Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Darth Vader - Inwiefern geschwächt "nach Mustafar"?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Rafael, 7. Juni 2014.

?

Ist Darth Vader DURCH seinen "Unfall" auf Mustafar in der Macht geschwächt worden?

  1. JA, die Verletzungen haben ihn begrenzt.

    10 Stimme(n)
    34,5%
  2. NEIN, er wurde durch andere Dinge (psychisch) begrenzt.

    9 Stimme(n)
    31,0%
  3. JAEIN, sowohl psychisch als auch physisch wurde er begrenzt.

    10 Stimme(n)
    34,5%
  1. Rafael

    Rafael Sith Lord

    Hallöchen an alle im PSW-Forum :)

    Nachdem ich 2 Jahre lang im PSW inaktiv war - und vor kurzen wieder angefangen habe Beiträge zu lesen und zu verfassen - habe ich mir gedacht ich könnte doch mal wieder selbst eine Diskussion starten.

    Meine Frage: Inwiefern ist Darth Vader durch die Verstümmelung auf Mustafar (und die Lebenserhaltungs-Rüstung) geschwächt worden?

    Genauer: Es wird oft gesagt das Vader nach seinem "Unfall" sowohl in der Macht, als auch physisch (körperlich) geschwächt wurde. Das mit dem Physischen ist auch komplett verständlich (alle Gliedmaßen zu verlieren ist nicht sehr förderlich für die Agilität :D). Auch die Rüstung schränkt da zusätzlich ein, auch wenn sie doch einige Vorteile bietet.

    Was mich hier allerdings doch etwas stutzig macht: Wieso ist er auch in der Macht schwächer geworden? Oft wird gesagt das er durch den "Körpermassen-"/Körperzellen-Verlust (Verlust der anderen Gliedmaßen, "Haut", Zellen) auch in der Macht schwächer geworden ist, bzw. sein Potential (welches das größte überhaupt war) verloren gegangen ist.
    Also, bei den Verbrennungen hat er viele Körperzellen/Körpermasse verloren. Aber inwiefern steht die Körpermasse in Relation mit der Macht, bzw. den Midi-Chlorianern?
    1. Wird man in der Macht nun "schwächer"/verliert an Macht(-Potenzial) wenn Midi-Chlorianer verloren gehen? Dann wäre natürlich jeder Jedi/Sith in der Macht ("etwas") geschwächt, der mal eine Hand/einen Arm verloren hat - was nicht gerade selten vorkommt :D. Das würde ich auch nicht ausschließen da es nur eine "leichte Schwächung" wäre.
    2. Oder macht es eben nichts aus, wenn man an Körperzellen/Körpermasse einbüßt (was ich btw fairer fände - das aber nur als Randbemerkung).

    Da ich mir des öfteren genau darüber Gedanken gemacht habe, habe ich mich etwas darüber erkundigt:
    Ich bin mir dabei nicht sicher (daher starte ich ja auch diese "Diskussion"), tendiere aber doch zu 2.
    Doch auch dann stellt sich die Frage: Ist Darth Vader nun in der Macht nach seinem "Unfall" schwächer geworden. Generell würde man eher ja sagen, da Vader nun mal auch nie gegen die Imperator direkt angetreten ist, bzw. immer schwächer geblieben ist als er (ich glaube da wird mir auch niemand widersprechen).

