Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Brückendeflektorschild der Executor

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von DarthMurmel, 28. März 2009.

  1. DarthMurmel

    DarthMurmel Brillianter Stratege des Imperiums

    Wie haben es diese 2 A-Wings geschafft den Schildgenerator der Executor zu zerstören kurz bevor sie abstürtzte? Denn der Schildgenerator wird ja sicherlich auch durch nen anderen Schild geschützt. Und der wird ja wohl kaum so schwach sein, dass normale Laser ihn durchdringen.

    Was meint ihr dazu???
     
  2. Wizard With Gun

    Wizard With Gun Kampfmagier. Lehrling von Bourdieu.

    Ganz einfach.
    Ackbar sagte ja kurz zuvor "Konzentriert das gesamte Feuer auf diesem Supersternzerstörer!". Durch den schweren Beschuss der Rebellenschiffe gegen die Executor waren die Schilde so geschwächt, das die beiden A-Wings ohne Probleme den Brückendeflektorschild ausschalten konnten und so das Schiff in sein Verderben stürzen konnten.^^
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    1. die Schüsse der ganzen Großkampfschiffe und einzelnen Jägerverbände der Allianzflotte nagen an den Schilden der Executor und bewirken, daß große Löcher in der Verteidigung entstehen...

    2. die Protonentorpedos eines RZ-1 dringen durch den lückenhaften Schild und zerstören einen Kommunkationsturm auf der Brücke, an denen auch die Brückendefkletorschilde gekoppelt sind und somit fallen die Brückenschilde vorerst völlig aus.

    3. der RZ-1 von Arvel Crynyd kann ungehindert durch das Sichtfenster der Brücke schlagen.
     
  4. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Was ich nie verstanden habe, ist, dass die Executor gleich nach der Zerstörung der Brücke in ihr Verderben stürzt (mit der Betonung auf stürzt!).
    Soweit ich mich erinnere, findet die Schlacht über und nicht in der Atmosphäre des Waldmonds Endor statt, weshalb der Sturz in den Todesstern eher unrealistisch ist...
    Ich vermute mal, dass George Lucas nur einen tollen Effekt bringen, oder Darth Vaders Schiff einen würdigen Untergang bereiten wollte...

    Was meint SW-Lexikon Minza dazu?:braue

    Gruß, Kevora
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich meine dazu:

    die Executor stürzt nicht, sie rast... durch die Zerstörung der Hauptbrücke wurden die Triebswerkkontrollen beschädigt und die Sublichtantriebe bekamen immer mehr Saft vom Generator gespeist, was dazu führte, daß das Schiff beschleunigte. Auf der Notbrücke konnten die Systeme nicht schnell genug unter Kontrolle gebracht werden und so raste das Schiff steuerlos in den Death Star II, der zwar mit seinem 900 Kilometer Durchmesser nicht genügend Masse hatte, um die 19 Kilometer lange Executor anzuziehen, dafür aber schlicht und einfach im Weg war :D

    Ich hoffe, Ihre Fragen wurden beantwortet und schicke Ihnen per PN die Rechnung für meine Dienste.
     
  6. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Dann wäre diese Frage auch endlich geklärt...
    Ich denke allerdings eher, dass diese Erklärung Jahre später zustande gekommen ist.
    '83 hat man sich, glaube ich, noch nicht wirklich Gedanken über so etwas gemacht....:D

    Gruß, Kevora
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    '83 war das klassische Bild, daß das erschlagene Untier in die Festung des Gegners kracht (hier kann man Parallelen zu Ancalagon dem Schwarzen und seinem Fall auf den Thangorodrim finden), natürlich der einzige Beweggrund für diese Szene. Dennoch ist die Erklärung sehr schlüssig, wie ich finde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2009
  8. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Glaube jetzt zwar weniger, dass Lucas das Silmarillion gelesen hatte. Zumindest kann ichs mir nicht vorstellen.
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das behaupte ich auch nicht... aber mir fällt genau diese Szene einfach als erstes ein, wenn ich vom erschalgenen Monster spreche, daß in die Festung seines Herren fällt. Und das ist nunmal eine klassische Szene, die Campbell in seinen Werken erwähnt und wir wissen ja, daß Lucas ein Jünger von Campbell war.
     
  10. Tessek

    Tessek Gast

    Man bedenke auch, dass das Silmarillion erst 1977 veroeffentlicht wurde, im gleichen Jahr wo ANH bereits rauskam...

