Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Callista`s Verschwinden

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Vane Andala, 1. Juni 2003.

  1. Jeder der Darksaber-der Todesstern- gelesen hat, hat sich bestimmt gefragt wo Callista abgeblieben ist und warum man sie hat verschwinden lassen.
    Fanden die Autoren es abartig, dass Luke mit einer Frau zusammen ist, die nichtmal in ihrem eigenen Körper lebt?? Oder musste einfach Platz gemacht werden für Mara Jade?? Vielleicht hat man dies so hingebogen, damit Lukes Liebesleben noch "trauriger" wird bis er die wahre Liebe findet! Erst Gaeriel, dann die eine aus Vor dem Sturm und dann Callista. Und wenn man dies schon so gemacht hat, wäre es nicht besser gewesen, sie wäre verunglückt?? Außerdem denkt Luke nicht eineinziges Mal an sie!! In dem Buch der Kristallstern tut man so als hätte es Callista nie gegeben. Allgemein taucht ihr Name niegends mehr auf. Ich würde gern wissen, was ihr davon haltet!!!
    MFG vane andala Möge die Macht mit euch sein!!!!!
     
  2. saham wahto

    saham wahto temporary out of order

    Ich seh das eigendlich genauso.
    Immerhin war Callista Luke´s erste große Liebe, und ich häts schön gefunden wenn sie zumindest nochmal irgendwo erwähnt wird......
    Aber nein, Luke mußte ja unbedingt mit Mara zusammen kommen:rolleyes:

    Ich weiß, die meisten hier sehen es anders, aber ich mag Callista.
     
  3. Arissa

    Arissa Sternenstaubsammlerin

    Wenn du wissen möchtest, wohin Callista nach Darksaber hin ist, solltest du dir das Buch Planet des Zwielichts besorgen, scheinbar hast du das noch nicht.
    Oder fragst du dich was sie danach gemacht hat?

    Warum entschieden wurde das Luke/Callista Paar wieder zu trennen, kann ich nicht so genau sagen, könnte vielleicht daran gelegen haben das Callista ein recht umbeliebter Character ist.
    Ich weiß jedoch das Callista ursprünglich von Hambly mit der Vorgabe Lukes Seelenverwante zu erschaffen, ersonnen wurde. Am Ende sollte sie sie dann aber sogar umbringen, was Hambly dann aber nicht machen wollen, und so verschwand Callista einfach.

    Aber du hast schon recht, Lukes Liebesleben ist schon recht traurig. Er hat einen recht hohen verschleiß für einen Star Wars Character. Warum das alles? Könnte sein das sich das einfach so endwickelt hat .

    Eine Erklärung warum das bei ihm alles mehr oder weniger schief gegangen ist, wird einem ja dann dafür in der neuen Thrawn-Trilogiy geboten. Ich weiß nicht ob du die Bücher schon gelesen hast, oder nur weißt das er mit Mara zusammen kommt, aber da gibts eine art Erklärung dafür das Luke bis dahin ein eher trauriges leben geführt hat.

    ~Arissa
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2003
  4. Yade 085

    Yade 085 Vertreterin des ungewöhnlichen Lebensstils

    Die Gründe, die in dem Buch für ihr Verschwinden angegeben werden, finde ich auch ziemlich mager. Kann doch irgendwie nicht alles sein! Vielleicht haben die sich auch einfach nur gedacht, die ganze Story war inzwischen so konfus mit Körperwechsel und dem Ganzen, dass sie nun dachten, dass könne niemals glaubwürdig so weiter gehen.... *schulterzuck*
     
  5. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Hm..naja..ich für meinen Teil find es gut, dass Luke jetzt mit Mara zusammen ist :D
     
  6. Ljíara

    Ljíara Musikwürmchen, Mace' Drogendealerin und stolze Bla

    der meinung bin ich auch ;)

    ich fand auch callistas verschwinden und die art nicht schlecht. und besser is sicher dass er mit mara zam is ^^
     
  7. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    vor allem, weil Mara mal auf der anderen Seite stand.. :D
     
