Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Christian Burton

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Christian Burton, 3. Januar 2012.

  1. Christian Burton

    Christian Burton Dunkler Jünger

    [​IMG]

    Christian Burton
    Name: Burton, Christian
    Familienstand: ledig

    Spezies: Mensch
    Heimatwelt: Ord Mantell
    Alter: 17 Standardjahre
    Körpergröße: 182 cm
    Körpergewicht: 76 Kg
    Haarfarbe: Blond
    Augenfarbe: Braun/grün-Mischung
    Besondere Merkmale: Keine vermerkt

    Gesprochene Sprachen:​


    High Galactic (Grundlegende Kenntnisse)
    Basic (Muttersprache)

    Charakter (Zusammenfassung):​


    Chris lernt schnell und gewissenhaft, kommt jedoch nur schwer mit Rückschlägen zurecht. Er ist wissbegierig, kann sich wiederum nicht lange auf ein Thema konzentrieren. Er tritt mutig aber auch stur auf. Er beharrt auf seinem Standpunkt und ist fast nicht davon abzubringen. Fehler gesteht er sich ungerne ein.
    Angetrieben wird er durch seine Machtgier und seine Selbstsucht. Sein größtes Ziel ist es der Galaxis seinen Stempel aufzudrücken.

    Vorgeschichte:

    Chris wuchs als Straßenkind auf Ord Mantell auf, im Waisenhaus wurde sich fast nicht um ihn gekümmert und so verbrachte er seine ersten Lebensjahre hauptsächlich auf der Straße. Sein Leben war nicht einfach, allerdings war ihm alles Recht, um zu überleben. Er wollte immer aus den Slums Ord Mantells rauskommen, wollte sich einen Namen machen und Missstände in der Galaxis bereinigen. Doch er erkannte bereits früh, dass er dazu kaum eine Chance haben wird, da er im Waisenhaus nur eine begrenzte Bildung erfuhr und kein Geld besaß, mit dem er etwas bewirken könnte. Diese Erkenntnis war für ihn, wie ein Schlag ins Gesicht, denn es bedeutete, dass er nie aus den Slums des Planeten herauskommen würde und er dazu verdammt, war als Unbekannter zu leben und zu sterben. Langsam driftete er in das kriminelle Milieu ab, verdiente sich etwas Geld und knüpfte Kontakte. Seine kriminelle Karriere endete nach einigen Monaten mit einer Verhaftung und einer kurzen Gefängnisstrafe. Im Gefängnis endete Burtons Vertrauen in andere Menschen, denn obwohl er einige Freunde dort hatte, wurde er geschlagen und anderweitig misshandelt. Durch diese Erlebnisse, zog sich Chris aus seinem sozialen Umfeld zurück, nur um zu merken, dass man nicht einfach aus diesem "Geschäft" aussteigt. Er sah sich gezwungen sowohl den Nahkampf als auch den Fernkampf zu erlernen. Vor allem der Kampf mit dem Vibrodegen faszinierte ihn, während ihm Blaster in der enge des Slums eher hinderlich erschienen. Trotz seines Könnens mit dem Degen, wurde er von seiner ehemaligen Gang gefangen und gezwungen weiter für sie zu arbeiten. Er trieb zusammen mit anderen Mitgliedern Schutzgeld ein und "kümmerte" sich um rivalisierende Gruppen. Obwohl er sein Leben in der Gang hasste, fand er Gefallen an der Angst der Erpressten und die Macht, die er ausüben konnte. Nach einigen gescheiterten Fluchtversuchen gab er es schließlich auf und fing an sich mit seinem neuen Leben vertraut zu machen. Mit 17 sah er aber wieder die Chance gekommen die Flucht zu versuchen und dieses Mal gelang ihm die Flucht mithilfe der Macht, er setzte sie zwar nicht Bewusst ein -und schaffte es danach auch nie wieder- aber sie ermöglichte seine Flucht. Mit dem letzten Rest seines Geldes kaufte er sich einen Flug nach Bastion und will dort dem Sith-Orden beitreten.

    Psyche:​


    Burton ist ein Opfer der Megalomanie mit Tendenz zu Gigantomanie. Er denkt er sei das Zentrum der Galaxis und tritt auch entsprechend auf, er hat eine hohe Meinung von sich selbst und will um jeden Preis eine legendäre Persönlichkeit werden. Dazu ist ihm sämtliches Mittel recht und er würde viel - wenn nicht sogar alles - für dieses Ziel opfern. Auch Anzeichen von Narzissmus wurden festgestellt, was sich in seiner Selbstsucht, Arroganz und seinem maßlosem Selbstbewusstsein zeigt. Er versucht allesamt zu übertreffen und hat außerdem kein Problem damit über Leichen zu gehen. Seine Selbstliebe spiegelt sich auch in seinem Geltungswahn wieder, was auf seine Kindheit zurückzuführen ist, da er nie Liebe durch Eltern oder Verwandte erfahren hat, versucht er durch seine Leistungen die Liebe anderer zu gewinnen. Leichte sadistische Veranlagungen wurden ebenfalls festgestellt.

