Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Buchrezession: THX 1138

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Spaceball, 21. August 2002.

  1. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @wraith, Jeane

    Ich denke mal hier passt der Thread am besten rein.

    @all

    Sicherlich wird die Zahl 1138 bei den meisten von euch den Gedanken "magische Zahl" auslösen. Viele wissen allerdings nicht das die Zahl THX 1138 von einem Buch namens THX 1138 (- Das Drogenparadis) kommt. Dieser Roman war die Vorlage für George Lucas erstem Film "THX 1138". Schon auf der Filmhochschule drehte er THX 1138 als Studentenfilm. 1971 durfte er den Stoff nochmal für die Paramount verfilmen. Den Rest der Story dürfte jeder kennen.

    Der Author

    Das Buch ist wahrscheinlich noch weniger bekannt als der Film selbst. Ich hab übrigends noch eins übrig, wer interesse hat PN.
    Der Author Ben Bova ist in Deutschland ebenfalls recht unbekannt. Auf der Seite von Ben Bova, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist, http://www.benbova.com wird erwähnt das er das Buch zusammen mit GL geschrieben hat. Im Internet wird auch verbreitet das George Lucas für das Drehbuch den Hugo Award (der wichtigste Science Fiction Award) 1972 bekommen hat. Der gute George hätte Author werden sollen. Der Roman zu Star Wars war ja schon ausverkauft bevor der Film veröffentlicht wurde.

    Zum Buch

    Das Buch ist recht dünn. Die Story ist in etwa 3 Stunden zu lesen da das Buch recht flüssig geschrieben ist. Die Handlung des Buches spielt in einer zukünftigen Welt die der Welt von "1984" sehr ähnlich ist. Die Menschheit hat sich weiterentwickelt. Menschen tragen nur noch Buchstaben und Ziffern als Namen, dürfen keine Haare am Körper tragen und es ist ihnen sogar Sex untersagt. Um sie in diesem Zustand friedlich zu halten werden sie ständig mit Drogen in Form von Pillen abgefüllt. Die Polizei besteht aus gesichtslosen Robotern.

    Wer seinen Weg verlässt wird sofort auf den richtigen Weg gebrach. Der Hauptdarsteller ist THX 1138. Er beugt sich nicht dem System und beginnt eine Liebesbeziehung. Seine Flucht aus dem System bleibt nicht lange unbemerkt. Er wird bis kurz vor Ende des Buchs verfolgt und landet schließlich in einem unmenschlichen Gefängnis aus dem es kein Entrinnen gibt.

    Bewertung

    THX 1138 errinnert stark an Clockwork Orange von Anthony Burges, an 1984 von George Orwell und an Does Androids dream of Electric Sheep (besser bekannt als Blade Runner) von Phillip K. Dick. Dennoch bleibt es ein eigenständiges Buch das direkt von der Zeit, in der es erschienen ist, geprägt wurde.

    Die Gefängnisszene am Ende des Buchs beeinflusste scheinbar den Film Cube. Die Flucht aus dem System beeinflusste scheinbar die Flucht in dem Film Brazil von Terry Gilliam.

    Für Lucas Fans ist es ein Kultbuch das auf jeden Fall gelesen werden sollte. Leider ist es nicht mehr erhältlich. Wer es auf Ebay findet sollte schnell zuschlagen. Eines habe ich noch übrig, falls jemand interesse haben sollte.

    cu, Spaceball
     
  2. Holowebcreator

    Holowebcreator El Duderino oder Eure Dudeheit

    Ich hab das Buch auch gelesen (in den Besagten drei Stunden) und ich finde das Buch ist zu dünn..man hätte mehr draus machen können.... vorallem das System besser durchleuchten, da es bei oberflächlichem Lesen nicht klar wird, das das System durch und durch verfault ist und es die Menschen nicht schützt sondern nur unterdrückt. LU ist einer der wenigen Menschen, die noch etwas natürliches an sich und in ihrem Wesen hat und durch das System genau damit zerstört wird. Sie wird von Ihren Häschern zu tode vergewaltigt und geprügelt und als Holosimulation zur Belustigung der anderen ausgestrahlt! Und das in einer Welt in der Kinder nicht mehr auf natürlichem Weg gezeugt werden und Sex verboten ist!

    Alles in allem hat mit THX1138 nicht besonderst gefallen und ich hätte mehr aus dem Stoff gemacht!

    HWC
     
  3. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Hm. Ich eigentlich nicht. Hat ja nun eigentlich nichts mit SW zu tun...
    EDIT: Würde ja gerne verschieben, aber irgendwie klappt das gerade nicht... der Wille der Macht :D?

    Ich glaube, von dem hab ich mal ein Buch gelesen (Schullektüre). Flucht aus New York, oder so...
     
  4. Jeane

    Jeane -

    Ich denke auch, es gehört eher ins "Sonstige". Klar, in Star Wars taucht die Zahl "1138" auch gelegentlich auf (man denke an den Kampfdroiden am Ende von TPM in der Bodenschlacht, der genau diese Zahl auf dem "Rücken" hatte). Aber der Bezug zu SW und dem EU ist nicht sonderlich groß. Von daher verschiebe ich es mal.
     
  5. moses

    moses Botschafter

    habe den film gesehen und fand den recht beklemmend. das ende wahr allerdings nicht gerade überzeugend. dafür konnte man ganz gut GL's hang zum kalt-perfektem filmen erkennen.
    sollte man sich wirklich mal ansehen.
     
  6. GM Kedner

    GM Kedner The Artist Formerly Known as Haariger Bettvorleger Premium

    Re: Re: Buchrezession: THX 1138

    Das hatte aber nichts mit dem Film von John Carpenter zu tun, der in Deutschland unter dem Namen "Die Klapperschlange" bekannt ist?

    Ich hab mir mal THX-1138 auf Video aufgenommen (lief mal auf tm3;)), aber noch nicht angeschaut. Vielleicht hole ich das heute abend nach, hab bis jetzt nichts vor.
     

Diese Seite empfehlen