Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Darth Vader-Anakin Skywalker wie weit die selbe Person ?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Admiral DaalaX, 18. Juli 2002.

  1. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    so hier ist mal die Frage wie weit sind Anakin Skywalker und Darth Vader die selbe Person. Wie denkt ihr darüber.

    Klar sind sie irgendwo die sleben doch warum der neue Namen, warum die neue Identität ? Will er sich komplett von seiner vergangenheit drennen ?

    Auch Obi-Wan sagte da war der Mann der dein Vater einst war gestorben. Auch Luke sagte, der mann der du mal warst Anakin Skywalker.

    Also ich denke so: Von Körper her und von den Geist ist er es und von den Erinnerungen nur Vader ist abgrundtief böse.

    Er ist von Mascht bessesen arrogant. Und von der dunklen Seite besessen und verfolgt sein Ziel gnadenlos.

    Anakin ist ebenfalls auch er, aber sein gutes selbst. Denn den Freundschaft noch etwas bedeutet noch nicht so sehr von der Macht besessen. Und durch die Leibe zu seinen Sohn kam er aus Vaders bewusstsein wieder heraus und er wurde von bösen zum guten er wurde wieder Anakin Skywalker der er früher war.
     
  2. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Das bringt mich auf einen anderen Gedanken:

    Wenn Darth Vader sich von seinem früheren Leben verabschiedet hat, seinen Namen geändert und nicht mehr als Anakin Skywalker unterwegs ist, sondern ganz offen als Sith-Lord und Schüler vom Imperator herumläuft (ja, mein Meister); warum macht das Palpatine nicht? Es wäre ja nur konsequent, wenn er dann als Imperator Sidious durch die Gegend spaziert. :confused:
     
  3. schoggo

    schoggo Ritter der Kiwifrucht

    ja, für mich ist anakin solange darth vader wie er von der dunklen Macht besessen ist .. Luke beispielsweise hätte so eine Phase auch durchlaufen, wenn der Imperator ihn hätte überzeugen können ..

    aber Darth Maul hieß mit richtigem Namen ja auch anders ...
     
  4. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    Na ja @ Admiral DaalaX

    Ich glaube nicht das Anakins Bewusstsein nur aus Liebe zu Luke zurückgekehr ist. Ich denke das er sich vom Imperator verraten gefühlt hat nach dem er zu Luke gesagt hat das er Vader töten soll. Dadurch ist ihm vielleicht erst bewusst geworden wie Böse Palpatine ist und das es falsch war sich auf die dunkle Seite verleiten zu lassen
     
  5. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Also, ich denke Anakin wird in dem augenblick in dem er bewußt zur dunklen Seite wechselt zu Vader werden und sein ursprüngliches Leben aufgeben. Es ist sinnlos geworden. Seine Mutter ist tot, seine große und einzige Liebe Padme wahrscheinlich auch, welchen Sinn hat es noch für Anakin zu leben? Keinen. Und so wurde er zu vader. Bis Luke kam. Bis er seine Kinder bemerkte. Bis das Leben als Anakin wieder Sinn machte. Das war der Grund warum Luke Vader wieder zu Anakin machen konnte.
     
  6. Nr. 4

    Nr. 4 Gast

    ich denk mal der hat sich von seinem neuen ich dem tollen vader zu sehr uebernehmen lassen
     
  7. Er nennt sich Vader, weil jeder Sith für sich einen Sithnamen wählt. Der Titel Darth bedeutet dabei Dunkler Lord.

    Es ist doch eigentlich klar, warum sich Palpatine offiziell nicht Darth Sidious nennt... Er kam mehr oder weniger legal an die Macht, erstens kannte ihn so jeder, zweitens...wie hätte die Interstellare Bevölkerung wohl reagiert, wenn ihr neues Chefchen nach Amtsantritt zum Imperator stolz verkündet hätte "Ich bin Darth Sidious, Schwarzer Lord der Sith!" - Sie wären in Panik geraten und hätten ihn wahrscheinlich noch direkt vom Rednerpodium geschossen.
     
