Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Boba Fett kein richtiger Mandalorianer?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Chuck, 23. November 2009.

  1. Chuck

    Chuck Chuck, get some today

    Ich wollt mal wissen, was ihr davon denkt.
    Immerhin spricht er nicht Mando'a, er ist nicht in der mandalorianischen Kultur verwurzelt. Er wurde auch nur Mandalor, weil sein vater ein sehr bedeutener Mandalorianer war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2009
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Da die Mandos eh jeden Deppen in ihrer Kultur aufnehmen, der auch nur ansatzweise ihre Sicht der Dinge vertritt, kann man Bob'ika imo sehr wohl als solchen werten. Da waren schon ganz andere Kandidaten am Start und wenn es ein paar Bürokraten-Tussen von Coruscant schaffen, als Mando zu gelten, dann kann es Jangos Sohnemann schon lange :p
     
  3. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ach sein wir ehrlich inzwischen kann sich alles Mandalorianer nennen was mal schräg von einem mit einem Speeder angefahren wurde.

    Aber nun gut... ist er ein „wahrer Mandalorianer“ nep, ist aber wohl im Galaktischen Bürgerkrieg eh keiner mehr, weil die Taung ausgestorben sind.

    Fühlt er sich genug als Mando und sich mit der Kultur irgendwie verbunden zu fühlen, glaubt ein paar dieser Codexsachen und hat eine der Rüstungen? Jup. Scheint nach Traviss für moderne Mandos zu reichen also ist er wohl einer.
     
  4. Ervus Zayyng

    Ervus Zayyng stubenrein und teilzeit Nerd

    Da Jango ein waschechter mandalorianer ist und Boba sein identischer Klon , würde ich mal behaupten, dass er auch einer ist :confused::D.
    Aber es kann fast jeder in die Gemeinschaft der mandalorianer aufgenommen werden also selbst wenn er keiner wäre könnte er einer werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2009
  5. Chuck

    Chuck Chuck, get some today

    @MInza aber diese tussi ist mit einem mando verheiratet.
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Genetik macht noch lange keine Kultur aus ;)

    Wenn Heirat gilt... warum gilt dann die Abstammung und Erziehung nicht? :verwirrt:
     
  7. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Meine Cousin hat eine Malaiin geheiratet und sie leben jetzt in Italien. Er ist nach wie vor Österreicher und sie Staatsbürgerin von Malaysien. So einfach ist die Sache eben nicht. ;)

    Ist halt immer die Frage wie es abstecken willst. Wenn es eine genetische Herkunftssache ist wären nur die Taung echte Mandos. Wenn es Geburtsfrage ist, wohl nur Leute die auf Mandalore geboren werden (wohl in Star Wars auch eher unüblich, Leute im Huttenraum sind ja auch nicht alles Hutten nur weil sie dort zur Welt kommen ^-^). Wenn es eine Söldnerbande wäre, wäre es durch Aufnahme in deren Reihen, ist aber auch nicht, wenn’s ein Kulturding ist, sind es eigene Riten, was hier wohl der Fall ist und diese sind laut Traviss bestenfalls sehr lose und willkürlich.
     
  8. ARC Captian Ordo

    ARC Captian Ordo ARC Captain

    Boba war aber später doch sogar der Mandalore, also muss er doch ein richtiger Mando gewesen sein, oder nicht?

    Ich weiß noch, dass die Nulls als sie Tipoca City erkundet haben, einige male auf Boba getroffen sind und ihn gezwungen haben Mandalorianisch zu lernen.
     
  9. Chuck

    Chuck Chuck, get some today

    Das lag wohl eher an seinem vater.
    Davon ist aber anscheinend nicht so viel übrig geblieben.:o
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Fassen wir zusammen: Darth Vader ist kein richtiger Sith, Luke ist kein richtiger Jedi, Leia ist keine richtige Prinzessin, Jabba kein richtiger Hutte und Boba kein richtiger Mando... und ja: all diese Sachen wurden wirklich schon in diesem Forum (mehrfach) in Frage gestellt und das vehement.

