Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[CW] Legacy of the Jedi = Das Vermächtnis der Jedi

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Vodo-Bel-Biirsk, 18. März 2003.

  1. <CENTER>[​IMG] </CENTER>


    Four generations of Jedi have faced a common enemy, and their tale featuring some of the most revered and powerful Jedi warriors is being told in an upcoming hardcover book from Scholastic Inc.

    The story begins with two promising young Padawans who are best friends, Dooku and Lorian Nod. The eager apprentices are just beginning their path to Jedi Knighthood, under the wise guidance of Yoda. But not even Yoda can prepare the two students for their first brush with the dark side.

    Years later, Dooku has achieved the mantle of Jedi Master, while Lorian Nod is a pirating outcast. Their paths intersect once again, and Dooku works to thwart his former friend, even if it means crossing his apprentice, Qui-Gon Jinn.

    Once Jinn becomes a Jedi Master, he and his apprentice Obi-Wan Kenobi again encounter Lorian Nod. Their strained relationship as teacher and learner is rattled as they struggle to prevent an interplanetary threat, and outwit a familiar enemy.

    Now, it is the time of the Clone Wars. Obi-Wan Kenobi and his apprentice Anakin Skywalker must trust Lorian Nod to prevent a strategic planet from falling to the Separatists. Leading the Confederacy forces with an eye for settling a personal score is none other than Count Dooku.


    Von Dooku's Padawan-Zeit bis zu den Klonkriegen, hört sich interessant an. Allerdings sollte das Buch etwas mehr als die für Watson üblichen 150-200 Seiten haben;)
    Angekündigt als Hardcover für August 2003



    Greetz, Vodo
     
  2. halcyon84

    halcyon84 Ich war, ich bin, ich werde sein.

    Mist!

    Da ist mir jetzt aber einer zuvor gekommen!
    Den Thread wollt ich grade auch eröffnen!:D
    Naja, wirklich ein bisschen sehr wenig!
    Der Roman wäre bei Del Rey sicher besser aufgehoben!
    Allein der Inhalt: Wir werden COUNT DOOKU als Padawan erleben! jjjjjjjjjüüüüüüüüüppppeeeeee!!!!!!!!
     
  3. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Und all dieser Kram gehört in den Klonkriege-Thread wo ich es gerade gepostet habe. :(
     
  4. Da ja anscheinend nur ein (kleiner?) Teil der Story während der Klonkriege spielt, habe ich mich entschlossen einen eigenen Thread für das Buch zu eröffnen.


    Greetz, Vodo
     
  5. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Re: Legacy of the Jedi

    Davon gehe ich mal aus. Wenn du dir das Cover mal anschaust und vergleichst, kann man wohl von etwa 300 bis 350 Seiten ausgehen.

    Na jut, dann woll'n mir das halt mal durchgeh'n lassen... aber nur ausnahmsweise ;).
    Den Betreff ändere ich trotzdem mal, bis August ist's zwar noch hin, aber wenigstens hat man dann was, worauf man zurückgreifen kann...
     
  6. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Re: Re: Legacy of the Jedi

    Wenn es diesen Thread nunmal schon gibt, dann geb ich halt hier meine Meinung zu Besten.

    Die Idee für dieses Buch ist gut. So werden eine Lücken geschlossen, die EpII (und III) aufgemacht haben. Dookus Werdegang und seine Entwicklung zur dunklen Seite dürfte ziemlich interessant werden, vor allem wie ein Padawan von Yoda, dem großen Meister auf die dunkle Seite gelangt ist. ;)

    Aber das wenn möglich nicht in ca. 200 Seiten. Da gäbs jede Menge zu erzählen und wenn es richtig gemacht wird, dann könnte das Buch sogar ziemlich gut und vor allem lang werden. :D
     
  7. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Auf Amazon werden 176 Seiten angegeben.
    Bleibt zu hoffen, daß es nicht so ein Müll wird wie die Padawan-Spezial...

    PS: Ist euch aufgefallen, daß Dooku auch schon als Padawan einen gebogenen Lichtschwertgriff hatte?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2003
  8. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Re: Re: Legacy of the Jedi

    Also, laut Amazon hat es nur 176 Seiten. Das ist ja nicht gerade der Brüller :( Dafür kostet es stolze 12,82 EUR. Das ist echt ein Brüller :( :( Die spinnen, die Römer.
     
