Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Buchreihe] Das Lied von Eis und Feuer / A Song of Ice and Fire (Spoiler inside)

Dieses Thema im Forum "Bücher & Comics" wurde erstellt von Darth Calgmoth, 14. Juli 2011.

  1. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    [​IMG]

    Hier mal ein Thread wo über die Bücher gesprochen werden kann. Ich würde den hier einmal für die ersten vier reservieren. Für 'A Dance with Dragons' sollten wir einen separaten Spoilerthread eröffnen, denke ich.

    Micah kann/darf dann hier auch mal ihre Gedanken teilen, falls sie denn irgendwann mal tatsächlich zum Lesen kommt ;-).

    Ich bin schon seit über zwei Wochen durch. Spoilern werde ich aber erstmal nicht. Es ist aber in jedem Fall ... interessant ;-).

    Amazon-Suchergebnis Bestellen bei Amazon.de

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Januar 2016
  2. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    [​IMG]


    The Song of Ice and Fire ist eine 1996 begonnene erfolgreiche Fantasysaga von George R. R. Martin in der sofern 5 von 7 geplanten Büchern, ebenso wie 3 Kurzgeschichten, erschienen sind.

    Die Handlung zentriert sich in einer mittelalterlichen Welt Westeros, in der Jahreszeiten ganze Jahre dauern, und handelt von blutigen Familienfehden und Intrigen um die Herrschaft über die 7 Königreiche von Westeros, während sich im weiten Nord ein alter Feind der gesamten Menschheit wieder erhebt.

    Die Reihe wird rein aus der Ich-Perspektive von wechselenden Figuren erzählt und vermittelt daher ein breites Spektrum von unterschiedlichen Motivationen und Standpunkten im den Konflikt um den Eisernen Thron, wobei Martin auch nicht vor Gewalt- und Sexszenen zurückschreckt um die düstere, realistische Atmosphäre seines Werkes zu unterzeichnen.

    2011 wurde eine überaus erfolgreiche Fernsehumsetzung der Reihe durch den amerikanischen Pay-TV Sender HBO begonnen, die bereits nach der ersten Folge über eine zweite Staffel bestätigt wurde.

    Intressante Links
    A Song of Ice and Fire - Wikipedia Englisch
    A Song of Ice and Fire - Wikipedia Deutsch
    HBO Viewer Guide zur Serie (sehr spoilerlastig !)
    Blog des Autoren
    Grosse Deutsche Fancommunity

    Persönliche Meinung
    Ich habe die Reihe zu Anfang eher skeptisch betrachtet und ewig gebraucht sie das erste Mal zu lesen bis Buch 3. Beim Reread vor dem Beginn der TV Serie dagegen war ich wieder absolut begeisert von der Reihe. Es ist eine komplexe, sehr menschliche Geschichte die sich nicht auf Magie zurückgreifen muss um zu faszinieren. Die Reihe schafft es auch durch die Tode von Figuren und massive Einflüsse von selbst Kleinigkeit auf die Geschichte sehr abwechslungsreich und spannend zu bleiben. Wer historische Fiktion und Fantasy liebt ist hier auf jeden Fall am richtigen Platz. :)
     
  3. general-michi

    general-michi Botschafter

    Ich kann dazu sagen, dass ich keine "Leseratte" bin! Und auch Genrespeziefisch suche ich mir nichts spezielles aus, was ich lese. Game of Thrones ist die erste Buchreihe, die mich so sehr fasziniert hat, das ich mir nach Band 1 alle anderen direkt gekauft um am Stück durchgelesen habe!
    A Dance with Dragons habe ich mir nun auch zugelegt! Ich muss aber gestehen, dass ich das lesen sehr schwer finde auf englisch! Muss mir das Buch dann auf jeden Fall auf deutsch kaufen!

    Band 3 bzw 5/6 ist das beste, was ich je gelesen habe! Und diese genaue Darstellung von Sex und Gewalt, wie sie immer unterstrichen wird ist für mich kein Grund, warum ich es so gut finde. Ausserdem finde ich nicht einmal, dass es so ausschlaggebend für die Buchreihe ist. Ich habe das auch nie erwähn, wenn ich anderen von Eis und Feuer erzählt habe.