    Laut GL hat Vader jedoch (immerhin!) fast 80% der Stärke des Imperators! Klingt zwar im ersten Augenblick nach sehr viel, jedoch klingt es schon realistisch. Zudem mit den "80%" wahrscheinlich Macht-Stärke & reine "Kampf-Stärke" zusammen gemeint sind.
    Es wird ja auch von vielen (natürlich nicht von allen) oft behauptet wie schwach Vader eigentlich ist. Das halte ich zudem auch für totalen Schwachsinn! Klar war er nach dem "Unfall" geschwächt (besonders physisch) und ein gebrochener Mann, aber trotzdem war er ein sehr mächtiger Sith (mMn trotzdem einer der mächtigsten). Man muss bedenken das Vader nach seinem "Unfall" 19 Jahre lang Zeit hatte (bis Luke auftaucht) sich an seinen neuen "Zustand" zu gewöhnen und anzupassen, bzw. hat er ja sogar einen neuen Schwert-Stil entwickelt. Auch seine Macht-Fähigkeiten konnte er in diesen 19 Jahren ohne weiteres trainieren. (Soweit ich weiß hat er auch probiert "sich zu heilen" bzw. sich soweit zu regenerieren sodass er die Rüstung nicht mehr braucht). Auch soll er angeblich "sehr träge" sein. Das ist wohl auch eher ein Technischen Problem: Zu Zeiten der OT konnte man die Kämpfe nicht annähernd so behände darstellen (war in der OT auch gar nicht nötig) wie in der PT. Der Stuntman/Schauspieler musste eine relativ schwere Rüstung tragen, und auch die Technik war nicht weit genug um das ordentlich "flink" darzustellen, im EU (jetzt "Legends" :() ist Vader auch relativ "normal" rumgelaufen, und nicht so träge wie er von vielen dargestellt wird.

    Um aber nun zurück auf das Thema zu kommen:
    Palpatine/Sidious hat (im EU/Legends) selbst gemeint das Vaders "Einschränkung" eher weniger an seinem Unfall liegt (also nicht's Physisches), sondern an etwas Psychischem.
    Und genau dieser Meinung bin ich auch :)
    Vader war ein gebrochener Mann, ein Schatten seiner selbst bzw. von dem was er hätte werden können. Das einzige was im etwas bedeutet hat (seine Frau) ist Tod, er hat die Jedi verraten und einen wirklichen Sinn in seinem Sith-Sein sieht er auch nicht (er hat ja nicht mal die wirkliche Absicht Sidious zu töten, oder gar seine Macht zu übernehmen - erst als Luke auftaucht hat er wieder einen Grund für den es sich lohnt (bzw. auch mit Galen Marek hat er eine Chance gesehen.)

    Nun Frage ich euch: Ist mein Gedankengang soweit richtig? Habe ich etwas übersehen oder ist mir sogar ein Fehler untergekommen? Kennt ihr euch damit besser aus? Und was ist eure Meinung zu dem Thema!

    Also: Hat der "Unfall" auf Mustafar und die Lebenserhaltungs-Rüstung Vader auch in der Macht geschwächt (Physisch war er ja ganz klar "Eingeschränkt), oder war es wirklich mehr etwas Psychisches?

    Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen! :D
    (Habe mir auch viel Zeit genommen diese "Frage" aus zu formulieren!)
     
  2. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich habe es immer so betrachtet, dass Vader in seiner Machtfähigkeit nicht geschwächt worden ist. Ganz im Gegenteil, er wurde mit den Jahren auf der dunklen Seite noch mächtiger.
    Wo er Definziete hatte war definitiv in der Physis. Er war nicht mehr so agil in der klobigen Rüstung wie früher.
    Nichts destotroz hat er das durch seine Machtfähigkeiten ausgeglichen.
     
  3. Ian Starrider

    Ian Starrider A true Lord of the Sith Premium

    Man darf aber auch nicht vergessen dass die Rüstung
    ihn nicht NUR Nachteile verschaffte. Durch seine Kybernetik-Gliedmaßen
    stecken hinter seinen Schlägen deutlich mehr Kraft als in seinen ehemaligen
    organtischen Gliedmaßen.
     
  4. Rafael

    Rafael Sith Lord

    Genau so sehe ich es auch: Von der Macht her ist er in den Jahren nach dem "Unfall" wahrscheinlich sogar stärker geworden, aber physisch hat er natürlich eine Menge einstecken müssen, mal ganz abgesehen von der Psyche :konfus:

    Jop, genau das hatte ich ja auch geschrieben :) Einstecken und Austeilen kann er durch die Rüstung natürlich mehr als je zuvor, auch seine Ausdauer ist (soweit ich weiß?) auch gesteigert. Aber mal wieder leidet Vaders Psyche unter der Rüstung.
     
  5. Darth Max

    Darth Max Abgesandter Premium

    So würde ich das auch unterschreiben. Vielleicht letzteren Punkt nicht hunderprozentig, schließlich würde er ohne Verletzungen und Rüstung glaube ich auch immer mächtiger werden. Dass die Verletzungen dazu entscheidend beigetragen haben, glaube ich mal nicht. Physisch wurde er in meinen Augen natürlich schwächer, selbst wenn er etwas kräftiger geworden ist. Dafür eben die Atemprobleme und die schlechtere Flexibilität.
     
