Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Clone Wars - Wozu?

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Darth Mayhem, 23. Januar 2009.

  1. Darth Mayhem

    Darth Mayhem Verbaldetonator

    Warum lässt man bei the Clone WarsCharaktere agieren, deren Weg so festzementiert ist, dass diese keine spannenden Plot erleben können?

    Beispiel:

    Wir alle wissen, dass sowohl Kenobi, Vader, als auch R2-D2 und C3-PO nicht in echte Gefahr geraten können, da alle Charaktere unversehrt zu ANH wieder auftauchen, ebenso wie gewisse andere Charaktere auch nicht innerhalb der Clone Wars Serie getötet werden können (z.B. Grievious, der stirbt ja in Ep. III)...

    Also, woher zieht eurer Meinung nach Clone Wars seine Spannung?
     
  2. Ysanne Isard

    Ysanne Isard Mrs. Talon Karrde

    Seit wann besteht Star Wars nur aus Kenobi, Vader, R2 und 3PO? Es gibt doch genug Charaktäre in dieser Serie, wo nicht jeder weiß, welche Sachen er erlebt hat, geschweige denn, ob diese Person es überlebt hat.
    Ich z.B. lasse mich bei The Clone Wars nicht spoilern. Ich weiss also nicht, was aus Skywalkers Padawan wird. Stirbt sie... übernimmt ein anderer Meister ihre Ausbildung... zieht sie sich ganz von den Jedi zurück oder wird sie vielleicht der dunklen Seite verfallen.
    Also für mich ist diese Serie spannend. Und ich behaupte mal, daß ich in der Beziehung nicht alleine bin.
     
  3. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Wie Ysanne Isard schon sagte: In dieser Serie geht es bei den Hauptcharaktern nicht nur um Anakin, Obi-Wan, C3PO und R2D2. Es gibt durchaus Chars, bei denen man nicht weiß, was aus ihnen wird. Das beste Beispiel ist hier Ahsoka. Man weiß nicht, ob sie sterben wird (und falls ja, wie es dazu kommen wird), ob sie sich den Sith anschließt oder ob sie am Ende einfach untertaucht. In diesem Sinne finde ich TCW schon interessant.
     
  4. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Eigentlich geht bei einem Großteil der Folgen (jedenfalls den bisherigen) schon irgendwie fast immer Kenobi und Anakin, bzw. Anakin und Ashoka, von daher finde ich einen Teil der Kritik von Mayhem schon berechtigt. Andere Jedi haben halt wenn überhaupt mal eine "Besuch-Folge".

    wie ein Großteil der CW-EU ist mir hier die Konzentration auf den Auserwählten ein Dorn im Auge. Besonders bei dieser Serie hätte man die Möglichkeit andere Jedi stärker zu beleuchten, als mal hier und da eine einzige Episode, die dann relativ einfach aufgebaut ist.

    Stattdessen sehen wir Anakin/Anakin und nochmals Anakin der sich von einem Sieg zum anderen kämpft. Ein wenig größere Freiheit und neue Ideen (Folge aus der Sicht der Seperatisten, etc.) würde der Serie ziemlich gut tun, IMHO.

    Ashoka ist als Anakins Side-Kick und Alter Ego (oder eher Younger Ego) auch keine eigentsändige Person, sondern ähnlich wie Robin ohne Batman ziemlich langweilig.

    Dennoch stimmt es schon, dass künstlerische/unterhaltende Werke nicht ihre Spannung nur aus dem möglichen Tod eines Charakters beziehen, bzw. auch Bücher bei denen jeder sterben könnte, ziemlich langweilig sein können.
     
  5. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich stelle mir grade vor wie Ahsoka als Dark Jedi bzw. Sith aussehen könnte. Wenn sie das bringen wird das wirklich grandios. Darauf hoffe ich jetzt.

    cu, Spaceball
     
  6. Ysanne Isard

    Ysanne Isard Mrs. Talon Karrde

    Da muss ich dir Recht geben. Sie ist schon ziemlich Anakin/Kenobi/Ahsoka- lastig. Mit ein paar anderen Chars wäre die Serie vielleicht noch ein bischen interessanter und man die Autoren hätten mehr Stoff, mit dem man sich befassen könnte.
     
  7. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Ja da würd ich mal so zustimmen, wenn die Angst nicht wäre.
    Noch hab ich die Hoffnunf das Ahsokas Schicksal weit genug vor Ep3 entschieden wird, aber die Angst, dass wir nachher die dritte Version von Palps entführung bekommen und Ahsoka erst dabei stirbt ist ziemlich groß bei mir!
     
