Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Comic News - USA top, Deutschland flop (evtl. SPOILER)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von SWPolonius, 10. August 2002.

  1. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Comic News - USA top, Deutschland flop

    OK, zuerst die schlechte Nachricht: die Dino-Serie wird wieder auf Erscheinungsrythmus alle zwei Monate umgestellt. Das heißt für uns, Dino wird noch weniger in der Lage sein, mit dem aktuellen Produkt-Ausstoß von Dark Horse mitzuhalten als ohnehin schon.

    Denn hier die gute Nachricht: ab September gibt es in den USA gleich zwei monatliche Serien: "Republic" (die aktuelle, seit Ende 1998 erscheinende Ongoing Series) und und "Empire". "Republic" (beginnend mit wird Heft #46 der Ongoing Series), wird auch weiterhin wärend der Prequels spielen, "Empire" wird den Zeitraum der Ep.IV-VI umfassen. Bei www.comicon.com gibt es jetzt genauere Infos dazu:

    Außerdem Infos über den ersten Story-Bogen dieser Serie:

    Hm, ziemlich schwammige Beschreibung, oder? Aber die zweite Mini-Serie wird richtig fett!!!! Hier die Infos:

    *Poli fängt an zu sabbern* Die Vorgeschichte zu Ep.IV, aus der Sicht von Biggs... ich werd weich. :)

    Bleibt zu hoffen, daß Dino einige dieser "Empire"-Geschichten über den großen Teich holen kann. Alle werden sie nicht veröffentlichen können. Aber es kommt verdammt spannendes Material aus den USA auf uns zu.

    P.S.: Ach übrigens, hier noch ein paar aktuelle Infos von sw.com: die "Republic"-Serie wird zwsichen Ep.II und Ep.III, also WÄREND der Klon-Kriege spielen!!! :) Das Heft #50 wird ein Jubiläumsheft mit doppelter Seitenanzahl (also 48 statt 24 Seiten), und der Titel ist auch schon bekannt: "Attack on Kamino"!!!!!!!

    Wer sich dadurch immer noch nicht davon überzeugen läßt, neben Romanen auch Comics zu lesen, dem ist nicht mehr zu helfen... :p
     
  2. SuicideSquad

    SuicideSquad loyale Senatswache

    sind die sw comics in ger wirklich soo unerfolgreich..? naja kanns verstehn, hab auch bei heft 20 oder so aufgehört. wurd mir zu teuer und zeichnungen waren eh net dolle ^^
     
  3. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ja, die Comics sind in Deutschland nicht erfolgreich. Dino hatte gehofft, daß durch Ep.II der Verkauf etwas angekurbelt werden könnte, dem war aber nicht so. Das einzige, was sich nach marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten verhältnismäßig gut verkauft, sind die Sonderbände, aber die Einzelhefte darben gerade so an der Grenze zur Unwirtschaftlichkeit. Deshalb auch die Preiserhöhung von 3,00 ? auf 3,95 ?. Ein monatlicher Erscheinungsrhythmus ist leider nicht mehr finanzierbar. :(

    Man kann es ja schon in diesem Forum erkennen: Aaron hat das in einem anderen Thread anhand der NJO beschrieben: die Gruppe der wirklichen SW-Fans ist in Deutschland eine Minderheit, von diesen verhältnismäßig wenigen Leuten interessiert sich auch nur ein Bruchteil für das EU. Und von den EU-Lesern sind es nicht mal die Hälfte (ausgehend von dem, was ich hier im PSW erlebe) die auch Comics lesen. Nur durch feste Comic-Sammler kann sich die Dino-Serie also nicht halten. Man braucht auch Gelegenheits- und Spontan-Käufer. Und das sind meistens kleine Jungs. Da die aber nicht viel Taschengeld haben, oder es im Augenblick eher für Mangas als für SW-Comics über irgendwelche kryptischen Jedi-Ritter ausgeben, haben wir und Dino da ein massives Problem. Welchen Durchschnittskinobesucher, der zufällig mal ein SW-Comicheft im laden liegen sieht, interessiert schon Quinlan Vos, wenn er gerade mal den Anakin von Luke Skywalker unterscheiden kann?

    Es gibt Dino-Hefte die sich gut verkaufen, und dann gibt es wieder welche, die ganz mies laufen. Ich schätze, deshalb wird "Jango Fett" auch nicht als Sonderband, sondern in der Heft-Reihe kommen, um diese etwas zu pushen.