    Jetzt frage ich mich, warum für Fans diese ganzen Dinge nie wirklich gelten. Ist das eine Art Krankheit des Fandoms, alle Rollen und Zugehörigkeiten grundsätzlich anzuzweifeln? Brauchen die User so krasse Sterotypen, daß ein kleiner Schwenk nach links oder rechts sofort zum Ausschluß führt? :kaw:
     
  11. Chuck

    Chuck Chuck, get some today

    wieso sollte jabba kein hutte sein?
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Warum sollte Boba kein Mando sein? :zuck:

    In einer damaligen Diskussion kamen User mit der Meinung daher, Jabba sei kein richtiger Hutte, weil er auf humanoide Frauen stünde und sich oftmals doch sehr eigenwillig und dem kajidic abgewandt verhalten würde. Finde ich etwas weit hergeholt...

    Genauso wie ich es weit hergeholt finde, daß Boba kein "echter Mando" sei, wenn sich im Grunde jeder Depp mit nem Agressionsproblem und ner schweren Rüstung Mando nennen darf :zuck:
     
  13. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Genau die Frage hab ich mir auch gerade gestellt. Der ist doch wirklich ein Vorzeigeexemplar für seine Spezies. Wenn man seine Neigung für humanoide Frauen mal auser Acht lässt.

    Und Boba zählt für mich allemal als Mando.
     
  14. ARC Captian Ordo

    ARC Captian Ordo ARC Captain

    Das finde ich aber auch weit hergeholt, extrem weit hergeholt.
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Finde ich auch... genauso wie ich nicht verstehe, wie man Darth Vader den Titel eines Dark Lord of the Sith absprechen will. Schließlich war er der erste Charakter dieser Fiktion, der diesen Titel überhaupt trug (rein von der Zeit der Veröffentlichung ausgehend).

    Und insofern finde ich auch keinerlei Grund, warum jetzt plötzlich Boba Fett kein Mandalorian sein sollte, nur weil er ein paar Schwierigkeiten diesbezüglich hat :zuck:
     
  16. Xanat0s

    Xanat0s Lord des Irrsinns und Herrscher der Verückten ;-)

    Naja Mandos definieren sich selber über ihre Kultur. Da Boba diese den großteil seines Lebens weder kennt noch lebt ist er defakto kein Mandalorianer.

    Mit der Zeit ändert sich das natürlich und er beginnt sein Volk zu verstehen und sich als Teil des ganzen zu fühlen. Dennoch befolgt er noch nicht die Resol`nare und wäre damit immer noch darmanda.
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wenn du solche fundamentalistischen Forderungen stellst, haben aber viele Mandos plötzlich ihren Status als Mando verloren :D Nur der harte Kern kann sich wirklich leisten, nach diesen "Geboten" zu leben.

    Und ja: Traviss hat damit wirklich eine kleine Gruppe extremer Idioten erschaffen ^^ Und damit meine ich jetzt die... äh... Mandos! :p
     
  18. Chuck

    Chuck Chuck, get some today

    @Minza Mandos sind keine Idioten sie haben einfach nur eine andere Ansichtsweise der Kultur, Lebensweise usw.
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Mhm mhm... genau. Ein Haufen wild herumschreiender Deppen, die nichtmal verständlich sprechen wollen und nur daran interessiert sind, alles in ihrer Umgebung niederzuballern (siehe zB die Beschreibungen der Mandos außerhalb von Traviss' Romanen :rolleyes:) sind natürlich keine Idioten. Ich verstehe :p

    Ich mag Mandos auch, versteh mich nicht falsch. Aber dennoch sind es im Grunde nur fundamentalistische Barbaren, die zwar viele kulturelle Aspekte besitzen, die ich als sehr bestrebenswert empfinde, aber dennoch nicht ganz klar im Schädel sind.
     
  20. Chuck

    Chuck Chuck, get some today

    Hast du irgendwelche Vorurteile gegen die Vode?
    Und so schlecht können die ja gar nich sein, schließlich hat Traviss mit ihren Romanen eine Mando-Welle losgetreten.
     

Diese Seite empfehlen