Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Brauchen wir Schweigeminuten?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 16. Juli 2005.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Was haltet ihr von schweigeminuten? braucht es das? Dienen internationale Schweigeminuten nur dazu, um eine oberflächliche Anteilnahme zu simullieren?

    Erzählt doch mal, was ihr von Schweigeminunten hält!
     
  2. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Ob oberflächlich oder nicht,muss jeder bei diesen Minuten mit sich selbst ausmachen.Sonst finde ich diese Aktion garnicht so schlecht,es zeigt, dass wir hier zusammenhalten,was ich als ziemlich wichtig erachte.
     
  3. Schweigeminuten sind in unserer heutigen Gesellschaft immens wichtig, auch wenn es nur oberflächliche Heuchelei ist. Vorallem desshalb weil unliebsame Personen dann endlich für einen winzig kleinen Augenblick ihre Fresse halten :)

    Aber Gut, wirkliche Arschlöcher halten auch Schweigeminuten nicht vom Oralblähen ab... :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2005
  4. Jonny

    Jonny Gast

    Allgemein finde ich es besondern in Staatlichen Angelegenheiten gar nicht so verkehrt. Besser als manch rumgeschleime. Also an Schulen und anderen Staatlichen Einrichtungen finde ich es O.K aber nicht in Fernsehsendern!
    Und mit Schweigeminuten will man ja sagen, das man den alltäglichen Wahnsinn entflieht, um an die Opfer zu trauern.
     
  5. Chee'Kaim

    Chee'Kaim Gast

    Meiner Meinung nach sind Schweigeminuten ja ganz lieb gedacht, doch bezweifle ich das sie wirklich "wirksam" sind.

    In der Minute schweigen wird bestimmt ein Großteil nicht mit dem Leiden der Personen, welchen die Minute gewidmet ist beschäftigt sind. Klar gibt es auch Menschen denen sowas dann zu Herzen geht aber ich bin der Meinung das der großteil einfach nur da steht, schweigt unc sich nicht groß was dabei denkt...
     
  6. Jonny

    Jonny Gast

    Es ist aber trotzdem ein Zeichen, das die Vielbeschäftigte und immer weiterdrehende Welt anhält, um sich zu erinnern und Trauer zu zeigen. Das sie ihre Welt anhalten und sagen, das es wichtig ist!
     
  7. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Die Schweigeminuten sind so ein Thema. Klar sind sie gut um an die verstorbenen zu denken, aber dann müsste man jeden Tag eine Schweigeminute abhalten. Bei mir ist es da so eine Sache: Ich halte schon manchmal Schweigeminuten ab, besser gesagt einmal im Jahr, wenn wir beim Verein die Weihnachtsfeier haben und wir dann den verstorbenen Vereinsmitglieder gedenken. Wenn jetzt aber zu einem Anschlag eine Schweigeminute einhalten sollen, mache ich da meistens nicht mit, weil ich die Opfer, böse gesagt, gar nicht kannte. Und mal ehrlich, haltet ihr Schweigeminuten ab, wenn sich ein Selbstmordattentäter in Israel oder sonstwo in die Luft sprengt und wieder ein paar Leute in den Tod reisst? Nein. Es interessiert halt nur die westliche Welt. So ist es.
     
  8. Tylaar Zaith

    Tylaar Zaith Schreiberling

    Eine Minute das Maul zu halten, bringt keinen um. Und wenn es aus einem Grund ist, den ich verstehen kann, dann ist es umso plausibler für mch.
    Denn, mal ehrlich, wen stört es? Es ist eine, oder verdammte zwei Minuten einer halben Ewigkeit, um jemand zu gedenken. Das kann wohl jeder, oder? Man stelle sich einfach vor, jemand aus dem direkten Umfeld wäre gestorben .. es wäre das natürlichste von der Welt zu schweigen.

    (abgesehen, jemand bringt mir plausible Argumente dagegen)
     
  9. Bezweifle stark, dass für zwei winzige Minütchen europaweit der gesammte Verkehr zusammen bricht, Ärzte mitten in Oprationen inne halten, Feuerwehrleute umringt von Flammen ein kleines Gebetchen für die Terroropfer gen Himmel schicken.... Dieses Ereignis mag uns jetzt zwar wichtig erscheinen, aber der Mensch vergisst eben, und das recht schnell. Wer kann sich heute noch an den Tag der Anschläge auf Madrid erinnern? Wer weiß immernoch wieviele dabei umkamen? Ganz zuschweigen von den Anschlägen auf Bali oder in Istanbul. Und wer kann sich immernoch an das vierte Flugzeug vom 9/11 erinnern?

    Bitte...

    Wir vergessen sowas, und das ist irgendwie auch gut so...
     
