Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Chinesische Ansichten eines Ex-Verteidigungsministers

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jonny, 4. Dezember 2005.

  1. Jonny

    Jonny Gast

    Ich hoffe diesen Thread gibt es noch nicht. Ich bin seöber über ein anderes Forum darauf gekommen. Hier sind einige Zitate eines Chinesischen Politikers der sogar mal Verteidigungsminister war. Wird sich wohl selbst erklären. Es snd die Ansichten der KP. Der Komunistischen Partei Chinas.
    Hier ein Link für die ganze Seite.

    http://www.china-intern.de/page/politik/1124277648.html
    Teil 2
    http://www.china-intern.de/page/politik-topstory/1133049359.html
    Danke für Wolf. (Wird schon wissen wer ;))
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Dezember 2005
  2. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Die Rede hat glaub ich schon ein paar Monate auf dem Buckel.

    EDIT: Teil 2 is mir aber neu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2005
  3. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    Stellt sich auch die Frage, wie zuverlässig die (übersetzende) Quelle ist.
     
  4. Jonny

    Jonny Gast

    Nun, die Quellen sind in meinen Augen sehr verlässlich. Wer vielleicht mal auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt war, weiß das.
    http://www.china-intern.de/page//1076406540.html
    Und eigentlich müsste es schon längst bekannt sein, das die westlichen Zeitungen schon längst der KP unterlegen ist. Natürlich durch Intrigen und nicht öffentlich. Denn es ist Fakt, das in China Menschen auf grausamster Weise gequalt werden.Das mit den Falun Gong Praktizierenden müsste das bekannteste Beispiel sein.
    http://www.china-intern.de/page/menschenrechte-topstory/1122497262.html
    Auch hier sind Bilder, teils von Falun Gong Praktizierenden. Wers nicht glaubt, da habe ich noch ein paar Links.

    http://www.wsws.org/de/1999/aug1999/Falo-a11.shtml
    http://www.faluninfo.de/356.0.html
    http://www.falundafa.ch/de/Einfuehrung/Falun Gong.htm

    Glaubt es wer es will, ich glaube daran. Denn China ist nicht gerade ein Vorreiter der Menschenrechte, alleien schon durch die hochgelobte KPC
     
  5. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Und wer bestimmt was Menschenrechte sind ?
    Der Westen ? Davor bewahre uns der Herr im Himmel.
    Soll ich mal die Verletzung der "Menschenrechte" durch den Westen in den letzten
    5 Jahren aufzählen ?Da würde mancher chinesische Kader vor Neid erblassen.
    Ich bin beileibe kein Freund der sozialistischen Ideologie.
    Aber die Erfolge der KP in China sprechen für sich.
    Die Chinesen verfolgen keine temporäre Politik wie die USA,sondern eine langfristige.Denen reicht es,wenn China in Jahren die USA überholt.Wirtschaftlich,Militärisch oder Politisch.
    Und sie werden die USA als Weltmacht Nummer 1 über kurz oder lang ablösen.
    Ich hoffe,ich erlebe diesen Tag noch.
     
  6. Jonny

    Jonny Gast

    Nun, mir kommen die Ansichten der KP eher wie die Hitlers vor. Sie wollen um alle Macht die Nummer eins werden. Und das auf Kosten von den Bürgern. Bespitzlungen, Verrat, Interner Mord von Politikern, ausgeübt von Chinesischen Geheimdiensten. Alles schon vorgekommen.
    Ich akzeptiere deine Meinung, auch wenn sie meinen Augen total falsch ist. (Vom Standpunkt her) Kommunismus ist für mich die schlechteste und auch in meinen Augen die Menschenverarchteste Staatsform die es überhaupt gibt. Nach der Diktatur, bzw vielleicht soagar an gleicher Stelle. Rußland, ehemaliges Jugoslawien etc müssten das eigentlich bewiesen haben. Und ich messe sehr wohl die Menschenrechte an den zwei Pakten:
    1. der Internationale Pakt über Bürgerliche und Politische Rechte, sowie
    2. der Internationale Pakt über Wirtschaftliche, Soziale und Kulturelle Rechte
    Denn sie sind in meinen Augen sinnvoll. Und die KP foltert Falun Gong Praktizierende. Und ich ahbe gesehen, wie Falun Gong aussieht. das hat nichts, aber auch wiklich nichts mit einem Staatpusch zu tun. Da könnte man hier auch gleich das Feierabendbier weglassen, hat den gleichen Sinn. Nämlich keinen. Im Gegenteil, dadurch, das es erst verboten ist, sehen viele Mitglieder darin die Chance einer kleinen Provokation wenn nicht sogar einer Revolution gegen die KPC(H)
     
