Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Crosscurrent = Gegenwind

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Druid, 18. Juli 2009.

  1. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    First Look: Crosscurrent auf sw.com
    [​IMG]
    Cover groß

    Jedi Academy Held Jaden Korr kämpft gegen einen Machtnutzer aus dem großen Hyperraum-Krieg.
    Aha... mal wieder...
    Wer steckt die Typen eigentlich ständig in die Tiefkühltruhe? Man kommt sich hier mittlerweile so vor wie in Ice Age...
    Es taut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2011
  2. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Ich nehme mal an der Januar 2010 bezieht sich das Erscheinungsdatum der englischen Ausgabe oder, d.h. mit anderen Worten die deutsche Ausgabe erscheint Januar 211?? :D:verwirrt:
    Ich fand die Grundstory eigentlich ganz gut, bis zu dem Punkt mit dem Erz was unbesiegbar macht. Das gabs schon viel zu oft. Die Galaxis scheint voll mit solchen Überwaffen zu sein. Aber Zeitsprünge/Zeitreisen gabs noch nicht so oft. Hab eigentlich schon viele Bücher gelesen, aber so ein "Crossover" hab ich noch nicht gesehen.
     
  3. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Ja, das Datum bezieht sich auf die Del Rey Ausgabe in den USA. Wann eine Übersetzung erscheint steht in den Sternen.

    Erst letzten Monat habe ich ein neu erschienenes (Comic-) Buch gekauf in dem eine KotOR-Lichtschwertschwingerin Luke überlebt hat.
     
  4. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Mh....hört sich "fast" immerwieder nach einer PR-Geschichte an...Zeitreisen oder Crossovers...bin nicht wirkich begeistert von solchen Sachen...
     
  5. Darth Saber

    Darth Saber Der Tabasco unter den Sith

    Das Buch ist derzeit bei amazon.de für 5, 99 € vorbestellbar...
    Soll das der Preis für das Buch sein, oder was? Und wie dünn darf man diesen Roman dann erwarten? ;)
     
  6. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Klingt wie eine Geschichte für ein JK Addon, nicht wie ein Roman. Aber selbst die Addons hatten meist eine ausgefeiltere Geschichte. Zeitreisen bei SW sind nun wirklich nicht so das tollste Ereignis als Aufhänger und ich frage mich auch, warum man da nun so unbedingt irgendwas aus der TotJ-Ära ran karren muss, ist ja auch nicht so wirklich originell, schon gar nicht wenn die Helden Luke und die PC Spielegang umfasst.

    Aber mal sehen, vielleicht lese ich das Ding dann sogar. Immerhin würde mich interessieren, ob sie die Sith, ihre Technik und all das auch "richtig einfangen" und nicht wieder so widersprüchlich umsetzen, wie es die KotOR Computerspiele taten mit dem Flair von bunten PT Filmen, statt der archaisch anmutenden Technik und Kultur der TotJ. Falls das auf dem Cover ein Sith oder Massassi sein soll, sieht er zumindest nicht nach denen aus, was dann auch wieder Bände spräche.

    Kemp als Autor sehe ich jetzt irgendwie mit gemischten Gefühlen. Seinen Beitrag zum War of the Spider Queen fand ich grottenschlecht, aber da hatten zuvor schon zwei andere Löcher in den Bug gesprengt und er hat das Schiff eben endgültig unter die Wasserlinie gedrückt. Seine Erevis Cale-Trilogie habe ich nicht gelesen, aber angeblich soll sie wohl ganz gut sein.

    Was heißt dünn? Amibücher sind ob des $-Kurses seit Monaten günstig bei Amazon zu haben, von daher würde es mich wundern, wenn die mehr kosten würden.

    Ps.: Kommt es mir nur so vor, oder verwurschteln die von DelRey z.Z. eine Menge Autoren von Wizards of the Coast und der Fantasysparte? Hängen die beiden Verlage irgendwie zusammen? Immerhin haben die Zauberer ja die Rechte zum SW RPG.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2009
  7. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ach Drecks noch eins noch mehr Sith und da hofft man doch wirklich mal dieser gottlose Orden würde für ein paar Monate aus den Geschichten verschwinden. ^^ Warum konnte Jaden nicht irgendwas mit Vong bekommen.
     