  9. Aouni Meluka

    Aouni Meluka TK-0783

    :eek: Wie soll denn so ein langer Zeitraum mit nur 176 Seiten abgedeckt werden. Oder hab ich mal wieder was falsch verstanden?

    Und 12,82 ? ist ja der totale Wahnsinn!
     
  10. Ischas

    Ischas Jedi-Yeti

    Finde ich nicht, da Jude Watson bisher immer die Padawan-"Romane" (besser Romänchen :D ) (meist qualitativ hochwertig) geschrieben hat, und das auch bei Scholastic. Warum sollte man nun auf einmal den Stil brechen und eine Padawan-Story von jmd. anderem schreiben lassen?

    Auf .com steht das selbe! :(
     
  11. Re: Re: Legacy of the Jedi

    Wie kannst du denn bitteschön am Cover erkennen, wie viele Seiten das Buch haben wird?:confused:

    Da würd ich nicht viel drauf geben. Zuletzt haben wir ja bei Tatooine Ghost gesehen, wie genau diese Angaben sind;) :D


    Greetz, Vodo
     
  12. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Was hast Du gegen die Sonderbände? Ich fand sie in beiden Fällen gelungener als die meisten anderen JA-Bände (die am Ende etwas gar zu sehr immer dem gleichen Muster entsprachen ;)).
    Abgesehen davon gehen mir diese ganzen Jedi-Geschichten langsam aber sicher auf den Geist. Ständig Jedi hier, Jedi da, Macht hier, Macht da, Veränderung gleich Null, Intrigen gleich Null, Informationswert über die jeweilige Zeit gleich Null.
    Ich verstehe nach wie vor nicht, wieso den bislang gerade einmal zwei Romane,die sich mit der ganzen Republik beschäftigt haben, inzwischen fast 30 Romane gegenüberstehen, die sich auf die Jedi beschränken. Ist doch einfach langweilig. Ich will endlich wieder einen Politthriller, vielleicht einen Roman über das Attentat auf Senator Aks Moe oder ein bißchen was über die Beziehungen der Hutten zur Führung der Republik, oder was weiß ich was. Es ist ja wirklich nicht so, als wäre mit COD und TAS die ganze Hintergrundthematik Republik abgehandelt worden.
    Ganz abgesehen davon ist es einfach nur Verschwendung, den perfekt inszenierten Fall einer edlen Kulturgesellschaft nicht mit einer entsprechend großen Romanfülle zu würdigen.
    Dieses Jedi-Blabla mit sporadischen "Huch, sie fliegen mal wieder"-Einlagen geht mir jedenfalls entschieden auf's Lichtschwert.
     
  13. halcyon84

    halcyon84 Ich war, ich bin, ich werde sein.

    So meine ich das nicht!
    Da dieser Roman über eine Zeitspanne von 4 Generationen geht und jede ihre eigene Geschichte in diesem Buch hat, finde ich den "Stil" von Watson (176 Seiten) unpassend!
    Jede Generation hat dann maximal 44 Seiten(!) zur Verfügung um die Handlung zu erzählen!!
    Aber ich bestreite nicht das Watson super schreibt! Mit Padawan und Quest hat sie großartige Arbeit abgeliefert und das SW Universum bereichert! Jedoch schreibt Watson "sehr dünne" Jugendbücher und die Geschichte von Legacy of the Jedi ist ja wohl ziemlich umfangreich und ich hoffe dass die Handlung nicht so runtergeleiert wird, so das sie auf 176 Seiten passt!!:ani
     
  14. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Re: Re: Re: Legacy of the Jedi

    Ich kann zumindest ungefähr erkennen, wie dick es ist. LotJ wird wohl das gleiche Format haben wie BF1 und JQ0, beide Bücher kann ich zum Vergleich heranziehen, und wenn ich Vorder- und Rückseite davon an die Größe des LotJ-Covers anpasse und an die Ecken klebe, bleibt ein gewisser Raum übrig, der Buchrücken logischerweise (abzüglich der Knicke, die aber keinen wesentlichen Einfluss haben).

    Eben. Und bei JQ und JA schreiben sie anfangs sowieso immer die gleiche Zahl hin.


    ACK.

    ACK.

    ACK :D.