  7. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    Nun gut, ich war noch nie auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt. Reicht vielleicht auch der Dortmunder Hauptbahnhof? Oder der Berliner Weihnachtsmarkt? Beide kenne ich sehr gut...

    Und deine Behauptungen, daß "die westlichen Zeitungen der KP unterlegen sind" - inwiefern unterlegen? Ich freue mich schon auf stichhaltige Beweise von dir! ;)

    Gratulieren möchte ich dir aber gerne zum Vergleich von Hitler und China. Aber was wundert dich daran? Es sind beides Diktaturen. Und in jeder Diktatur wirst du genau dieses Phänomen finden.

    Im Gegensatz zu Jedihammer möchte ich aber nicht den Tag erleben, an dem China die Weltherrschaft übernimmt. Achtzehn Jahre DDR reichen mir voll und ganz - mehr Diktatur brauche ich im Leben nicht.
     
  8. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich habe auch nicht von der Weltherrschaft gesprochen,sondern von dem Tag,an dem China die USA als Weltmacht Nr.1 ablöst.
    Das ist wohl eine gewaltiger Unterschied,oder sehe ich das falsch ?
    Und warum verdrehst Du den Hinhalt meiner Aussage ?

    Wo bitte habe ich von einer chinesischen Weltherrschaft gesprochen ?
     
  9. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Von Weltherrschaft hat Jedihammer doch gar nicht gesprochen. Nur dass China die USA eines Tages überholen wird. Von da zur Weltherrschaft sind dann noch nicht gerade wenige Schritte zu gehen.

    M.E. ist China heute sogar schon auf militärischem Gebiet dem Westen ebenbürtig; Sie haben zahlreiche Massenvernichtungswaffen, die größte Luftwaffe, und ein Heer mit dem sie jedes andere Armee ertränken können.
    Ganz recht. Käme es heute zum Krieg zwischen USA und China gäbe ich den Amerikanern nicht gerade große Chancen.
     
  10. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Mir sind die Chinesen ja schon etwas suspekt. Aber deswegen werde ich diesem Text nicht blindlinks vertrauen. Wo sind die Beweise für seine Echtheit? Ohne die werde ich kein Wort daraus für voll nehmen.
     
  11. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    @Jedihammer, sorry, ich meinte natürlich Weltmacht, nicht Weltherrschaft. Da war wohl die dunkle Phantasie mit mir durchgegangen, war keine Absicht.

    Korrektur: Ich möchte also nicht den Tag erleben, an dem China die führende Weltmacht sein wird. Zumindest nicht solange, wie dort eine Diktatur regiert.
     
  12. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Auf dem Land, ja. Aber da sich dieser Krieg wohl auf dem Pazifik austragen würde, hätte die grösste Luftwaffe der Welt wohl ziemliche Mühe mit der grössten Marine der Welt.
    Zu dem Text: Naja.. hat die KP in China überhaupt noch die vollständige Macht über die "Privat"wirtschaft? Ich beschäftige mich nicht mit der Politik Chinas, aber die Wirtschaft nimmt Ausmasse an, die immer mehr kapitalistisch erscheinen. Ich könnte mir gut vorstellen dass der Text zwar durchaus echt, aber nur ein Hirngespinst eines ideologischen Alt-KPlers ist...
     