  8. Bane

    Bane Now available with grey hair

    Das frag ich mich auch, wieso nicht was einfaches "plausibles" aus den Vong Kriegen oder dem neuen Sith Orden...
    Wieso müssen die solch ein Zeitreisequark nun bei Sw mit einbinden.
    Davon halte ich nun wirklich nichts.
    Wenn sowas öfter in Comics vorkommt, bin ich froh keine zu haben.
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    "Öfter" kommt sowas (zum Glück) nicht vor... ich glaube, LFL tastet sich hier langsam über solche Wege an die TotJ/KotOR Zeit heran, um dann vielleicht doch einmal Romane rauszubringen, die die wenigen Comics dieser Ära weiter erleuchten.

    Interessant finde ich, daß a) Korr dann doch mal aktiv vorkommt und b) es sich bei dem anderen Jedi anscheinend um einen Kaleesh handelt.
     
  10. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Von welchen Comics, wo das oft vor käme redest du? :verwirrt:
    Zumindest kommen in Comics die von dir geforderten Sachen eher vor, als in Romanen. Immerhin war es ein Comic dass Nom Anor und damit die Vorbereitung eines wesentlichen Schritts der NJO brachte und wenn ich mich nicht irre sind es die Legacy-Comics, welche den "neuen" Sith-Orden und das Zeugs nach der NJO fortspinnen. Wie kommst du darauf, dass Zeitreisen und ständiges hervorkramen uralter Sachen Standardthemen der SW Comicreihen wären? Bislang ging es da wesentlich weniger wiedergekäut zu, als in so manchem Roman oder dem PC Spielebereich.

    Das könnte man aber auch direkter tun. Immerhin hatte man sich schon einmal da herangetastet. Es war die JAK-Trilogie welche diese Ära überhaupt erst begründete und in deren Schatten dann die TotJ-Comics erschienen. Insofern ist man doch schon damit verbunden und da Luke und Co. immer noch auf Yavin sind, man sogar in den Kinderbüchern auf alte Sith und Jedi jener Zeit stieß, ist das doch schon lange Teil und Erbe der Zeit Post-Endor und in den JK-Spielen wurde diese Thematik bereits mehrfach aufgegriffen und m.E. weitaus plausibler als Bedrohung aus der Vergangenheit in die Zeit rund um Luke und seinen Orden eingeführt (selbst die Idee eines Sithgeistes von Ragnos und dergleichen ist da besser, als eine Captain Kirksche Zeitreise). Auch was jetzt aktuelle EU Bereiche und eine Art Test für heutige Käufer angeht, haben doch da die PC Spiele rund um KotOR und die anschließenden Comics wohl das Interesse genug angeheizt, um einen echten Roman der Ära längst überfällig zu machen. Ich glaube daher nicht, dass es da einer Heranführung bräuchte, die gab es in den letzten Jahren mehr denn je und ich bezweifle, dass dies dahinter steckt. Es ist wohl einfach nur ein Versuch noch mal was aus dem Post-Endor-EU zu quetschen, ohne auf NJO zu stoßen und PT auch mal außen vor zu lassen.
    Kommt mir eher wie ein billiger Versuch vor, die Altfans der 90er Romane noch mal zu bedienen. In der Hinsicht hoffe ich, dass man sich dann auch wirklich an die Darstellungen aus dieser Zeit hält und Konform mit dem geht, was man aus den TotJ und früheren Romanen aus der Zeit weis, statt es zu sehr an die Spiele und Comics dazu zu orientieren. Dann schon eher am alten, echten Knights of the Old Republic und der Zeit um Freedon Nadd.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2009
  11. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    [klugscheiß]
    Nom Anor war ursprünglich anders ausgelegt, und sollte in Crimson Empire III eine wesentlichere Rolle spielen. Nachdem es dann aber kein CE III gab und die NJO geplant wurde, erinnerte man sich an den Charakter und baute ihn dann als Vong für die NJO ein.
    [/klugscheiß]

    @topic
    Also ich hoffe wirklich, dass wir es hier mit keiner Zeitreise zu tun haben werden. Genug Olatz für Hoffnung ist imho auch da, da der Charakter aus der Vergangenheit kommt, und nicht aus der Zukunft. Von daher wäre von Cryostasis bis hin zu Besessenheit (*) alles drin. Wie orgininell das nun ist, sei mal dahingestellt.