    Weil man bei LFL und DR wohl der Meinung ist, Jedi-Action würden sich besser verkaufen. Dass sie sich da täuschen, haben die Verkaufszahlen von CoD ja bewiesen, aber es ist wie bei Disney, die Strategie wird erst geändert, wenn das altbekannte Muster sich fünffach tot gelaufen hat :rolleyes:.

    Mal schauen, was Shatterpoint so bringt. Geht zwar auch um einen Jedi, aber immerhin ist das ein Stover-Roman, da erwarte ich schon ein bisschen mehr (wenigstens ein sehr erwachsenes und abwechslungsreiches Jedi-Action-Buch ;)).
     
  15. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Die waren mir einfach zu kurz für zwei Geschichten. Alles wurde nur angerissen, nichts richtig ausgearbeitet. Ständig habe ich mich gefragt: Warum passiert das jetzt? War das alles? Wer steckt dahinter? Was soll das überhaupt? Wieso macht er nicht etwas logischeres?
    Dieses Wechseln zwischen den beiden Meister/Padawan Gespannen hat mir nicht gefallen. Zudem finde ich jung Anakin völlig zum [​IMG]
    Da gebe ich dir recht. Ich will endlich wieder über verrückte Piloten, grandiose Raumschlachten, echten Waffen und keinen Taschenlampen lesen. Ich will Zusammenhänge zwischen den Personen wissen, mehr über deren Hintergründe, mehr über die Entwicklung zum Imperium...
    Das beste Beispiel ist Planet der Verräter. Ohne die Jedi wäre das ein klasse Buch ;)
     
  16. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Ich möchte wirklich mal wissen, was ihr gegen die Jedi habt. Klar, JA und JQ stellen im Vergleich zu den anderen Prequelromanen ein krasses Ungleichgewicht her, aber ich denke in den Klonkriegsromanen werden die Jedi als Befehlshaber der Flotte zwar eine große Rolle spielen, aber es wird sicherlich auch wert gelegt werden auf die anderen Aspekte. BTW, nennt mir mal irgendein SW-Buch , außer Gof Und Rogue Squadron, in dem kein Jedi mitspielt, mir fällt nämlich leider keines ein...
     
  17. Gen. Inf. Alpha

    Gen. Inf. Alpha General der SFA



    wie wäre es mit lando pirat des sonnensystems oder wie heißt es
     
  18. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Stimmt, die und die Han Solo Triologie und die Tales, aber sonst? In nahezu jedem anderen Buch kommen Jedi vor. Und da gab es nur wenige duzend. In der Alten Republik gab es zehntausend. Ich finde ihre Präsenz eher gut als schlecht in den Büchern. Kommt aber vielleicht daher, dass ich die Jedi schon immer cool fand.
     
  19. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Gar kein Jedi? Beide Han-Trilogien, die Lando-Bücher und A Forest Apart. Das war's dann aber auch schon. In GoF haben Luke und Yoda einen Gastauftritt, mindestens ein Protagonist ist außerdem machtsensitiv, einen solchen gibt's mit Corran Horn auch in der X-Wing-Reihe.
    Eben deshalb wäre ich für etwas Abwechslung. Wie Aaron schon sagte, Jedi hier, Jedi da, das wird langsam uninteressant und schöpft auch die Möglichkeiten nicht aus.

    Mal was anderes, Sue Rostoni hat im VIP-Thread auf sw.com geschrieben, dass es zwei LotJ-Bücher geben wird (das andere erscheint dann im März 2005), und dass Taschenbuch-Ausgaben nicht geplant sind (tut mir leid, Kedner; wobei du immer noch auf Dino hoffen könntest).
     
  20. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Wollen die die Story zwei teieln? Und dann bald zwei jahre auseinander? Das glaub ich erst, wenns wirklich so geschieht, so offiziell die Äußerung auch sein mag......

    Stimmt, was Bücher bis AOTC angeht schöpft das EU bisher die Möglichkeiten bei weitem nicht voll aus, man kann zwar die Comics dazu nehmen, aber auch da überwiegen die Jedi. Aber mal ehrlich: Schreib mir bitte einen interessanten Plot in der Prequelzeit, in dem ein Jedi nicht mindestens eine beudeutendere Nebenrolle spielen muss...
    Was die Klonkriegsromane angeht tut sich da ein gewaltiges Potetial auf. Und was ich über Republic 50 gelesen hab lässt mich hoffen, das dieses Potential bei den Jedi zumindest wohl in Shatterpoint ausgeschöpft wird....
     

Diese Seite empfehlen