    Besitz:​


    Ein paar Credits
    Vibrodegen
    Seine Kleidugn( Dreckiges schwarzes Hemd und weite schwarze Hose)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2012
  2. Christian Burton

    Christian Burton Dunkler Jünger

    ~ Machtfähigkeiten ~

    Legende:
    0 = nicht bekannt
    1 = rudimentäre Grundkenntnisse
    10 = legendär

    Grundfertigkeiten:
    Geschwindigkeit: 0
    Levitation: 0
    Machtmut: 0
    Machtsinne: 0
    Machtsprung: 0

    Aktive Machtfertigkeiten / Kampffertigkeiten:
    Droiden ausschalten: 0
    Energie absorbieren: 0
    Lebensentzug: 0
    Lichtschwertwurf: 0
    Machtbruch: 0
    Machtangriffe absorbieren / abwehren: 0
    Machtblitze: 0
    Machtgriff: 0
    Machtschrei: 0
    Machtstoß: 0
    Malacia: 0
    Perfektionierte Körperbeherrschung: 0
    Rage: 0
    Zermalmen: 0

    Passive Machtfertigkeiten / geistige Kräfte:
    Atemkontrolle: 0
    Bestientrick: 0
    Empathie: 0
    Erinnerungen verfälschen: 0
    Gedankentrick: 0
    Gedankenverschmelzung: 0
    Geistige Abschirmung: 0
    Heilen: 0
    Illusionen erzeugen: 0
    Lähmung: 0
    Perfektioniertes Navigieren: 0
    Psychometrie: 0
    Technische Intuition: 0
    Telepathie: 0
    Tiefschlaftrance: 0
    Verschleierung: 0
    Visionen: 0
    Wachstumsschub: 0

    Fortgeschrittene Techniken:
    Bruchpunkt: 0
    Empfindungen weiterleiten: 0
    Essenz transferieren: 0
    Gedankenkontrolle: 0
    Kampfmeditation: 0
    Machtblendung: 0
    Machtsturm: 0
    Manipulation des Geistes: 0
    Materie manipulieren: 0
    Morichro: 0
    Reflektieren: 0
    Wassermanipulation: 0
    Energiebündelung: 0

    Lichtschwertformen:
    Form I - Shii-Cho: 0
    Form II - Makashi: 0
    Form III - Soresu: 0
    Form IV - Ataru: 0
    Form V - Shien / Djem So: 0
    Form VI - Niman: 0
    Form VII - Juyo (Vaapad): 0
     
  3. Christian Burton

    Christian Burton Dunkler Jünger

    Christians Kampftechnik​


    Chris ist kein ausgebildeter Kämpfer, lernte aber vieles auf der Straße. Was ihm an Stärke und Technik fehlt, macht er durch Raffinesse und Schnelligkeit wett.
    Seinen Angriffen mangelt es an brutaler Härte, dafür ist jeder Hieb mit höchster Präzision geführt. Er bevorzugt es das Duell, zu beherrschen, und den Takt im Kampf anzugeben.

    1.Bewegung ist alles

    Der fragile Aufbau seiner Waffe macht das Blocken von direkten Attacken schwer, deshalb bewegt sich Burton viel um sein Defizit in der Defensive . Er umtänzelt seine Gegner und zermürbt sie durch dutzende Angriffe aus verschiedenen Richtungen. Er springt vor um einen Treffer, zu landen, und zieht sich danach aus der Reichweite des Widersachers zurück. Durch seine schnellen Bewegungen verwirrt er seine Gegner und bringt sie mit Ausfallsprüngen und Ausfallattacken aus dem Konzept.

    2.Wissen ist Macht

    Die Taktik, die Eigenarten und das Verhalten des Gegners sind der Schlüssel zum Sieg. Wenn man sich dieses Wissen durch umkreisen und studieren seiner Kontrahenten aneignet, wird man unweigerlich als Sieger des Kampfes hervorgehen. In Verbindung mit 1. ist dies das sicherste Mittel zum Sieg und Burton studiert die Mimik seiner Gegner, ihre Körperhaltung und ihre Angriffe genau, denn je mehr er über seinen Feind weiß, um so mehr Schwachstellen offenbaren sich ihm. Jedes noch so kleine Detail ist wichtig und kann den Tod seines Gegenübers bedeuten. Selbst wenn es nur eine leichte Drehung der Schulter vor dem Angriff ist, ist das ein Zeichen dafür zurückzuweichen. Mit dem Wissen über seine Gegner beherrscht man das Duell. Jeder feindliche Schritt wird durch ein bestimmtes Zeichen angekündigt, außer das Gesicht des Gegenübers ist verdeckt oder er ist ein Meister seiner Mimik und Gestik.

    3.Präzision ist Sicherheit

    Jeder Hieb muss sein Ziel treffen, das musste Chris schmerzhaft in den Kämpfen lernen. Jeder Schlag, der verfehlt oder abgeblockt wird, ist für den Gegner die Chance zum Gegenangriff. Deshalb führt Burton seine Streiche nur, wenn er sich sicher ist, dass er auch trifft. Bei seinen Angriffen favorisiert Chris erst Arme oder Beine, um den Rivalen kampfunfähig zu machen oder ihn wenigsten zu behindern. Mit präzisen Schlägen beendet man die Kämpfe am schnellsten und umso kürzer das Scharmützel ist, umso seltener kann der Feind ihn verletzen. Ein Hieb des Gegners kann durch einen Ausfallsschritt und eine darauffolgende Attacke gekontert werden, aber wenn es diesem Streich an Präzision mangelt, gibt man dem Feind die Chance sich zu sammeln und weiterzukämpfen.
     

Diese Seite empfehlen