  8. Ljíara

    Ljíara Musikwürmchen, Mace' Drogendealerin und stolze Bla

    ganz genau :D

    endlich mal nicht nur gutes
    und ihr charakter is perfekt
     
  9. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Ich hab mich eher gefragt wer auf die Idee gekommen ist, Barbara Hambly diese Reihe schreiben zu lassen.:D
    Ich meine "Darksaber" ist das einzige Buch der Trilogie, bei dem ich nicht beinahe eingeschlafen wäre. Und ausgerechnet dieses Buch ist von Kevin J. Anderson und eben nicht von Barbara Hambly.;)
     
  10. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Ich fand "ihr Verschwinden" aber gar nicht so mysteriös. Luke und Callista brauchten ne Auszeit. Sie wollte ihre Fertigkeiten wieder haben und fühlte sich in seiner Nähe beengt. Und im PLanet des Zweilichts begibt sie sich halt auf ihre Suche. Das sie nie wieder erwähnt wird wurde damit begründet, dass sie noch imBuch selbst, mit ihrer Beziehung udn Liebe abgeschlossen hatten und so war es einfach nicht mehr notwendig, Callista noch einmal in Erscheinung treten zu lassen. Klar man kann es..aber für was?! Das Thema beziehung ist auf jeden Fall gegessen.

    Luke..Luke ist der erste und letzte Jedi-Ritter. Seine Rolle in SW war eine ganz besondere. Er hatte die ganze Bürde des alten Ordens auf seinen Schultern, denn was er mit seinem Wissen anfangen würde nach RDJ würde prägend für die gesamte Galaxies sein. Und so musste auch sein Liebesleben darunter leiden. Er hat nun mal pflichten gehabt und als er die ganzen anderen Weiber hatte, war der neue Orden längst nciht etabliert und sicher. Erst mit Maras erscheinen, entwickelten sich Strukturen und der Orden wurde wieder langsam zu dem, was er in Ep1 ist. Und in deise Zeit, passt dann auch eine funktionierende Beziehung, weil Luke sich einfach Zeit nehmen kann jetzt und die Ruhe hat...

    Was im EU mit Luke und Callista passierte, war für mich logisch und nachvollziehbar. Anders hätte ich es nicht gemacht, sonst wäre es nur schnulzig und kitschig gworden.

    Gruß Calli
     
  11. Ljíara

    Ljíara Musikwürmchen, Mace' Drogendealerin und stolze Bla

    das hab ich mich auch gefragt wie ich das erste buch fertiggelesen hatte....
     
  12. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Da muss ich euch zustimmen. Darksaber ist das beste Buch der Reihe, allerdings dard man Barbara Hambly nicht mit Anderson vergleichen- viele Frauen haben einfach ein einen ganz anderen Schreibstill, und zu Star wars passt halt der von vielen Männern besser. Das ist halt so...

    Nun zum Topic: Das mit Callista und Luke war vielleicht traurig, aber auch vorbestimmt. Die beiden haben sich in einer "Ausnahmesituation" kennengelernt, vorallem da Callista ja nichteinmal in ihrem richtigen Körper ist, und noch dazu in dem von Lukes Schülerin. Das war schonmal eine Belastung für sie, und dazu kommt dann noch das (wie schön erwähnt) das sie die Macht nicht einsetzten kann, und Luke ein mächtiger Jediritter ist. und als Wohnort dann auch noch eine Jediakademie... ob das ne gute Idee war?

    Ich hab den 3. Band nicht ganz gelesen, deshalb weiß ich gar nich ob sie ihre Fähigkeiten zurück bekommt?
     
  13. Ljíara

    Ljíara Musikwürmchen, Mace' Drogendealerin und stolze Bla

    nicht wirklich.
    jedesmal wenn sie sich der macht öffnet dann mit der dunklen seite...
     