    * hmm Ragnos Geist und Jaden Korr... eventuell spielt Jaden genau wegen so einem Storystrang überhaupt mit. :verwirrt:
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich glaube auch nicht an die Notwendigkeit... ich denke nur, daß LFL so vorgeht :zuck:
    Und mit den 90er Romanen hat das nun wirklich nichtsmehr zu tun. Die wenigen Beschreibungen aus den Rückblicken dieser Bücher sind kein wirkliches Vorbild, lediglich wenige Seiten vager Andeutungen.

    Die "Zeitreise" schätze ich mal als Hyperraum-Unfall ein... das Sith-Schiff springt vor 5.000 Jahren in den Hyperraum und als es wieder in den Realraum fällt, ist eine laaaange Zeit vergangen. Dieser Effekt ist schon aus anderen Zwischenfällen bekannt, in denen die abschirmenden Komponenten der Antriebs beschädigt wurden und Raumreisende eine temporäre Verschiebung erlitten (sie selbst empfanden die Reise als kurze Zeit, im Realraum vergingen aber viele Jahre).
    Wenn man bedenkt, wie unausgegoren damals noch diese Technik war, wäre das eine sinnvolle Erklärung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2009
  13. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Du kennst sicher auch das mit dem "Hätte liegt im Bette und wird fette", oder? ;) Entscheidend ist nur, Nom Anor taucht im Comic auf, intrigiert rum und später entpuppt er sich als Vorbote und Superspion der Vong. Alles andere ist irrelevant, weil nie passiert. Das man manchmal alte Charaktere wieder verwendet ist ja nicht neu und in dem Falle war es mal eine interessante und m.E. sehr gelungene Art den Bogen zu früheren Dingen zu spannen.

    So vage sind sie nicht. Sie führten zu den TotJ und deren Design ist in Bildern sehr klar festgehalten und unterscheidet sich extrem von dem, was man in den heutigen PC Spielen seit KotOR vorgesetzt bekam. Das meinte ich damit. Quietschbunte und sterile Gänge im Look der PT, Roboter im Handelsföderationsdesign, Raumschiffe mit Sternzerstöreraussehen, ein Korriban, dass so gar nicht wie jenes Tal aus den Comics aussah und einiges mehr. Ansonsten hoffe ich auch, dass sie die Sith eben ein wenig mehr an den Bildern aus der Zeit orientieren und beschreiben und nicht irgendwas vollkommen Neues verbrechen, wo man sich eine "Mutation" als Erklärung herausleiern muss.
    Ansonsten was das 90er angeht, meine ich auch, dass es halt ein Roman so ganz ohne PT-Bezug und ohne die NJO mit einer mal wieder großen Bedrohung werden könnte, die dann aber doch vom Heldenklub rasch abgehakt wird (ohne Auswirkungen auf andere Sachen zu haben). Eben die alte Manier aus Bantam-Tagen. Ob das nun gut oder schlecht ist, bleibt die Frage.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2009
  14. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Wenns darum geht dem Comic die Lorbeeren dafür zu geben, dass sie der NJO den Weg geebnet hätten, sehe ich das nicht als irrelevant an, wenn der Charakter um den es geht, ganz anders angedacht war.
    Dann gehören die Lorbeeren nämlich den Leuten, die sich an Nom Anor erinnert haben, und ihn passend in die NJO einbauten.;)
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wir reden hier über die Romane, nicht über die Comics. Mir ging es darum, daß LFL hier versucht, diese Epoche auch für Bücher zu erschließen und das wurde nunmal bis dato nicht getan. Die Comics gibt es natürlich, viele Roman-Leser sind aber keine Comic-Fans und somit besteht für LFL eben die Notwendigkeit, für diese Roman-Leser nun auch diese Ära zu öffnen.

    Da ist es völlig nebensächlich, ob die kurzen Rückblicke in den 90er Büchern mit den Comics harmonisieren oder nicht.

