Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Besserer Stratege/Planer - Sidious oder Thrawn?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von WilliamMcGregor, 26. April 2009.

?

Wer ist der bessere Stratege/Planer?

  1. Kanzler Palpaltine / Darth Sidious

    10 Stimme(n)
    43,5%
  2. Großadmiral Thrawn

    9 Stimme(n)
    39,1%
  3. Unentschieden

    4 Stimme(n)
    17,4%
  1. WilliamMcGregor

    WilliamMcGregor Padawan

    Hallo,

    würde gerne von euch wissen, welchen von beiden, Darth Sidious o. Großadmiral Thrawn für den bessern Planer bzw. Strategen haltet.

    Für mich eindeutig Sidious. Er hat meiner Meinung nach die evtl. Fehler seiner Untergebenen einfach genial in seinem Plan berücksichtigt bzw. neu eingearbeitet, falls irgendetwas schief gegangen ist.
    Auch das er wirklich niemandem Vertraut hat macht ihn zu einem besseren Strategen, Thrawn hat vertrauen am Schluss immerhin den Kopf gekostet.

    Bin schon ma gespannt, was ihr so denkt.

    Cya, Drake

    Edit: lol hab mich selber verklickt, hab versehntlich für Thrawn gestimmt meine aber Sidious
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2009
  2. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Ja, ich bin auch der meinung das Sidious der bessere Stratege ist. Hätte sich Luke bekehren lassen wäre der Plan aufgegangen und die Rebellen vernichtet geworden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2009
  3. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Ja außer dass dann wenige Minuten später dann doch der DS und damit auch Sidious toll in die Luft geflogen wären.
     
  4. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Stimmt auch wieder. Vielleicht wäre es für Palpatine besser gewesen er hätte den Ort des Energiegenerators für sich behalten. Hat ihm am Ende doch nicht gut getan.
     
  5. General_Koch

    General_Koch Wookieeteppich liebender Lasagneesser und Profi-Hy

    Hat Thrawn das nicht ?
    War er nicht bekannt dafür, seine Angriffe und noch so kleine Übergriffe bis ins Detail zuplanen.
    Mir kam das im Buch teilweise so vor, als hätte man Angst irgentwas gegen einen Übergriff zu unternehmen, weil man Angst hatte das Thrawn genau mit der Reaktion rechnete und Gegenmaßnahmen getroffen hat, die ihm dan noch mehr zum Vorteil gereichen.
    Z.B. als Leia,Kinder,etc. das Ziel einer Geiselnahme waren und im Palast angegriffen worden sind, hatte irgentjemand sogar etwas vergleichbares gesagt. Ich glaube das war Bel Iblis oder?
    Also ich spreche gerade vom 3 Teil der Thrawn Trilogie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2009
  6. Aeron Vos

    Aeron Vos Imperialer Unteroffizier

    Für mich ist es auch Palpatine.
    In erster Linie deswegen, weil ich mich nicht sehr mit Großadmrial Thrawn auskenne.^^

    Aber abgesehen davon, sind die Pläne von Darth Sidious so ausgefeilt und ziehen sich über Jahre hinweg. Die Bekehrung Anakins, der Aufstieg zum Obersten Kanzler und später zum Imperator und abschließend den Bekehrungsversuch an Luke.
     
  7. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Großadmiral Thrawn war ein billianter Stratege, und ein Experte was die Kriegsführung angeht. Seine Pläne waren bis ins Detail durchdacht und effizient durchgeführt.

    Aber er spielt nicht in der selben Liga wie Sidious, der ist ein anderes Kaliber.
     
  8. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    kanzler p. ist schon ein sehr guter stratege was hinterhältige pläne usw (order 66) angeht
    aber thrawn ist eindeutig der bessssere schlacht und kampf stratege weil für strategie hat ja palp darth vader u nd seine generäle gehabt
     
  9. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Ich denke mal das Thrawn was den Krieg angeht der bessere Stratege ist, das heißt er weiß genau was er in einer Schlacht tun muss um zu siegen.
    Palpatine hingegen ist der bessere was die Politik angeht, er hat seinen Plan zur Auslöschung der Jedi und zum Aufstieg zum Imperator der Galaxis jahrelang bis ins kleinste Detail geplant und ihn gelegentlich auf einige neue Umstände angepasst, z.B. den Tod Darth Mauls. (Ich vermute den hatte er nicht so ganz geplant gehabt).
    Beide haben also ihre Stärken, Palpatine hat ja auch im Krieg bzw. in Schlachten seine Armeen nicht selbst geführt und koordiniert, in den Klonkriegen haben das die Jedi und Klon-Commander gemacht, beim Imperium die imperialen Offiziere und Admiräle.
     
  10. MaybeTom0rrow

    MaybeTom0rrow GAS+E=mc²

    Sidious ist eindeutig der bessere Stratege:

    1.) Kenne mich mit Thrawn nicht so gut aus, wie mit Sidious!:kaw:
    2.) Palpatines Pläne sind immer sehr schwierig umzusetzen, und dauern über Jahre hinweg, aber trotzdem schafft er es immer wieder sie perfekt einzufädeln!
     
  11. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Für mich auch Sidious.
    Wie bereits gesagt wurde war Thrawn zwar ein brillianter Stratege, aber Sidious' Pläne ziehen sich über Jahre hinweg und er hat es dennoch immer geschafft, das zu bekommen, was er wollte (bis auf Lukes Bekehrung).
     
