Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Darth Vader und die Macht

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Yodayoda, 4. April 2011.

  1. Yodayoda

    Yodayoda Zivilist

    Offensichtlich hat Qui-Gon Jinn vom Orden der Whills erlernt, eins mit der Macht zu werden, wenn auch nur als Stimme (ohne Körper). Diese Fähigkeit hat er Yoda gelehrt. Auch Obi Wan erlernt es, "eins mit der Macht zu werden".
    Wie aber erklärt es sich, dass Darth Vader kurz nach seinem Tod das selbe gelingt? Wann und von wem hätte er diese Fähigkeit erlernen können? Und setzt sie es nicht voraus, auf der hellen Seite der Macht zu stehen, was ja augenscheinlich bei Darth Vader bis kurz vor seinem Tod nicht der Fall war.

    Gibt es dazu eine plausible Erklärung?
     
  2. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

  3. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Um die Frage trotzdem zu beantworten, Anakin erlernt die Technik von Obi-Wans Geist als er stirbt, da nimmt dieser nämlich kontakt mit ihm auf und sagt ihm das er sich beeilen müsse wenn er sein Selbst behalten möchte.
    Quelle ist Darth Vader - Aufstieg und und Fall und Obi-Wan Kenobi - Leben und Legende, beide von Ryder Windham. Und in der Jugendromanadoption von Return of the Jedi, ebenfalls von Windham, kann man noch nachlesen das sich dann auch noch Vaders Körper im Shuttel auflöst und Luke dann nur die Rüstung verbrennt.
     
  4. Darth Max

    Darth Max Abgesandter Premium

    Eigentlich liegt es ja auch daran, dass Vader sich für jemanden (Luke) geopfert hat und so eins mit der Macht wurde, genauso wie bei Obi-Wan, der sich opferte, um Luke als seine innere Stimme zu helfen. Bei Qui-Gon ist es jetzt glaub ich mal nicht der Fall, aber er hat es ja erlernt.
     
  5. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Also das man sich Opfern muss das man als Machtgeist in Erscheinung treten kann stimmt nicht. Schließlich musste das Yoda ja auch nicht machen. Es hat also sicherlich andere Gründe, da es auch viele Jedi gab die sich für andere Geopfert haben und nie Machtgeister wurden.
    Und die vielen Sith-Geister haben sich sicherlich auch nie für anderen Geopfert. Außer Ulic Quel-Droma, aber da war er schon zur Hellen Seite der Macht zurückgekehrt und das obwohl seine Verbindung zur Macht getrennt war. Allerdings trat Ulic später auch nie als Geist in Erscheinung.
    Die meisten Sithgeister haben sich allerdings dank der Geistübertragungtechnik an Objekte oder Orte Gebunden :verwirrt:. Oder eben wie Palpatine an Klonkörper, der somit ins Leben zurückkehren konnte.
     
  6. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Na ja wenn wir den Schluss vom Videospiel "SW The Clone Wars" gelten lassen, taucht Ulic Qel-Droma als Machtgeist auf.

    http://www.jedipedia.de/wiki/index.php/The_Clone_Wars_(Videospiel)

    Yoda und Obi-Wan haben die Technik von Qui-Gon gelernt und Vader von Obi-Wan, es hat also mit Opfern nichts zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2011
  7. Darth Frog

    Darth Frog Dienstbote

    Hört sich blöd an aber trotzdem:: vllt. hat es was mit "Zuffall (maybe in der Macht)" zu tun, also entscheidet die macht es. Obwohl wie were ain Rätsel:(
     

Diese Seite empfehlen