    Wenn man mich fragt, was das besondere an Game of Thrones ist:

    Charakterentwicklung ist fantastisch. Ich muss nicht einmal lesen, wer etwas sagt. Denn die wörtliche Rede ist jeweils sehr charaktertypisch! Vor allem bei Tyrion und Varys! Auch die Ansichten der Figuren ändern sich sehr stark, wenn man plötzlich mehr über sie erfährt (Jamie, Sandor...)
    Scheitern der Guten! Es ist sehr bedauerlich, dass die Figuren, mit denen man mitfiebert oft verlieren und leiden müssen. Dafür ist es sehr emotional (Arya und Catlyn - Bluthochzeit)!
    GZSZ-Cliffhanger ;-)
     
  4. phazonshark

    phazonshark Always on the move.

    //Beitrag von neulich, hier nochmal nach den Intro-Posts! :-)


    Ohne A Dance With Dragons (Buch 5) zu spoilern, hier meine vorsichtige erste Meinung, nachdem ich's gestern zu Ende gelesen habe...

    Es ist deutlich besser als A Feast for Crows, ist aber definitiv dessen zweite Hälfte. Als solche enthält ihr erstes Drittel vor allem Aufarbeitung von A Storm of Swords, und dann beginnt sehr viel Setup mit sehr viel steigender Spannung - bis es plötzlich aufhört.

    Das, was "da" ist, ist durchweg prima, stellenweise großartig, meistens etwas sehr langsam. Mit dem Vorteil, dass einige Szenen sehr eindringlich beschrieben werden (einer der zurückgekehrten POV-Charaktere von früher hat Szenen in einer verschneiten Burg, die einfach irrsinnig gut geschrieben sind - überhaupt der Winter in diesem Buch!), hat aber auch den Nachteil, dass die Handlung sich sehr langsam bewegt. Für den jeweiligen POV. Für die gesamte Reihe bewegt sie sich sogar verdammt langsam, eben weil es inzwischen so viele POVs gibt und die Handlung so "breit" ist.

    Ich glaube, A Dance With Dragons wird gut altern. Sein größtes Problem ist das des fehlenden Endes, bzw. Finales, und wenn die Generation nach uns (oder eventuell erst die Generation danach...) die Reihe in einem Stück liest, wird das weniger auffallen. Aber momentan erscheinen die Bücher sehr langsam - zwei in elf Jahren - und bewegen sich sehr langsam, und diese kombinierte Langsamkeit hat unter Amazon-Lesern schon für einigen Ärger gesorgt, obwohl das Buch völlig in Ordnung ist. Finde ich.

    Die Stärken und Schwächen des Buchs, so wie ich sie wahrnehme, haben mich sehr an The Wise Man's Fear erinnert, von Patrick Rothfuss. Ebenfalls ein Mittelteil, ebenfalls stilistisch top, ebenfalls ohne Ende, ebenfalls nach langer Wartezeit erschienen, mit wenig Hoffnung auf Besserung für den nächsten Teil... Vielleicht ist es aber auch generell so eine Sache von epischer Fantasy, ich gebe zu, dass ich da nicht seeeehr belesen bin...
     
  5. general-michi

    general-michi Botschafter

    Bin gerade dabei Dance zu lesen! Zunächst habe ich kaum etwas verstanden aber inzwischen eigentlich alles sehr gut! Kann mir jemand erzählen, was genau im Prologe passiert?

    Zunächst einmal bin ich bisher am meisten von Jons Kapiteln gefesselt. Tyrion enttäuscht momentan, was aber eher daran liegt, das ich wissen will, wie es in Westeros weiter geht!


    Bin gerade bei Seite 300 und bisher ein guter Eindruck aber mit Band 3 einfach nicht zu vergleichen, bis jetzt...
     
  6. phazonshark

    phazonshark Always on the move.