  13. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    Die private, westlich orientierte Wirtschaft breitet sich in China zwar immer weiter aus, ist aber derzeit hauptsächlich von Hongkong und Macao ausgehend in den größeren Ballungsräumen präsent. Der Unterschied allein in den Großstädten zwischen reichen Wirtschaftsvierteln und den Armenvierteln ist so gewaltig, daß sich der durchschnittliche, westliche Bürger es kaum vorstellen kann. Auf dem Land kommt vom "Reichtum" der Städte überhaupt nichts an. Es gibt wohl kein Land auf der Erde, wo derartige Unterschiede krasser aufeinandertreffen als in China.
     
  14. Eol

    Eol Briefkastenkater

    Weiterhin sei gesagt, dass die achso tolle Chinesische Wirtschaft nichts wäre, ohne die USA, Europa & Co. - ohne diesen Absatz würde in China schnell alles zusammenbrechen.
    Und wenn ich mir die Bedingungen anschau unter denen China "aufgestiegen" ist, kann ich echt nur lachen wenn hier Chinas Entwicklung als auf lange sicht ausgelegt bezeichnet wird.
    China ist ein innenpolitisch ein Pulverfass - und den Tag an dem es explodiert möchte ich gerne noch miterleben.
     
  15. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    So,würde er das ?
    Alleine für die USA wäre solch ein Krieg ohne Angriffe auf das chinesische Festland gar nicht zu gewinnen.Wann wurde jemals ein Krieg gewonnen,ohne die Kampfhandlungen in das gebiet des Gegners zu tragen ?
    Und wie wollte sich die weltgrößte Marine gegen vom chinesischen Festland abgefeuerten taktischen Atomwaffen behaupten ?Und deren Einsatz wäre für China ohne eigene Folgen,den der Krieg würde sich ja deiner Meinung nach ausschlisslich auf dem Pazifik abspielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2005
  16. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Hmmm Jedihammer ich weiss nicht, im 1.Weltkrieg kamen dort die Westlichen Mächte (und Russland) bis in das deutsche Reich? Ich weiss nichtmehr, aber mir war es so als hätte Deutschland verloren, obwohl sie immernoch mehr gewonnenes Gebiet hatten als das irgendwer in Deutschland war. Von daher wäre das ein gutes Beispiel dafür das man nicht im Feindesland sein muss um einen Krieg zu gewinnen.
     
  17. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Dir ist sicher das Ultimatum der Westmächte bekannt,daß dem Deutschen Reich androhte,daß die Armeen des Westens,die bereits am Rhein standen,in Reich einrücken würden,wenn das Reich den Vertrag von Versailles nicht unterzeichne.
    Und das Reich hat nur einen Waffenstillstand geschloßen,weil es wußte,daß westliche Truppen kurz vor einem Durchb ruch standen,die den Krieg ins reich gebracht hätte,über kurz oder lang.
    Desweiteren war mir,als wären zu Beginn des Krieges russische Truppen ins Reich eingedrungen.
    Und mit Russland schloß das Reich mit dem Vertrag von Brest-Litowsk einen Siegfrieden.Und das nachdem deutsche Truppen weit nach Russland eingedrungen waren.
     
  18. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Mhmmm gut, ich kenn mich ja nicht so aus in der Zeit, darum frag ich ja.^^ Also zumindest vor dem Durchbruch standen sie, naja und das sie Russland (wohl auch dank der Revolution) besiegten und weit eingedrungen waren wusste ich, nur das anfangs Russland eingedrungen war, das nicht.
     
  19. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Da das hier nicht hingehört,habe ich im Militär-Thread geantwortet
     
  20. Dark-Trooper

    Dark-Trooper Hmm....Schokolade

    Indem sie mit ihren Atomwaffen zurückschiessen,denke ich mal.:rolleyes:

    Ich glaube nicht das China eine Chance hätte gegen die USA.
     

Diese Seite empfehlen