Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Bester Schauspieler 2006

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Darth Ki Gon, 18. Dezember 2006.

?

Welcher Schauspieler hat euch im Jahr 2006 am meisten beeindruckt ?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 21. Februar 2007
  1. Eric Bana

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Daniel Craig

    7 Stimme(n)
    21,2%
  3. George Clooney

    1 Stimme(n)
    3,0%
  4. Matt Damon

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Colin Farell

    1 Stimme(n)
    3,0%
  6. Clive Owen

    7 Stimme(n)
    21,2%
  7. Denzel Washington

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Ian McKellen

    1 Stimme(n)
    3,0%
  9. Tom Hanks

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. Patrick Stewart

    1 Stimme(n)
    3,0%
  11. Hugh Jackman

    2 Stimme(n)
    6,1%
  12. Tom Cruise

    1 Stimme(n)
    3,0%
  13. Philip Seymour Hoffmann

    0 Stimme(n)
    0,0%
  14. Johnny Depp

    9 Stimme(n)
    27,3%
  15. Orlando Bloom

    0 Stimme(n)
    0,0%
  16. Ben Whishaw

    1 Stimme(n)
    3,0%
  17. Nicolas Cage

    0 Stimme(n)
    0,0%
  18. Jamie Fox

    1 Stimme(n)
    3,0%
  19. Kevin Spacey

    0 Stimme(n)
    0,0%
  20. Jermey Irons

    0 Stimme(n)
    0,0%
  21. Jack Nicholson

    0 Stimme(n)
    0,0%
  22. Leonardo Di Caprio

    0 Stimme(n)
    0,0%
  23. Harrison Ford

    0 Stimme(n)
    0,0%
  24. Russell Crowe

    1 Stimme(n)
    3,0%
  25. ein anderer

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Welcher Schauspieler hat euch im Jahr 2006 am meisten beeindruckt ?

    Wie immer wäre eine kurze Begründung schön.

    Auch eine kleine Rangliste (oder allgemein mehrere Namen) kann genannt werden
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2006
  2. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Clive Owen, in Children of Men einfach nur superb.
     
  3. Kwijibo

    Kwijibo Träumer Premium

    Daniel Craig (Casino Royale)
    Gegen alle Erwartung hat eine super Leistung als Bond gezeigt. Er hat Bond Ecken und Kanten verliehen. Vor allem bekommt Bond in diesem Film endlich mal ein bisschen Tiefe. Er ist nicht mehr so ein Dimensional wie in den Filmen davor.
    Er hat das gemacht was letztes Jahr Christian Bale in Batman Begins gemacht hat.


    Eric Bana (München)
    Eric Bana spielt den vielschichtigen Avener großartig. Man kann wirklich mit ihm Leiden bei seinem Werdegang vom normalen Menschen zu einem paranoiden Auftragskiller von Israel.
    Für mich eine kleine Überraschung.


    Jake Gyllenhaal (Jarhead)
    Großartige Leistung und unter streicht noch mal, was für ein guter Schauspieler Jake Gyllenhaal ist. Er stellt super Anthony Swofford dar, der erst gebrochen und dann wieder aufgebaut wird zu einer Killermaschine. Dann aber seine Aggressionen nicht laufen lassen kann und daran langsam verzweifelt.

    Leonardo DiCaprio (The Departed)

    Ich konnte eigentlich nie verstehen, warum Leonardo DiCaprio immer so gelobt wird. Meiner Meinung nach hatte er immer eine solide Leistung abgeliefert, aber in The Departed konnte er mich völlig überzeugen. Er spielt Billy Costigan , der langsam nicht mehr weiß wer er wirklich ist und jeden Tag Angst hat auf zu fliegen , sehr gut. Und man merkt auch sehr gut wie sich seine Aggression langsam anstaubt , weil er mit der Situation total überfordert ist.

