine Perle aller Planeten. Er füllte die gesamte Hauptasichtluke der Kommandobrücke aus.

    Jonny wandte sich dem Kommoffizier zu.


    Nehmen sie Kontakt mit Render City auf. Ich will mit Administrator Render reden.

    Aye, Sir.

    Nach einem Weilchen wandte sich der Kommoffizier an Jonny.

    Sie geben keine Rüchmeldung, Sir.

    Verschen sie es weiter!

    Orbit von Bespin - Dreadnaught - Kommandobrücke
     
  18. Ian Hampton

    Ian Hampton Dienstbote

    Render City Kontrollraum.


    Nimm das Geld.

    Sagte ian. Er wurde abgelenkt von einen funkspruch. Er kam von einen Schiff und man wollte Render sprechen. Er drückte auf einen Schalter und sagte


    Render ist nicht hier.

    Als man ihn auch noch fragte wer er sei nahm er seinen Blaster und schoß auf das Mikro. Dann wande er sich an Portman

    War sowieso ein langweiliges gespärch. Wir kriegen bald besuch.

    Render City Kontrollraum.
     
  19. Natalie P. Portman

    Natalie P. Portman Dienstbote

    Bespin - Render City - Zentrale - mit Ian Hampton

    Natalie fand es garnicht gut, wie Ian reagiert hatte. Es war sicherlich nicht die beste Lösung gewesen. Sie ging zu einem der Konsolen und beugte sich darüber.

    Schau, Ian. Wir bekommen nicht nur Besuch, sondern auch ernstere Probleme. Im Orbit befinden sich ein Dreadnaught und zwei Corvettes.
    Und vor dreißig Sekunden wurden ein Transporter losgeschickt und ein Geschwader T-Wings zur Begleitung. Ich glaube wir haben ernste Probleme. Sie werden in zehn Minuten hier sein.
    Was sollen wir jetzt tun?

    Bespin - Render City - Zentrale - mit Ian Hampton
     
  20. Ian Hampton

    Ian Hampton Dienstbote

    Bespin Render city kontrollraum


    Bevor ian antworten konnte kam ein Sicherheitsmannschaft herrein die ihm sagten das alles in ordnung ist. Ian endeckte einen waffenschrank nahm sich ein neuen blaster, steckte zwei in Blaster halter,einem um den fuss und um den anderen fuss ein Messer.

    Wir machen das übliche ich habe nicht die anlage an mich gerissen nur damit nachher ein paar idioten sie wieder an sich nehmen.

    Ian gin zur Westplattform und wartete da auf die Ankömmlinge. Seine Sicherheitsleute folgten ihn. Er versteckte alle blaster so sah er unbewaffnet aus.

    Bespin Render city Westplatform
     

Diese Seite empfehlen