    Jah. Denke auch. Aber ist es ja letzlich wirklich nicht: Storm of Swords war das Quasi-Finale einer Trilogie, während Dance with Dragons die eine Hälfte einer Überleitung zum fernen Finale der Reihe ist.
     
  7. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Ich lese die Reihe auch schon seit Anfang Oktober, halt in deutsch und in der neuen Fassung aber trotzdem macht die Reihe sehr viel Spass.

    Die Charaktere sind sehr wechselhaft, will heissen, dass sie immer wieder für Überraschungen sorgen. Man kann nie genau sagen, dass eine Person jetzt herlos ist, denn plötzlich offenbart diese dann einen weichen Kern. GRRM geht auch nicht zimperlich mit den Hauptcharakteren um, will heissen, dass die Protagonisten und Antagonisten eigentlich keinen Heldenbonus geniessen.

    Die Beschriebenen Gebiete sind sehr detailliert Dargestellt und sehr unterschiedlich Gestaltet.

    Die Story selbst ist sehr tiefgründig, will heissen, es ist nicht einfach ein Buch das man liest, man muss genau aufpassen was man liest, denn Ereignisse, die mal vorgekommen sind kommen irgendwann wieder.

    Was ich auch sehr positiv finde, ist, dass am Ende jeden Buches ein Glossar ist, das die wichtigsten Namen mit ihren Verbindungen zueinander aufgeführt sind, denn wie in HdR kommen sehr viele Namen vor.

    Ich warte jetzt auf jeden Fall sehsüchtigst auf den nächsten Band.


    EDIT: Das wichtigste habe ich vergessen, nämlich die Kapitel welche alle immer von einer Person handeln. Das macht das ganze spannender und auch übersichtlicher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2012
  8. Habe nochmal eine Frage zu den Büchern:
    Sind die auch so umständlich zu lesen wie die vom Herr der Ringe !? Also bei den Büchern hatte ich echt so meine Schwierigkeiten mitzukommen und dran zu bleiben :kaw:.

    Gruß Muldoon
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. April 2012
  9. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ich fand nicht, sind moderner geschrieben und eindeutig leichter zu verfolgen. :)
     
  10. phazonshark

    phazonshark Always on the move.

    Sie sind komplexer in Sachen Handlung, von den Charakteren her sowieso, und sie gehen sehr viel mehr in die Breite, was die schiere Menge an Schauplätzen und Storylines angeht. Aber GRRM ist wirklich ein Geschichtenerzähler, wo Tolkien vor allem ein Weltenbauer war, das heißt, Spannung und Handlungsfluss entsprechen eher dem, was ein Leser von heute gewohnt ist. Auch wenn ASOIAF nicht das Tempo eines Thrillers hat, vor allem nicht in den späteren Büchern.

    Falls Du die Serie kennst, sollte der Einstieg einfacher sein, weil du dann bereits einen roten Faden im Kopf hast und die zusätzlichen Details der Bücher entsprechend abspeichern kannst. Wenn man dagegen mit den Büchern startet, wird man von den Details erst einmal überrollt und kann vielleicht nicht sofort einschätzen, welcher Charakter nun wie zentral für die Handlung ist. Was auch cool sein kann, klar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2012
  11. @ Lord Garan und phazonshark: Danke für eure beiden Antworten und ich kenne die Serie aus dem TV schon, deswegen interessieren mich die Bücher. Also werde ich mir die Tage den ersten Band zulegen und mir selbst, ein hoffentlich positives Bild davon machen :).

    @ Dorsk: Danke das du meine Frage in den richtigen Bereich verschoben hast ;).


    Gruß Muldoon
     
  12. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich habe bis jetzt die ersten drei Bücher auf Englisch durch und sie sind das beste, was ich seit Laaaaaangem gelesen habe. A Storm of Swords scheint wohl eine Art Zäsur in der Story zu sein, weshalb ich jetzt wohl erst einmal eine kleine Pause einlege und vielleicht erst mit A Feast for Crows anfange, wenn die zweite Staffel von Game of Thrones gelaufen ist. Mal schauen. Wenn ich es durchhalte. ^^
     
  13. Helm

    Helm Stormborn Premium

    Sind die englischen Bücher leicht zu lesen oder eher nicht so?
    EDIT: Ich mein jetzt nicht leichter als die deutschen, sondern ist die Sprache eher einfach gehalten? Ich kann zwar gut englisch aber bei Büchern, insbesondere Fantasy hab ich manchmal meine Probleme und die Motivation fällt irgendwie auch geringer aus wie auf deutsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2012
  14. phazonshark

    phazonshark Always on the move.

