Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Das Design und seine Verwandlung....

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Guest, 23. November 2000.

  1. Guest

    Guest Gast

    Glaubt ihr, dass es GL schaffen wird das Design in EP2 und EP3 so glaubhaft zu verändern, dass es sich an ANH anpassen wird?
    Nehmen wir mal an, EP2 spiele 10 und EP3 15 Jahre nach TPM.
    Vergingen bis zu ANH 20 Jahre, so würde sich diese Änderung innerhalb von ca 30 Jahren vollziehen.
    Soweit, sogut.
    Nur stellt sich aber die Frage: WARUM?
    Passt das zusammen? Eine Rationalisierung und Moderniesierung des Designs in der Architektur, dem Schiffsbau und vorallem der Bekleidung und ein gleichzeitiger technologischer "Rückschritt"?
    Hier gibt es wohl wenig Vergleichbares.
    Zumal sich das Design von ANH bis ROTH kaum verändert hat, obwohl zwischen beiden auch einige Jährchen liegen.
    Es ist wohl auch unwahrscheinlich, dass ein solches kulturelles und technologisches Wissen einfach vergessen oder unterdrückt werden kann.
    Oder doch?
    Was glaubt ihr, was ist der Grund für diese Entwicklung?

    C U

    Allande
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Soweit ich weiß, will man bei LucasFilm das ganze mit "Resourcenmangel/-knappheit" begründen.
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Ressourcenknappheit?! Aber 25.000 Sternenzerstörer bauen geht oder was?
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Also ich würde das eher so begründen das in den Klon kriegen ziemlich viel zerstört wurde !!

    Is die Optimalste Lösung weil es ja teilweise recht verheerende ausmasse gehabt haben muss.
    Aber Ressourcen mangel is Schwachsinn !! 25.000 ISD´s
    2 Todessterne dann Fregatten Light Cruiser Galleonen jäger!!

    wo soll das alles herkommen ??
    ham die nen ganzen Planeten auseinander genommen??
     
  5. Guest

    Guest Gast

    tja da hätt ich dann aber anstatt den xten Stormtrooper auszubilden lieber a paar Droidikas gebaut die damit die Rebellen im Nahkampf in übelste Probleme verwickelt hätten ... stellt euch vor in ANH beim entern des Blockadebrechers wären da auf einmal ein paar von den viechern reingerollt, dann wäre das Ganze ohne Verluste auf Seiten des Imperiums ausgegangen ... oder in der Schlacht von Endor ... da hätten die Ewoks ma versuchen sollen mit ihren lustigen Steinschleidern Schaden anzurichten ... kann mir auch keiner erzählen das alle auf Aufzeichnungen über eine solche Technologie verschwinden sollen sorry
    diesen Umstand könnte auch ich mir nur mit Ressourcenmangel erklären aber bei 25.000 Sternenbummsern hätten man da schon a bisserl Ressourcen für die Infanterie gehabt ...
     
  6. Guest

    Guest Gast

    technischer rückschritt???

    Wiso technischer Rückschritt wie kommt ihr darauf???Es gibt keinen???Das StarWars-Universum ist mehrere Tausend Jahre alt ,da hat sich in 60 nicht ganz soviel getan wie auf der Erde in 60 Jahren;-).Guckt euch mal die Schiffe der Alten Republik an,z.B. das Jedi-Schiff am Anfang oder Palpatines Schiff, die sehen auch nicht grade aus als wären sie auf dem neusten Stand!Die Naboo
    legen warscheinlich sehr viel wert auf Äußerlichkeiten(Amidalas Kostüm,Theed,Der Palast,JAR JAr:"oh ganz schön,schön hier").Sie benutzen ja auch Nubian-Schiffe mit glatter Hülle.
    Es gibt in ja auch verschiedene Hersteller von Raumschiffen!Die eigentlichen Jäger der Republik,den Headhunter, sieht man z.B.in TPM garnicht!Ich denke auch nicht das die Entwicklung vom Dreadnaught zum ISD ist doch wohl kein Rückschritt oder denkt an die Deckaufbauten der VSD!!
    Auf die Frage warum keine"Destroyer-Droids"eingsetzt wurden oder ob die Technologie verloren gegangen ist;die Droiden sind einfach dämlich und haben sich wohl als inneffektiv erwiesen allerdings benutzt das Imperium auch Kampfdroiden(Rebellion,Thrawn Trilogie,Dark Empire2).
    Außerdem sind ja die Droiden in TPH vom Kontrollschiff abhängig,Sturmtruppler hätten weiter gekämpft und die Gungans vernichtet.Und,die Droiden kämpfen warscheinlich immer für den ,der grade am Kontrollpult sitzt,Sturmtruppen sind absolut loyal.
    Es wurden auch fast alle Einflüsse von Alien-Rassen aus der imperialen Architektur verbannt,sie ist nur noch häßlich aber effektiv!
    Tatooine hat sie garnicht verändert!!
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: technischer rückschritt???