  14. moses

    moses Botschafter

    also DAS habe ich mich nicht gefragt, eher warum ich dieses buch überhaupt gelesen habe. so ähnlich dürfte es auch anderen gegangen sein.

    darüber bin ich nur froh. der gesamte charakter der callista wurde von der humbley von anfang an total verhunzt. ich hab zwar keine ahnung ob ein anderer das noch hätte retten können, aber nach den drei (wirklich schlechten) büchern mit callista will ich das auch garnicht.
     
  15. Petey Pablo

    Petey Pablo Senatswache

    Stimmt schon, Hambley schreibt grottig, aber dennoch ist es irgendwie schade das Callista niergends mehr erwänt wird.
     
  16. Erstmal möchte ich mich bedanken,dass ihr geantwortet habt. ich hätte nicht gedacht, dass das überhaupt so "viel" aufsehen erregt.
    Um ehrlich zu sein, muss ich zugeben,dass Darksaber wirklich das beste der Reihe ist. Dennoch finde ich das Verschwinden einfach billig. Aus solchen Gründen- die nicht mal richtige Gründe waren- hätte sie ihn nie verlassen. Da hätten sich die Autoren echt was besseres einfallen lassen können. da ist das mit dem selbstmord noch besser. Was ich auch nicht gut finde ist,dass luke nicht einmal an sie denkt. an gaeriel hat er in der corellia trilogie denken müssen, obwohl die beiden net mal zusammen waren!! Die hatten nur einen Kuss und mit Callista war da echt mehr!!
    naja, bin ja mal gespannt, was ihr noch alles schreibt!! Danke
    vane
     
  17. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Ich muß ja ehrlich sagen, es gibt weit schlechtere Figuren als Callista. Und ich finde, nicht sie als (fiktive) Person ist mißlungen, sondern nur die ekelhaften Details in den Werken, in denen sie mitwirkt. Palpatines Auge ist meines Erachtens eigentlich ein sehr schönes Werk, es gibt nur ein paar Sachen, die mich stören:
    1. Die Drochs.
    2. Die Drochs.
    3. Die Drochs.
    4-10. Die Drochs. :p
    11. Das Raumschiff Palpatines Auge - ich finde die Idee an sich gut, aber die Existenz dieses allumfassenden Computerkerns gefällt mir nicht. Und ich kapiere auch nicht, wieso es ihn überhaupt geben mußte. Korrigiert mich, wenn meine Erinnerung danebengeht, aber soweit ich weiß, sollte Palpatines Auge ja unauffälligerweise (aus welchem Grund auch immer) Truppen laden, nach Belsavis fliegen, die Jedi-Kolonie auslöschen und verschwinden. Wozu braucht man da einen allmächtigen Computer? Ein Stab von Offizieren hätte doch wohl auch gereicht, oder nicht?
    Natürlich könnte man im Nachhinein mit Prequel-Wissen sagen, daß Palpatine zu dieser Zeit noch auf die Jedi als Generäle gesetzt und keinen Ersatz für sie gefunden hat und deshalb niemanden hatte, den er losschicken konnte. Aber das macht die Idee eines allumfassenden Computers auch nicht erstrebenswerter.
    12. Die Mensch-geht-in-Computer-über-Sache. Hat mir nie behagt. Gleiches gilt für den Freund dieser Frau, die später Callistas Körper wird (tolle Beschreibung, ich weiß ;)). Vor allem kannte ich die vorher nicht, und dann präsentiert der Roman sie faktisch als Lukes Lieblingsschüler. Sehr eigenartig.
    Na ja, und was damit zusammenhängt ist natürlich auch die Sache, daß der junge Ismaren (oder wollen wir ihn
    Lord Nyax nennen? ;)
    mit der Macht Maschinen beeinflußt. Ist mir zu Sci-Fi-mäßig, das alles).
    13. Die Luke-wird-zusammengeschlagen-bis-er-am-Boden-liegt-und-winselt. Ein beliebtes Element des Bantam-EU, ich weiß, aber beim 10. Mal macht's einfach keinen Spaß mehr. Wobei ich es hier noch recht amüsant fand, Rebellion der Verlorenen fand ich da weit schlimmer.

    Joa, und das wär's eigentlich schon.

    Was mir gefallen hat, war
    1. die Geschichte von Callista und ihrem Freund, die Palpatines Auge infiltrieren. Eine schöne Liebesgeschichte mit tragischem Ende. Mehr davon, bitte.
    und 2. Die Jedi-Zuflucht auf Belsavis, eigentlich die ganze Geschichte um die verschwundenen Kinder. Ich fand das immer sehr schön geheimnisvoll, fast magisch. Mehr davon, bitte. :)

    Tja, und unterm Strich bleibt zwar ein negativer Beigeschmack, aber im Vergleich zu den dieserorts beliebten Zahn-Werken hatte der Roman wenigstens echten Pepp. Sprich: er war weit besser geschrieben, sehr lebendig, nicht so gräßlich trocken wie bei Zahn.
    Wären da bloß nicht diese Drochs. Igittigittigittigittigitt...
     
  18. moses

    moses Botschafter

    wenn ich nicht voll daneben liege kamen die aber in "planet des zwielichts" vor.
     
  19. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Auch möglich, aber bei Palpatines Auge gab's auch irgendwelche Tierchen dieser Art. Ob man die nun Droch nennt, oder Hutzliputzli ist mir ziemlich wurscht, Fakt ist: sie sind ekelhaft. ;)
     
  20. Arissa

    Arissa Sternenstaubsammlerin

    Das hab ich auch so in Erinnerung, aber AaronSpacerider hat schon recht, die Drochts sind so ziemlich das ekeligste was mir in einem SW-Buch je untergekommen ist. Ich verspüre jetzt noch das Bedürfniss mich zu schüttel wenn ich an die Viecher denke, beim lesen ist es mir kalt den Rücken runter gelaufen. Bäh! :angry

    Darksaber war das Beste Buich der Trilogie, da kann ich auchnicht wiedersprechen. Am Ende dieses Buches habe ich allerdingst auch die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und mich gefragt, warum die Frau sich den um Hmmelswillen vom Acker macht.
    Okay, die beiden hatten ihre Probleme, aber das sie gleich davonrennt kam mir doch ziemlich übereilt vor. Und etwas feige.

    Nach Planet des Zwielichts muß ich sagen, mir leuchten die Gründe jetzt ein. In dem Gespräch zwischen Callista und Leia ist das ganz gut rausgekommen.

    Ich glaube Callista wird noch einmal in der neuen Zahn-trilogie, die in der Luke und Mara zusammenkommen kurz erwähnt, Ansonsten erschien es immer als hätte es sie nie gegeben.Eine erwähnung hätte schon nicht geschadet, da stimme ich dir zu.

    Und in der Corellia-Trilogie hat man wirklich die "Beziehung" zwischen Luke und Gaeriel hoch gespielt. Ich habe den Der Packt von Bakura erst nach der Corellia-Trilogie gelesen und war doch recht überrachst das es da nicht mehr als einen Kuss gab.
    Nach Corellia hatte ich mehr erwartet.
    Das Luke öfter an Gaeriel denkt in dem Buch finde ich schon in Ordnung, schließlich spielen die Bakuraner eine wichtige Rolle darin

    Ich hatte allerdings schon von Anfang das Gefühl das wird nicht halten, den Leia hat da so einen Satz gedacht als sie die Beiden(luke/Callista) das erste mal zusammen gesehen hat, Sie meinte, dass die beiden zusammen eher wir Bruder und Schwester aussähen, und da dacht ich mir schon Oho, das geht nicht gut, tödlicher Vergleich. Als ich dann erfahren hab, dass das eigendlich schon auf immer und ewig angelegt war, hat mich das etwas erstaunt.

    Ich hatte nach nie große Probleme mit Callista, allerdings gefällt mir Mara als Lukes Frau dann doch viel besser. Mara und Luke sind wie ein Symbol für die Aussohnung mit dem Imperium, keine Wunder das sie beiden in einem Buch zusammen kommen, in dem Frieden mit dem Imperium geschlossen wird.

    ~Arissa
     

Diese Seite empfehlen