  12. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Auch wenn Thrawn der bessere Stratege in sachen Kriegsfürhung war, so hat Palpatine das ausgeglichen indem er einsah, dass er dies lieber anderen überlässt. Das ist ebenso eine "Strategie"
     
  13. JaDaBlinkts

    JaDaBlinkts This is Haloween *sing*

    Theawn war genial... keine Frage, aber Sidious... er hat ein komplettes politisches System umgedreht und zu seinem Vorteil benutzt. Also eindeutig Sisious;-)
     
  14. Wodan

    Wodan Podiumsbesucher

    Ich sehe erstmal keinen von Beiden im klaren Vorteil. Dafür sind sie einfach Experten in zu unterschiedlichen gebieten.

    Palpatine ist genialer Stratege auf dem Gebiet der Politik und der Staatsführung.
    Thrawn als Soldat ist eher ein Genius im Bereich der Kriegsführung.
    Natürlich sind beide auch auf dem jeweilig anderen Gebiet nicht ganz unbedarft, kommen aber an die Steckenpferde nicht heran.

    Es gibt halt keine Universalgelehrten mehr ^^
     
  15. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Thrawn war der bessere Stratege, während Sidious der bessere Planer war. Ich glaube, dass sich Sidious nicht annähernd so gut auf die Kunst der Kriegsführung verstanden hat wie Thrawn - oder darauf, sich in fremde Spezies und Denkweisen hinein zu versetzen.

    Dafür hatte Sidious selbstverständlich die Macht auf seiner Seite und war außerdem - im Gegensatz zu Thrawn - verschlagen. Ein weiterer, großer Unterschied zwischen den beiden, den ich in dieser Hinsicht Thrawn militärisch gesehen als Schwäche attestieren muss, ist, dass er in meinen Augen der selbstlosere Führer war. Seine Motive waren visionär und edel, denn er wollte "nur" das Imperium zu dem aus seiner Sicht wohlverdienten Ruhm führen. Während Sidious hingegen machthungrig war und seine egoistischen Ziele verfolgte.

    Wäre es zu einem "Showdown" gekommen, so denke ich, dass es Palpatine weitaus leichter gefallen wäre, sich Thrawns zu entledigen als umgekehrt.
     
  16. Muuurgh

    Muuurgh Drei Meter zehn großer Togorianer der Schwarzen So

    Mith'raw'nuruodo!
    Er hat mit einer winzigen Flotte die Rebellenallianz immer wieder vernichtend geschlagen.
    Er konnte es sogar wagen den Imperator auf Fehler in dessen Strategien hinzuweisen! Was gibt es für einen besseren Beweis für seine Überlegenheit als diesen?
     
  17. tomsan

    tomsan Offizier der Senatswache

    Finde das sind 2 total verschiedene Strategen:
    Palpatine: politisch/ intrigant
    Thrawn: taktische Kriegsführung

    Glaube beide würden sich auf dem Parkett des anderen nicht wohl fühlen. Sofern schwer zu sagen, wer denn der "bessere" ist. Taktische Flottenformationen befehligt Thrawn wohl besser als Palpatine; Intrigen im Senat wird Thrawn aber nicht so gut spinnen können wie Palpatine.
     
  18. TIRex

    TIRex Quotengrufti, Abteilungsfossil, Pogosaurus Rex des

    Ich behaupte auch mal, daß man sie nicht miteinander vergleichen kann.
    Palpi ist eine Politiker und Thrawn ist ein Soldat.
    Und jeder ist auf seinem "Schlachtfeld" ein Genie.
    Dennoch gilt: "Schuster, bleib bei deinen Leisten!"
     
  19. Ysanne Isard

    Ysanne Isard Mrs. Talon Karrde

    Das würde ich jetzt mal so unterschreiben. Allerdings denke ich dich, daß der Imperator ein bischen besser war. Thrawn war eine relativ kurze Ära. Palpatine hingegen war über Jahrzente erfolgreich und nur sein Größenwahn wurde ihm schlußendlich zum Verhängnis. Deswegen geht meine Stimme an Palpatine.
     
  20. WilliamMcGregor

    WilliamMcGregor Padawan

    Wenn man es so sehen will, wie der jeweilige auf dem Gebiet des anderen sich schlagen würde, wäre Sidious bei mir immer noch an Stelle No. 1

    Das Thrawn nicht gut mit Politik kann sieht man ja daran, wie er sich im Chiss-Gebiet schlägt und dort seine Stellung verliert, was meiner Meinung nach nur Politik war.

    Sidious hingegen hatte sehr wohl etwas mit Kriegsführung zu tun. Denkt nur mal an das Ende von Episode 6, wo nach dem Tod von Sidious die ganze Imperiale Flotte zerfällt. Ich glaube es war die Kampfmeditation die dort benutzt wurde, aber letztendlich musste die Strategie, die die Soldaten ausführten ja von ihm kommen.
    Natürlich haben Tarkin und Vader seine Strategie unterstützt und vertreten, aber ich glaube nicht, dass sich Sidious in dieser Hinsicht abhängig von seinen Untergebenen machen würde.
    Fazit: Tarkin, Vader und die anderen Großadmirale waren meiner Meinung nach für Sidious ersetzbar und somit nicht unabdingbar was die Militär-Strategien angeht. Er konnte sich ebensowenig darauf verlassen, dass die Nachfolger der "ersetzbaren" ihnen das Wasser reichen können und er somit selbst handanlegen müsste. (hoffe das ist verständlich geschrieben :D)

    Cya, Drake
     

Diese Seite empfehlen