    Jack Nicholson (The Departed)
    Ich denke jeder weiß , was für ein großartiger Schauspieler Jack Nicholson ist , und in diesen Film zeigt er mal wieder , dass es einfach so ist. Man merkt in jeder Szene in den Auftritt wie Angst einflössend der Charakter des Frank Castello ist. Man kann einfach nicht ahnen was er als nächstes macht oder wie er reagieren. Man kann ihn nicht einschätzen und das der Grund , warum er so Angst einflössend ist. Und das bringt Nicholson super rüber.
    Hab aber auch nix anderes erwartet.^^


    So das wären die Schauspieler , die mir dieses Jahr sehr positiv aufgefallen sind.
    Eine Rankliste möchte ich aber nicht machen.
    Leider hab ich so Filme wie Children of Men nicht gesehen und kann deshalb nicht Clive Owen bewerten, den ich eigentlich sehr schätze. :(
     
  4. Da dieses Jahr nicht sonderlich viel rauskam was ich gesehen und mich beeindruckt haett, bleib ich beim All Time Classic Johnny Depp, der Jack Sparrow auch diesmal wieder sehr unterhaltsam gespielt hat.
     
  5. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Eine Umfrage hier einzubauen, finde ich nicht für sehr sinnvoll. 25 Antwortmöglichkeiten schränkt die Auswahl zu sehr ein und ist halt auch sehr vom Geschmack des Threaderstellers abhängig... oder halt welche Filme er gesehen hat.
    (nicht persönlich gemeint @DKQ ... du schaust ja sehr viele gute Filme)

    1. Clive Owen
    Der Mann ist einfach nur :braue
    Davon mal abgesehen, dass er geil aussieht... ist er auch ein großartiger Schauspieler.
    Schon letztes Jahr war er mein Favorit und diesmal wieder.
    Was auch an 3 genialen Filmen liegt:
    Children of Men, Entgleist & Inside Man
    In allen Filmen 100%ig überzeugend. Dann auch noch sein Kurzauftritt als 006 in The Pink Panther war vom feinsten :kaw:
    Bitte mehr von Clive 2007...

    2. Philip Seymour Hoffmann

    MI III habe ich leider noch nicht gesehen, aber das würde den 2. Platz nur noch festigen.
    Capote war für mich mit der beste Film dieses Jahres, was zu 95% an PSH liegt. Er hat ihn einfach perfekt verkörpert.
    Endlich konnte er sein schauspielerisches Talent auch mal in einer Hauptrolle unter Beweis stellen und den Golden Globe/Oscar hat er zurecht bekommen.
    PSH spielt so überzeugend das man jede seiner Gefühlsregungen mit durch leidet.

    3. Ralph Fiennes

    Leider nur in einem Film dieses Jahr gesehen. Aber immerhin... Ralph Fiennes hat sich ja ziemlich zurückgezogen aus Hollywood & Co.
    Um so beeindruckender fand ich seine Leistung in Der ewige Gärtner. Ich fand es etwas schade, dass er bei den Filmawards nicht mal für diese Rolle nominiert wurde, hingegen Rachel Weisz für ihre Nebenrolle. Dabei lieferte Ralph Fiennes eine ebenso super Leistung. Lag wohl an seinen kritischen Aussagen gegen Hollywood in der Vergangenheit :rolleyes:

    4. Daniel Craig

    In München eine feine Nebenrolle und als 007 einfach genial.
    Ich muß zugeben, dass ich andere Schauspieler für die Brosnan-Nachfolge favorisiert habe. Aber schon seit den ersten Bildern und Videos von Casino Royal bin ich von Daniel Craig begeistert, was sich beim Kinobesuch bestätigt hat.
    Sexy, schlagfertig... so muss ein Bond sein.

    5. Joaquin Phoenix

    Ich war erst etwas skeptisch, da ich die Musik von Johnny Cash seeeeeeeeehr mag. Aber Joaquin Phoenix hat mich richtig überzeugt. Schauspielerisch und musikalisch ganz großes Tennis :kaw:

    6. Eric Bana

    War ja leider nur in München zu sehen, aber da umso überzeugender.
    Zum Anfang lernt man ihn als liebenden Familienvater kennen und er entwickelt sich zum paranoiageplagten Nervenbündel.
    Außerdem gefällt mir Eric Bana optisch sehr gut [​IMG]

    7. Sir Ian McKellen

    Ian McKellen ist Sir Teabing. Eine Glanzleistung in Sakrileg. In X³ hat er mir nicht sonderlich gefallen, was aber nicht an ihm liegt sondern an seiner Rolle und X³ war für mich eh eine Entäuschung.

