Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Cypher Thane

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Cypher Thane, 30. Oktober 2013.

  1. Cypher Thane

    Cypher Thane Zivilist

    Name: Cypher Thane/Entye A´den Thane

    Geschlecht: Männlich

    Spezies: Mensch/-Mandalorianer

    Zugehörigkeit: Mitglied des Staatsrates von Saleucami/Schurke

    Alter: 30 Jahre/35 Jahre

    Aussehen: Cypher ist ein Prachtexemplar seiner Rasse. Mit 1,95m in der Höhe ist er im oberen Zehntel der Bewohner von Saleucami und jedes Fitzelchen davon scheint durchtrainiert zu sein, obwohl seine Vorliebe für eng geschnittene Anzüge das leidlich zu verbergen sucht. Ein geschickt gewählter Mittelweg zwischen körperlicher Drohung und Seriösität. Obwohl er oft coruscant´sche Mode getragen hat, ja es regelrecht zu seinem Markenzeichen gemacht hat, hat der laufende Konflikt und die unsichere Lage auch seine Kleidungswahl beeinträchtigt. Gerade jetzt wo Saleucami sich unsicher fühlt, trägt er oft die typische Amtstracht.
    Cypher trägt seit jeher einen Vollbart, der mehr oder weniger geschliffen ist, dazu relativ kurze, ebenfalls dunkelbraune Haare. Seine Augen sind bernsteinfarben und scheinen ihren Gegenüber stets zu durchlöchern und herabzuwürdigen. Gerade wenn er offensichtlich schlecht aufgelegt sind ist es unangenehm ihn anzusehen

    Stärken & Schwächen: Idealistisch - Willensstark - Tödlicher Krieger - Überheblich - Unangenehm - Skrupellos - Stolz

    Heimatplanet: Saleucami/Ord Mantell

    Vergangenheit: Cypher hat eine Bilderbuchkarriere hinter sich. Aufgewachsen in den Ausläufern Saleucamis kam er früh in die Hauptstadt das Glühen in den Augen wie viele idealistische Jungspunde. Er wollte groß rauskommen, versicherte er laufend und trotz des Schicksals vieler hartnäckiger Menschen scheiterte er nicht an dem politischen Wirrwarr des Staatsrates, dem Hass der Wroonianer oder den Fallgruben und Schlingen der diplomatischen Grabenkämpfe. Nach kurzer Karriere beim Film stieg er in die Industrie ein, arbeitete sich erschreckend schnell hoch und landete schließlich im Staatsrat, gewählt von begeisterten Bürgern, den Jüngeren die sich selbst in den glühenden Augen des Mannes sehen und die Älteren, die hoffen, dass er neuen Wind in die Politik bringt. Seit zwei Jahren ist er Abgeordneter und Adjutant des Verteidigungsministers, eines Mannes den er längst hätte überflügeln müssen. Doch vielen anderen Abgeordneten kann er nichts vormachen, auch nicht der allseits beliebten Premierministerin Lerona Varyss, durch die Fasade des aufsteigenden Sterns sieht: Ein skrupelloser, über Leichen gehender Mann dessen Kurs aggressiv geführt wird und keinen Platz für humanes Zögern lässt, eine Attitüde die ihn genauso beliebt wie unbeliebt macht, doch sicher nicht bei der pazifistischen Varyss, die mehr als einmal seine Versuche verhindert hat seinen Chef abzuservieren oder ins Außenministerium zu wechseln. Stattdessen versauert er auf dem Adjutantenposten, nah an der Macht ohne sie erreichen zu können. Doch gerade jetzt verschwindet plötzlich die Premierministerin.
    Ein glücklicher Zufall oder doch heimtückisches Kalkül eines von der Tragödie seltsam unberührten Mannes?

    Es ist alles eine Lüge!
    Seit er es konnte trug er die Beskar´gam, lernte die Gesetze und Geschichten seiner Vorfahren kennen, die die fanatische Mutter regelrecht anbetete. Wie viele Väter war auch seiner nicht auf Ord Mantell, seinem eigentlichen Geburtsort, und er war mehr als bereit es ihm gleichzutun. Angetrieben von seinen Gedanken über die angebliche mandalorianische Vorherrschaft vor tausenden Jahren, der ihm auch den Namen Entye("Verpflichtung") einbrachte, brach er mit 16 Jahren in die kühle Ferne des Weltraums auf. Wie viele Mandalorianer ein erschreckendes Geschick im Kampf an den Tag legend, kämpfte er als Söldner und Kopfgeldjäger für viele Seiten und Lords, doch niemals für die Black Sun oder die Hutts, die er als dreckiges Pack nicht mit seiner Ehre als Krieger vereinbaren konnte. Entye wusste jedoch früh, dass er als Söldner wenig erreichen würde, brach sein Leben abrupt ab und wnedete sich größerem zu: Einer ganzen Welt, bereit beeinflusst und gebrochen zu werden, ja sollte es ihm möglich sein sogar zu seinem Meisterwerk zu machen: Zum neuen Teil, ja zum ersten Teil eines wiederkommenden mandalorianischen Gebietes oder, noch reizender, seinem eigenen Reiches! Die Wahl für Saleucami hatte es seines Riechtums und seiner schwellenden Probleme zu verdanken und hinter all den Lügen seines neuen Lebens verschaffen ihm die Schlachten zwischen Imperium und Republik, sowie der glückliche Zufall eines Namensvettern eine Legitimation, die seines Feinden schwer macht ihn wieder loszuwerden.

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen