Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Horror Chernobyl Diaries

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Ben, 16. März 2012.

  1. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium




    Erinnert ein wenig an die S.T.A.L.K.E.R-Spiele. Ich bin schon sehr gespannt, vor allem wegen des Settings. Horror-Filme sind ansonsten eher gar nicht so mein Ding.
     
  2. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Erstaunlich, dass die da schon drehen konnten. Ich denke, den werde ich mir ansehen, manchmal sind diese Found-Footage-Filme ja auch ganz nett.

    Slightly off topic:
    Kennst du den russischen Film Stalker, auf dem das Spiel halb basiert? Wenn dich das Setting interessiert, wirst du den Film auch interessant finden. Der wurde in den 70ern in der Gegend um Chernobyl gedreht, und handelt von einer "Zone" in dem Gebiet, in der aus ungenannten Gründen seltsame Dinge passieren. Schaut sich sehr gruselig, wenn man weiß was 8 Jahre Später eben dort passiert ist, wo die gedreht haben, und die Gegend aus Fernsehberichten und S.T.A.L.K.E.R. kennt.
     
  3. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Jap, kenn ich. Ebenso Picknick am Wegesrand, das Buch auf dem wiederum der Film Stalker basiert. :D
     
  4. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Wurde der Film den in Pripyat gedreht? Und nach Found-Footage sieht mir das eigentlich nicht aus.
     
  5. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Hm. Magst recht haben, da hab ich wohl ziemlich viel vorausgesetzt, bevor ich den Trailer zum Ende geschaut hab. Nee, das sieht wirklich nicht nach Found Footage aus. Zumindest nicht durchgängig.
     
  6. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Also einiges sieht schon sehr nach Pripyat aus.
    Sieht wirklich gut gemacht aus.

    Ich liebe Horrorfilme und werde mir den Streifen wohl nicht entgehen lassen, wenn auch höchstwahrscheinlich nicht im Kino sondern auf DVD/Blu Ray.
     
  7. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Im Prinzip spricht ja nichts dagegen, dass tatsächlich einiges an Material in Prypjat gedreht wurde. Viele Straßenzüge dort, wurden mittlerweile dekontaminiert und können in Begleitung von Führern aufgesucht werden. Die Entwickler von S.T.A.L.K.E.R haben die Stadt und Umgebung schließlich auch besucht.
     
  8. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Einerseits reizvoll, andererseits abschreckend. Ich finde die Thematik interessant, aber aus dem Found-Footage-Konzept (oder sowas ähnliches) ist inzwischen weitgehend die Luft raus. Auch wenn dieses Subgenre neben vielen Gurken hin und wieder immer noch interessante Filme (Cloverfield, Paranormal Activity) hervorbringt.

    Das einige Szenen wirklich in Prypjat gedreht wurden (wie das mit dem Riesenrad), will ich nicht ausschließen. Man kann die Stadt mittlerweile auch als Tourist besichtigen. Würde mich ehrlich reizen, aber im Gegensatz zu Hiroshima, Nagasaki und sogar dem Großraum Fukushima habe ich da irgendwie kein gutes Gefühl.
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Vermutlich, weil dort immer noch Mutanten auf uns warten... wie dieser Film beweist :braue

    Interessante Idee, aber eben auch nichts neues. Mal schauen, ob ich mir den Film irgendwann auf DVD anschaue, im Kino muß das aber nicht sein.
     
  10. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich dachte mal gelesen zu haben dass Touristen Prypjat nur in speziellen Bussen besichtigen dürfen, die sie auch nicht verlassen dürfen.
    Dass man frei herumlaufen darf, wusste ich nicht.
    Mit Sicherheit darf man aber das Kraftwerk nicht besichtigen, wie der Trailer andeutet. :D
     
  11. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Soweit ich weiß, kann man nur einen bestimmten Teil der Stadt besichtigen und darf auch nur dort aus dem Bus raus. Und das unter Auflagen wie lange Hosen, geschlossene Schuhe, keine Grünflächen betreten, nichts auf den Boden legen, keine Steine mitnehmen und so weiter. Meine mich zu erinnern, daß nur die Hauptstraßen dekontaminiert wurden. Hab schonmal darüber nachgedacht, aber da bleibt bei mir doch ein Zweifel an der Sicherheit. In Tschernobyl ist doch deutlich mehr radioaktives Material freigesetzt worden als in Fukushima - da hatte ich selbst in 100km Entfernung keine Angst wegen der Strahlung.

    In einer Reportage über Tourismus in Prypjat jammerte ein Besucher (natürlich Amerikaner ;) ), wie schade es doch wäre, daß man den Reaktorraum nicht besichtigen kann. :crazy Der wurde zwar schon besichtigt, aber nur für wenige Minuten von einigen Physikern.
     
  12. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Seine Schuhe kann man doch sicher auch wegschmeißen, wenn man mit der Tour fertig ist, oder? ...oder darf man das gar nicht? Sondermüll? o_O
     
  13. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Die Orte, welche man als Tourist besichtigen kann, sind meines Wissens dekontaminiert. Zumal in der Gegend auch noch Hochbetrieb herrscht, immerhin wird die Infrastruktur um und direkt am Kraftwerk weiterhin aufrecht erhalten. Aber das nur so nebenbei. Mich würd's nämlich auch reizen, dort mal hin zu reisen.
     
  14. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Ich dachte mir nur: Wenn man schon nichts auf den Boden legen darf, aber mit den Schuhen drauf rumtrampelt... das kann nicht gut sein.
     
  15. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Sieht irgendwie aus als hätte ich diese Thematik schon in 127 anderen Zombiefilmen gesehen. Wenn er mal auf Blu-ray kommt werde ich mal reinschauen. Ins Kino brauch ich dafür nicht.
     
  16. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Mal sehen. Der Trailer ist auf jeden Fall ziemlich gut gemacht und nicht langweilig, verspricht aber auch keine Wunder in Sachen Storytelling etc. Ist definitiv kein Kino-Geh-Material und das Rad wird hier auch nicht neu erfunden, aber so ein gewisses Interesse erweckt der Trailer schon.
     
  17. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Mag sein, denn das Rad wird der Film nicht neu erfinden und das Genre auch nicht. Aber im Gegensatz zu diversen anderen Filmen dieser Art ist hier zumindest das Handlungsumfeld interessant. Für mich auch kein Film fürs Kino, aber auf DVD/BD schaue ich ihn mir schon mal an.

    Wie wärs eigentlich mal mit PSW goes Prypjat? :D
     
  18. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Ich schwöre auf alles, ich wäre dabei! :D
     
  19. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Nee... ich hab S.T.A.L.K.E.R gespielt das muss reichen. Ich erinnere mich zu gut an die gruseligen Infosendungen und Pausenhofroutinen von 1986. :-/
     
  20. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Die Chernobyl-Sonderausgabe der "Sendung mit der Maus" war das einzige Mal, dass ich damals bei dieser Kinderserie richtig Schiss bekommen habe. Ich weiß daher nicht so recht, ob ich wirklich Lust auf eine Reise dahin habe. :braue
     

Diese Seite empfehlen