  8. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Für mich ist das nicht so klar. Einen Kaiser gab es in der Galaxie noch nie. Keiner weiß wie so eine Krönungzeremonie abläuft. Padmé hat ja auch einen neuen Namen bekommen als sie die Krone erhielt, warum dann nicht auch Palpatine? Auch wenn es Imperium heißt, so ist es indirekt eine Monarchie (es heißt ja z.B. Kaiserliche Garde nicht Imperator Garde). "Imperator Sidious" verrät noch nichts darüber, daß er einer der Bösen ist. Und spätestens, wenn er mit der schwarzen Kutte rumläuft und mit seinem Schüler Vader rummacht, weiß eh jeder, daß er ein Sith ist...
     
  9. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    An der Stelle fehlt nur noch ein es zwischen "und" und "mit seinem Schüler":D :D ;) :p
     
  10. Jedi-Master

    Jedi-Master Keeper of the peace

    *hmm* Das ist ne gute Frage in wie weit Anakin und Darth Vader die selbe Person sind. Ich würde es so sehen. Anakin ist ein Junge der seine ganze Zukunft noch vor sich hat im Jedi-Tempel als Jedi.
    Der Kampf mit Obi-Wan hat diese Zukunft zunichte gemacht. Aus seinem Hass, der schon immer in ihm schlummerte, überlebte er und entschied sich, Rache zu nehmen an denen, die ihn verraten haben, oder sich gegen ihn auflehen wollen.
    In jedem Menschen gibt es eine gute und eine böse Seite. Anakin ist die Gute, und Darth Vader die Böse. Bei ihm hat das Böse langezeit überwiegt. bis ... des weiß eh ein Jeder
     
  11. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @flavaflav: Na ja wie böse Palpatine ist wird er sicher gewusst haben denn DArth Vader war ja selber als Vader nciht der guteste.

    Er hat Menschen gequält, gejagt, getötet, gefoltert usw.. und alles im Dienst für das Imperium.

    Sein Sohn hat viel dafür beigetragen das er wieer zur hellen seite wechselte also das gute in ihm Anakin wieder zum vorschein kam.

    Seltsam ist Obi-Wan bezeichnet Anakin auch irgendwie als Tod, in seinen Augen ist er nur Vader, und nciht mehr Anakin.

    Das hört man von der Wahrheit von eien gewisen Standpunkt und von der mehr Maschine als Mensch ;) (Also das er ein Werkzeug des bösen ist)
     
  12. Aayla Secura

    Aayla Secura gedopeter Flummi

    Also, ich denke mal, dass Vader seine Vergangenheit als Anakin Skywalker durch die Namensänderung und die neue Identität begraben wollte, wahrscheinlich sogar am meisten für sich selbst. Schliesslich hat er den Jedis ja mal geholfen, bevor er sich gegen sie gewannt hat und da hat es ihm bestimmt ganz gut in den Kram gepasst, dass er als Sith sich sowieso anders nennen konnte. Doch er konnte seine Vergangenheit anscheinend nicht total vergessen, denn als er mitansehen musste, wie sein Meister seinen eigenen Sohn umbringen wollte, hat er das Ganze ja verhindert. Und Luke hat ja auch gemeint "Ich spüre das Gute in dir" oder so ähnlich.
    Palpi wollte vielleicht immer daran errinnern, dass er mal nur ein kleiner Senator war und durch das Volk erst die Macht bekommen hat, dass er zum Imperator werden konnte. Er war bestimmt mächtig stolz darauf und hat das Ganze gleichzeitig als eine Art Abschreckunsmethode benutzt. Von wegen "Seht her, ich der ehemalige Senator habe jetzt die Galaxis in der Hand, also legt euch besser nicht mit mir an"
     
  13. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    @ Admiral DaalaX

    Er hat sicher gewusst das Palpatine böse ist. Aber das war im als Vader egal. Er war ja eigentlich genau so schlimm. Aber er hat erkannt das des Falsch war. Aber der Verrat von Palpatine an Vader war ,meiner Meinung nach, der erste Schritt um Anakins Bewusstsein zurückkehren zu lassen. Dadurch hat er gemerkt wie Skrupellos Palpi ist und das alles falsch war was er getan hat.
    er konnte nicht zulassen das er Luke tötet.
     
