Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Brailor Khaine

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Brailor Khaine, 6. Dezember 2011.

  1. Name: Brailor Khaine
    Beiname: 'Resurrection'
    Alter: 36 Standardjahre

    Heimatwelt: Mandalore
    Spezies: Mensch
    Zügehörigkeit: Mandalorianer
    Profession: Waffenexperte/Söldner/Kopfgeldjäger/Betrüger
    Fraktion: Black Sun

    Haarfarbe: mattes schwarz
    Augenfarbe: nussbraun
    Größe: 172cm
    Gewicht: 71kg


    Aussehen & Statur: Mandelförmige Augen und glattes, eher seidiges Haar lassen auf einen differenzierten Geno-Typus schließen. Eine überraschend schlanker Körperbau für einen Abkömmling der Kriegerkultur der Mandalorianer, der in erster Linie durch Agilität, denn durch pure Kraft brilliert.

    Besondere Merkmale: Neigt zu ständigem paranoidem Verfolgungswahn. Dies schlägt sich in erster Linie durch unstet wandernde Augen nieder.

    Sprachen:
    • Basic [Muttersprache]
      [*]Mando'a [Muttersprache]
      [*]Huttisch [fast fehlerlos]
      [*]Bocce [zufriedenstelle Beherrschung]
      [*]Rodianisch [rudimentär]
      [*]Twi'leki [in erster Linie für 'Dirty Talk']

    Fähigkeiten:
    • hervorragender Nahkämpfer [waffenlos/bewaffnet]
      [*]hervorragender Schütze 'aus der Hüfte' [bevorzugt mit einer modifizierten Blasterpistole]
      [*]kompetenter Fernrohrschütze
      [*]brillianter Bordschütze [bei zum Cockpit ausgerichteten Waffen]
      [*]talentierter Waffenbauer/Büchsenmacher [ursprünglich erlerntes Handwerk]
      [*]recht tauglicher Falschspieler

    Schwächen/Defizite:
    • miserabler Geschäftsmann [verpulvert sprichwörtlich mehr Credits als er hat]
      [*]technisches Unvermögen [ist nicht in der Lage, non-kombattive Geräte instand zu halten]
      [*]mangelhaftes taktisches Verständnis [kann keine Leute im Einsatz führen - klassischer Einzelkämpfer]
      [*]furchtbarer Lügner [jeder Taubstumme erkennt an der Körpersprache die Unwahrheit]

    charakterliche Einschätzung: Brailor ist ein verschlagener Zeitgenosse und hat wenig mit den ehrenhaften Zügen der mandalorianischen Kultur gemein. Er raubt, er betrügt und er hintergeht. Allerdings erst seit einem halben Dutzend Jahren. Dieser charakterliche Verfall geht mit einer langen Serie erfolgloser Aufträge einher. Und bedingt dadurch mit einem geringen Selbstwertgefühl. Der permanente Misserfolg hat den Mann von Mandalore zu einem verkommenen, verschrobenem Subjekt werden lassen, bei dem in erster Linie die schlechten Eigenschaften in den Vordergrund treten.


    Werdegang: Geboren auf Mandalore, genauer gesagt in der Stadt Enceri, als Sohn eines gelernten Büchsenmachers. Dem jungen Brailor kam die traditionelle Jugend eines Mandalorianers zu Gute. Dinge wie Ehrgefühl, Pflichtbewussten und traditioneller Stolz waren maßgeblich. Und natürlich erlernte auch er das Handwerk des Waffenbauers. Dennoch sollte er - kaum das er alt genug war - auch ein wenig von der Galaxis sehen. Neue Orte kennen lernen, fremde Völker. Und - um gewissen Traditionen zu folgen - auch andere Techniken seines Handwerks lernen. Eine interstellare Art der Walz. Dieses Streben jedoch vergaß er schon auf der erstbesten Welt, als er sich nach einigen durchzechten Nächten in den Armen einer billigen Prostituierten wiederfand. Die wenigen Credits die er besaß waren schnell verlebt - Brailor machte Bekanntschaft mit einschlägigen Milieus, mit Drogen und mit dem üblichen Unbill des Lebens. Er wurde regelmäßig in Schlägereien und schlimmere Auseinandersetzungen verwickelt. Er trank, er betrog und er ging pleite. Um seiner miserablen Situation zu entgehen, begann er, vermehrt Aufträge anzunehmen. Aufträge jeder. Aufträge, die ihm bare Credits in die Taschen spülten. Ob Erpressung, Raub oder Auftragsmord. Brailor Khaine nahm opportun jede sich ihm bietende Gelegenheit an. Er ergriff sie beim Schopfe. Vom Leben gezeichnet, von der Gunst verlassen und von den Traditionen seines Volkes so weit entfernt, wie nur möglich, ging der Mandalorianer den Weg vieler Leidensgenossen. Er verkam zu einem verrufenen Kopfgeldjäger. Er stellte Delinquenten nach. Er brachte Mörder zur Strecke. Allerdings brachte er auch Unschuldige zu finsteren Syndikatsbossen. Ihm war die Schuldigkeit des Gejagten gleich - wichtig war nur die Bezahlung. Denn durch selbige konnte er sich all die Laster leisten, die ihm Freude bereiteten.
    Jedoch erfuhr sein hartes, aber recht simpel gestricktes Leben einen jähen Bruch, als er bei einer Hatz nach einem Kopfgeld von imperialen Einheiten aufgegriffen wurde. Da er im imperialen Raum bar jedweder Genehmigung jagte, wurde sein Schiff 'konfiziert'. Gleichsam mit seinen Waffen und seinem sonstigen Habe. Letztlich kam Brailor damit noch gut davon. Allerdings erkannte er dies damals nicht. Da es dem Spross von Mandalore allerdings unmöglich war, weiterhin Einkünfte zu erzielen ganz ohne technische Spielereien, musste er sich Gelder borgen. Und so begann sein steter Abstieg. Mit dem Sprung in die Schuldenfalle. Die ersten zehntausend Credits waren schnell verspielt, verlebt und verbraten. Die nächsten zehntausend Credits ließen ihn die Sorgen und Schulden vergessen. Allerdings besserte sich seine Situation nicht. Wieder und wieder lieh er sich Geld, nahm Schulden auf und gab Versprechungen, die er nicht einhalten konnte. Kurzum: Brailor Khaine stürzte ab. So weit, das er ganze drei Jahre lang eingekerkert wurde - von einem der dubiosen Gläubiger. Nur um einen Denkzettel verpasst zu kriegen. Doch ein Umdenken wollte sich nicht einstellen. Daher bediente er sich in der Folgezeit jedes Kontaktes - und stellte auch Verbindungen zur Black Sun her.