  6. Richard Reynolds

    Richard Reynolds Offizier der Senatswache

    Naja, da die Medis Prozentual berechnet werden, sollte keine Machtschwächung stattfinden. Sein Medis-Anteil ist der gleiche wie zuvor. Beispiel. 1 Mio Medi Chlorianer pro Zelle bleiben 1 Mio Medi Chloriander pro Zelle egal wie viel man abhackt. Sonst wäre Yoda ja stark benachteiligt.
     
  7. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Dann denk' mal weiter. Dem guten Mann fehlen nach seinem Duell mit Obi-Wan beide Beine und einen Arm. Das macht dann weniger Zellen, macht also auch weniger Midi-Chlorianer. So einfach ist das. :o
     
  8. prequel

    prequel Jedi-Ritter

    Die Midichlorianer werden pro Volumen gerechnet also wenn du 1 Mio Midichlorianer pro Volumen hast schwächt das dich nicht wenn eine Hand abgehackt
    wird, weil du ja immer noch 1Mio Midichlorianer pro Volumen hast.
     
  9. Darth Cognis

    Darth Cognis Krieger im Orden der Sith // ehemals Voth Terrix

    Sehe ich auch so. Denn wenn die Stärke in der Macht an der Gesamtzahl der Midichlorianer liegen würde, wären größere, voluminösere Wesen (z.B. Hutten) ja sehr viel mächtiger als z.B. Menschen, was ja nicht unbedingt der Fall ist...
     
  10. Elise

    Elise Überholt. Premium

    So sehe ich das auch, streng logisch betrachtet, ist es so. :braue
     
  11. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Ach so, wenn also einem Lebewesen ein Körperteil entfernt wird, verringert sich das Volumen dieses Lebewesens nicht, ja? Da muss dann doch was an mir vorbeigegangen sein...
     
  12. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Was ist dann mit Yoda? Bekanntlikczh hat der ja weniger Midis als Vader, ist aber nur ein laufender Meter. Dennoch der mächtigste Jedi vo alle. Wie geht das dann?
     
  13. prequel

    prequel Jedi-Ritter

    Ich hab mir das immer so vorgeschtelt :
    Das die Jedi die Midis pro Volumen Rechnen dies ist also ausschlaggebend für die Machtmpfänglichkeit. Doch der Verlust von Körperteilen kann diese Konzentration doch nicht beeinflussen oder? Im gesamten Körper ist diese Konzentration doch gleich. Wenn Vader jetzt einen Arm verliert ist die Anzahl der Midichlorianer dort Null. Im Restlichen Körper bleibt die Konzentration aber gleich, was bedeutet, dass er das gleiche Machtpotential hat wie vorher.
     
  14. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Wobei Kraft sicherlich nie Skywalkers Problem war. Bei einer Waffe die alles durchtrennen kann, egal wie hart man drauf haut, spielt kraft nicht eine so große Rolle. Außerdem ist Schnelligkeit, Wendigkeit und Geschick bei den meisten Schwertkämpfen mehr von Vorteil.
    Vader war dann ehe ein Grobmotoriker wie er mit dem Schwert umgeht. Vergleichbar mit einem Ritter in schwerer Eisenrüstung der mit einem Breitschwert kämpft. Während er als Jedi viel schneller und wendiger kämpfen konnte. Was auch bedeutet das er damals mehr Schläge austeilen konnte.


    Also bei einem Midichlorianwert von 20000 pro Zelle sollte das sich nicht so auf sein Potenzial auswirken. Er konnte die Macht eben nicht mehr benutzten um seine Arme und Beine zu verstärken. Damit dürften Fähigkeiten wie der Machtsprint oder eben die Sith-Blitze wegfallen, da diese eben durch die Arme und Beine kanalisiert werden. (Von den Problemen mit der Elektronik mal abgesehen.) Die Rüstung behindert ihn zudem durch sein bloßes Gewicht in seiner Beweglichkeit. Physisch dürfte Vader also einen Großteil seiner Fähigkeiten eingebüßt haben. Psychische Fähigkeiten wie die Telekinese und somit Machtwürgegriff waren davon nicht beeinflusst.
    Natürlich kann es sein das seine Gefühlslage ihn weiter psychisch beeinflusst haben und ihn so daran gehindert haben sein übriges Potenzial freizulegen.