    8. Hugh Jackman

    Hat einiges in X³ wieder rausgerissen, was an anderer Stelle total verbockt wurde. Solide Leistung, mehr aber leider nicht...
    Dafür hat er mir in Scoop recht gut gefallen. Die Rolle des charmanten Engländers steht ihm einfach :D

    9. Harrison Ford

    Endlich mal wieder ein halbwegs gutes Drehbuch. Firewall war kein super Film, aber zumindest sehenswert. Harrison Ford spielte die Rolle des Familienvaters aber sehr gut und hat den Film 100%ig aufgewertet.

    10. Jürgen Klinsmann

    Pure Emotionen :p
    Ich mag Klinsi einfach total...
    Nicht nur Sunnyboy, sonder auch Motivator der auch mal sehr laut wird. Er könnte auch Schauspieler werden. Er ist bestimmt besser, wie einige aus der Umfrage.

    Zumindest noch erwähnen möchte ich Tom Hanks & Paul Bettani, die in Sakrileg auch sehr gut waren. Oder auch Kurt Rusell & Kevin Costner... war schön die "alten" Männer mal wieder auf der Leinwand zu sehen.
    Jeremy Iron bin ich gespannt, leider habe ich Eragon noch nicht gesehen. Auch Rusell Crowe werde ich mir spätestens anschauen, wenn "Ein gutes Jahr" auf DVD erscheint.
     
  6. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Clive Owen hat dieses Jahr finde ich absolut überzeugt in Children of Men, allein im Trailer wird das ja schon deutlich. Aber ich find den Kerl nicht nur als Schauspieler einfach klasse, auch als Mensch. Ansonsten hab ich dieses Jahr ja nicht soviel gesehen. Steve Buscemi sollte mal wieder was größeres machen.^^
     
  7. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Dieses Jahr ist mir eigentlich nur Clive Owen aufgefallen, mit "Inside Man" und "Children of Men" hat er in zwei meiner Meinung nach sehr guten Filmen mitgespielt und seine Rollen sehr gut verkörpert.
     
  8. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Eindeutig Ben Whishow. Seine Leistung bei "Das Parfum" wäre einen Oscar mehr als wert.

    Platz zwei Heath Ledger für "Brokeback Mountain". Und Platz 3 Leonardo DiCaprio für "The Departed". Sonst wären mir heuer kaum Schauspieler extrem positiv aufgefallen (ok, Johnny Depp als Jack Sparrow war wieder ne Klasse für sich :D , und Daniel Craig als Bond auch ganz gut).
     
  9. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Johnny Depp tritt in seiner Paraderolle als Jack Sparrow an, da kann es doch an der Person des Schauspielers des Jahres eigentlich keinen großen Zweifel geben, - so dachte ich zu Beginn des Jahres.

    "Fluch der Karibik 2" war in dieser Hinsicht dann eher ernüchternd, - Johnny Depp war zwar gut, aber er hat mich schon mehr als einmal erheblich mehr begeistert.

    Also kann man sich doch mal die Konkurrenz ansehen und leider sieht es auch da dann nicht allzugut aus. Es gibt zwar viele gute Leistungen, aber wenig was man wirklich herausragend nennen könnte.

    Zu erwähnen ist auf jeden Fall noch Ian McKellen, der in "X-Men 3" als Magneto wieder verdammt cool war (es war ja nicht seine Schuld, dass die Charakterisierung von Magneto leider gewissen Schwankungen unterworfen war) und in "The Da Vinci Code" ein beachtliches Spektrum von "netter alter Herr" bis zu "ziemlich irre" meisterte.

    Ben Whishaw lieferte als junger Darsteller in "Das Parfum" eine beachtliche Leistung ab und war in relativer Zurückhaltung doch sehr ausdrucksstark.