    Schuldenliste:
    • 11.768 Credits mit 4-prozentiger Verzinsung bei dem toydarianischen Geldhai Mork The Brave
      [*]13.471 Credits mit 12-prozentiger Verzinsung beim Wettkönig von Nar Shaddaa, Istvan ter Haim
      [*]25.102 Credits mit 22-prozentiger Verzinsung bei der Dhurleek-Weequay-Bande
      [*]87.331 Credits mit 9-prozentiger Verzinsung bei der Fallen Federation
      [*]141.095 Credits mit 6-prozentiger Verzinsung bei Mumba dem Hutten


    kombattive Besitztümer:
    Schutz/Kleidung: Brailor ist auch im Besitz einer Beskar'gam, allerdings ist sie aus simplen Stahl. Weder hatte er bisher dauerhaft genug Credits, um sich ein Modell aus Durastahl zu erstellen, noch kann er sich erhoffen jemals eine Rüstung aus schier unbezahlbarem Beskar zu besitzen. Die Rüstung ist jedoch mit einigen Spielereien, wie einem Pfeilwerfer in der linken Armschiene und der Doppelkombination aus einziehbarer Klinge und leichtem Blaster im rechten Panzerarm. Der Waffenbauer ist stets darum bemüht, seine Ausrüstung zu verbessern - allerdings gelingt ihm das nur bei den Waffen. Daher besitzt er auch kein oftmals vorkommendes Jetpack für seine Rüstung.

    Schiffe/weitere Besitztümer:
    • die Promethium, ein leichter, jedoch stark modifizierter HWK-290-Frachter
      [*]diverse Sets privater Kleidung
      [*]eine für sechs Monate bezahlte Mietswohnung auf Nar Shaddaa
      [*]zwei hervorragend gefälschte IDs für sich
      [*]drei hervorragend gefälschte IDs für sein Schiff
      [*]diverses
     
  2. "Promethium"


    [​IMG]



    Hersteller: Corellian Engineering Corporation
    Produktreihe: Hawk-Baureihe
    Modell: HWK-290
    Klasse: leichter Frachter
    Preis: neu 135.000 Credits, gebraucht 55.000 Credits

    Länge: 29 Meter
    Maximale Sublichtgeschwindigkeit: 102 MGLT
    Maximale Atmosphärengeschwindigkeit: 1050 km/h

    Schildleistung: 85 SBD
    Rumpfpunkte: 50 RU

    Besatzung: mind. 1
    Passagiere: bis zu 6

    Frachtkapazität: bedingt durch diverse Modifikationen nur noch 100 metrische Tonnen

    Bewaffnung:
    • vier Doppellaserkanonen [je eine pro Tragfläche; je eine links und rechts am Bug]
      [*]eine turmgestützt schwere Blasterkanone [oberhalb des Cockpits]
      [*]zwei Erschütterungsraketenwerfer [unterhalb des Cockpits]

    Modifikationen:
    • Einbau eines Starscream-9 Ionenantriebs [für erhöhte Sublichtgeschwindigkeitsleistung]
      [*]Einbau einer SoroSuub Griffyn-XTG-Lichtgeschwindigkeits-Einheit [zur Verbesserung der Hyperraumgeschwindigkeit]
      [*]Einbau einer Fabritech DB-17 Sensorstöranlage
      [*]Einbau eines optimierten Droiden-Interface für effizientere Astro-Navigation
      [*]Einbau diverser Waffensysteme

    Gesamtinvestition: circa 200.000 Credits
     

Diese Seite empfehlen