  8. ich schließe mich mayhems meinung an. die story handelt wirklich zu 90% von den hauptcharakteren. so entsteht weniger spannung. außerdem endet fast jede geschichte mit einem gutem ende , oder so , dass ein hauptcharakter entführt worden ist.
    deshalb finde ich clone wars nicht so bahnbrechend. die dramatik fehlt mir.

    außerdem sind die storys recht überschaubar, das gewisse etwas fehlt...;)

    und ich denke nicht , dass ahsoka zur dunklen seite wechselt. so etwas würde lucas arts nicht machen. ist für die jüngeren so etwas wie eine identifikation.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Januar 2009
  9. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Ach du *******, mach mir keine Angst:eek:. An sowas habe ich noch garnicht gedacht. Ich hätte garnichtmal was gegen eine Palpatine Entführung, die sich perfekt mit der aus CW oder aus LoE deckt. Nur Ahsoka, und da gebe ich dir recht, sollte weit vorher aus Anakins Leben veschwinden.
     
  10. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Lucas Arts hat mit der Serie aber an sich auch gar nix zu tun ;)

    Aber ich denke auch nicht, dass Ahsoka zur Dunklen Seite wechselt. Ich bezweifel allerdings auch, dass sie sich vorzeitig aus Anakins Leben verabschiedet. Sie wurde als Identifikationsfigur für die jüngeren Zuseher eingeführt und wird demnach auch bis zu Ende bleiben. Zumindest denk ich das. Eine andere Möglichkeit wäre, wieder einen neuen Charakter einzuführen, mit dem sich die Kids identifizieren können, aber das ist ja noch unwahrscheinlicher...

    Aber zum eigentlichen Thema. Ich finde nicht, dass die fehlende Möglichkeit des Todes für die Hauptcharaktere die Qualität der Serie beeinträchtigt. Mit der Begründung hätte man sich auch die Prequels sparen können.
    In der Serie geht es primär darum zu zeigen, wie die Charaktere zu dem geworden sind, was sie in Episode 3 sind. Im Falle von Anakin und Obi-Wan eben wahre Kriegshelden. Und ich denke auch, dass die Serie zeigen soll, wie die verschiedenen Jedi unterschiedlich auf ihre neuen Aufgaben/Untergebenen reagieren und damit umgehen.
    Und auch wenn ich gewusst habe, dass Anakin nichts passieren kann in der Serie, hab ich schon etwas blöd geschaut, am Anfang von Folge 13. Das Wissen, dass er nicht sterben kann, hat der Spannung keinen Abbruch getan.

    Die Serie zeigt einfach den Verlauf des Krieges aus Sicht von Ani und Obi-Wan, mit Gastspielen anderer Jedi. Sie sieht es zumindest bis dato aus. Allerdings würde auch ich mir mal ein paar Folgen aus Sicht der Separatisten wünschen auch wenn ich glaube, dass die Chancen dafür nicht mehr so groß sind...
     
  11. Lützow

    Lützow preußischer General, Verehrer Friedrich des Großen

    Sicher macht das die Serie weniger spannend, wenn man weiß, dass alle Hauptpersonen überleben. Was ich aber viel schlimmer finde, ist, dass es eigentlich immer ein gutes Ende gibt und die Republik bzw die Jedi den Sieg davontragen. Es muss ja wohl in den Klonkriegen auch Schlachten gegeben haben, wo die CIS gewonnen hat.
    Aber nein, egal welch numerische Überlegenheit und welche schrecklichen Waffen die Separatisten haben, immer verlieren sie. Das ödet mich wirklich an.
     
  12. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Wir haben gerade mal 9 bzw. 13 Folgen gesehen und schon legst du dich, wie viele andere auch, fest, dass die CUS niemals gewinnen wird?
    In Folge 9 hat Asaii immerhin einen kleinen Sieg errungen und ich bin was weitere Siege angeht recht optimistisch.
     
  13. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Äh, das einzige (zumindest von den Haupftfiguren ;) ).
     
  14. Lützow

    Lützow preußischer General, Verehrer Friedrich des Großen

    Na ja, das war ja eher eine Ausnahme, und ich denke irgendwie nicht, dass da noch viel mehr Siege der Separatisten folgen. Dennoch will auch ich nicht ganz die Hoffnung aufgeben, schließlich wird in Episode III Corsucant angegriffen, also müssen die Seps ja auch bis dahin kommen...
     
  15. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Über Schleichwege durch den Tiefkern, welche nicht oder kaum überwacht werden, weil die Routen so gut gehütete Geheimnisse sind, dass man nicht davon ausgeht, die Separatisten würden sie kennen.:rolleyes:
     
  16. Lützow

    Lützow preußischer General, Verehrer Friedrich des Großen

    Das ist allerdings zu befürchten. :wallb
    Na ja, aber grundsätzlich ist es ja nichts Neues, die Rebellen haben auch immer gegen das Imperium gewonnen und wenn man jetzt eine Serie v.a. auch für Kinder macht, kann man nicht erwarten, dass die ,,Bösen'' sich besser schlagen. :rolleyes:
     
  17. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ich meine sogar, dass Minza das mal erwähnte.

    Das sehe ich anders. Die Rebellen haben mitnichten immer gegen das Imperium gewonnen. Die Truppen auf der Tantive IV wurden z.B. dermaßen gnadenlos niedergemäht. Die Rebellen-Streitkräfte auf Hoth wurden zermalmt. Einer der Helden wird an einen Verbrecherboss ausgeliefert.
    Sicher gewinnen die Rebellen am Ende. Aber eben genau da. So darf es auch sehr gerne sein. Nur auf dem Weg dorthin gibt es auch heftige Niederlagen.

    Das von wegen Serie für Kinder, sehe ich nicht als Entschuldigung. Auch in Kinderserien gibt es ernstzunehmende Bösewichte, und auch derbe Schläge für die Helden. TCW bietet auch seine Momente die Kinderserien untypisch sind, so dass ich persönlich ihr den Anspruch eine Kinderserie gar nicht zugestehe.
    Davon ab gelten auch die Filme als "auch für Kinder gedacht". Und habe ich oben ja schon genug geschieben.
     
  18. Lützow

    Lützow preußischer General, Verehrer Friedrich des Großen

    Aha...halte ich jetzt nicht für die beste Idee, aber na ja, mal sehen, ob so kommt. ^^

    Sicher gab es diese Niederlagen, aber wenn man das mal mit denen des Imperiums und deren Verlusten vergleicht:
    - auf der Tantive IV sieht man mehr tote Sturmtruppler liegen als Rebellensoldaten
    - auf Hoth hast du sicher erstmal recht, dennoch verliert das Imperium einige Walker und vor allem sind sie so dumm, mit den SZs in das Asteroidenfeld zu fliegen, was die Rebellen niemlas getan hätten
    - und Jabba mitsamt seines gesamten Hofs und all seiner Anhänger wird auch nur von einem halben dutzend Leuten erledigt

    Natürlich habe ich nichts dagegen, dass die Rebellen/die Republik auch gewinnen, nur das Imperium und die Seps werden mir in den Filmen und in TCW immer zu dumm dargestellt und in TCW führt das dann immer zu Niederlagen der Seps.
     
  19. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Und mehr Gefangene Rebellen als Imperiale. :D
    Hast du die Leichen gezählt?

    :zuck: Sicher darf das Imperium Walker verlieren. Die Republik verliert sie ja auch. Gehört zu ner glaubwürdigen Schlacht eben dazu, dass auch der Sieger verluste hat.

    Wenn das erstrebte Ziel den Rebellen das Risiko Wert wäre einige Schlachtkreuzer zu verlieren, würden sie wohl auch in ein Asteoridenfeld fliegen. Die Chance seinen Sohn zu bekommen ist es das für Vader jedenfalls.
    Die Rebellen würde ich deswegen allerdings nicht deswegen mit Lorberren überhäufen. Zumal der Verlust eines SZs für das Imperium wohl nur ein Mückenstich ist.

    Ja, aber das passiert erst in Episode VI.^^ Und damit hat das Imperium ja nur periphär zu tun... bzw eher überhaupt nicht.
     
  20. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    The Clone Wars bezieht seine Spannung oder seinen Reiz aus dem, auf was die PT nur nebenbei eingegangen ist: Die titelgebenden Klonkriege.

    Wenn im Gespräch zwischen Luke und dem alten Ben in ANH die Klonkriege erwähnt werden, stellt man sich einen wesentlich größeren Konflikt vor, als die recht wenigen Eindrücke, die in der PT gezeigt werden und die meiner Meinung nach einfach zu wenig auf Ausmaße eines solchen Kriegs eingehen. Auch die Freundschaft zwischen Obi-Wan und Anakin wird durch TCW glaubwürdiger als durch die PT. Deswegen empfinde ich TCW mittlerweile als sowas wie die wahren Prequels.

    Außerdem gibt TCW den ganzen Jedikomparsen eine Chance, die in der PT nur mal fünf Sekunden im Hintergrund herumstehen und bestenfalls mal kurz das Lichtschwert schwingen dürfen. Zwar nicht zwingend nötig, aber so macht man aus schönen Designideen wie Plo Koon wenigstens was.
     

Diese Seite empfehlen