    Dennoch hat sich Lucas auch von Tolkien und Herr der Ringe beeinflussen lassen.
    (zB. leuchtende Schwerter,Blau/Gut Rot/Böse)
     
  11. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Naja diese Beeinflussung von Tolkien finde ich immer etwas... merkwürdig. Warum kann es nicht sein, dass jemand - egal ob er jetzt GL heißt oder nicht - sich nicht von den gleichen Dingen beeinflussen hat lassen, die auch auch Tolkien inspiriert haben?

    Ich denke des Pudels Kern ist, dass viele eben nur Tolkien gelesen haben, sich aber kaum mit anderen Mythen beschäftigt haben, und die meisten dabei eben nur an Tolkien denken, sollte einige Elemente der Geschichten einander ähneln.
     
  12. Gunship26

    Gunship26 Kopfgeldjäger Nr1

    das stimmt net ganz durch den schaden an der Brücke war sie so beschädigt das die Triebwerke sie nicht halten konnten also BAMM
     
  13. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    1) Die Rebellen-Schiffe konzentrieren Ihr Feuer auf die Executor (der Roman weist außerdem darauf hin, daß zu diesem Zeitpunkt der Supersternzerstörer Probleme mit der Steuerung zu haben schien).

    2) Der Brückenschild fällt - bevor der Schildprojektor sich wieder auflädt/auf einen Ersatzgenerator umgeschaltet werden kann wird die eine Sensor-Kuppel und die anhängenden Schildkomponenten zerstört. Der Schild ist nicht nur ausgefallen, er ist "verloren".

    3) Die Rebellen-Jäger beginnen ihren Angriff durch die Aufbauten, Admiral Piett in dem Bewußtsein, was die Stunde geschlagen hat, befiehlt das Frontalfeuer zu intensivieren, während sein Steuermann wahrscheinlich versucht das Schiff aus der Hitze des Gefechts zu lenken und deshalb einen Kurswechsel einleitet.

    4) Der einzige verbleibende Rebellen-Jäger, der nur einen Streifschuß abbekam kracht in die Brücke.

    5) Die Steuerkontrolle an der schon rumgespielt wurde geht verloren und bevor die Leute auf der Ersatzbrücke die Kontrolle zurückgewinnen kracht das Schiff in den Todesstern.
     

  14. Sehr interessant, danke.
     
  15. Gunship26

    Gunship26 Kopfgeldjäger Nr1

    also in Jedipedia steht es so:


    Crynyd nahm in einem A-Flügler an der Schlacht von Endor teil und führte als Führer Grün ein Geschwader an. Während der Schlacht gelang es einer Gruppe von drei A-Flüglern, die Kuppeln der oberen Deflektorschilde des Supersternzerstörers Exekutor zu zerstören. Dabei wurde Crynyds Jäger schwer beschädigt. Die Maschine trudelte, unterstützt vom Todesschrei Crynyds, direkt in die ungeschützte Hauptbrücke der Exekutor. Die daraus resultierende Explosion des gesamten Kommandoaufbaus machte den Supersternzerstörer vollkommen manövrierunfähig. Von dessen Gravitation angezogen kollidierte die Exekutor schließlich mit dem Todesstern und wurde in einer gewaltigen Explosion vernichtet
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2011
  16. Lasombra

    Lasombra Düsterer Beherrscher der Galaxis

    Naja der A-Wing wirkt eher gewollt in die Brücke gestürzt als unkontrolliert trudelnd
     
  17. THX1138

    THX1138 ---

    @Gunship26:

    Bitte verzichte das nächste mal doch auf solche Farbgebungen die Augenkrebs verursachen.

    Außerdem glaube ich das Jedipedia nun die letzte Quelle ist, die man in solchen Fragen konsultieren sollte.
     
  18. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    da jedipedia von jedem verändert werden kann, würd ich dann doch eher den RotJ-Roman als verlässlichere Quelle nehmen
    und die Schriftform macht es nicht gerade leicht, deinen Beitrag zu lesen
    edit
    THX1138 war schneller, dann beton ich es halt nochmal :p

    @Lasombra, auf mich macht der Pilot nicht gerade den Eindruck, als wolle er einen Kamikazeangriff starten
    wird imo wohl so gewesen sein, dass er sich dachte, wenn er schon abstürzt, kann er des Ding au glei richtig rammen ;)
     
  19. Gunship26

    Gunship26 Kopfgeldjäger Nr1

    ehrlich ich kann es lesen aber ok danke und was meinst du mit RotJ-Roman was ist das?:verwirrt:
     
  20. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    RotJ = Return of the Jedi
    der Roman zum Film, auf den FTeik verweist

    und man kann es schon lesen, aber ich persönlich finde es ungemein anstrengend
     

Diese Seite empfehlen