    Wobei man sich nun schon fragen könnte warum er sich nie eine bessere Rüstung hat machen lassen. Oder sich nicht einfach Körperteile hat Klonen lassen. Wenn man sich Grievous ansieht so scheint dessen Cyborgkörper technisch doch etwas fortschrittlicher zu sein als die Rüstung von Vader.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2014
  15. sithkid

    sithkid Senatswache

    stimmt, nach der logik wäre yoda ne flasche
     
  16. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    Interessant wäre da natürlich, ob es nicht vielleicht auch möglich wäre, Macht-Blitze von seiner Stirn aus abzufeuern? :braue:p
    Natürlich wenn man mal von den Einschränkungen der Rüstung absieht..
     
  17. Darth Cognis

    Darth Cognis Krieger im Orden der Sith // ehemals Voth Terrix

    Sähe auf jeden Fall lustig aus :D.
    Fraglich ist, ob man die Blitze mit seiner Stirn auch so kanalisieren kann wie mit Händen oder notfalls Füßen, die ja mehr vorstehen als die Stirn...
     
  18. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Oder aus dem Hintern.
    Aber das war ja William Wallace. :D
     
  19. Anakin22

    Anakin22 Gast

    Hallo alle zusammen ;)
    Also ich habe so ziemlich alle Bücher über Vader gelesen und in dem Buch-Dunkler Lord-Der Aufstieg des Darth Vader, erfährt man sehr deutlich, dass erstens seine Psyche ( wie wir uns denke ich alle einig sind ;) ) schaden genommen hat, aber zweitens auch sehr stark seine pysichen Fähigkeiten abgenommen haben. Sprich: Er kann sich nicht mehr so gut bewegen ect. die ganzen Nachtteile eben und das die Nachteile größer sind als die Vorteile wird auch deutlich erwähnt. Vader wäre ohne den Anzug noch mächtiger geworden, er berichtet auch sowohl in diesem Buch, als auch in Darth Vader Aufstieg und Fall, dass seine Rüstung ihn einschränkt und er deshalb Palpatine nicht alleine ausschalten kann, dafür braucht er die Hilfe von Luke. Bevor er diese Verletzungen erlitten hat, wäre er dazu fähig gewesen, denn auch Machtblitzen gegenüber ist er sehr viel empfindlicher als vorher. So und nun zum Schluss um auch noch das Rätsel mit dem Machtpotenzial zu klären :p:
    Ja er hat einen Teil seines Potenzials verloren und wäre ohne das mächtiger geworden. Falls jemand fragt woher ich das weiß (das wird zurecht bestimmt kommen ;) ) Das habich aus einem der Clone Wars Romane. Und zwar als Anakin nach Geonosis seinen Arm verlor lag er im Tempel und Yoda persönlich sagte zu Obi Wan: Das es immer eine Tragödie sei wenn man den organischen Arm verlieren würde, denn dadurch verliert ein Jedi Midi-Chlorianer und Gewebe und somit Potenzial. Bei Yoda ist das mit seiner Größe auch nicht anders, denn wenn er einen Arm verlieren würde, hätte er auch weniger Potenzial. Es kommt auch nicht darauf an wie viel Masse jemand hat, wie wir ja bei Yoda sehen können ;) ) sonder darauf wie viel in einem Körper davon steckt und das Potenzial verteilt sich im Körper und passt sich an die Größe an. Sprich: Bei Yoda existieren die Midi-Chlorianer einfach auf engerem Raum, weil er ja kleiner ist. Noch Fragen? :D
     
    Ron Qualle gefällt das.
  20. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Die Sache mit den Midi-Chlorianern fand ich sowieso verwirrend. Bei der OT konnten Leute die Macht nutzen und manche nicht. Hätte man das beibehalten wäre vieles einfacher. ^^:D:cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2014
    Nieshaa Naberrie gefällt das.

Diese Seite empfehlen