  10. Jonny

    Jonny Gast

    Davon rede ich gar nicht. Es ist ein ZEICHEN. Mir ist klar, das Ärtze etc. weiter machen, aber ich rede von den Staatsoberhäupter.
     
  11. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Da ich normaler weise gerne mal die Klappe halte... habe ich gegen sowas nichts. Die Schweigeminuten hab ich aber total verpennt...da ich da aber gerade eh in der S-Bahn saß, war die Klappe eh zu.

    Und prinzipiell...wir standen auch immer auf dem Schulhof und haben kollektiv geschwiegen. Also bei sowas mach ich shcon mir.
     
  12. Bahajinbo

    Bahajinbo Count Shadow, Rollenspieler, Vocalist bei "Svarted

    Mir ist es egal, ob die Leute ihre Schweigeminuten einhalten. Vielen ist das wohl wichtig, weil es ihnen einerseits Hoffnung gibt, andererseits ein Zeichen setzt.
    Ich halte jedenfalls keine Schweigeminuten ein, da sie in meinen Augen nicht wirksam sind und mir sowieso keine Hoffnung geben.
     
  13. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Wir brauchen diese wegen der Bombenschläge eingelegten Schweigeminuten auf keinen Fall,und ich habe auch keine davon eingehalten.

    Wo waren die Schweigeminuten für die Kinder von Bagdat,Kabul,Belgrad oder Berslan ?
     
  14. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    Ich halte Schweigeminuten eher für unangebracht. Finds n bisschen daneben, dass selbst noch die Toten in "Klassen" eingeteilt werden, welche Schweigeminuten verdient haben, und welche nicht. Haben 15 Erwachsene, die sofort bei einem Bombenanschlag sterben, eine solche Minute mehr verdient als zB ein krebskrankes Kind, welches endlose Monate des Schmerzens durchleben muss, aber am Ende den Kampf verloren hat?
     
  15. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Denke das selbe wie Jedihammer. Diese Schweigeminuten sind sinnlos. Ich habe mich auch nicht daran gehalten. Ja es war ein Anschlag auf London naund? Es gibt viel mehr Orte wo schreckliche dinge passieren, Gedenken wir den Menschen da? Wenn es eine von diesen Hauptstädten der westlichen Welt trifft, gibt es eine. Aber für die Unschuldigen Opfer anderer dinge gibt es garnichts.
     
  16. Uedji

    Uedji Senatsmitglied

    Wem's dabei besser geht, bitte...wenn man es sich so einfach machen will.
     
  17. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper

    *unterschreib*
    Dem schließe ich mich uneingeschränkt an... ;)
     
  18. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ich halte von Schweigeminuten eher nichts. Sicherlich mag der Grundgedanke in Ordnung sein, aber trotzdem ist es wohl eher in der Regel eine Heuchelei. Anschläge sind tragisch, ich fühle bis zu einem gewissen Punkt mit dem Opfern und ihren Angehörigen - aber ich kenne sie nicht. Mir wird es emotional also nie so nahe gehen, als wenn es bei einem Familienmitglied, Freund oder Bekannten der Fall ist. Warum also falsches, übertriebenes Mitleid heucheln....?

    Ganz zu schweigen von Jedihammers Punkt, dem ich voll zustimme. Wer schweigt für die Opfer der ganzen anderen Konflikte, Katastrophen u.ä.. Zusätzlich hat der Gebrauch der Schweigeminuten inflationär zugenommen. Für jeden Bockmist (sofern es westliche Opfer betrifft) soll nun geschwiegen werden. Genauso totgelaufen hatte sich dereinst der Effekt der Menschenketten - wurde auch jedes Wochenende veranstaltet... :rolleyes:
     
  19. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Diese Schweigeminuten sind für mich immer eine Art Zwang doch nun mal bitte mit den armen Toten Mitleid zu habe, egal ob ich mich mit ihnen identifizieren oder sie leiden kann/konnte oder nicht :rolleyes:
    Ich entscheide gerne selber wann und um wen ich trauere. Doch bei Schweigeminuten wird man nur noch verächtlich angesehen wenn es einem einfach sonstwo vorbei geht. Mich stört das mittlerweile nicht mehr. Wenn bei uns in der Firma eine Schweigeminute angeordnet (was anderes ist es nicht) wird lasse ich mich nicht bei dem stören was ich gerde tue. Vorallem da diese Schweigeminuten komischerweise immer zur Pause angeordnet werden...
     
  20. RC-1309

    RC-1309 Zuküntiger StUffz

    Es nützt nix.
    Auch wenn man nix sagt, die meisten denken dann sowieso (was geht uns das an)

    und in den meisten betrieben wird des auch nit gemacht
     

Diese Seite empfehlen