    Das meinte ich damit ;)

    Ob das Design der Spiele da nun passt oder nicht (mir gefällt es auch nicht!), tut hier rein garnichts zur Sache, wenn du mich fragst. Das ist ein völlig anderes Thema.
     
  16. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Und dein Punkt ist? :verwirrt: Das Ergebnis bleibt dennoch bestehen, oder nicht? Es hieß ja von anderer Seite, dass Comics so gar nicht in das übliche EU passten und sich speziell doch eher da drauf beziehen sollten. Tun sie aber eben doch. Dass der Autor von DE nicht Anors Werdegang vorhergeplant hat, was juckt das? Entscheidend ist nur, wie es jetzt steht und da passt alles gut zusammen, was es ja angeblich nicht täte.


    Ich denke mal, jene die die JAK gelesen haben, kennen in etwa auch das Geschehen aus den Comics. Hinzu kommt, es wurden damals Bezüge an einigen Stellen im EU gesetzt, insofern ist es bereits "angeritzt" worden. Bezüge auf die Zeit tauchen sogar in den neuen Filmen auf, ebenso in zahlreichen PC Spielen, deren Helden ebenfalls wieder in Romanen erwähnt wurden, via Comics noch mal detailliert wurden, etc.
    Mir ist bislang zumindest nie einer begegnet, der nicht auch schon mal die JK-Spiele gespielt hat und wusste, was das Tal der Jedi, Ruusan und dort angedeutete andere Ereignisse waren, selbst wenn er keine der TotJ kannte. Von daher halte ich es nicht für plausibel, dass LFL hier Umwege gehen muss. Im Gesamtzusammenhang vom Marketingkonzept haben sie in den letzten Jahren diese Ära durch PC Spiele und Comics schon geöffnet und extrem publik gemacht. Gerade wohl das neuere Publikum dürfte sich in diesen Medien mehr bewegen, als die Alten und damit diese Zeit fast genauso gut kennen, wie die PT Ära mit tollen bunten Trickfilmen, zig Spielen und allerlei anderen Dingen.

    Da es hier um den Roman geht, dennoch auch eines, was diesen betrifft und insofern als ein Aspekt durchaus der Diskussion würdig. Ich wollte es daher nur mal ansprechen, was ich da erwarte, um das Werk gut finden zu können. Wenn er das erfüllen kann, wäre das toll, wenn nicht ... *schulterzuck*
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2009
  17. Bane

    Bane Now available with grey hair

    Öhm ich hab mit keinem Wort erwähnt das es oft vorkommt :verwirrt:
    Ich hab geschrieben "Wenn sowas öfter in Comics vorkommt" das war eher als frage gedacht als eine aussage. Damit wollte ich nur darlegen das ich sowas nicht wirklich mag.
    Ich hab ehrlich gesagt nicht den blassesten schimmer was in den Comics vorkommt, da ich wie gesagt nicht einen habe, geschweige denn je einen gelesen habe :kaw:
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nochmal: ich denke auch nicht, daß LFL hier Umwege gehen muß... ich kann mir aber gut vorstellen, daß LFL denkt, sie müssten dies tun ;)

    Erste Schritte wurden ja schon im kostenlosen eBook "Lost Tribe of the Sith" angeschnitten und da sehen wir, inwiefern dieser Ära nun ausformuliert wird. imo wirkt alles schon recht archaisch und passt eher zu den Comics, als zu der Darstellung der Spiele.
     
  19. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Der Punkt ist, dass das nicht den Comicmachern zu verdanken ist, sondern der NJO-Crew... was daran ist nicht so recht zu verstehen? CE wäre nen anderen Weg gegangen. Welchen? Keine Ahnung. Spielt aber auch keine Rolle. Ändert aber auch nix dran, dass das alles schön zusammenpasst, letztlich der NJO zu verdanken ist.
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Meine Ausgabe ist heute verschickt worden... es sind ja einige neue Details bereits bekannt (zB nähere Infos über den Kaleesh) und ich denke, daß ich das Buch dann direkt nach "Dynasty of Evil" angehen werde und ich es noch weiter hinauszögern kann, mir "Imperial Commando" fertig zu Gemüte zu ziehen :p
     

Diese Seite empfehlen