    Ich würde sagen das es der Geist des bösen Sith lords *g* also halt exar gut auf den punkt gebracht hat. ausserdem hab ich mal in irgendeinem buch gelesen (weiß nicht mehr ab es die Landotrilogie oder Han´s Solos Abendteuer war) da haben sie teile der VERSCHWUNDENEN Droidenarmee wiedergefunden. die Droiden müssen irgendwie in den wirren der Clonekriege verlohren gegangen sein.
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: technischer rückschritt???

    ...oder sie wurden absichtilch "abgeschaffen"
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: technischer rückschritt???

    Hi,

    ich denke mal schon das man in 30 Jahren einiges an Wissen vernichten kann indem man es unterbindet. Ausserdem ist Wissen so eine Sache. Die Ägypter hatten schon Strom und Glühlampen (ja hatten sie wirklich!) und das weiss man erst wieder seit ein paar Jahren. Wann hat man den in der Neuzeit gelernt mit Strom um zu gehen? Erst vor 150 Jahren! Dazwischen liegen 4000 Jahre. Ausserdem weiss keiner welche Filme vor 30 Jahren im Kino gelaufen sind. Vieles wird einfach vergessen. Also ist es ganz plausibel das sich das Star Wars Universum innerhalb von 30 Jahren derart verändert. Schließlich wissen wir nicht wie weit die Klon Kriege die alte Republik zerstört haben. Viele Staaten wie z.b. Ruanda haben sich durch Krieg in die Steinzeit zurück gebombt!! Ruanda wird nie auf die Füsse kommen, auch mit sehr viel Geld nicht.

    cu, Spaceball
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Re: technischer rückschritt???

    @Spaceball:

    Ne oder? Ich wußte ja schon immer das die alten Ägypter so einiges wußten das man denen aufgrund der Zeit nicht so einfach zugetraut hätte. Und ich hatte mir auch schon gedacht das man so einiges über die noch nicht wußte.

    Aber elektrischen Strom und Glühlampen? Weißt du wo man näheres dazu nachlesen kann? Das würde mich ernsthaft interessieren.
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Re: technischer rückschritt???

    Also ich kann mich nur Exars Meinung anschießen, von technologischem Rückschritt kann man nun wirklich nicht sprechen. Das Imperium hat gerade was die Waffen- und Schiffstechnologie angeht, extreme Fortschritte seit den Klonkriegen gemacht, das wird in mehrenen Büchern immer wieder gesagt (z.B. Thrawn-Trilogie). Und das Kriege ganze Zivilisationen in die Steinzeit bomben können, darüber brauchen wir wohl auch nicht zu diskutieren. Aber das mit den Ägyptern und Strom ist mir auch neu..
    Anderes Wissen ist ganz bewußt unterdrückt worden und durch Fehlinformationen ersetzt worden, wie man am beispiel der Jedis sieht. Der Imperator hat angebliche Informationen über die Jedis verbreitet, inkl. Übungen, die einen potentiellen Kandidaten direkt zur dunklen Seite führen würde (wird in der X-Wing-Reihe erwähnt)
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: technischer rückschritt???

    @jonathan

    Wenn du die Reihe Terra X mal verfolgst (sonntags um halb acht auf ZDF) kriegst du das mit. Solche Sachen stehen auch oft im P.M. oder im GEO. Im Web müsste man derartige Infos eigentlich leicht kriegen. In der aktuellen Ausgabe von P.M. History geht es um Drogen wie Kokain und Nikon im alten Ägypten. Also auch das hatten die schon.