  14. Mandalore

    Mandalore Sarlacc-Futter

    Eigentlich heisst es ja "Imperial Guard".

    Zum Thema selbst sag ich lieber nix da ich kein Freund der Metaphorik bin.
     
  15. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    ich würds so sehen, dass Darth Vader sozusagen sämtliche dunklen Eigenschaften, die in dem jungen Anakin Skywalker stecken, verkörpert, während das Gute wie Luke selbst sagte, zwar noch irgendwo tief in ihm war. Jedoch so tief unter den Enttäuschungen, verloren gegangenen Hoffnungen und Illusionen, die sich der junge Anakin gemacht hatte. Erst mit Lukes Hilfe konnten diese Eigenschaften von Anakin dann am Ende wieder zum Vorschein kommen.
     
  16. das böse schlummerte ja schon eine ganze zeit in ihm. zum ausbruch kam es durch shmis tod, episode3.
    die namensänderung war nur ein logischer schritt, da man die existenz von anakin komplett auslöschen wollte. vader sagt doch zu luke: der name hat keine bedeutung mehr!
    allerdings ist es schwer zu sagen, inwiefern vader und anakin die gleichen sind. kenobi sagt zwar, dass anakin nach vaders 'geburt' tod war, aber damit wollte er vermutlich eigene gewissensbisse begraben.
    es wird sich wohl ein anderer charakter formen- der des vader. in manchen szenen kommt es einem vor, als würde er nachdenken, als würde vielleicht wieder anakin hervorkommen.
    überhaupt ist zwischen ep4 und ep5 ein außerordentlicher wandel in vaders persönlichkeit zu spüren.
     
  17. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Beziehst du das jetzt auf die Entdeckung Vaders ab, dass er einen Sohn hat, der stark in der Macht und damit ein potentieller Verbündeter ist oder was?
     
  18. Lord Darc

    Lord Darc Sith

    Vader wurde stehts von Palpatine beeinflusst, aber er hat seinen eigenen Willen.
    So sagt er zu Luke am Ende von Ep 5:
    "Nein, ich bin dein Vater. Luke, lass uns als Vater und Sohn über die Galaxis herrschen."
    Darin sehe ich schon Vaders Konflikt zwischen seiner Hörigkeit zu Palpatine und seiner Rest-Vater-Liebe zu Luke.
     
  19. DarkAnakin

    DarkAnakin Obi-Wan's sehr junger Padawan

    Also ich würd's so definieren: Anakin hatte die Veranlagungen, um zur dunklen Seite bekehrt zu werden. Doch in einer gewissen Weise hat der Imperator ihn auch 'blind' gemacht. Ich würde sagen von Anakin steckt einiges in Darth Vader, ansonsten wäre er am Schluss von Ep VI bestimmt nicht mehr 'zu sich gekommen' - sondern er hätte, wenn er nichts mehr von dem Jedi der er mal war, in sich gehabt hätte, ganz einfach zugesehen, wie Luke gefoltert wurde. Hat er aber nicht. Wahrsheinlich war ein großer Teil von Anakin lange total 'verblindet' und als er seinen Sohn leiden gesehn hat, hat er zu sich gefunden.
    Also eigentlcih war Darth Vader lange Zeit nicht Anakin - es war keine Spur von ihm in Vader zu entdecken, wenn ich das jetzt mal aus den Filmen analysieren darf ^^
     
  20. ja, dem schliesse ich mich an.
    besonders in ep4 kann man nicht besonders viel von anakin in vader entdecken.
    erst später, in ep6, bemerkt man etwas seltsames, was ich fast als nachdenken definieren würde, aber auch trauer.

    @ sarid
    ich weiß nicht direkt, woher dieser wandel kommt, denke aber, dass mit dem erscheinen von luke wohl auch erinnerungen an früher kamen.
    aber ist dir nicht aufgefallen, wie agressiv er noch in ep4 wirkt und dagegen in ep5? da ist er eher hinterhältig, abgrundtief böse, man bemerkt das böse impliziter als noch in ep4.
     

Diese Seite empfehlen