    Was soll's, mir kann's egal sein, ich kaufe die deutschen Comics nur wegen meiner Komplett-Sammler-Macke. Meistens lese ich sie gar nicht genau durch, weil ich sämtliche Geschichten schon als Dark Horse-Ausgaben vier bis sechs Monate vorher gekauft habe. Solange sich die Dark Horse-Hefte in den USA und durch Exporte weltweit gut verkaufen, und deshalb immer neue Geschichten kommen, bin ich zufrieden. Das Problem ist nur, nicht jeder hat einen zuverlässigen Comic-Shop in seiner Nähe.

    Angst vor der Einstellung der Dino-Reihe braucht man aber im Augenblick glücklicherweise noch nicht zu haben, bis Frühjahr 2003 steht das Programm fest: "Jango Fett", "Infinities: TESB", "Rite of Passage"...

    Allerdings ist es schon ziemlich traurig, daß SW in Dt. schon fast ein Nieschenprogramm darstellt. Ich meine, wenn sich die Romane nicht gut verkaufen (wie man anhand von Blanvalets Verhalten erahnen kann), und wenn sich die Comics nicht gut verkaufen (wie Dino selbst zugibt), dann läuft ganz entschieden irgendwas falsch. An der Qualität kann's nicht liegen (ok, "Jedi Quest" wurde ziemlich kontrovers aufgenommen, aber alle anderen Comics der letzten 1,5 Jahre sind super). Um es auf eine stark vereinfachte (und wahrscheinlich auch nicht ganz korrekte) Formel zu bringen: Dragonball nimmt SW die Zielgruppe weg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2002
  4. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    @ SWPolonius: Wie du selbst sagst hat nicht jeder einen Comicshop in der Nähe. Kannst du mir vielleicht ne Seite nennen, die die Orginalcomics anbieten? Oder hat amazon die alle? Da hab ich bis jetzt nur Sammelbände gefunden...
     
  5. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Re: Comic News - USA top, Deutschland flop

    Scann mir mal ein paar Bilder wenn das Díng raus ist ;)...

    Interessant. Damit setzt LFL also tatsächlich auf die Taktik, die Zeit zu ep3 mit Büchern (Boba Fett, Shatterpoint) und Comics (dieses Republic-Zeugs) zu vertreiben, die hin führen. Da dass aber wohl nur geht, wenn GL mit arbeitet... ich überlasse es den EU-Hassern, diesen Satz fort zu setzen ;).
    Wobei es dafür imho fast schon ein bisschen zu früh ist. Die ganzen Designs werden erst noch gemacht, und gerade für die Comics wäre es vielleicht nicht dumm, wenn die Zeichner schon die Richtung kennen würden, in die Schiffe etc. gehen...
     
  6. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Re: Re: Comic News - USA top, Deutschland flop

    Sind wir beiden eigentlich die einzigen, die meinen, daß GL sehr wohl in das EU verstrickt ist???
     
  7. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Nein, ich meine das auch, zumindest seit TPM in der Mache ist dürfte GL dafür gesorgt haben, dass das EU seinen Filmen nicht widerspricht. Ob er die Thrawn-Triologie berücksichtigt oder nicht? Keine Ahnung, spielt auch keine Rolle. Jedenfalls halte ich Dinge wie das Ende von Darth Maul: Schattenjäger, die JediQuest-Reihe, die Neuansichten der macht von Jacen und jetzt auch die Comics für ein eindeutiges Zeichen, dass er durchaus die Richtung vorgibt.


    Da hast du natürlich recht Wraith, aber erstmal kann man ja ganz am Anfang bleiben, also wenige Tage, Wochen oder Monate nach AOTC, da können sich die Raumschiffe etc. noch nicht soweit entwickelt haben, da mach ich mir weniger Gedanken.
     
  8. GM Kedner

    GM Kedner The Artist Formerly Known as Haariger Bettvorleger Premium

    Re: Comic News - USA top, Deutschland flop

    Ich lese zwar kaum Bücher und Comics, aber die beiden neuen Comicserien haben mein Interesse zumindest an den Comics geweckt. Und ich schätze mal, das der Beginn der neuen Serien ein idealer Einstieg für Leute wie mich ist.
    Stellt sich nur die Frage, nach dem Kostenpunkt, da ich auch das Fact Files Sammle und beides zusammen wahrscheinlich ein kleines Loch in mein Haushaltsplan reisen wird;). Was kosten die Dark Horse Comics?
     