    @all

    Um das mit den Stormtroopern zu erklären würde ich sagen das Stormtrooper einfach effizienter und vorallem loyaler sind. Wie oft schmiert Windows ab? Möchte bloss wissen was diese Droiden für Betriebsysteme haben? WINDOWS IMPERIAL, mit Darth Vader fähiger Tastatur und Imperator Fähiger Maus?

    cu, Spaceball
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: technischer rückschritt???

    Also ich bin der Meinung, dass durch die Klonkriege einiges an Technologie verloren ging.
    Die Technologie der Jedi, z.B. dieses Messgerät für Midiclorianer oder dieses Atmungsgerät, wurden ausgerottet, damit sich keiner mehr an sie erinnern kann, was ja auch erfolg hatte, zumindest in manchen Regionen.
    Und die Droiden wurden wahrscheinlich durch Klone ersetzt, weil diese nicht durch ein Kontrollschiff kontroliert, und davon abhängig sind.
    Ich möchte nur auf den Sieg in TPM hinweisen.

    Aber bei den Schiffen finde ich haben sie sogar Fortschritte gemacht. OK das Design ist nicht so toll, aber der Rest.

    MTFBWYA Skyli
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Re: technischer rückschritt???

    Also zum Thema Design, die Nubian Schiffe sind vergleichbar mit einem Cromblitzenden Chevie, wunderschön, stromlinienförmig, aber ineffizient.

    Ansonsten, die Konsularsschiffe sehen ja wohl nicht unbedingt fortschrittlicher aus als z.B. der Blockadrunner.
     
  15. Guest

    Guest Gast

    re: neues Design

    Ich finde die Naboo Kampfschiffe total lächerlich. Das ist ja so als würde man mit nem niegelnagel neuen Mercedes gegen nen Panzer antreten. Das Design ist total modern. Während die Schiffe Rebellen Allianz total eckig sind.

    Dabei ist mir gerade eingefallen das die X-Wings und B-Wings und das andere Flugzeuchs ja schon älter sein könnte als 20 Jahre. Dann verstehe ich nicht warum sie die noch bauen während Episode IV. Da haben sie Designtechnisch zu viel rausgeholt. Ich finde das einfach lächerlich von Lucas. Das sieht ja wirklich so aus als hätten sie diesen Oldie Fimmel bekommen so wie beim New Beetle und alles vom Design her alt machen müssten.

    cu, Spaceball
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: re: neues Design

    Naja, Kriegsmaschinen sollen ja auch keinen schönheitwettbewerb gewinnen, sie sollen tötlich und praktisch sein.
    Ich glaube bei den Naboo stand im Vordergrund das die schiffe im Hanger nett aussehen *g* fürs Kämpfen waren diese Space-Zäpfchen glaube nicht gedacht.
     
  17. Guest

    Guest Gast

    Re: re: neues Design

    @Spaceball: Du meinst das es X-Wing und B-Wing schon vor Episode IV gab?

    Also zumindest der A-Wing wurde nach der Schlacht von Yavin gebaut und der B-Wing irgendwann danach...

    Aus den Filmen ist der Y-Wing der älteste... dann folgte der X-Wing...


    Die Naboo Fighter finde ich aber sehr gut so wie sie sind...
    wie Thon schon gesagt hat, wie vieles auf Naboo kommt es da mehr auf das Aussehen an...

    Das die Cockpits in der Alten Trilogie schlechter aussehen ist ja klar... aber wenn Lucas das jetzt ähnlich "schlecht" gemacht hätte, dann würden jetzt alle schreien.

    Ich kann mich noch daran erinnern als die ersten Bilder von Ep1 rauskamen und alle nur sagten "Oh Gott wie sehen die Piloten aus?" Weil die so "erster Weltkrieg" Helme/Brillen hatten.

    Mal abgesehen davon das es ein riesiges Universum ist und man dort schon ziemlich lange Raumschiffe hat...
     

Diese Seite empfehlen