    Die Sprache ist schon etwas kniffliger als beispielsweise beim handelsüblichen Star Wars Buch, dazu kommt der Mittelalter-Wortschatz für viele der Beschreibungen (Essen, Rüstungen, Essen, Schauplätze, Essen, noch mehr Essen). Solides Schulenglisch reicht aber bestimmt, um der wesentlichen Handlung zu folgen, weil die vor allem in Dialogen erzählt wird. Welche ja prinzipiell einfacher zu lesen sind.

    Die Frage ist letztlich, wie sehr es Dich irritieren würde, hin und wieder einfach mal ein Wort nicht zu kennen und stur drüberzulesen - was ich gemacht hab, anstatt Tyrions Frühstück im Detail nachzuschlagen. ;-)

    Generelle "Motivation" braucht man allerdings schon, ich meine... Die Reihe ist momentan mehr als dreimal so lang wie der Herr der Ringe. Immerhin: Die Zeit drängt nicht. Ich reche mit Band 6 nicht innerhalb der nächsten zwei Jahre...
     
  15. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich finde die Bücher nicht allzu schwer zu lesen. GRRM hat auch einen sehr guten, anschaulichen Schreibstil. Wie schon gesagt, sind es hauptsächlich genrespezifische Begriffe, über die man ab und an stolpert - die sich aber auch aus dem Kontext erklären und nach einer Weile gewohnt sind (typische Beispiele sind die Verwendung von breeches für "(Unter)hosen" oder Begriffe wie destrier für ein Schlachtross. Und sellsword z.B. ist ja selbsterklärend).
     
  16. Helm

    Helm Stormborn Premium

    Nun gut, vielen Dank, ähnliches steht auf Amazon. Würdet ihr mir dann diese Version empfehlen (sehr günstig) oder lieber, alle Bücher in der alten Ausgabe einzeln zu kaufen? Nur weil diese 4er-Schuber-Ausgabe jetzt die Version zur Serie ist und ich solchen Ausgaben nicht immer traue/sie nicht besonders schön finde. Hat da jemand Erfahrung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2012
  17. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Bäh. Nein. Lass unbedingt die Finger von der Box! Erstens sind die Cover sehr hässlich, zweitens ist die Verarbeitung miserabel. Hauchdünnes Papier, das beim Umblättern praktisch sofort reißt und eine Schrift, die man fast nur mit einer Lupe entziffern kann. Greif dann lieber zu den einzelnen Taschenbuchausgaben, auch, wenn die ebenfalls nicht ganz optimal sind!
     
  18. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich habe mir A Storm of Swords in der günstigen Ausgabe gekauft, weil ich das Buch in einem Band haben wollte und bereue es. Die Schrift verschmiert total, wenn man etwas feuchte Finger hat (so ganz normal hautfett-feucht) und vom Einband ist auch schon nach ein paar Mal Transport die Farbe ganz abgescheuert.
     
  19. Helm

    Helm Stormborn Premium

    Also dann die hier? Bei Amazon hatte die Schuber-Ausgabe eigentlich ganz gute Rezensionen bekommen.
     
  20. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Also, wenn mich der Blick nicht täuscht, dann ist das genau das erste Buch aus dem 4-Buch-Set. Wirklich, lass lieber die Finger davon! Mein bester Kumpel hat sich grün und blau geärgert, weil er dafür Geld ausgegeben hat und ich musste das Buch nach zwei Seiten weglegen, weil meine Augen nicht mit der ultra-kleinen Schrift zurecht kamen.
     

Diese Seite empfehlen