    Außerdem möchte ich noch Russell Crowe erwähnen, der mir seit "Gladiator" nicht mehr so gut gefallen hat wie in "Ein gutes Jahr" (wobei mir die Rolle des Max vom rein schauspielerischen Standpunkt aus sogar noch ein Stück besser gefallen hat)

    Als am Ende des Jahres dann die Berichte über "Departed" und insb. Jack Nicholsons Schauspielleistung in diesem Film zu lesen waren, rechnete ich fest damit, dass er alle anderen Schauspieler in Grund und Boden spielen würde.
    Aber wieder war es dann eine Enttäuschung auf hohem Niveau, - natürlich war er gut, aber er konnte mich nicht so stark begeistern wie sonst.

    Und so lautet letzlich mein persönliches Fazit, dass sich die Herren Hollywoods ein eher schwaches Jahr geleistet haben.

    Somit reicht es dann doch für Johnny Depp um mein persönlicher Schauspieler des Jahres 2006 zu werden.
     
  10. Corran

    Corran Done with all this twisting of the truth...

    Bei mir ganz oben Clive Owen (er scheint die Liste zu führen^^), mit einer Glanzleistung in Children of Men. :kaw:

    Sonst war noch Jake Gyllenhaal in Jarhead sehr gut, sowie DiCaprio, Wahlberg, Damon und Nicholson in The Departed spitze. (einfach ein klasse Film^^). Auch Jonny Depp war wieder klasse, sowie der gute alte Sir Ian McKellen. :D
     
  11. AdrianBerry

    AdrianBerry Shiny! Kommt, lasst uns richtig böse sein!

    Daniel Craig als James Bond Darsteller dicht gefolgt von Johnny Depp in FdK 2 :)
     
  12. endless

    endless Less is more

    Jau, da kann ich mich dir nur anschließen.

    Ich habe für Daniel Craig gestimmt. Das war für mich die Überrachung. Als ich den Mann das erstemal gesehen habe und es sicher war das er der neue Bond-Darsteller wird, war ich ziemlich enttäuscht.
    Ich wollte schon gar nicht reingehen. "So ein Waschlappen...! (bla bla)"

    Aber so kann man sich täuschen! Er hat die Rolle einfach hervorragend gemeistert und ist überzeugend aufgetreten. :)

    Johnny Depp hat in "Pirates of the Caribbean II" wieder meisterlich Captain Sparrow verkörpert.
     
  13. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Eindeutig Johnny "Captain Jack Sparrow" Depp, dich gefolgt von Jamie Foxx, der in "Miami Vice" auch vollkommen überzeugen konnte. Gäbe es eine "Bestes Duo 2006"-Wahl, wären er und Farrell auf jeden Fall bei mir auf Platz 1! ^^
    Ein wichtiger Schauspieler für's Jahr 2006 wurde leider vergessen: Sacha Baron Cohen!
     
  14. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Ich fand Hugh Jackman von den genannten Schauspielern am besten. Johnny Depp ist aber auch so ein All-Time Favourite, der ist ja auch nicht schlecht, aber ich hasse es wenn Kinofilme mit einem Cliffhanger enden, dann braucht man sie auch gleich gar nicht anschauen und Jack Sparrow ist daran schuld!
     
  15. Cyris

    Cyris cyris

    Ganz meine Meinung!
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Sowas ähnliches habe ich mir bei Episode V damals auch gedacht :D

    Meine Stimme geht an Johnny Depp, der mir als einer der wenigen Schauspieler dieses Jahres wirklich positiv aufgefallen ist. Die meisten anderen habe ich schon wieder so halbwegs vergessen ^^
     
  17. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich habe mal für Daniel Craig gestimmt, der mich in "Casino Royale" und auch "München" überzeugen konnte. Schauspielerisch vielleicht der bisher beste Bond.

    "Children of Men" habe ich noch nicht gesehen, aber Clive Owen fand ich in "Inside Man" wieder sehr gut. Philip Seymour Hoffman hat mich in "Capote" überzeugt und er war auch das beste an "Mission: Impossible 3". Dann wären da noch Javier Bardem für "Das Meer in mir" Robert Downey jr. in "Kiss Kiss, Bang Bang", Ben Kingsley in "Haus aus Sand und Nebel" sowie Paul Giamatti und Thomas Haden Church in "Sideways". Überraschend fand ich außerdem Heath Ledger in "Brokeback Mountain".
     

Diese Seite empfehlen