  9. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    In den USA kostet ein Einzelheft 2,99 US-$. Durch Umrechnung und Importkosten usw. ergibt das in meinem Stamm-Comic-Shop einen Preis von 3,50 ? pro Heft. Also auf den ersten Blick vergleichbar mit Dino. Das problem ist nur: Dino packt immer zwei US-Ausgaben in seine Hefte (USA 24 Seiten pro Heft, Dino ca. 50). Das bedeutet, unterm Strich sind die importierten US-Hefte fast doppelt so teuer wie die dt. Ausgaben, und selbst da schimpfen komischerweise ständig leute über den Preis.
     
  10. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Wie man es auch dreht und wendet: spätestens seit dem EURO ist leider alles ziemlich teuer geworden :(
     
  11. GM Kedner

    GM Kedner The Artist Formerly Known as Haariger Bettvorleger Premium

    Der Preis hält sich noch in Grenzen, dachte Transport- und Importkosten wären deutlich höher. Muss ich mal wieder meinen Comic-/Merchandise Händler (be-)suchen.
    Der ist umgezogen, weiss aber blöder Weise nicht wohin, hab ja aber bis September Zeit.;)
     
  12. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    @GM Kedner: Tu das. :) Aber wenn man zwei bis drei Ami-Hefte pro Monat kauft, summiert es sich... ;)
     
  13. Craven

    Craven junger Botschafter

    Empire hört sich richtig gut an.. Hab gerade erst vor kurzem den 1. Marvel-Sammelband gekauft.. mal schaun wie sich die beiden Serie storymässig miteinander vertragen. Aber Comics während der Blütezeit des Imperiums sind immer cool, vor allem wenn Vader mitspielt.

    Und ein Comic mit Biggs? Goil:D Da hab ich schon lange drauf gewartet. Hoffentlich sehen wir die Akademie (und ein paar vertraute Gesichter da) und danach die Flucht mit der Rand Ecliptic.

    Republic und die Klonkriege dürften auch ziemlich actionreich und cool werden. Ich hoffe aber, daß nicht direkt die ganzen 2 Jahre zwischen EP2 und EP3 lückenlos mit Story ausgefüllt werden, sondern auch genügend Storyplatz für Bücher und Games gelassen wird.. Eine Klonkrieg-Bücherreihe fände ich nämlich auch klasse. In diesen zwei Jahren steckt Potential für viele viele Stories.

    :) Geht mir ganz genauso. Ich les mir meistens nur die Leserbriefseiten hinten drin durch und dann werden die Comics erstmal eingetütet. Hin und wieder hab ich dann vielleicht mal Lust und les mir eine Story nochmal auf deutsch durch, aber eher selten.

    Da hab ich wohl Glück mit meinem Comicladen (Bonner Comicladen). Da kosten die Hefte den Umtauschkurs vom Vortag minus 10%, für Abonnenten (wie mich :)) sogar minus 15%. Wird trotzdem jedesmal teuer, wenn ich 1 oder 2 Monate nicht mehr da war.. (vor allem die Tales-Comics und jetzt noch die Marvel-Reprints für 30$...)


    Craven
     
  14. Jeane

    Jeane -

    Ich bin so ein "Comic-Muffel". Mich reizt es einfach nicht, wenn mir die Bilder schon vorgegeben sind. Ich mag es eher, ein Buch zu lesen und mir bestimmte Dinge in meiner Fantasie auszumalen. Außerdem sind mir die Comics oftmals einfach zu kurz. Die hat man in nullkommanix durch... *g*

    Um solche Dinge wie "Jango Fett - Open Seasons" kann ich natürlich auch keinen Bogen machen, weil sie mich brennend interessieren und ich gar nicht anders kann, als sie mir zu kaufen. Aber ansonsten bin ich einfach kein Comic-Leser. War ich schon vor meiner Zeit als SW-Fan nicht und das hat sich nicht geändert.
     
  15. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Seid froh, dass ihr euch in irgendeinem Comic-Shop noch die US-Comics kaufen könnt! Ich kann mir nur die Comic-Serie und die Specials kaufen.

    Nein, ich glaub das auch.

    @all:
    Weiß jemand, wo ich mir die alten "Classic SW" Hefte (neu) bestellen kann?
     
  16. Kann mir jemand sagen wo ich regelmäßig Dark Horse Comic's online bestellen kann da die Comicshops bei mir in der Nähe soetwas nicht anbieten.
     

Diese Seite empfehlen